Syrien Tödliche Fehler bei Masern-Impfung

15 Kinder sterben in Syrien nach einer Masern-Impfung, die von WHO und Unicef unterstützt wurde. Ärzte befürchten, dass die Impfstoffe versehentlich falsch behandelt wurden. mehr...

Intelligenz als Maß geistiger Leistungsfähigkeit gibt es eigentlich nicht, sagen kanadische Forscher. Zu diesem Schluss kommen sie aufgrund ihrer Online-Tests und von Hirn-Scans. Alzheimer Aktivismus gegen die Angst

Neue Tests zeigen Risikofaktoren für degenerative Nervenleiden wie Alzheimer oder Parkinson an. Doch ausrichten lässt sich wenig gegen die Leiden. Ethiker fordern daher ein Recht auf Nicht-Wissen. Von Werner Bartens mehr...

Todesfälle nach Masernimpfung in Syrien Tragische Verwechslung

In Syrien sind mindestens 15 Kinder durch verunreinigten Masernimpfstoff gestorben. Ein Fehler beim Anmischen des Serums scheint die Ursache zu sein. Kein Grund, der Impfung auch in Deutschland zu misstrauen. Von Berit Uhlmann mehr...

Ebola Epidemie in Westafrika Epidemie in Westafrika USA schicken 3000 Soldaten zur Ebola-Bekämpfung

Amerika wird eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika zukommen. US-Einsatzkräfte sollen 17 Kliniken mit je 100 Betten für Patienten in Liberia, Guinea und Sierra Leone bauen. Liberia hat sich mit einem Hilfegesuch direkt an Kanzlerin Merkel gewandt. mehr...

Impfung Fieberkrämpfe nach Impfungen

Drei von 10.000 Babys, die gegen Masern-Mumps-Röteln geimpft werden, reagieren ein bis zwei Wochen nach der Impfung mit einem Fieberkrampf. Bei Diphtherie-Tetanus-Keuchhusten ist das Risiko kleiner. mehr...

Impfung Sechs Impfungen auf einen Stich

Manche Kinder scheuen die Nadel beim Impfen wie der Teufel das Weihwasser. Es gibt aber eine Lösung: Sechs Impfungen auf einen Stich. mehr...

Gebräuchliche Impfungen Umgang mit Impfungen

Um rechtzeitig geschützt zu sein, sollte jedes Kind möglichst früh geimpft werden. mehr...