Kunst Überleben in der Provinz

Eine Gruppe von Künstlern hat in Sachsen-Anhalt eine Akademie gegründet. Aber wie funktioniert überhaupt künstlerisches Überleben dort? Nancy Jahns über das kreative Arbeiten in der Provinz und was sie tut, um Austausch zu schaffen. interview Von Catrin Lorch mehr...

Suicide Girls, Aktion gegen Richard-Prince-Kunst US-Künstler Richard Prince Instagram-Bilder für 90 000 Dollar

Für seine Serie "New Portraits" bediente sich Richard Prince auf Instagram. Ist es in Ordnung, dass der Künstler für fremde Fotos Unsummen aufruft? Von Catrin Lorch mehr...

Street Art Street Art Street Art Sie kam, sie sah, sie klebte

Die deutsche Straßenkünstlerin "Barbara" wird überall dort aktiv, wo sie strenge Schilder oder dumme Schmierereien findet. Die Ergebnisse ihrer Streifzüge sind verboten schön. Von Moritz Lehmann mehr... Portrait

Ausstellung Geprägte Freiheit

Warum guckt sich Finanzminister Schäuble alte Münzen an? Geld war im Mittelalter stabiler als heute, die soziale Lage aber nicht. Ein Einblick in das Dresdner Münzkabinett in seinen neuen Räumen im Residenzschloss. Von Stephan Speicher mehr...

A police handout shows two recovered bronze sculptures made for Adolf Hitler's imposing Reich Chancellery that have been missing for years and are now stored in a police compound in the western German town of Bad Bergzabern Kunstobjekte aus dem Dritten Reich Hitlers Pferde ausstellen - nicht verstecken

Wohin mit der Täterkunst? Museen müssen die wiederentdeckten Objekte aus dem Dritten Reich jetzt zeigen und klug einordnen, um sie zu entzaubern. Von Kia Vahland mehr... Kommentar

Ausstellung Ferne Moderne

Augenblicke vor der Katastrophe: Die Alte Nationalgalerie Berlin konfrontiert Impressionisten und Expressionisten. Die Schau "ImEx" zeigt, wie sehr der Stadt ein Museum für diese Werke fehlt. Von Jens Bisky mehr...

56. Biennale ARTE Venezia Kunst Die Allegorie des Aufschreis

Kritik und Betroffenheit funktionieren selten, wenn sie im Rahmen einer Kunstausstellung inszeniert werden. Dann verheddert man sich hoffnungslos in Widersprüche. Von Thomas Steinfeld mehr...

Adolf Hitler, Albert Speer und Josef Thorak in München, 1936 Fund von NS-Kunstwerken Von Hitler verehrt - heute Hehlerware

Riesige Bronzepferde, Frauenskulpturen, ein Relief für die geplante Welthauptstadt Germania: Welche Werke aus der NS-Zeit jetzt bei einer Razzia sichergestellt wurden - und warum Nazi-Kunst nicht per se verboten ist. mehr...

Ausstellung Ausstellung Ausstellung Fade arische Vierlinge

Die Münchner Pinakothek der Moderne wagt ein Experiment. Sie konfrontiert Werke von Nazi-Malern mit "Entarteter Kunst". Die Moderne trägt einen triumphalen Sieg davon. Von Gottfried Knapp mehr...

Fotografie Wie man einen Palast davonträgt

Ein spektakulärer Fund: Die Daguerreotypien des britischen Kunsthistorikers John Ruskin lassen das historische Venedig in neuem Licht erscheinen - und verändern die Fotogeschichte. Von Thomas Steinfeld mehr...

Ausstellung Heimkehr nach München

Die Städtische Galerie im Lenbachhaus präsentiert erstmals das, was in der Region geschaffen wurde. Von Gottfried Knapp mehr...

2 Reality Kunst in neuem Kontext Madonna in der U-Bahn

Wenn Menschen aus Gemälden von Hayez, Caravaggio oder Bouguereau sich plötzlich im Alltag von Kiew wiederfinden: die Arbeiten des Designers Alexei Kondakow. mehr... Phänomeme-Blog

SZ-Magazin Sagen Sie jetzt nichts, Okwui Enwezor Welches Gefühl kann man sich von Kunst erhoffen?

Museumsdirektor Okwui Enwezor im Interview ohne Worte über seinen Blick auf Kunst, Begegnungen mit Rassismus und darüber, wie ihn München verändert hat. mehr... SZ-Magazin

Jesse England e-book backup Kunst und Urheberrecht Mann kopiert Ebook von "1984" und macht ein Buch daraus

Der Künstler Jesse England kopierte jede der 416 Seiten eines Ebook von George Orwells "1984" und stellte daraus ein gebundenes Buch her. Er will darauf aufmerksam machen, dass eine zentrale Kontrolle von Wissen gefährlich sein kann. mehr... Phänomeme-Blog

Picasso sells for $179.3 mln world auction record Rekordpreis für Picasso-Gemälde Warum Superreiche Unsummen für Kunst zahlen

Knapp 180 Millionen Dollar für ein Picasso-Gemälde - haben die Milliardäre völlig den Verstand verloren? Nein, denn Kunst verschafft Prestige. Und Kunst ist ein diskreter Parkplatz für Geld. Von Jörg Häntzschel mehr... Analyse

Venice Biennale 2015 - Swiss pavillion 56. Biennale in Venedig Dramen in der Bilderhöhle

Suppe in der Farbe westlich-heller Haut, knallbunte Trümmer und "Notfallkino" direkt aus Syrien: In Venedig eröffnet mit der Biennale eine der wichtigsten Kunstausstellungen der Welt. Sie ist sehr politisch. Von Catrin Lorch und Kia Vahland mehr... Ausstellungskritik

Kunsthandel Goldrausch

Online-Auktionen boomen, heißt es. Tatsächlich verdient außer Kitsch-Virtuosen kaum jemand - und was mehr als 100000 Dollar kostet, wollen die Käufer vorher sehen. Von Ulrich Clewing mehr...

Kunst Kunst statt Werbung Kunst statt Werbung Eine Galerie, so groß wie Teheran

Dalí und Magritte über Nacht: In Teheran wurden 1500 Werbeflächen überraschend zu einer Open-Air-Galerie. War es eine Kunst-Guerrilla? Konsumkritiker? Oder Gegner von Anti-US-Propaganda? Von Anja Perkuhn mehr...

kritzelkunst Fotoserie zu Kritzeleien Kaputt-Kunst

Die Designerin Lydia Cambron mag Vandalismus. Deshalb hat sie angefangen, beschmierte Plakate aus der New Yorker U-Bahn nachzustellen. Die dabei entstandene Kunst sieht überraschend vollständig aus. Von Nadja Schlüter mehr... jetzt.de

Video Ausstellung vom Meisterfälscher Beltracchi

Mit größtem Geschick fälschte Wolfgang Beltracchi berühmte Maler. Das machte ihn berühmt. Für seine Werke blättern Kunstliebhaber nun fünfstellige Beträge hin. Erstmals zeigt er seine Werke in Deutschland unter seinem Namen (ab 08.05.). mehr...

Der frühere Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi Maler Wolfgang Beltracchi 60 000 Euro für ein echtes Bild vom Großfälscher

Vier Jahre saß Wolfgang Beltracchi im Gefängnis. Nun lud der einstige Kunstfälscher zur ersten eigenen Vernissage. Fazit eines prominenten Gastes: "Er kopiert ja noch immer." Von Philipp Crone mehr... Report

Verfahren gegen Jonathan Meese Hitlergruß gilt als Werk der Kunst

Ist ein Hitlergruß, der während einer Performance gezeigt wird, als Kunst zu rechtfertigen? Allerdings, findet das Münchner Landgericht - und stellt ein Strafverfahren gegen den Künstler Jonathan Meese ein. mehr...

Kunst Meister der Apokalypse

Aids, Crack und Hip-Hop: Eine grandiose Münchner Ausstellung rehabilitiert Keith Haring als politischen Künstler. Ein Bilderrausch. Von Andrian Kreye mehr...

Expo in Mailand Expo-Pavillons in Mailand Vom Absurden, Schönen und Bösen

Welche Nation führt das Expo-Motto Nachhaltigkeit ad absurdum? Wer nahm den Mund zu voll? Und warum floppt auch der deutsche Bau? Ausgewählte Pavillons in der Kurzkritik. Von Laura Weißmüller, Mailand mehr... Ausstellungskritik

Kunst Durchleuchtet

Die Ausstellung "Serving Compressed Energy with Vacuum" im Münchner Kunstverein erstellt eine Art Röntgenbild der Arbeit von Anne-Mie van Kerckhoven Von Evelyn Vogel mehr...