Syriens Diktator Assad nennt es Sieg Forces loyal to Syria's President Bashar al-Assad flash victory signs after advancing into al-Maasaraniyeh neighborhood in Aleppo

Baschar al-Assad spricht von einem baldigen Ende des Krieges. Zwar ist der Nordosten Syriens fest in der Hand von Aufständischen. Aber die Zeit spielt für den Präsidenten. Von Tomas Avenarius mehr...

Nahostkonflikt Israel greift Hisbollah-Stellung an

Die Hisbollah kämpft im syrischen Bürgerkrieg an der Seite von Regierungstruppen gegen die Rebellen. Nun soll das israelische Militär eine Raketenbasis der schiitischen Miliz angegriffen haben. mehr...

Verletzer Junge in der Altstadt der syrischen Stadt Aleppo Syrien Der verdrängte Krieg

Der Bürgerkrieg in Syrien ist eine bittere Lehre für den Westen: Wer einen Diktator stürzen will, kämpft nicht immer für eine Demokratie. Die Dinge sind meist komplizierter. Dass der Krieg in der westlichen Wahrnehmung von den Entwicklungen in der Ukraine so sehr verdrängt wurde, ist deshalb doppelt tragisch. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Anti-Terror-Gesetz Saudi-Arabien sieht Atheisten als Terroristen

Saudi-Arabien hat ein Anti-Terror-Gesetz verabschiedet, das unter Menschenrechtlern für Aufsehen sorgt. Human Rights Watch warnt, dass nicht nur ehemalige Syrien-Kämpfer, sondern alle Regimekritiker und auch Atheisten nun als Terroristen belangt werden können. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Libanon Hisbollah-Kommandeur angeblich in Beirut ermordet

Er soll nahe seinem Haus erschossen worden sein: Die libanesische Hisbollah-Bewegung meldet die Ermordung eines ihrer Führungsmitglieder. mehr... Politicker

Lebanese army soldier gestures as he runs near the site of the explosion in Beirut's downtown area Militärhilfen für Libanon Mit dem Scheckbuch gegen die Hisbollah

Frankreich und Saudi-Arabien spendieren der libanesischen Armee Militärhilfen im Wert von Milliarden. In ihr sehen Paris und Riad ein Gegengewicht zur schiitischen Hisbollah im Land - die steht mit Syriens Diktator Assad im Bunde. Von Rudolph Chimelli, Paris mehr...

Hisbollah Libanon Syrien Libanesische Paramilitärs in Syrien Hisbollahs Krieg für Assad

Meinung Seite an Seite mit der syrischen Armee attackiert die Hisbollah die von Rebellen gehaltene Stadt Al-Kuseir - und zieht damit den Libanon in den syrischen Sumpf. Warum die paramilitärischen Einheiten der "Partei Gottes" den Waffengang riskieren. Ein Kommentar von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Treffen der Außenminister EU setzt Hisbollah-Miliz auf Terrorliste

Der Schritt ist die Antwort auf den Terroranschlag im bulgarischen Burgas: Die EU-Außenminister beschließen, den militärischen Arm der libanesischen Hisbollah auf die Terrorliste der Europäischen Union zu setzen. Der israelischen Rechten geht der Schritt nicht weit genug. mehr...

Schwere Explosion in Beirut Libanon Tote bei Anschlag auf Hisbollah-Kritiker in Beirut

Schwarze Rauchschwaden über einem Geschäftsviertel in Beirut: Eine schwere Explosion hat die libanesische Hauptstadt erschüttert. Mindestens sechs Menschen kamen ums Leben. Der Anschlag galt offenbar dem Berater eines syrienkritischen Politikers. mehr...

File picture of a Free Syrian Army fighter taking cover during clashes with Syrian Army in the Salaheddine neighbourhood of central Aleppo Konflikt in Nahost Libanons Präsident fordert Rückzug der Hisbollah aus Syrien

Die radikalislamische Hisbollah solle nicht mehr auf der Seite der Assad-Truppen in Syrien kämpfen, fordert der libanesische Präsident Michel Suleiman. Der Grund: Die Männer würden an einer anderen Front dringender gebraucht: Im Kampf gegen Israel. mehr...

Debatte um libanesische Organisation Die Hisbollah gehört auf die Terrorliste der EU

Meinung Auch wenn Hisbollah-Versteher argumentieren, dass die Schiiten-Partei den Kampf gegen Israel aus legitimen Gründen verflogt - gezielte Gewalt gegen Zivilisten ist selbst im Krieg nicht zu rechtfertigen. Die EU hat jeden Grund, die Hisbollah auf die Terrorliste zu setzen. Sie sollte es nun tun. Ein Kommentar von Tomas Avenarius, Kairo mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Hamas fordert Hisbollah zum Rückzug auf

Die radikal-islamische Hamas fordert die libanesische Hisbollah auf, sich aus dem Syrien-Konflikt zurückzuziehen. Eine prominente Diplomatin kehrt dem Assad-Regime den Rücken. mehr...

Mehr Kämpfer für Assad Hisbollah trotzt dem Druck der "Freunde Syriens"

Elf europäische und arabische Staaten sowie die USA drohen Syriens Präsident Assad. Sie wollen die oppositionellen Truppen stärken, sollte sich der Machthaber weiter einer diplomatischen Lösung verweigern. Die Reaktion der libanesischen Hisbollah-Miliz lässt nicht lange auf sich warten: Sie kündigt an, weitere Kämpfer in das Land zu schicken. mehr...

Assad-Regime Staatengruppe fordert Rückzug der Hisbollah-Miliz

Die "Freunde Syriens" haben die libanesische Hisbollah-Miliz aufgefordert, sofort aus Syrien abzuziehen. Die schiitischen Kämpfer unterstützen im syrischen Bürgerkrieg die Truppen von Machthaber Assad. mehr...

Israel Armee Syrien Grenze Soldaten Luftangriffe aus Israel Syrische Regierung und Hisbollah drohen mit Vergeltung

Der syrische Bürgerkrieg droht zu eskalieren. Das Bombardement durch die israelische Luftwaffe bezeichnete ein syrischer Regierungsvertreter als "Kriegserklärung". Die Arabische Liga fordert die Vereinten Nationen zum Handeln auf. Von Peter Münch, Tel Aviv mehr...

Spionage in Israel Hisbollah bekennt sich zu Drohneneinsatz

Die libanesische Hisbollah-Miliz hat sich zu der über Israel abgeschossenen Drohne bekannt. Das unbemannte Fluggerät soll aus iranischer Fabrikation sein. Die Hisbollah soll auch über bewaffnete Drohnen verfügen. mehr...

Supporters of Hezbollah and other Lebanese national parties prote Syrien-Konflikt Wie die Hisbollah Assads Regime stützt

Einst war die Hisbollah-Miliz in Südlibanon geachtet. Doch seit dem Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien ist ihr Ruf getrübt. Der Grund: Die Kämpfer von Hisbollah-Chef Nasrallah töten in der Grenzregion sunnitische Muslime, um das Assad-Regime zu retten. Von Tomas Avenarius mehr...

Israels "Häftling X" Mossad-Agent soll Informationen an Hisbollah verraten haben

Der mutmaßliche Mossad-Agent Ben Zygier soll einem Medienbericht zufolge der Hisbollah geheime Informationen geliefert haben. Der Australier starb später in israelischer Haft. mehr...

Hassan Nasrallah called for a massive demonstration to denounce a Unruhen wegen Anti-Islam-Film Hisbollah ruft zu Protesten gegen Mohammed-Video auf

Der Führer der radikalen Hisbollah-Miliz, Hassan Nasrallah, fordert im Libanon Demonstrationen gegen das Schmähvideo. Er verlangt, dass "diejenigen, die die Produzenten unterstützen und beschützen" zur Verantwortung gezogen werden - die USA. In Deutschland wenden sich Oppositionspolitiker gegen ein Aufführverbot des Films: Er sei dämlich, aber ohne strafbaren Inhalt. mehr...

Sozialministerin Nayla Moawad libanon afp Krisenland Libanon "Hisbollah kann bald alles kontrollieren"

Die libanesische Sozialministerin Nayla Moawad warnt im SZ-Interview vor einem Staatsstreich der Hisbollah - denn so würde der Libanon zum vorgeschobenen Posten Irans am Mittelmeer. Von Tomas Avenarius, Beirut mehr...

Kämpfe im Libanon; dpa Konflikt im Libanon Hisbollah greift nach der Macht in Beirut

Der Libanon droht in einem neuen Bürgerkrieg zu versinken. Die schiitische Hisbollah hat die Kontrolle über den muslimischen Teil Beiruts an sich gerissen. Antisyrische Zeitungen und Fernsehsender mussten ihre Arbeit einstellen. mehr...