US-Republikaner Donald Trump als Außenpolitiker: "Amerika zuerst"
Donald Trump, US-Wahl Video

Eine Grundsatzrede soll der Welt erklären, wie Präsident Trump handeln würde. Obwohl er vom Teleprompter abliest, folgt Widerspruch auf Widerspruch - das macht alles noch verstörender. Analyse von Matthias Kolb, Washington mehr...

Hans Dietrich Genscher Bilder Video
Hans-Dietrich Genscher Wort gehalten

Hans-Dietrich Genschers Außenpolitik war eine unendliche Reise ins Machbare. Durch seine Hartnäckigkeit bewegte er in der erstarrten Atmosphäre des Kalten Krieges mehr als laute Kollegen. Kommentar von Kurt Kister mehr...

Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze Weltpolitik Den Krisen der Welt mit Kraft und Gelassenheit begegnen

Das abgelaufene Jahr hat der Welt Krise um Krise beschert. Was sich daraus für 2016 lernen lässt? Nicht viel - außer einer bestimmten Haltung. Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Außenpolitik In einer schmutzigen Welt

Erdoğan, Putin, Assad - die Welt besteht nicht nur aus lupenreinen Demokraten. Der Westen muss daher immer wieder heikle Kompromisse eingehen. Doch es gibt rote Linien für den Pragmatismus. Von Stefan Ulrich mehr...

Außenpolitik Tragödien im Welttheater

Die Probleme auf dem Globus rücken näher und sind doch oft schwer zu verstehen. Da braucht es erfahrene Korrespondenten. Von Stefan Kornelius mehr...

Bundeswehr Weißbuch 2016 Neues Weißbuch für die Bundeswehr Regierung überdenkt Sicherheitsstrategie wegen Russlandkrise

Im letzten Weißbuch von 2006 wurde Russland noch "herausragender Partner" genannt. Mit der neuen Sicherheitsstrategie dürfte sich das ändern. Verteidigungsministerin von der Leyen spricht sich für eine neue Grundhaltung Deutschlands in der internationalen Politik aus. mehr...

Raketenangriff auf Mariupol, Ukraine Außenpolitik Maß halten mit der Moral

Die Terroranschläge in Paris, die Ukraine-Krise, Währungssorgen: Der Zustand der Welt bietet viel Anlass zur Empörung. Das setzt die westlichen Staaten unter Druck. Doch ihr Einfluss auf Chaos und Unfrieden ist begrenzt. Von Stefan Kornelius mehr... Kommentar

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Deutsche Moral und Außenpolitik: Erheben wir zu oft den Zeigefinger in Richtung Ausland?

Schimpfen, empören, kritisieren: Im Tadeln anderer Nationen ist Deutschland momentan wieder sehr fleißig. Doch zu viel "moralische Keule" sei nicht besonders klug - zumal in der Außenpolitik, kommentiert Stefan Kornelius. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

EZB hält Leitzins bei 1,5 Prozent Deutsche Moral und Außenpolitik Zu viel Zeigefinger

Schimpfen, empören, kritisieren: Im Aufregen über andere Nationen ist Deutschland momentan wieder sehr fleißig. Doch zu viel "moralische Keule" ist nicht besonders klug - zumal in der Außenpolitik. Von Stefan Kornelius mehr... Video

Parteitag in Hamburg Grüne entscheiden gegen Waffenlieferungen

Die Kurden im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" mit deutschen Waffen unterstützen? Diese Überlegung findet beim Parteitag der Grünen keine Mehrheit. Ein deutsches Engagement in Syrien oder Irak schließen die Delegierten dagegen nicht grundsätzlich aus. mehr...

Horst Seehofer CSU-Treffen zur Außenpolitik Und jetzt die große Welt

Exklusiv Mehr Geld für die Bundeswehr und mehr internationales Engagement: Die CSU definiert auf einem Treffen in Nürnberg ihre Leitlinien für die Außen- und Sicherheitspolitik neu. Parteichef Horst Seehofer räumt eine Mitverantwortung für die Probleme der Armee ein. Von Frank Müller und Mike Szymanski mehr...

Bundeskabinett Deutsche Außenpolitik Gefährlicher Wettlauf der Alleswisser

Im Streit über Deutschlands Rolle in der Welt stehen die Minister von der Leyen und Steinmeier in unguter Konkurrenz. Die CDU-Frau ist die bessere Verkäuferin, doch ihre Irak-Kenntnisse wirken angelesen - anders bei Steinmeier. Vermutlich weiß nicht nur die Kanzlerin, auf wen sie sich mehr verlassen kann. Kommentar von Nico Fried, Berlin mehr... Meinung

Jean-Claude Juncker reacts on provisional results for the European Parliament elections, at the European Parliament in Brussels Spitzenamt nach Europawahl Juncker als Präsident? Der Preis wäre hoch

Er ist der Spitzenkandidat der stärksten Fraktion. Muss Juncker deshalb EU-Kommissionspräsident werden? Nicht unbedingt, sagt Kanzlerin Merkel. Die Machtverhältnisse geben ihr recht. Setzt sich Juncker trotzdem durch, wäre das ein Sieg für das nationenübergreifende Europa. Aber mit welchen Folgen? Eine Analyse von Stefan Kornelius mehr...

Außenminister Steinmeier in der Ukraine Außenpolitik Deutschland soll sich weniger einmischen

Exklusiv Für Außenminister Frank-Walter Steinmeier ist es ein ernüchterndes Ergebnis: Zwar interessieren sich viele Deutsche für Außenpolitik. Aber nur ein geringer Teil will, dass die Bundesrepublik dabei einen aktiven Part übernimmt, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Gleichzeitig sind die USA längst nicht mehr liebster Kooperationspartner. Von Stefan Braun mehr...

9/11 Memorial Museum in New York Trauma von 9/11 Aus heiterem Himmel

Meinung Das Blau des wolkenlosen Himmels am 11. September 2001 findet sich in der gerade eröffneten Gedenkstätte wieder. Das eindringliche Museum erinnert auch daran, wie stark der Anschlag die amerikanische Psyche getroffen hat. Die USA erlebten Schock und Trauer, dann Aggression, Polarisierung und Rechtsbeugung. Erst jetzt beginnt eine Phase der Besinnung. Ein Kommentar von Nicolas Richter mehr...

EU Foreign affairs ministers Frank-Walter Steinmeier Sisyphos im Auswärtigen Amt

Meinung Frank-Walter Steinmeier macht es den Hardlinern im Kreml schwer, ihren Kurs einfach so fortzusetzen. Das ist schon mal gut, und es verschafft ihm Sympathien in Deutschland. Scheitern könnte er trotzdem - und selbst aus der eigenen SPD droht ihm Ärger. Ein Kommentar von Stefan Braun mehr...

Parteitag Linke Gysi und die Ostpolitik Nur eine Provokation

Meinung Gregor Gysi lenkt geschickt von den Problemen seiner eigenen Partei ab, wenn er von der Bundesregierung eine neue Ostpolitik fordert. Zuerst bräuchte die Linke mehr als den fragilen Kompromiss in der Außenpolitik, auf den sich Hardliner und Reformer auf dem Parteitag geeinigt haben. Ein Kommentar von Thorsten Denkler mehr...

CDU/CSU Union schwächelt bei der Außenpolitik

Die Ukraine-Krise offenbart ein Defizit in der Unionsfraktion: Neben einer einheitlichen Haltung gegenüber Russland fehlen auch profilierte Außenpolitiker. Von Robert Roßmann mehr...

teaser interaktiv grafik wahlthesentest europa Wahl-Thesentest zur Europawahl Sind die USA oder Russland wichtiger?

Russlands Präsident Putin macht sich mit seinem Vorgehen in der Ukraine wenig Freunde - finden die meisten deutschen Europa-Politiker. Nur eine Partei weicht ab. Mehr als 200 Kandidaten für die Europawahl haben sich im Wahl-Thesentest der SZ zur europäischen Außen- und Sicherheitspolitik erklärt. Die Auswertung. Von Kathrin Haimerl mehr...

Maßnahmen gegen Russland Wie Sanktionen sinnvoll wirken

Meinung Sanktionen, wie sie der Westen in der Krim-Krise gegen Russland verhängt, ersetzen nicht die Diplomatie. Sieben Regeln, wie solche Strafen wirkungsvoll eingesetzt werden können. Ein Gastbeitrag von Volker Perthes mehr...

Merkel und Putin Deutsch-russisches Verhältnis Warum wir die Russen lieben und fürchten

Meinung Viele Menschen haben das Gefühl, Deutschland und der Westen ergriffen zu einseitig Partei gegen Russland. Obwohl das Verhalten Moskaus offenkundig falsch ist, sind die Deutschen bereit, den Fehler bei sich selbst zu suchen. Dahinter steckt Unsicherheit bei der eigenen Außenpolitik. Ein Kommentar von Nico Fried mehr...

Anti government protesters listen to Yulia Tymoshenko in Kiev Umbruch in der Ukraine Maidan - und wie weiter?

Um sich nach dem Rücktritt Janukowitschs neu erfinden zu können, muss sich die Ukraine von den Menschen befreien, die den korrupten Staat aufgebaut haben. Dies wird schwierig werden, weil Russland echte Reformen verhindern will. Auch der Westen muss seine politische Lähmung überwinden. Ein Gastbeitrag von Lilia Shevtsova mehr...

Violence Escalates As Kiev Protests Continue Kämpfe in der Ukraine Zerreißprobe für Europa

Meinung Seit Ausbruch der Proteste wuchs die Sorge, dass sich die Ukraine spaltet. Die EU darf das nicht zulassen - und muss endlich eine gemeinsame Strategie entwickeln. Denn wenn die Ukraine in einen prowestlichen und einen prorussischen Teil geteilt wird, ist auch Europa wieder geteilt. Ein Kommentar von Julian Hans mehr...

Bundesparteitag Grüne Die Grünen in der Opposition Gute, riskante Strategie

Meinung Die Grünen geben sich in der Opposition auffallend zahm. Sie verzichten auf billige Reflexe, sondern liefern Angebote und Vorschläge. Neben einer schrill tönenden Linkspartei ist das riskant. Doch geht der Plan auf, könnte es die Partei richtig stark machen. Ein Kommentar von Stefan Braun, Berlin mehr...