Der Rhein bei Düsseldorf während der Hitzewelle 2018
Wetter

Am Rhein heißt es messen und hoffen

Wie Hitze und Dürre Deutschlands Wirtschaft treffen: Schiffe können nicht mehr richtig laden, Chemiefabriken sind in Schwierigkeiten, Kraftwerke drosseln ihre Leistung.

Von Elisabeth Dostert, Marlene Thiele und Ekaterina Kel

BASF mit aktuellen Pressefotos zur Halbjahrespressekonferenz
BASF

Kompliziert bis komplex

Die Fusion der BASF-Tochter Wintershall mit Dea verzögert sich. Die Übernahme von Teilen des Bayer-Konzerns soll hingegen im August abgeschlossen werden.

Von Elisabeth Dostert, Ludwigshafen

BASF
Industrie

BASF will bis zu zehn Milliarden in China investieren

Der Chemiekonzern plant einen zweiten Standort in China. Das Unternehmen ist sich sicher: Das Land öffnet seinen Markt - nun wirklich.

Von Elisabeth Dostert, Berlin

Dr. Martin Brudermüller
Martin Brudermüller von BASF

"Die Zukunft können wir bestimmen"

Martin Brudermüller arbeitet seit fast 30 Jahren bei BASF. Nun wird er Vorstandschef des Chemiekonzerns. Über einen, der es jetzt eilig hat.

Von Elisabeth Dostert

SAP-Vorstand McDermott hat mit 21,15 Millionen Euro die höchste Vergütung aller Dax-Chefs erreicht.
Gehälter der Manager

Dax-Chefs verdienen so viel wie noch nie

Die Topmanager der Dax-Konzerne erhielten 2017 durchschnittlich 7,4 Millionen Euro. Spitzenreiter ist SAP-Chef McDermott.

BASF

Vorstandschef geht mit kräftigem Plus

Kurt Bock bleibt sich treu bis zum Schluss. Die Prognose des BASF-Vorstandschefs in seiner letzten Bilanzpressekonfernz fällt so vorsichtig aus wie immer in den vergangenen sieben Jahren.

Von Elisabeth Dostert, Ludwigshafen

Dr. Kurt Bock
BASF-Chef Kurt Bock

Auffällig unauffällig

Personenkult ist seine Sache nicht: Kurt Bock, knorrig, stur und unaufgeregt, verlässt als Chef den Chemie-Konzern BASF. Auf Beifall legt er keinen Wert.

Von Karl-Heinz Büschemann

BASFund andere Konzerne sparen legal Steuern
Steuern

Wie große Konzerne sich legal um Millionen-Steuerlast drücken

Die Trinkwasser-Firma Veolia konnte Abgaben von einer halben Milliarde Euro umgehen, ohne gegen Gesetze zu verstoßen. Unternehmen wie BASF folgen der Praktik.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

BASF ruft Matratzen zurück-
Rückruf von BASF

Erster Hersteller ruft belastete Matratzen zurück

Ein Produkt zur Kunststoffherstellung der Firma BASF steht in Verdacht, Krebs zu erregen. Er wurde an 50 Kunden ausgeliefert - unter anderem, um daraus Matratzenschaum zu machen.

BASF

Es läuft

Der Chemiekonzern aus Ludwigshafen hat seine Gewinnprognose für dieses Jahr erhöht. Das Agrar-Geschäft in Brasilien ist zwar auch für BASF "kein Vergnügen", sagt der Vorstandschef. Aber insgesamt schlägt sich BASF besser als der Konkurrent Bayer.

Von Elisabeth Dostert, Ludwigshafen

Clariant und Huntsman

Fusion in Chemiebranche

Der Schweizer Konzern Clariant und die US-Firma Huntsman wollen sich über einen Aktientausch zusammentun. Die Firma hat beste Kontakte in die Politik.

Von Elisabeth Dostert

BASF

Immer schön ruhig bleiben

Bayer kauft Monsanto, Dupont geht mit Dow Chemical zusammen: BASF-Chef Kurt Bock sieht die Fusionen in der Branche gelassen.

Von Elisabeth Dostert, Mannheim

Ethylen-Anlage in der BASF-YPC Company Limited
Fusion

China plant größten Chemiekonzern der Welt

Die Regierung will zwei Staatsunternehmen verschmelzen. Damit will sie den deutschen Konzern BASF als Marktführer ablösen.

Von Caspar Busse und Christoph Giesen, Peking

Aufsichtsrat

Wer hat die Macht?

In der Stiftung, die das Haus betreibt, haben Politiker und private Förderer das Sagen

Von Sabine Reithmaier und Susanne Hermanski

BASF

Das Bock'sche Maß

In der Chemiebranche grassiert das Fusionsfieber. Nur die BASF, so scheint es, lässt sich nicht anstecken. Größe an sich sei kein Wert, sagt der Vorstandschef.

Von Elisabeth Dostert, Ludwigshafen

Kommentar

Bienen? Unbezahlbar

Wie viel Schutz gesteht man der Natur zu, wenn wirtschaftliche Interessen ins Spiel kommen? Immerhin trägt die Natur einen großen Teil zur Wertschöpfung bei.

Von Silvia Liebrich

Steueroase Malta
Steueroase Malta

Viele Deutsche haben maltesische Firmen offenbar nicht dem Finanzamt gemeldet

Auch Unternehmen wie BASF oder Sixt unterhalten auf der Mittelmeerinsel Zweigstellen. Besonders bizarr sind die Briefkastenfirmen des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport.

Landwirtschaft Bienen Pestizide
Pestizide

Die Biene als Beweis

Die EU-Kommission hat drei Pestizide verboten, weil sie Bienen schädigen. Chemiekonzerne klagen jetzt dagegen. Die Richter müssen klären, was schwerer wiegt: Naturschutz oder Investitionsschutz.

Von Silvia Liebrich

Dax-Konzerne

Von Adidas bis SAP

Einige Dax-Konzerne kaufen bereits jetzt eigene Aktien im Milliardenumfang zurück, andere Unternehmen planen diesen Schritt. Ein Überblick.

Von Lukas Zdrzalek

Dax-Unternehmen

Diese fünf sind überall beliebt

Siemens, Thyssen-Krupp, Deutsche Post: Wie deutsche Konzerne Investoren überzeugen konnten.

Von Lukas Zdrzalek

Ratings bestimmen den Markt - Fitch Ratings
Firmengründer Schoeller

Der Strippenzieher

Als erstes europäisches Ratingunternehmen versucht Scope, den großen US-Agenturen wie Fitch und Moody's Konkurrenz zu machen. Dahinter steht ein verschwiegener Gründer mit langer Familientradition.

Von Heinz-Roger Dohms, Hamburg

Shoppers At Lincoln Road Mall Ahead Of Consumer Confidence Figures
Modekette Zara

Flucht in die Niederlande

Der Mutterkonzern von Zara soll Steuerzahlungen von mindestens 585 Millionen Euro vermieden haben - mit umfangreichen Geldverschiebungen.

Von Jan Schmidbauer

General Economy As Greece Faces $494 Million IMF Payment
Modekonzern Inditex

Zara-Konzern soll 585 Millionen Euro Steuern vermieden haben

Der Modekonzern Inditex, zu dem auch Zara gehört, hat laut einem Bericht von Europapolitikern systematisch Gewinne ins Ausland verschoben. Den betroffenen Staaten entgingen Millionenbeträge.

Von Jan Schmidbauer

SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Dorothea Grass

Ein Mercedes-Benz-Werk in Beijing, China
Handelspolitik

China sperrt die Gewinne europäischer Firmen ein

Großkonzerne aus Deutschland können sich Dividenden in China nur noch sehr eingeschränkt auszahlen lassen. Die Unsicherheit unter europäischen Firmen ist groß.

Von Christoph Giesen, Peking