Medizin Risiken außer der Reihe

Blutdrucksenker für die Wehenhemmung, ein Schlafmittel für Erwachsene zur Beruhigung von Kindern: Werden Medikamente nicht gemäß ihrer medizinischen Bestimmung verordnet, steigen die Risiken stark. Von Werner Bartens mehr...

Neurologie in Tübingen Eins mit Stern

Der Wissenschaftsrat lobt das Tübinger Zentrum für Neurologie. Die Qualität von Forschung und Klinik seien "einmalig in Deutschland". Von Patrick Illinger mehr...

Nobelpreis Nobelpreis für Malaria-Forschung Nobelpreis für Malaria-Forschung Chinas Genugtuung

Der Nobelpreis für Tu Youyou ist für China ein Triumph. Er belohnt das Bestreben des Landes, die traditionelle chinesische Medizin in die moderne Biochemie zu überführen. Von Paul Unschuld mehr...

Ernte von Wermutkraut in China Nobelpreis für Medizin Lebensretter für Millionen

Beinahe so wichtig wie Antibiotika: Die drei Medizin-Nobelpreisträger entwickelten Medikamente gegen Parasitenkrankheiten und Malaria. Beifußgewächse spielten eine entscheidende Rolle. Von Hanno Charisius und Tina Baier mehr... Analyse

Nobelpreise Stockholm Stockholm Medizin-Nobelpreis für neue Therapien gegen Parasiteninfektionen und Malaria

Dank ihrer Arbeit lassen sich Krankheiten besser bekämpfen: William C. Campbell, Satoshi Omura und Youyou Tu erhalten den Nobelpreis für Medizin - der Löwenanteil geht an die Frau. mehr...

Medizinische Promotion Doktor im Sinne der Patienten

Die Doktorarbeit in der Medizin ist zum Ritual erstarrt und oftmals ohne wissenschaftlichen Wert. Höchste Zeit, mit dieser Folklore zu brechen und Karrierewege neu zu strukturieren. Von Werner Bartens mehr...

150919_szw_6 Top3 Zahl der Ärzte pro 10 000 Einwohner

Die beste medizinische Versorgung gibt es natürlich in Europa, denkt man. Doch selbst Deutschland liegt eher im Mittelfeld, hinter Katar und Kuba. mehr...

Young couple kissing in a canoe on a lake hiding behind straw hat model released Symbolfoto property Ig-Nobelpreise Das Gesetz des Knutschens

Küssen beruhigt die Haut, Eier kann man wieder weich kochen und Temposchwellen helfen bei der Diagnose von Blinddarmentzündungen: In Harvard wurden ganz besondere Nobelpreise verliehen. Von Jan Hellmut Schwenkenbecher mehr...

Tropenkrankheiten Weniger Malaria

Es ist eine Erfolgsgeschichte mit sechs Millionen geretteten Leben: Seit dem Jahr 2000 ist die Zahl der Menschen, die am Wechselfieber sterben, um ganze 60 Prozent gesunken. Das kommt besonders den Kindern in Afrika zugute. Von Christoph Behrens mehr...

Medizin Kleine Innereien

In den Labors der Stammzellforscher wachsen mittlerweile menschliche Organe im Miniaturformat nach. Solche Organoide könnten eines Tages sogar Därme heilen und Lebern regenerieren. Von Kathrin Zinkant mehr...

schoenheit Ästhetik Gesetz der Schönheit

Folgt die menschliche Liebe zu Musik, Lyrik oder Literatur einem Naturgesetz? In Frankfurt wollen Forscher das nun herausfinden. Mit empirischen Mitteln. Von Michael Stallknecht mehr...

Tim Shaw "Ice Bucket Challenge" Ein Lob dem Eiskübel

Die "Ice Bucket Challenge" brachte über 100 Millionen US-Dollar für die Erforschung einer seltenen Krankheit zusammen. Nun präsentieren Forscher vielversprechende Ergebnisse. Von Christoph Behrens mehr...

Hiroshima 70 Jahre Hiroshima und Nagasaki 70 Jahre Hiroshima und Nagasaki "Die Überlebenden waren eine geächtete Kaste"

Wer die Atombomben von Hiroshima und Nagasaki überlebte, hatte in Japan wenig Mitgefühl zu erwarten. Nuklearmediziner Christoph Reiners über die medizinischen Folgen der Bomben, und die Diskriminierung der Strahlenopfer. Von Christoph Behrens mehr... Interview

Patienten in der "Eisernen Lunge", 1953 Medizin Der bittere Kampf

Ein Leben in der Eisernen Lunge, deformierte Beine: Erst die Polio-Impfung nahm der Kinderlähmung ihren Schrecken. Von Kathrin Zinkant mehr...

Gefahren für die Gesundheit Klimawandel bedroht medizinischen Fortschritt

Übersteigen die Schäden durch den Klimawandel den medizinischen Fortschritt? Experten warnen, die Entwicklungen der vergangenen 50 Jahre stünden auf dem Spiel. Von Christopher Schrader mehr...

Forscherteam lässt künstliche Rattenpfote wachsen Wissenschaft Forscher erzeugen künstliche Rattenpfote

Funktionsfähig und fast so stark wie eine natürliche Pfote: Wissenschaftler in den USA haben eine Rattenpfote in einem Nährmedium wachsen lassen. mehr...

Medizin Bundesärztekammer verschärft Regeln zur Feststellung von Hirntod

Exklusiv Die Standards zur Diagnose von Hirntod werden erhöht. Nicht ausreichend, sagen Kritiker. Denn beteiligte Ärzte müssen auch weiterhin keine spezielle Zusatzqualifikationen nachweisen. Von Christina Berndt mehr...

Medizin Krebshilfe

Handystrahlung fördert die Tumorbildung bei Mäusen - das sagt ausgerechnet ein Forscher, der den Mobilfunk bisher für harmlos erklärte. Von Christopher Schrader mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wie möchten Sie sterben?

Durch die Fortschritte in der Medizin können Menschen heute manchmal mitbestimmen, wie sie sterben. Doch will man das eigentlich? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Robert Koch Institute Inaugurates News Labs Neues Hochsicherheitslabor Killerviren im Wedding

Das Robert-Koch-Institut eröffnet mitten in Berlin ein Virenlabor der höchsten Sicherheitsstufe. Die Behörde will künftig eine größere Rolle in der globalen Seuchenbekämpfung spielen - und an Erregern wie dem Ebola-Virus forschen. Von Kathrin Zinkant mehr...

Jahresrückblick 2014 - Ebola-Ausbruch in Westafrika Ethnologen im Hilfseinsatz Böser Zauber Ebola

Tradition kontra Medizin: In den Ebola-Gebieten Westafrikas werden Beerdigungsrituale zur Bedrohung für die Lebenden. Ethnologen versuchen zu vermitteln - und erklären die Krankheit zur dunklen Magie. Von Kai Kupferschmidt mehr...

Interessenkonflikte Forschung unter Verdacht

Von der Industrie gesponsorte Studien gelten oft als wertlos. Pauschalurteile helfen aber nicht weiter. Um gute von schlechter Forschung zu unterscheiden, reicht der Blick auf die Finanzquellen jedenfalls nicht aus. Kommentar von Hanno Charisius mehr... Kommentar

3D-Alzheimermodell Demenz in Schälchen

Erstmals haben Forscher ein Alzheimermodell aus menschlichen Zellen entwickelt. Es soll die Suche nach dringend notwendigen Medikamenten beschleunigen - Forscher setzen deshalb große Hoffnungen in den künstlichen Zellhaufen. Von Kathrin Zinkant mehr...

Nobelpreis Nobelpreis für Medizin Nobelpreis für Medizin An den Nöten der Patienten vorbei

Drei ehrenwerte Mediziner bekommen den Nobelpreis. Doch wem helfen die Ergebnisse ihrer Forschung? Der praktische Nutzen ist allenfalls bescheiden. Von Werner Bartens mehr... Kommentar

Nobelpreis Nobelpreisträger Edvard Moser im Interview Video
Nobelpreisträger Edvard Moser im Interview "Ich habe keine Ahnung, was jetzt passiert"

Am Münchner Flughafen wurde er vom Nobelpreis überrascht: Edvard Moser erklärt, wie "Rasterzellen" im Gehirn uns helfen, nach Hause zu finden, was Gehirne mit Computern gemeinsam haben - und wie orientierungslos man wird, wenn man von der Ehrung erfährt. Von Christoph Behrens mehr... Interview