3D-Alzheimermodell Demenz in Schälchen

Erstmals haben Forscher ein Alzheimermodell aus menschlichen Zellen entwickelt. Es soll die Suche nach dringend notwendigen Medikamenten beschleunigen - Forscher setzen deshalb große Hoffnungen in den künstlichen Zellhaufen. Von Kathrin Zinkant mehr...

Nobelpreis Nobelpreisträger Moser in Bayern Nobelpreisträger Moser in Bayern Auszeichnung für Entdeckung der "Wo?"-Zellen im Hirn

Jeans, Turnschuhe, grauer Pulli, bunte Tasche - Edvard Moser kommt lässig daher. Bei seinem Besuch in Bayern kann er sein Glück kaum fassen: Er ist jetzt Nobelpreisträger. mehr...

Nobelpreis Nobelpreis für Medizin Nobelpreis für Medizin An den Nöten der Patienten vorbei

Drei ehrenwerte Mediziner bekommen den Nobelpreis. Doch wem helfen die Ergebnisse ihrer Forschung? Der praktische Nutzen ist allenfalls bescheiden. Von Werner Bartens mehr... Kommentar

Nobelpreis Nobelpreisträger Edvard Moser im Interview Video
Nobelpreisträger Edvard Moser im Interview "Ich habe keine Ahnung, was jetzt passiert"

Am Münchner Flughafen wurde er vom Nobelpreis überrascht: Edvard Moser erklärt, wie "Rasterzellen" im Gehirn uns helfen, nach Hause zu finden, was Gehirne mit Computern gemeinsam haben - und wie orientierungslos man wird, wenn man von der Ehrung erfährt. Von Christoph Behrens mehr... Interview

Ihre SZ Ihr Forum Nahtoderfahrungen: Was glauben Sie, kommt auf uns zu?

Immer wieder berichten Menschen, die wiederbelebt wurden, von erstaunlichen Erfahrungen nachdem das Gehirn eigentlich den Dienst quittiert hat. Amerikanische Forscher sehen hier ein Indiz für ein aktives Bewusstsein selbst Minuten nach dem Hirntod. Kann dies ein Hinweis auf die Existenz einer vom Körper unabhängigen Seele sein, oder spielen Neuronen dem Gehirn einen letzten Streich vor dem endgültigen Ableben? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Geburt nach Gebärmutter-Transplantation Medizinischer Durchbruch Baby nach Gebärmutter-Transplantation geboren

"Niemand konnte es glauben": Erstmals hat eine Frau mit einer transplantierten Gebärmutter ein gesundes Baby zur Welt gebracht. Und das obwohl die Spenderin die Wechseljahre bereits hinter sich hat. mehr...

Ebolavirus Ebola-Epidemie Forscher analysieren Erbgut der Ebolaviren

Die Viren in Afrika tragen eine Art Stammbaum in sich: ihr Erbgut. Forscher haben jetzt 99 verschiedene Proben untersucht und können so die Wege und Veränderungen des Erregers nachzeichnen. Von Kathrin Zinkant mehr...

Physik Heiße Erwartungen an kühle Wunderstoffe

Physiker, Ingenieure und Mediziner schwärmen von kalten Plasmen: Mit diesen Stoffen lassen sich Raketen antreiben und resistente Keime abtöten. Von Reinhard Breuer mehr...

Mögliche Therapie für Demenzkranke Junges Blut gegen das Altern

Ewige Jugend - Wissenschaftler sind auf der Suche nach einem Mittel gegen körperlichen und geistigen Verfall einen Schritt weiter gekommen. Bei Mäusen konnten sie den regenerierenden Effekt von jungem Blut bereits nachweisen. Die Erkenntnisse könnten Alzheimer-Patienten helfen. mehr...

Sehhilfe mit Tönen Echolot für Blinde

Eine neue Sehhilfe für Blinde soll Kamerabilder in Töne verwandeln - sehbehinderte Menschen könnten so ihre Umwelt wie eine Klanglandschaft "sehen". Die Forscher sind fasziniert, wie das Gehirn der Probanden die akustischen Informationen verarbeitet. Von Christian Weber mehr...

Schutz bei Malaria - Forscher stoßen auf Genvarianten Infektionskrankheit Mit Geld gegen Malaria

Immer mehr Geld pumpen Organisationen in den Kampf gegen Malaria. Doch bringen die Maßnahmen auch etwas gegen die Infektionskrankheit? Von Katrin Blawat mehr...

Pharmalobby Unmoralische Angebote auf dem Campus

Geschenke, Events oder gesponserte Vorlesungen: Pharmafirmen umgarnen den medizinischen Nachwuchs. Die Unis schauen zu. Von Christina Berndt mehr...

Neandertaler Evolution Neandertaler-DNA erhöht Risiko für Krankheiten

Sex mit dem Neandertaler hat dem modernen Menschen zwar seine genetische Vielfalt beschert. Aber auch ein paar medizinische Probleme. Von Hubert Filser mehr...

Homöopathischer Notdienst in München, 2007 Homöopathie Auf der Suche nach dem Nichts

Skeptiker fordern, die Homöopathie nicht weiterhin nach den Regeln der evidenzbasierten Medizin zu untersuchen. Die Forderung klingt sinnvoll - schließlich widersprechen die Annahmen der Homöopathen den Naturgesetzen. Doch es ist noch zu früh. Von Christian Weber mehr...

Beschneidung Unzureichende Betäubung, mangelhafte Information

Ein Jahr ist das Beschneidungsgesetz alt. Doch die Debatte um die rituelle Entfernung der Vorhaut bei Jungen geht weiter. So gibt es ernsthafte Zweifel daran, dass die Betäubung bei Neugeborenen überhaupt funktioniert. Und wer sich etwa am Jüdischen Krankenhaus in Berlin über den Eingriff informiert, bekommt erst mal einen falschen Eindruck. Von Birgitta vom Lehn mehr...

Zecken Die Tricks der Zecke Die Tricks der Zecke Wie der Holzbock sticht

Wissenschaftler aus Deutschland und den USA haben in Nahaufnahme verfolgt, wie Zecken den Mundapparat in die Haut ihres Wirts bohren und verankern. Die kleinen Parasiten setzen ihre Kieferklauen dabei ein wie Brustschwimmer die Arme. mehr...

Undated handout of Dr. Thomas Sudhof of Germany in Stanford Nobelpreisträger Thomas Südhof Energie im Übermaß

Mit Thomas Südhof hat erneut ein Deutscher, der nicht in Deutschland forscht, den Nobelpreis gewonnen. Die Max-Planck-Gesellschaft konnte oder wollte den Wissenschaflter nicht dauerhaft in ihren Reihen halten. Dass er in die USA ging, hat er nie bereut. Von Christina Berndt mehr...

Nobelpreisträger Thomas Südhof Medizin-Nobelpreis für Deutschen und zwei Amerikaner Den Spediteuren des Körpers auf der Spur

Der Körper hat ein ausgefeiltes Transportsystem. Wie Hormone, Neurotransmitter und Proteine verpackt, verschickt und wieder ausgepackt werden, haben die diesjährigen Medizin-Nobelpreisträger erforscht. Der Deutsche Thomas C. Südhof sowie die US-Amerikaner James E. Rothman und Randy W. Schekman teilen sich die Auszeichnung. mehr...