Messe München, 2009
Geschäftsjahr 2013

Rekordergebnis für Messe München

Eine Reihe von Großveranstaltungen hat der Messe München in diesem Jahr Rekorde bei Umsatz und Ergebnis beschert. Mehr als 2,3 Millionen Menschen kamen zu den Schauen in Riem.

Finanzielle Situation der Kommunen

Rote Zahlen trotz steigender Einnahmen

145,4 Milliarden Euro Steuereinnahmen - und trotzdem im Minus: Deutsche Städte und Gemeinden geben mehr Geld aus als sie einnehmen. Dafür gibt es vor allem zwei Gründe.

Mehr neue Stellen als erwartet

US-Arbeitslosenquote fällt auf Fünf-Jahres-Tief

Die Experten haben sich verschätzt. In den USA werden 200.000 Jobs geschaffen, die Arbeitslosenquote sinkt auf den tiefsten Stand seit 2008. Das könnte eine Kursänderung der Fed auslösen - die Auswirkungen auf die ganze Finanzwelt hätte.

Verluste bei Ersparnissen

Deutschland verspielt Milliarden im Ausland

Als Exportweltmeister steht Deutschland am Pranger. Das ärgert viele Bürger. Ein Blick auf die Kehrseite der Überschüsse erklärt vielleicht, warum: Die Ersparnisse der Deutschen haben sich zuletzt nicht vermehrt - im Gegenteil. Sollten sie besser im Inland investieren?

Von Stephen Fidler, Wall Street Journal Deutschland

Siemens Ex-Chef Löscher

17 Millionen zum Abschied

Ex-Siemens-Chef Peter Löscher geht mit einer üppigen Abfindung. Doch für die Zukunft hat der Aufsichtsrat das Vergütungssystem des Vorstands verändert. Das Gehalt von Löschers Nachfolger Joe Kaeser ist nach oben begrenzt.

Von Christoph Giesen

Einstellung junger Menschen zum Sparen

Ein Hoch auf das Prassen

Viele junge Menschen sparen nicht mehr. Verprassen sie so eine bessere Zukunft? Oder genießen sie nur finanzielle Sicherheit? Beides stimmt nicht.

Von Nakissa Salavati

Niedrige Zinsen für Sparer

Die deutsche Tugend rächt sich

US-Banken drohen mit Negativzinsen, auch in Europa ist so etwas denkbar. Die Zinsmisere macht viele wütend, sie klagen über die "Enteignung" der Sparer. Das ist abwegig. Es gibt kein Recht auf einen positiven Zins. Und die Deutschen müssen schließlich nicht tatenlos zusehen, wie ihre Sparbücher an Wert verlieren.

Ein Kommentar von Nikolaus Piper

Energieversorger

RWE baut fast 7000 Stellen ab

Energiekonzern unter Druck: RWE kündigt an, bis 2016 fast 7000 Stellen einzusparen, davon 4700 in Deutschland. In den vergangenen Jahren hatte das Unternehmen schon Tausende Arbeitsplätze abgebaut.

Die Recherche
Links zur Agenda 2017

Weiterlesenswertes zu Rente und Altersarmut

Die Rentenpolitik war unseren Lesern ein Anliegen - und deswegen ein Schwerpunkt der Agenda 2017. Wer darüber hinaus noch tiefer in das Thema einsteigen will, findet hier eine Sammlung von Artikeln und Linktipps.

Mögliche Einigung bei Libor- und Euribor-Manipulation

EU könnte wegen Zinstricks Milliarden von Banken fordern

Die Ermittlungen wegen Manipulationen weltweit bedeutsamer Zinssätze will die Europäische Union womöglich schon bald einstellen. Aufatmen können die beschuldigten Banken aber nicht. Sie sollen dafür zahlen - und das nicht zu knapp.

Deutschland Euro Waehrungsunion
20 Jahre Währungsunion

Deutschland hat enorm vom Euro profitiert

War die Währungsunion ein Fehler? Nein. Der Euro hat unterm Strich den Wohlstand für seine Mitgliedsländer gemehrt. Kein Staat hat so profitiert wie Deutschland.

Ein Kommentar von Alexander Hagelüken

Entscheidung der US-Notenbank

Fed will Geld billig halten

Der faktische Nullzins gilt auch in Zukunft: Die US-Notenbank Fed will an ihrem milliardenschweren Anleiheprogramm festhalten. Das könnte auch an dem kürzlichen Shutdown in den USA liegen.

Aktienkurse an der Börse

Dax knackt erstmals 9000-Punkte-Marke

Zum ersten Mal in seiner Geschichte notiert der Leitindex Dax mit mehr als 9000 Punkten. Als Grund für die Nachfrage deutscher Aktien gilt die Geldpolitik der USA und das Wirtschaftswachstum in China.

SPD-Politiker Matthias Machnig
Doppelte Bezüge

SPD-Politiker Machnig soll Geld zurückzahlen

Von bis zu 130.000 Euro plus Zinsen ist die Rede: Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig muss wohl einen hohen Betrag zurückzahlen. Über Jahre soll der SPD-Politiker sowohl vom Bund als auch vom Land Thüringen bezahlt worden sein.

Viele Haushalte nicht für Digital-TV geeignet
Immobilienpreise in Deutschland

Furcht vor der Blase

Wohnungen in deutschen Städten sind überteuert, warnt die Bundesbank. Dadurch droht die Bildung von Armenvierteln. Noch steht Deutschland keine Immobilienblase wie Spanien und den USA bevor. Aber der Staat muss reagieren.

Ein Kommentar von Alexander Hagelüken

Geldanlage

"Geheimtipp" für vorsichtige Sparer

Sicher und berechenbar soll die Geldanlage sein, finden die Deutschen. Beim derzeitigen Zinsniveau landen sie damit unweigerlich im Minus. Einen Ausweg für Risikoscheue bieten Wohngenossenschaften.

Von Berrit Gräber

Obama to pick Yellen to replace Ben Bernanke as the head of the U
Erstmals Frau an der Spitze der Fed

Janet Yellen soll US-Notenbankchefin werden

Zum ersten Mal soll eine Frau die mächtige Notenbank der USA leiten: Präsident Barack Obama wird an diesem Mittwoch Janet Yellen als künftige Fed-Chefin nominieren. Sie gilt als Verfechterin der Politik des billigen Geldes - und wird Amtsinhaber Ben Bernanke wohl im kommenden Jahr nachfolgen.

Entscheidung der Europäischen Zentralbank

EZB hält sich alle Optionen offen

Die Europäische Zentralbank versorgt die Banken im Euroraum weiterhin mit billigem Geld - der Leitzins bleibt auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent. Die EZB reagiert damit auf die noch immer fragile wirtschaftliche Lage der Eurozone. Auch weitere Finanzspritzen für Banken will der EZB-Rat nicht ausschließen.

Rekord-Anleiheverkauf

Mobilfunk-Konzern will sich mit gigantischer Summe verschulden

130 Milliarden soll der Kauf kosten - 49 davon will sich Verizon von Anlegern leihen: Mit einer Anleiheemission in noch nie dagewesener Höhe will der US-Telekommunikationskonzern seinem britischen Wettbewerber Vodafone die Anteile an der gemeinsamen Mobilfunktochter abkaufen.

Verlagszentrale von Suhrkamp in Berlin
Konflikt um Suhrkamp

Drama in Akten

Neue Entscheidungen: Der Insolvenzplan des renommierten Suhrkamp-Verlages ist zugelassen. Und damit auch wieder etwas Optimismus.

Von Andreas Zielcke

Banken in Deutschland

Stiftung Warentest prangert Abzocke mit Dispozinsen an

Sie selbst bekommen günstigste Kredite, von ihren Kunden wollen sie aber mehr als 14 Prozent Zinsen: Die deutschen Banken verlangen laut einer bundesweiten Studie der Stiftung Warentest überhöhte Dispozinsen. Auf dem Land knöpfen die Geldinstitute ihren Kunden besonders viel Geld ab.

Suhrkamp-Verlagsleitung bleibt
Rechtsstreit um Suhrkamp-Verlag

Schlappe für Barlach im Machtkampf

Der Suhrkamp-Gesellschafter Hans Barlach hatte die Absetzung der Verlagsleitung gefordert, doch diesen Antrag hat das Landgericht Berlin nun abgelehnt. Um seine Chancen im Machtkampf um den Verlag steht es damit schlechter denn je.

Von Andreas Zielcke

Bayern LB
Verfahren gegen Banker

Kaum zu fassen

Seit Jahren hört die Welt vor allem ein Wort: Krise. Hunderte Milliarden an Steuergeldern wurden vernichtet. Doch Schuldige scheint es nicht zu geben, jedenfalls wurde von einem Gericht noch kaum jemand verurteilt. Auch bei der BayernLB wird das Gericht in der Hauptsache die Anklage wohl fallen lassen.

Ein Kommentar von Harald Freiberger

Trotz Autokrise in Europa

BMW macht mehr Gewinn

Die Bedinungen auf dem Automarkt in Europa sind schwierig. Die Zahlen, die Autohersteller BMW jetzt für die Monate April bis Juni vorgelegt hat, sind trotzdem ordentlich: Neun Prozent mehr Gewinn und auch ein leichtes Plus beim Umsatz.

Unternehmen

Wirtschaftsflaute drückt Logistik-Gewinn der Deutschen Bahn

Geplant war mal ein Rekordergebnis, doch nun korrigiert die Deutsche Bahn ihre Zahlen drastisch. Die weltweit maue Wirtschaftslage schlägt aufs Logistikgeschäft durch. Doch die Passagierzahlen steigen.