Ausstellung Homotherium latidens

Sie waren Rudeljäger, vorzügliche Läufer und hatten Zähne wie ein Steakmesser: Im Paläon in Schöningen lässt sich viel über Säbelzahntiger erfahren. Von Harald Eggebrecht mehr...

Queer British Art 1861-1967, Ausstellung Tate Britain, 5. April - 1. October 2017 Bilder
Kunst Ein Museum, wie es in Deutschland fehlt

Das englische Wort "queer" existiert im Deutschen nicht. Und auch kein Museum, das dieses Wort selbstverständlich nutzt. Eine sensationelle Londoner Ausstellung zeigt, wie schade das ist. Von Jan Kedves mehr...

Sony World Photography Awards Sony World Photography Award Die Sehnsucht der Anderen

Unter diesen Titel stellt Sandra Hoyn ihre Fotoserie aus einem Bordell in Bangladesh. Eine von vielen Gewinnern des "Sony World Photography Awards" zwischen Politik und Alltagsgeschichten. mehr...

Kunst Es lebe die Verführbarkeit

Eine Ausstellung im Düsseldorfer Museum Kunstpalast zeigt Lucas Cranachs Liebesgemälde in Serie und konfrontiert sie mit Werken der Moderne. Von Michael Kohler mehr...

Kunst Von eitlen Bildhauern

Aufregender als jede Ausstellung: Die neue Einrichtung des Kölner Kolumba-Museums mit dem Titel "Über das Individuum" bringt gotische Kirchenplastik und Videokunst zusammen. Von Gottfried Knapp mehr...

Documenta Athen Kunst Documenta Ethnische Reinheit als Ausstellungskonzept?

Mit Künstlern der Sámi und anderer indigener Völker will die Documenta in Athen Vielfalt stärken. Doch stattdessen ist, womöglich nicht einmal gewollt, der Traum nach Homogenität zurück. Von Kia Vahland mehr...

Documenta Künstlerprotokolle Künstlerprotokolle Wie politisch ist die Documenta in Athen?

Auf der 14. Weltkunstschau sind indigoblaue Lämmer und Oliven für Kanzlerin Merkel zu sehen. Vier Künstler erzählen, warum. Protokolle von Catrin Lorch und Kia Vahland mehr...

Kunst Tränen, die wie Wachs erstarren

Der niederländische Maler Albrecht Bouts und seine hyperrealistischen Darstellungen des leidenden Christus. Von Willi Winkler mehr...

Ausstellung Im Dschungel der Geschichte

Die Arbeiten von Marcel Odenbach beschäftigen sich mit der Verdrängung, Aufarbeitung oder Instrumentalisierung von Vergangenheit. Die Kunsthalle Wien widmet ihm eine Schau. Von Julia Niemann mehr...

Pressematerial zur Documenta 14 in Athen Kunst in Athen Was auf der 14.Documenta zu sehen ist

Von indigofarbenen Lämmern bis zu steinigen Tagebüchern - eine Auswahl der Kunstwerke in Athen. mehr...

Documenta 14 Exhibition in Athens Bilder
Kunst in Athen Die Documenta - durch und durch politisch

Migration, Flucht, Vertreibung: Die 14. Weltkunstschau, die heute in Athen eröffnet, thematisiert die große Bewegung der Gegenwart. Von Catrin Lorch mehr...

Fotografie Ohne Halt und Auskommen

Eine Ausstellung in Rovigo zeigt, wie Pietro Donzelli mit seinen Fotografien die Po-Ebene als Schicksalslandschaft einer frühen Moderne entdeckte, als ein Land ohne Schatten. Von Thomas Steinfeld mehr...

A destroyed artifact is seen at a museum, where Islamic State militants filmed themselves destroying priceless statues and sculptures in 2015, during a battle against the militants in Mosul Zerstörte Kulturstätten im Irak Schutt und Asche, wo einmal assyrische Schutzgötter thronten

Der IS verwüstete antike Stätten alter Hochkulturen in Mossul und Nimrud. Auf befreitem Gebiet werden nun die zertrümmerten Zeugnisse sichtbar. Ein Besuch. Reportage von Paul-Anton Krüger mehr...

Kunst Akten wie Akte

Alles im Sinne der Transparenz: Bernhard Maaz gibt Dokumente der Gemäldesammlung an Staatsarchive. Eine neue Webseite zeigt alle Werke der Pinakotheken Von Susanne Hermanski mehr...

Kunst Heitere Nutzlosigkeit

Marcel Broodthaers hat viel von dem vorweggenommen, was in den folgenden Jahren als Avantgarde bewundert wurde. Von Gottfried Knapp mehr...

Kunst Das Gesicht ist nur ein Schauplatz

Was wäre noch alles passiert, wäre diese Künstlerin alt geworden? Eine Hamburger Ausstellung zeigt die radikale Modernität der Malerei von Paula Modersohn-Becker. Von Gottfried Knapp mehr...

Christo Christo im Interview "Unsere Kunst ist reine Politik"

Christo verhüllte einst den Reichstag und ließ zuletzt Menschen über einen See in Italien laufen. Jetzt hat der Künstler trotz 20-jähriger Vorbereitung sein nächstes großes Projekt in Colorado abgesagt. Ein Gespräch über seine Arbeit - und die Freiheit der Kunst. Interview von Willi Winkler mehr...

Ausstellung In den Zug nur mit Sicherheitsanzug!

"Technische Paradiese" als Traum und Albtraum: Eine Schau in Hannover zeigt "Die Zukunft in Karikaturen aus dem 19. Jahrhundert". Von Christoph Haas mehr...

Kunstmarkt "Kunst zu sammeln, ist die schönste Krankheit, die es gibt"

Kurator, Sammler und Auktionator - wer wissen will, wie der Kunstmarkt funktioniert, sollte Simon de Pury fragen. Interview von Sven Michaelsen mehr... SZ-Magazin

Kunst Kunstjahr 2017 Kunstjahr 2017 Ein Jahr, das die Kunst verändert

2017 giert die Öffentlichkeit nach Gegenbildern zur politischen Realität. Wie Documenta, Kunstbiennale Venedig und Skulptur Projekte Münster darauf reagieren. Von Catrin Lorch mehr...

Theater Afghanischer Künstler Afghanischer Künstler Gerettet durch die Kunst

Der afghanische Musiker Ahmad Shakib Pouya verließ Deutschland, um der Abschiebung zuvorzukommen. Nun kehrt er aus Kabul zurück - mit einem Visum und einem Engagement an einem Münchner Theater. Von Egbert Tholl mehr...

Kunst Der Fuji von Norwegen

Eine Ausstellung in Kopenhagen erzählt, wie die Japan-Mode des 19. Jahrhunderts zum Regionalstil für Kunst und Design in den nordischen Ländern Europas wurde. Die Wirkung ist bis heute zu verfolgen. Von Thomas Steinfeld mehr...

Kunst Im Osten was Neues

Konzeptkunst aus der Slowakei? Das Wiener Mumok zeigt Július Koller, der seinen Lebensunterhalt mit kitischiger Malerei bestritt, sich heimlich aber als "UFOnaut" inszenierte. Von Julia Niemann mehr...

Kunst Farben im Kollektiv

Otto Freundlichs Kunst wurde als Titelmotiv der Schau "Entartete Kunst" mißbraucht, er selbst starb im KZ. Eine Wiederentdeckung in Köln. Von Michael Kohler mehr...