Flüchtlinge Syrien braucht Einmischung Syrische Mädchen in Aleppo

Die wichtigste Erfahrung des Fluchtsommers: Die Europäer können Konflikte wie in Syrien nicht einfach auf Abstand halten. Von Stefan Kornelius mehr... Kommentar

China's Arable Land Shrinks To 121.8 Million Hectares Mitten in Absurdistan Unsere Gasse soll schöner werden

Eine Pekinger Nachbarschaft gleicht eher Oberammergau als New York. Und in der Toskana schlägt gnadenlos die Pubertät zu. SZ-Korrespondenten berichten Kurioses aus aller Welt mehr... Bilder

Donald Trump Streit um Einwanderungspolitik Trump treibt die Republikaner vor sich her

Konservative Politiker, allen voran Donald Trump, wollen die Verfassung ändern: Wer in den USA geboren wird, soll in Zukunft nicht mehr automatisch amerikanischer Staatsbürger sein. Von Nicolas Richter mehr... Analyse

Umstrittene Äußerung in Talkshow Die ungeheure Schlichtheit von Minister Herrmann

Hier die Guten, da die Schlechten: Man kann Angst bekommen, wenn man hört, wie ein CSU-Politiker über Vertriebene und Flüchtlinge spricht. Von Franz Kotteder mehr... Kommentar

Chemiewaffen Experten sollen Giftgas-Angriffe in Syrien prüfen

In Syrien gibt es neue Hinweise, dass mit Chemiewaffen gekämpft wird. Die UN wollen jetzt drei Fachleute in das Bürgerkriegsland schicken. mehr...

Kolumbien Kolumbien Kolumbien Der Preis des Friedens

Für Kolumbien öffnet sich nach jahrzehntelangem Bürgerkrieg die Chance, dass Regierung und Farc-Rebellen Frieden schließen. Wie er finanziert werden soll, weiß allerdings niemand. Von Boris Herrmann mehr...

Afrika Südsudan entgeht Sanktionen der UN

Präsident Salva Kir unterschreibt einen Friedensvertrag, obwohl er sofort Bedenken kundtut. In dem Bürgerkrieg wurden Zehntausende Menschen getötet. Von Tobias Zick mehr...

Flüchtlinge Flüchtlingspolitik Flüchtlingspolitik Europa muss nicht zum Flüchtlingsmagnet werden

Das starke Europa muss seine Kraft nach außen richten - und sich den Epizentren der Flucht zuwenden. Von Stefan Kornelius mehr... Kommentar

Syrien Syrien Syrien Unsere Revolution

Wie macht man eine Zeitung, wenn draußen Krieg ist? In Syrien riskieren die Journalisten von "Souriatna" täglich ihr Leben. Von Lea Frehse mehr...

Dublin III Nur jeder Dreizehnte muss zurück

Asylbewerber müssen immer weniger fürchten, in andere EU-Staaten ausgewiesen zu werden. Von Jan Bielicki mehr...

Flüchtlinge Zuwanderung Zuwanderung Elf Zahlen, die zeigen, was Flüchtlinge bringen

Nehmen sie tatsächlich Arbeitsplätze weg? Bekommen sie Unmengen an Geld vom Staat? Und überhaupt: Schaden sie der deutschen Wirtschaft? Ein Blick auf die Fakten. Von Pia Ratzesberger mehr...

Hohenbrunn, Malereibetrieb Fuhrmann stellt syrischen Flüchtling als Lehrling ein, Hohenbrunn Optimismus bis zuletzt

Ob Muhammad R. in Deutschland bleiben darf, ist ungewiss mehr...

Fußball Großes Herz

Nach dem Training bricht Fürstenfeldbrucks Mittelfeldspieler Fernando Ernesto zusammen, die Ärzte geben später Entwarnung. Der Vorfall ist nur ein Kapitel aus dem turbulenten Leben eines 25-Jährigen aus Angola, der Fußballprofi werden wollte - und in der Landesliga strandete Von Fabian Swidrak mehr...

Islamischer Staat Sherko Fatah über Nahen Osten Sherko Fatah über Nahen Osten "Der IS wird stärker - einfach dadurch, dass er da ist"

Die Romane von Sherko Fatah spielen in der Heimat seines Vaters. Dort, wo jetzt der Islamische Staat seinen Schrecken verbreitet. Fatah warnt: Der Westen dürfe die Menschen im Irak nicht vergessen. Von Karin Janker mehr... Interview

Eichenau: Asylbewerberunterkunft - Syrer der nach Ungarn abgeschoben werden soll Flüchtlingsschicksal Mit jedem Tag wachsen die Sorgen

Türkei, Kos, Mazedonien, Ungarn - nur Durchgangstationen für den Syrer Hayel Alkhlyef, der vor dem Bürgerkrieg floh. Nun wartet er in Eichenau auf seine Familie, die seit einer Woche unterwegs ist Von Erich C. Setzwein mehr...

Archäologie Tod des Chefarchäologen von Palmyra Tod des Chefarchäologen von Palmyra "Machtdemonstration gegen die westliche Zivilisation"

Der Mord an dem Archäologen Khaled al-Asaad erschüttert langjährige Kollegen. Altertumsforscher Andreas Schmidt-Colinet über Asaads Rolle in Palmyra, die Plünderungen des IS in der Ruinenstadt und die Mitschuld des illegalen Kunsthandels. Von Christoph Behrens mehr... Interview

Ghirmay Ghebreslassie of Eritrea celebrates as he enters the stadium to win the men's marathon at the 15th IAAF World Championships at the National Stadium in Beijing Marathon Der Erste und der Jüngste

Noch nie gewann ein 19-Jähriger einen WM-Marathon und noch nie holte jemand aus Eritrea eine Goldmedaille. Dabei waren die Eltern von Ghirmay Ghebreslassie gegen seine Lauf-Karriere. Von Johannes Knuth mehr...

Heidenau Brauner Schatten

In einer sächsischen Kleinstadt schlagen die Proteste gegen ein Asylbewerberheim in Gewalt um. Nach zwei Krawallnächten gab es nur eine einzige Festnahme. Protokoll eines Kontrollverlusts. Von Ulrike Nimz mehr...

Kampf gegen IS Appell an die Türkei

Die USA wollen, dass Ankara mehr gegen den IS tut, etwa an Luftangriffen teilnimmt, oder die Grenze besser schützt. Die Türkei weist den Vorwurf der Nachlässigkeit zurück. In Syrien zerstörte der IS ein christliches Kloster. mehr...

Joschka Fischer Flüchtlingspolitik Europa muss sich entscheiden

Die EU ist heillos überfordert mit der Flüchtlingskrise. Durch ihre Inkompetenz gefährdet sie sich selbst. Von Joschka Fischer mehr... Gastbeitrag

Kanzlerin Angela Merkel im Bundestag Flüchtlingsdebatte Merkels Schweigen schadet

Die Kanzlerin sagt in der Flüchtlingsfrage nichts. Zumindest nichts, was irgendwem Halt geben könnte. Höchste Zeit, dass sie spricht. Von Thorsten Denkler mehr... Kommentar

Profil Ranil Wickremesinghe

Der Wahlsieger in Sri Lanka will als neuer Premier sein Land aussöhnen. Von Arne Perras mehr...

Situation in Heidenau Marketingvideo der Stadt aufgetaucht Zu-Haus-Gefühl in Heidenau

"Na komm, tritt ein, du bist willkommen" so heißt es in einem Imagefilm der sächsischen Stadt Heidenau. Das drei Jahre alte Video wirkt angesichts der jüngsten Ausschreitungen wie schwärzester Sarkasmus. Von Sarah K. Schmidt mehr...

Libanon Proteste in Beirut Video
Proteste in Beirut Libanon erstickt im Müll

Eine Müllkrise beschert Libanon die größten Ausschreitungen seit der Revolution 2005. Die Regierung findet keine Lösung - auch weil Müll ein hochprofitables Geschäft ist. Von Ronen Steinke mehr... Analyse