Ägyptens Präsident al-Sisi Vom Retter zum Unterdrücker Abdel Fattah al-Sisi

Offiziellen Umfragen zufolge ist Ägyptens Präsident al-Sisi in der Bevölkerung beliebt wie nie. Doch eine Spurensuche im Land zeichnet ein anderes Bild. Von Paul-Anton Krüger mehr... Report

Ahmed Schafik, Präsidentschaftswahl, Ägypten, Stichwahl Bilder
Präsidentschaftswahlen in Ägypten Rückkehr des Regimes

Der Ägyptische Präsidentschaftskandidat Ahmed Schafik kann sich auf die Seilschaften aus Mubaraks Zeiten stützen. Der regierende Militärrat, die Medien und auch die Justiz ziehen ihn unübersehbar seinem Gegner Mohamed Mursi vor. Von Sonja Zekri mehr...

Umbruch in Ägypten Militärchef al-Sisi als künftiger Präsident im Gespräch

Er ist der neue starke Mann an Ägyptens Spitze: Militärchef al-Sisi könnte bei der kommenden Wahl für das Amt des Präsidenten kandidieren. Die Unterstützung für al-Sisi wächst, obwohl er selbst sich bisher zurückhaltend äußerte. mehr...

Cairo clashes aftermath Ägypten seit Mubaraks Sturz Immer wieder Tahrir

Ein Land kommt nicht zur Ruhe: Seit dem Sturz von Hosni Mubarak im Arabischen Frühling 2011 gibt es immer wieder blutige Proteste in Ägypten. Hunderte Menschen starben. Was ist seit der hoffnungsvollen Revolution passiert? Eine Chronik in Bildern. mehr...

Wahl in Ägypten Präsidentenwahl Ägypter bekommen mehr Zeit zur Abstimmung

Der ehemalige Armeechef Al-Sisi gilt schon vorab als klarer Favorit der Präsidentenwahl in Ägypten - vermutlich ist die Wahlmüdigkeit im Land deshalb so hoch. Jetzt haben die Behörden die Abstimmung um einen Tag verlängert. mehr...

Michael Girgis ist koptischer Christ in Ägypten Kopten in Ägypten Fremd im eigenen Land

Die einen feiern, die anderen haben Angst. In Ägypten regieren jetzt die Muslimbrüder mit Präsident Mursi an der Spitze. Die Kopten fühlen sich von ihnen bedroht, viele verlassen das Land. Erstarrt und orientierungslos versucht die christliche Kirche, ihre Rechte zu sichern. Die Hoffnung ruht auf Männern wie Michael Girgis. Von Jan Hendrik Hinzel, Kairo mehr...

Egyptians vote in presidential elections Die besten Blogs zur WAHL IN ÄGYPTEN

Das Volk braucht jemanden, der die Demokratie einführt. Ausgewählt von Karin El Minawi mehr...

Anti-government protest on Tahrir Square Neue Proteste in Ägypten "Verschwinde, du Verlierer!"

Zwei Jahre nach dem Ende der Mubarak-Herrschaft stehen auf dem Tahrir-Platz in Kairo wieder Zelte. Die Demonstranten wollen Präsident Mohammed Mursi stürzen, aber auch die Muslimbruderschaft mobilisiert ihre Anhänger. Der politische Machtkampf wird auf der Straße ausgetragen - jetzt richten sich alle Augen auf die Armee. Von Sonja Zekri, Kairo mehr...

 US-Wahl Obama Indien SZ-Korrespondenten über US-Wahl "Als wäre Obama russischer Präsident"

Warum erwartet die Obama-freundliche Türkei seine zweite Amtszeit mit Skepsis? Wieso schmerzt Romneys Niederlage Israels Premier besonders? Und was wurmt die Inder an Präsident Obama? SZ-Korrespondenten berichten, wie die US-Wahl weltweit aufgenommen wurde - und was sie für einzelne Länder bedeutet. mehr...

Supporters of Egypt's Islamist President-elect Mursi cheer during his speech in Cairo's Tahrir Square Ägyptischer Präsident Mursi legt Amtseid ab

Ägypten hat ein neues Staatsoberhaupt: Vor dem Verfassungsgericht in Kairo legte Mohammed Mursi den Amtseid ab. Er kündigte an, einen "zivilen und modernen Verfassungsstaat" führen zu wollen. Zuvor hatte er bereits betont, dass es während seiner Amtszeit "keine Islamisierung der Staatsinstitutionen" geben werde. mehr...

A street vendor sells merchandise of the Muslim Brotherhood during a celebration for victory in the election at Tahrir square in Cairo Mursis Wahl zum ägyptischen Präsidenten Vom arabischen zum islamistischen Frühling

Mit dem neuen Präsidenten Mursi kommen Ägyptens Muslimbrüder an die Macht. Eine "Ayatollisierung" des Landes ist dennoch nicht zu befürchten. Politische Zwänge lassen auch den Islamisten nur wenig Spielraum. Die meisten Ägypter haben ohnehin ganz andere Probleme. Ein Gastbeitrag von Avi Primor mehr...

Ahmed Schafik Ägypten Mekka Ermittlungen gegen Schafik Ex-Präsidentschaftskandidat verlässt Ägypten

Veruntreuung und Korruption: So lautet der Vorwurf, den die Staatsanwaltschaft gegen Mubaraks letzten Regierungschef Schafik erhebt. Nur wenige Stunden später hat er nun das Land verlassen - angeblich aus religiösen Motiven. mehr...

Egypt's President-elect Mohamed Mursi speaks during his first televised address to the nation at the Egyptian Television headquarters in Cairo Dementi aus Ägypten Mursi streitet Interview mit iranischer Nachrichtenagentur ab

Ein angebliches Interview des neuen ägyptischen Präsidenten sorgt für Ärger: Er plane eine Annäherung an Iran und wolle den Friedensvertrag mit Israel überprüfen, soll Mohammed Mursi darin behauptet haben. Doch der dementiert: Das Interview habe gar nicht stattgefunden, die Veröffentlichungen entbehrten "jeder Grundlage". mehr...

Supporters of Presidential candidate Morsi celebrate victory in T Ägypten nach Mubarak Mursi ringt um Macht und um Verbündete

Selten hat ein neuer Mann an der Spitze eines Staates so viele zwiespältige Reaktionen ausgelöst wie Mohammed Mursi, Ägyptens künftiger Präsident. Er will den Friedensvertrag mit Israel einhalten, gleichzeitig aber eine Annäherung an Iran. Das Ausland ist skeptisch. Von Sonja Zekri mehr...

Wahlen in Ägypten Islamistischer Präsident in Ägypten Islamistischer Präsident in Ägypten Mursi will Beziehungen zu Iran stärken

Wie wird sich Ägypten unter dem ersten islamistischen Präsidenten entwickeln? In seiner Antrittsrede versucht Mohammed Mursi, Ängste zu zerstreuen - und schlägt sowohl nach innen wie nach außen beschwichtigende Töne an. Doch eine Aussage Mursis zu Iran zeigt, dass sich mit ihm als Staatsoberhaupt durchaus etwas ändern dürfte. mehr...

Proteste in Kairo Präsidentschaftswahlen in Ägypten Unruhe vor dem Sturm

Angespannt erwartet Ägypten das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen, das in wenigen Stunden verkündet werden soll. Kaum jemand glaubt an einen fairen Ausgang und so mobilisieren der Islamist Mursi und der ehemalige Mubarak-Gefolgsmann Schafik ihre Anhänger. Polizei und Armee rüsten sich für Gewalt, die so oder so kommen kann. mehr...

Ein Islamist wird neuer Präsident Ägyptens: Der Kandidat der Muslimbruderschaft, Mohammed Mursi, hat sich in der Stichwahl mit denkbar knappem Ergebnis durchgesetzt. Neues Staatsoberhaupt für 80 Millionen Ägypter Muslimbruder Mursi erster frei gewählter Präsident Ägyptens

Erstmals in der Geschichte Ägyptens übernimmt ein Islamist die Macht am Nil: Mohammed Mursi ist neues ägyptisches Staatsoberhaupt. Die Wahlkommission erkor den Muslimbruder zum neuen Präsidenten des bevölkerungsreichsten arabischen Landes. In seiner ersten Ansprache nach dem Wahlsieg sagte Mursi zu, sich an internationale Abkommen zu halten. mehr...

Ägypten nach Mubarak Proteste nach der Präsidentschaftswahl in Ägypten Proteste nach der Präsidentschaftswahl in Ägypten Tausende demonstrieren gegen "unfaire" Wahlen

Wütende Demonstranten auf dem Tahrir, brennende Wahlplakate im Büro eines Präsidentschaftskandidaten: In Ägyptens Hauptstadt Kairo kommt es nach der Veröffentlichung der Wahlergebnisse zu heftigen Ausschreitungen. Die ägyptischen Revolutionäre sehen sich nach dem Aufstand gegen den ehemaligen Machthaber Mubarak um ihre Freiheit betrogen. mehr...

Proteste in Ägypten Zehntausende fordern Rücktritt des regierenden Militärrats

Die Situation in Ägypten droht zu eskalieren: Bei den Protesten gegen den regierenden Militärrat verbünden sich Islamisten und Bürgerbewegung. Die Wahlkomission weigert sich derweil weiterhin, den Sieger der Präsidentschaftswahl zeitnah bekanntzugeben. mehr...

Protesters chant slogans against the military council at Tahrir Square in Cairo Präsidentenwahl in Ägypten Ergebnisverkündung auf unbestimmtes Datum verschoben

Wer ist das künftige Staatsoberhaupt Ägyptens? Die Frage bleibt offen, denn die Bekanntgabe der Ergebnisse der umstrittenen Präsidentenwahl ist auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Die Wahlkommission erklärte, sie brauche mehr Zeit, um die vielen Beschwerden zu prüfen. Die Muslimbrüder kritisierten die Entscheidung - und ließen ihre Anhänger durch die Straßen Kairos ziehen. mehr...

Palestinians demand the announcement of an Islamic Caliphate Mubarak und Ägyptens Zukunft Tod ohne Bedeutung

Meinung Ägypten hat kein Parlament, keine neue Verfassung - und derzeit auch keinen Präsidenten. Ein Islamist und ein Getreuer des alten Systems beanspruchen den Sieg für sich. Nun liegt auch noch Ex-Machthaber Hosni Mubarak im Sterben. Und den Ägyptern wird klar, dass sie nach seiner Entmachtung nichts erreicht haben. Ein Kommentar von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Former prime minister and current presidential candidate Ahmed Shafik leaves a polling station after casting his vote in Cairo Präsidentenwahl in Ägypten Sprecher erklärt Schafik zum Sieger

Die Muslimbrüder reklamieren den Sieg bei der ägyptischen Präsidentenwahl für sich - das kann Gegenkandidat und Ex-Premier Ahmed Schafik natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Sein Wahlkampfsprecher hat ihn nun zum Gewinner der Wahl erklärt. mehr...

Ägypten nach Mubarak Nach der Wahl in Ägypten Nach der Wahl in Ägypten Muslimbrüder kämpfen um ihre Existenz

Schafik oder Mursi? Ex-Präsident Mubarak liegt im Sterben, doch noch immer herrscht in Ägypten Uneinigkeit darüber, wer die Wahl als sein Nachfolger gewonnen hat. Doch für die Muslimbrüder geht es um mehr als nur das Präsidentenamt: Ein Verwaltungsgericht prüft, ob die Organisation der Islamisten aufgelöst wird. Von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Facebook-Revolutionäre in Ägypten Netzaktivisten in Ägypten Resignation der Facebook-Revolutionäre

Raffen sich die Helden vom Tahrir-Platz noch einmal auf? Es sieht nicht danach aus. Im Jahr nach Mubarak reißt der Militärrat die Macht in Ägypten wieder an sich. Die Demonstranten von einst fühlen sich betrogen, ihre Energie schwindet. Das Web, einst Keimzelle der Proteste, verkommt zum Hort von Spott und Verdrossenheit. Manch einer fordert, die Revolution müsse endlich ins echte Leben getragen werden. Von Jan Hendrik Hinzel, Kairo mehr...

Ägypten nach den Wahlen Generäle, mächtig wie Götter

Meinung Die Islamisten feiern in Ägypten den Sieg ihres Kandidaten Mohammed Mursi. Doch am Ende wird der erste frei gewählte Machthaber seit dem Sturz von Hosni Mubarak ohnehin kaum über echte Kompetenzen verfügen - dafür hat der noch immer regierende Oberste Militärrat gesorgt. Der demokratische Aufbruch von 2011 wirkt nur noch wie ein historischer Schluckauf. Ein Kommentar von Sonja Zekri mehr...