Fall Uli Hoeneß Staatsregierung durfte schweigen Uli Hoeneß

Wann ging Hoeneß' Selbstanzeige ein? Was wusste die Regierung über seine Geldanlagen in der Schweiz? Diese Fragen wollte die bayerische Staatsregierung den Grünen nicht beantworten. Der Verfassungsgerichtshof hat ihr nun recht gegeben. Von Mike Szymanski mehr...

Verfassungsgerichtshof zu Hoeneß Urteil Regierung darf im Fall Hoeneß schweigen

Hätte die Staatsregierung im Steuerfall Hoeneß eine Anfrage der Grünen beantworten müssen? Nein, urteilt der Bayerische Verfassungsgerichtshof und findet eine eindeutige Begründung. mehr...

Landgericht München Anklage gegen Hoeneß-Erpresser erhoben

"Ihre Haftzeit wird kein Zuckerschlecken": Im Mai hat ein Mann versucht, den ehemaligen FC Bayern-Boss Uli Hoeneß zu erpressen. Nun hat die Staatsanwaltschaft München Anklage gegen den 50-Jährigen erhoben. mehr...

Einhaltung von Rechtsvorschriften Finanzämter kontrollieren Datenzugriffe durch ihre Beamten nur unvollständig

Nicht nur der Fall Hoeneß zeigt: Die rechtlichen Vorschriften für den Zugriff auf Steuerdaten werden in Bayern nicht eingehalten. Nun gelobt das zuständige Amt Besserung. Von Heribert Prantl mehr...

Uli Hoeneß Prantl über Hoeneß' Steuerakten "Das Steuergeheimnis existiert nicht zur Gaudi"

Mehrere tausend Beamte hatten Einblick in die Steuerakten von Uli Hoeneß - ein fatales Signal an die Bürger. Wenn sie das Gefühl haben, das Steuergeheimnis greift nicht mehr, dann besteht die Gefahr, dass sie ihre Steuererklärung gar nicht mehr abgeben. Deshalb müssen jetzt dringende Fragen geklärt werden. Von Heribert Prantl mehr...

Bayern Munich's former president Hoeness reacts during an extraordinary general meeting of the German Bundesliga first division soccer club in Munich Fall Hoeneß Es war einmal das Steuergeheimnis

Mehr als tausend Beamte hatten Zugang zu den Akten im Fall Hoeneß: Das Steuergeheimnis ist wohl kein Geheimnis mehr. Das ist fatal - der Staat muss mit den Daten seiner Bürger sorgfältiger umgehen. Kommentar von Ulrich Schäfer mehr... Meinung

Bayern Munich's President Hoeness delivers speech during annual meeting of German Bundesliga first division soccer club in Munich Ermittlungen wegen Verrat von Dienstgeheimnissen Tausende Beamte hatten Zugriff auf Hoeneß' Steuerakte

Exklusiv Missstände beim bayerischen Fiskus: Tausende Finanzbeamte hatten nach Erkenntnissen von Staatsanwälten Einblick in die Steuerakte des früheren FC-Bayern-Managers Uli Hoeneß. Auch einer, der die Details an den "Stern" weitergab? Von Klaus Ott mehr...

Josef Bierbichler in "Landauer" Biopic "Landauer" über Bayern-Präsidenten Retter der Roten

Hans Steinbichlers Film über den früheren Vereinspräsidenten des FC Bayern ist Heldenporträt, Fußballfilm und Nachkriegsdokument in einem. Es erinnert daran, dass ohne Kurt Landauer auch Uli Hoeneß' Wirken nicht möglich gewesen wäre. Von Bernhard Blöchl mehr...

JVA Landsberg Uli Hoeneß sitzt ein

81 Tage nach dem Urteil hat der ehemalige Präsident des FC Bayern München seine Gefängnisstrafe wegen Steuerhinterziehung in der JVA Landsberg angetreten. Dies teilten die Anwälte von Uli Hoeneß mit. mehr...

Außerordentliche Mitgliedsversammlung FC Bayern München Ex-Bayern-Präsident vor Haftantritt Hatz auf Hoeneß

Seit Wochen liegen Paparazzi auf der Lauer, um Bilder von Uli Hoeneß' Haftantritt zu bekommen. Eine vergleichbare Hatz hat es in Bayern lange nicht gegeben. Selbst die Justiz macht mit. Von Christian Rost mehr...

Verabschiedung OB Ude Streit um Ex-Bayern-Präsident Seehofer rügt Ude für Kritik an Hoeneß

Er habe "den Hals nicht vollkriegen" können und sei von "blanker Geldgier" getrieben: Mit diesen Worten teilte Münchens Ex-Oberbürgermeister Ude kräftig gegen Uli Hoeneß aus. Jetzt schießt jedoch nicht der Ex-Bayern-Präsident verbal zurück, sondern der bayerische Ministerpräsident. Von Mike Szymanski und Frank Müller mehr...

Uli Hoeneß erhält Goldenen Ehrenring der Stadt München, 2010 Ude vs. Hoeneß Unwürdig und deplatziert

Meinung Neuer Höhepunkt eines alten Kleinkriegs: Christian Ude drischt verbal auf Bayern Münchens früheren Präsidenten Uli Hoeneß ein. Doch das Nachtreten von Münchens Ex-OB ist ohne Maß. Ein Kommentar von Nina Bovensiepen mehr...

Uli Hoeneß Christian Ude 2006 Ude vs. Hoeneß In herzlicher Abneigung verbunden

Hoeneß gegen Ude. Ex-Oberbürgermeister einer nicht unbedeutenden Stadt gegen Ex-Präsident eines nicht unbedeutenden Vereins. FC Bayern München gegen TSV 1860. Polterer vom Tegernsee gegen Feingeist aus Schwabing. CSU gegen SPD. Die Geschichte einer Feindschaft. Von Lisa Sonnabend mehr...

ude hoeneß München Ude rechnet mit Hoeneß ab

Münchens ehemaliger Oberbürgermeister Christian Ude nimmt kein Blatt mehr vor den Mund. Erstmals nach dem Ausscheiden aus seinem Amt spricht der SPD-Mann im "Spiegel" öffentlich über sein jahrelang gestörtes Verhältnis zum ehemaligen Bayern-Boss: "Ich habe Uli Hoeneß nicht ein einziges Mal mit Anstand und Gelassenheit verlieren sehen." mehr...

Adidas AG Chief Executive Officer Herbert Hainer Interview Adidas-Chef Herbert Hainer "Wir versprechen uns sehr viel von der WM"

Exklusiv Adidas plant zur WM die größte Werbekampagne in der Geschichte des Unternehmens - um so den US-Konkurrenten Nike anzugreifen. Im SZ-Interview spricht Konzernchef Herbert Hainer auch über die Zukunft von Uli Hoeneß. mehr...

Bayern Munich's new President Karl Hopfner speaks during an extraordinary general meeting of the German Bundesliga first division soccer club Neuer Bayern-Präsident Karl Hopfner "Ich fühle mich nicht als Platzhalter"

Er ist seit zwei Wochen im Amt, doch noch immer dreht sich alles um seinen Vorgänger: Bayern-Präsident Karl Hopfner sieht die persönlichen Pläne von Uli Hoeneß gelassen. Er selbst will kein Rund-um-die-Uhr-Boss sein. Ehrgeizig ist er trotzdem - und strebt ein weiteres wichtiges Amt im Klub an. Von Claudio Catuogno mehr...

Vierter Verhandlungstag gegen Uli Hoeneß Post für Uli Hoeneß Erpresser auf dem Fahrrad

Er kam mit dem Rad und stürzte bei der Flucht: Die Polizei hat den mutmaßlichen Erpresser von Uli Hoeneß geschnappt. Der Mann hatte gedroht, ihm die Haft zur Hölle zu machen. Der Gefängnisaufenthalt des Ex-Bayern-Präsidenten beschäftigt inzwischen auch das bayerische Kabinett. Von Annette Ramelsberger, Susi Wimmer und Frank Müller mehr...

Bayern Munich's former President Uli Hoeness leaves the stage during an extraordinary general meeting of the German Bundesliga first division soccer club Erpresserschreiben an Hoeneß "Ihre Haftzeit wird kein Zuckerschlecken"

Ein Erpresser hat Uli Hoeneß für seine bevorstehende Haft Schwierigkeiten angedroht. Der Mann wollte laut SZ-Informationen mehr als 200.000 Euro vom Ex-Bayern-Präsidenten. Tatverdächtig ist ein 50-Jähriger, der selbst mehrfach im Gefängnis saß. Von Annette Ramelsberger und Susi Wimmer mehr...

Vierter Verhandlungstag gegen Uli Hoeneß Vor Haftantritt Uli Hoeneß wurde erpresst

Der Drohbrief war mehrere Seiten lang: Kurz vor seinem Haftantritt ist Uli Hoeneß erpresst worden. Der Täter fordert einen sechsstelligen Betrag vom Ex-Bayern-Präsidenten. Doch dessen Familie schaltet die Polizei ein. mehr...

Uli Hoeneß Vor dem Haftantritt Warum Hoeneß nicht nach Landsberg will

Die JVA Landsberg hat einen guten Ruf und eine großzügigere Besuchsregelung als andere bayerische Gefängnisse. Uli Hoeneß hat trotzdem beantragt, seine Haft anderswo antreten zu dürfen. Er sieht seine Privatsphäre verletzt. Von Annette Ramelsberger mehr...

FC Bayern München Meisterschaft Meisterschaft Wie der FC Bayern feiert

Franck Ribéry übernimmt die Rolle als Feierbiest, Arjen Robben gibt den Chorleiter und Pep Guardiola begegnet dem Ex-Präsidenten. Von Ingrid Fuchs mehr...

FC Bayern München Meisterfeier Robben Bierdusche Bilder
Meisterfeier des FC Bayern Bühne frei zum Blödeln

Der deutsche Meister FC Bayern München feiert sich und seine Fans. Auf dem Rathausbalkon macht Pep Guardiola eine Liebeserklärung, Arjen Robben bekommt den lautesten Applaus - und hinter den Kulissen fallen historische Sätze. Von Ingrid Fuchs und Christian Krügel mehr...

Außerordentliche Mitgliedsversammlung FC Bayern München Abschied vom FC Bayern Uli Hoeneß taugt nicht für die Opferrolle

Meinung Aus dem Gefängnis heraus lässt sich der Weltverein Bayern München nicht regieren. Die Folgen von Hoeneß' Abschiedsrede und Guardiolas Transferwünschen werden nun Vorstandsboss Rummenigge und Sportchef Sammer moderieren müssen - Hoeneß will in der Haft über sich selbst nachdenken. Ein Kommentar von Klaus Hoeltzenbein mehr...

Uli Hoeneß, ehemals Präsident des FC Bayern München Reaktionen auf Hoeneß-Rede "Hoeneß spricht das Gericht frei"

Mit einer emotionalen Rede auf der Mitgliederversammlung des FC Bayern schart Uli Hoeneß seine Anhänger um sich. Doch im Internet ergießt sich eine Welle aus Kritik und Spott über den verurteilten Steuerhinterzieher. Ausgewählte Reaktionen. mehr...