Russlands Energiepolitik Die Flamme erlischt Gazprom

Russlands Energie-Multi Gazprom wendet sich vom Ziel ab, Endverbraucher in Europa mit Gas zu beliefern. Der Strategieschwenk ist vor allem ein Eingeständnis des eigenen Scheiterns. Von Markus Balser mehr... Kommentar

Moscow Business Centre, Moskva City Russland Der Preis der Sanktionen

Der Mut der Vergangenheit kostet Geld in der Gegenwart: Viele westliche Unternehmen haben in Russland investiert, doch nun läuft das Geschäft auf dem wichtigen Exportmarkt schlecht. Die russische Schwäche wirkt ansteckend. Von Helga Einecke, Björn Finke, London, Nikolaus Piper, New York, und Markus Zydra, Frankfurt mehr...

The World At Work 2012 Best Photos By Bloomberg Gashandel mit Russland Es geht um mehr als eine Pipeline

Milliardengeschäfte stehen auf der Kippe, Pipeline-Pläne platzen über Nacht: Der Gasstreit zwischen Russland und Europa droht erneut zu eskalieren. Die Angst vor den Folgen wächst - auf beiden Seiten. Von Markus Balser mehr... Report

Inside TMK Groups Pipeline Manufacturing Factory Nach dem Aus von South Stream Russland und Türkei schließen Gas-Pakt

63 Milliarden Kubikmeter Gas sollten jährlich aus Russland nach Europa fließen - doch jetzt stoppt Putin den Bau der South-Stream-Pipeline. Stattdessen will er die Türkei besonders billig mit Energie versorgen. Von Markus Balser mehr...

Hausbau Nachhaltiges Dämmen Nachhaltiges Dämmen Verdämmt noch mal!

Sie bestehen aus Erdöl, ziehen Schimmel an und enden als Sondermüll: An vielen Hausfassaden klebt eine Dämmung aus Styroporplatten. Dabei gibt es längst ökologische Alternativen - die können sich auch finanziell auszahlen. Von "natur"-Autor Michael Brüggemann mehr...

BASF SE Earnings News Conference Deutsche Industrie BASF-Chef zweifelt an Sanktionen gegen Russland

Wer leidet am meisten unter den Boykott-Maßnahmen gegen Russland? Jedenfalls nicht Russland selbst, sagt BASF-Chef Kurt Bock im SZ-Interview. Er glaubt nicht, dass die Sanktionen Wirkung auf die Politik Putins haben werden. mehr...

Oxfam Entwicklungshilfe-Ministerium 66 000 Gegner in die Freundschaft gezwungen

Mit Zehntausenden Unterschriften protestieren Organisationen dagegen, dass der Bund indirekt Entwicklungshilfe an Agrarkonzerne vergibt. Das Ministerium nimmt die Listen entgegen - und veröffentlicht seine ganz eigene Sicht der Dinge. Von Michael Bauchmüller mehr...

Konferenz 'Frauen in Führungspositionen' Frauenquote Warten auf ein Machtwort der Kanzlerin

Schon jetzt ist das Gleichstellungsgesetz ein magerer Kompromiss, die Quoten-Gegner aus der Union wollen ihn weiter durchlöchern. Familienministerin Schwesig fehlt der Rückhalt. Von Constanze von Bullion mehr... Kommentar

Frauenquoten-Gesetz Koalitionsvertrag Worüber die Koalition bei der Frauenquote streitet

Was heißt es, wenn die Ziele bei der Geschlechterquote "nicht nachträglich nach unten berichtigt" werden dürfen? Darüber debattieren Union und SPD - und berufen sich doch alle auf den Koalitionsvertrag. Was steht da drin? Von Constanze von Bullion mehr... Fragen und Antworten

Radfahren Mit dem Fahrrad zur Arbeit Mit dem Fahrrad zur Arbeit Radeln, Sparen, Gewinnen

Ein Fahrrad kann viel mehr sein als ein reines Freizeitobjekt. Immer mehr Angestellte fahren damit zur Arbeit. Das hilft nicht nur der Gesundheit und der Umwelt, sondern hat auch finanzielle Vorteile. Von Harald Freiberger mehr... Report

Rhein bleibt nach Havarie weiter gesperrt Gekenterter Säuretanker BASF in der Bredouille

Ein BASF-Tanker macht dem Chemiekonzern jede Menge Ärger: Erst kenterte das mit Schwefelsäure beladende Schiff auf dem Rhein. Und jetzt behindert die daraufhin verhängte Fluss-Sperrung die Produktion. mehr...

BASF muss Millionen fuer Entschaedigungen in Brasilien bereitstellen Chemiefabrik in Brasilien Wie Shell und BASF die Menschen krank machten

Im brasilianischen Paulínia produzierten Shell und BASF jahrelang das Insektizid Aldrin. Die Anwohner leiden, Kinder sind missgebildet. Der Fall ist ein Lehrstück aus der Serie von Umweltsünden ausländischer Multis in Schwellenländern. Von Peter Burghardt mehr...

Vorschau:  BASF SE veroeffentlicht Jahresergebnis Wirtschaft kompakt BASF: Milliarden verdient, Erwartungen enttäuscht

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF hat 2010 zwar Milliarden gescheffelt, doch die Erwartungen der Analysten enttäuscht. Außerdem: düstere Aussichten bei RWE. Das Wichtigste in Kürze. mehr...

BASF AG Board Chairman Hambrecht shakes hands with Gazprom Chief Executive Miller during their meeting at Novo-Ogaryovo residence outside Moscow Pipeline durch das Schwarze Meer BASF steigt bei South Stream ein

Russisches Gas für Europa: Das BASF-Tochterunternehmen Wintershall engagiert sich beim Pipeline-Projekt South Stream und brüskiert damit die EU. Das Ende für das Konkurrenzprojekt Nabucco? Von Oliver Bilger mehr...

Chemiekonzern Ciba Chemiekonzern Ciba Die rettenden Arme der BASF

Es wäre die teuerste Übernahme in der Geschichte von BASF: Der Ludwigshafener Brancheprimus bietet 3,8 Milliarden Euro für den Schweizer Spezialchemiekonzern Ciba. mehr...

US-Unternehmen US-Unternehmen BASF übernimmt nach langem Übernahmekampf Engelhard

Der Katalysatorenhersteller Engelhard wird seinen Aktionären empfehlen, die BASF-Offerte anzunehmen. Für BASF ist es die größte Übernahme der Unternehmensgeschichte. mehr...

Weltchemie BASF erkennt Grenzen des Wachstums

Für die BASF wachsen die Bäume nicht mehr in den Himmel. Die Zeiten überdurchschnittlicher Wachstumsraten in der Branche seien vorüber, warnt Konzernchef Jürgen Hambrecht. Den Herausforderungen will das Unternehmen unter anderem mit einem neuen Logo begegnen. mehr...

Jürgen Hambrecht, AP Tausende Stellen fallen weg Kahlschlag bei BASF

Radikale Maßnahmen: Die BASF streicht nach der Übernahme des Schweizer Konkurrenten Ciba fast ein Drittel aller Stellen. 23 Standorte sind bedroht. mehr...

BASF, ddp Stornos der Autohersteller BASF legt zeitweilig 80 Anlagen still

Der Chemiekonzern BASF muss seine Gewinnprognose erneut zurücknehmen. Weltweit will der Konzern nun rund 80 seiner Anlagen vorübergehend dichtmachen. mehr...

Kartellamt BASF-Milliardendeal genehmigt

Das Bundeskartellamt hat die Pläne des Chemiekonzerns BASF, für fast 1,2 Milliarden Euro mehrere Pflanzenschutzmittelsparten vom Konkurrenten Bayer zu übernehmen, unter Auflagen gebilligt. mehr...

Hambrecht, AP Tibet-Debatte BASF-Chef beschwichtigt Chinas Verhalten

Die Welt empört sich über den chinesischen Umgang mit Kritik, derweil hat BASF-Chef Hambrecht ganz andere Sorgen: Er bangt um die guten Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und China. mehr...