King Juan Carlos Früherer spanischer König Juan Carlos Notfalls nach Straßburg

Neue Beweise, eine weitere DNA-Analyse: Zwei angebliche uneheliche Kinder des früheren spanischen Königs wollen vor Gericht die Anerkennung der Vaterschaft durchsetzen - und drohen mit drastischen Schritten. Dabei kann höchstens einer von beiden überhaupt mit Juan Carlos verwandt sein. Von Thomas Urban mehr... Report

Nato-Gipfel in Straßburg und Kehl Nato-Gipfel in Straßburg und Kehl Hotel in Straßburg in Flammen

Die Proteste gegen den Nato-Gipfel eskalieren: Militante Demonstranten setzen in Straßburg ein Hotel und mehrere andere Gebäude in Brand. In Kehl demonstrieren derweil Tausende friedlich gegen die Politik der Allianz. mehr...

EU Fraktion der Feinde

Die Rechstradikalen im Parlament rücken zusammen. Von Daniel Brössler mehr...

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte Webseitenbetreiber müssen für Nutzer-Beleidigungen Schadenersatz zahlen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte bleibt im Urteil zu einem estnischen Nachrichtenportal hart: Weil ein Fährunternehmen dort in den Foren beleidigt worden war, müssen die Betreiber haften. mehr...

Schau Afrikanische Wurzeln

Ebersberg plant Ausstellung zum Leben des Dichters Kurt Heuser mehr...

TTIP Freihandel Freihandel Mein TTIP, dein TTIP

Das Europaparlament wollte eigentlich ein starkes Signal zum Freihandelsabkommen mit den USA senden. Doch daraus wurde nichts - denn die Abgeordneten streiten heftig. Von Alexander Mühlauer mehr...

Schauspieler in Frankreich Theater ohne Hautfarbe

Frankreich debattiert intensiv, wie es Bühnenrollen "farbenblind" besetzen soll. An Talenten besteht kein Mangel, die Besetzungspolitik der Theater spiegelt das allerdings immer noch nicht wider. Von JOSEPH HANIMANN mehr...

- Frankreich Leben und sterben lassen

Gerichtshof für Menschenrechte: Wachkoma-Patient soll nicht länger künstlich ernährt werden. Von Wolfgang Janisch mehr...

Lehel Lehel Lehel Die Lust, an der Isar zu sein

Eine Ausstellung am Kulturstrand zeigt, wie die Menschen den Fluss im Lauf der Zeit verändert haben. Von Renate Winkler-Schlang mehr...

Communications director De Gregorio quits FIFA Korruption beim Fußball-Weltverband EU fordert Blatters sofortigen Rücktritt

Die Fifa rutscht immer tiefer in den Sumpf - jetzt richtet sich das EU-Parlament mit deutlichen Worten an Sepp Blatter. Doch der Schweizer kontert prompt. Ein wichtiger Fifa-Mann tritt derweil zurück. mehr...

Communications director De Gregorio quits FIFA Korruption beim Fußball-Weltverband Blatter schließt sofortigen Rücktritt aus

Dass Sepp Blatter als Fifa-Boss abtritt ist beschlossene Sache, die Frage ist: Wann hört er auf? Auf Forderungen der EU nach einer sofortigen Demission reagiert der Schweizer "irritiert". Ein wichtiger Fifa-Mann tritt derweil zurück. mehr...

SZ-Werkstatt Obiter dictum

Wolfgang Janisch arbeitet seit 2010 als SZ-Korrespondent in Karlsruhe. Der promovierte Jurist, der schon 20 Jahre lang über Rechtsthemen berichtet, sieht seine Aufgabe in erster Linie darin, Juristendeutsch allen verständlich zu machen. Von WOLFGANG JANISCH mehr...

Ungarn Sie treiben Viktor Orbán vor sich her

Obwohl Ungarns Regierungschef immer öfter radikale Töne anschlägt, wächst die Konkurrenz von der Jobbik-Partei zu seiner Rechten ungebremst. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Frauke Petry Frauke Petry und der Machtkampf in der AfD Schmerzfrei sein

Bernd Lucke will diese Frau erledigen - diese Frau will Bernd Lucke erledigen. Unterwegs im Chaos, mit Frauke Petry von der AfD. Ihre Gegner beschreiben sie als brutale Intrigantin. Von Jens Schneider mehr... Die Seite Drei

Menschenrechtsgerichtshof Darf Vincent Lambert sterben?

Seit 2008 liegt ein Franzose im Koma. Jetzt befasst sich der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte mit ihm - weil die Familie uneins ist. Von Wolfgang Janisch mehr...

Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte Komapatient soll sterben

Der Franzose Vincent Lambert liegt im Wachkoma. Seine Ärzte wollen ihn sterben lassen. Seine Eltern sind vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gezogen, um das zu verhindern. Vergeblich. mehr...

EU-Parlament Sitz des EU-Parlaments Streit um Straßburg

Fast 800 Abgeordnete reisen zwölfmal im Jahr für ein paar Tage von Brüssel nach Straßburg. Das ist nicht mehr zeitgemäß und kostet zuviel Geld, finden viele EU-Abgeordnete. Sie fordern eine Änderung der EU-Verträge und wollen künftig selbst entscheiden, wo getagt wird. mehr...

AfD Campaigns In European Parliamentary Elections Wahlerfolg der AfD Mit scharfer EU-Kritik nach Straßburg

Bernd Lucke feiert seine AfD als "neue Volkspartei": Bei der Europawahl holt die Alternative für Deutschland mehr als sechs Prozent. Erstmals schickt Deutschland damit EU-Skeptiker nach Straßburg. Warum die Partei so viele Stimmen gewann und weshalb es nichts bringt, sie zu verteufeln - fünf Lehren aus dem Wahlerfolg. Von Kathrin Haimerl mehr...

TTIP Hitzige TTIP-Debatte nach verschobener Abstimmung

Am Dienstag hatte EU-Parlamentspräsident Schulz ein für Mittwoch geplantes Votum verschoben. Nach einem heftigen Wortwechsel wurde am Mittwoch auch die Debatte über die Resolution vertagt. mehr...

- Entscheidung in Straßburg Menschenrechtsgericht legt Timoschenko-Klage zu den Akten

Sie klagte gegen ihre Verurteilung wegen Amtsmissbrauchs - jetzt streichen die Straßburger Richter die Beschwerde Julia Timoschenkos von ihrer Liste: Die frühere ukrainische Ministerpräsidentin habe sich mit Kiew geeinigt, heißt es in der Entscheidung. mehr...

Gerichtsurteil EU-Parlament muss weiter zwischen Straßburg und Brüssel pendeln

Der Europäische Gerichtshof hat ein Urteil über die Arbeitsbedingungen der EU-Parlamentarier gesprochen: Das Parlament muss für seine zwölf Plenartagungen weiter wie bisher zwischen Straßburg und Brüssel pendeln. mehr... Politicker

Entscheidung in Kiew und Straßburg Ukraine und EU billigen Assoziierungsabkommen

Annäherung zwischen Ukraine und EU: Die Parlamente in Kiew und Straßburg stimmen fast zeitgleich dem Assoziierungsabkommen zu. Das darin enthaltene Freihandelsabkommen soll wegen des russischen Widerstands aber erst von 2016 an gelten. mehr...