Japan

Abe als Parteichef bestätigt

Premier Shinzo Abe erhält von seiner Partei den Rückhalt für weitere Regierungsjahre. Doch leichter wird das Regieren für den rechtskonservativen Politiker nicht. Nötig sind mehr Reformen.

Japan

Am Bürger vorbei

Premier Abe will mit großen Gesten in die Geschichte eingehen. Was seine Landsleute wollen, kümmert ihn weniger.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Politik in Japan

Abes treue Scharfmacher

Japans Regierung entfernt sich gesellschaftspolitisch immer weiter von der Bevölkerung. Trotzdem wird der Premier wohl noch Jahre weitermachen, denn er hat seine Partei eisern im Griff. Vor allem die Hinterbänkler sind ihm ergeben.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Japans Ministerpräsident zu Besuch in Jerusalem
Japan

Der Zaungast will wieder mitreden

Tokio spielt in der Korea-Politik keine große Rolle. Das hat auch mit Premier Shinzo Abe zu tun, der sich in seiner kompromisslosen Haltung gefiel. Jetzt hofft er auf neuen Einfluss.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Japan

Tröstung bei Freund Trump

Premierminister Shinzo Abe ist in Skandale verwickelt, die ihn das Amt kosten könnten. Er sucht deshalb sein Heil in der Außenpolitik, in der er sich als bester Freund der USA präsentiert.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Trump meets with Abe at Akasaka Palace in Japan
Trump in Japan

"Aber ihr könnt die Nummer zwei sein, ok Shinzo?"

US-Präsident Trump schwärmt bei seiner Asienreise vor dem Premierminister Japans von der wirtschaftlichen Stärke des Landes - macht aber gleich danach deutlich, dass er von seiner Doktrin "America first" nicht abrücken wird.

Von Christoph Neidhart, Tokio

U.S. President Donald Trump and his wife Melania arrive at U.S. Air Force Yokota Air Base in Fussa 7 Bilder
Trumps Asienreise

Zuerst zu den Truppen, dann zum Golfen

Der US-Präsident ist in Japan eingetroffen. Den ersten Tag seiner Asienreise lässt er ruhig angehen. Und Melania Trump? Die bestaunt Perlen beim Juwelier.

Japan's Self-Defense Forces military parade
Japan

Selbstverbrennung für den Pazifismus

Japans Premier Abe will die Verfassung ändern und den Friedensparagrafen aushöhlen. Kritiker fürchten, das Land könnte in militärische Abenteuer hineingezogen werden.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Shinzo Abe
Unterhaus-Wahl in Japan

Wahlsieg für Abes Regierungskoalition in Japan

Der Ministerpräsident hatte die Wahl um ein Jahr vorgezogen - auch, weil seine Umfragewerte während der Nordkorea-Krise gestiegen sind.

Japan

Die Trickserin

Tokios umtriebige Bürgermeisterin Yuriko Koike mischt Japans Politik auf - und wird dem Premier zunehmend gefährlich.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Japan Prime Minister Shinzo Abe Announces Plans For 2 Trillion Yen Spending Package And A Snap Election
Japan

Taktische Krise

Ministerpräsident Shinzo Abe kündigt vorgezogene Neuwahlen an. Kritiker sagen, Abe wolle von Skandalen ablenken und das Chaos der Opposition ausnutzen.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Japan's Prime Minister Shinzo Abe attends a news conference to announce snap election at his official residence in Tokyo
Japan

Japans Regierungschef kündigt Neuwahlen an

Shinzo Abe erklärt, am 28. September werde er das Parlament auflösen. Danach bleiben 40 Tage Zeit für die Abstimmung.

Japanese Prime Minister Abe arrives to attend the World Leaders for Universal Health Coverage event held at U.N. headquarters in New York
Japan

Abe will Neuwahlen

Japans Premier erntet für seinen Plan auch Kritik aus den eigenen Reihen. Aber er ist offenbar bereit, dafür sein wichtigstes politisches Ziel zu opfern: eine Änderung der Verfassung und die Abschaffung des Friedens-Paragrafen.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Hiroshima Marks the 70th Anniversary of Atomic Bomb
Atomwaffen

Warum in Japan und Südkorea wieder über eigene Atomwaffen diskutiert wird

Nordkoreas Raketen haben die Debatte um Möglichkeiten der Abschreckung wieder entfacht. Populär ist die Forderung aber nicht - vor allem in Japan, dem einzigen Land der Erde, dass mit Nuklearwaffen bombardiert wurde.

Von Christoph Neidhart

Konflikt mit Pjöngjang

Nordkorea verkündet Test von Interkontinentalrakete

Das Militär in Südkorea prüft diese Aussage und bestätigt, dass das Geschoss mehr als 930 Kilometer weit flog. US-Präsident Trump reagiert flapsig auf die erneute Provokation.

Handelsabkommen zwischen der EU und Japan

Der neue Pakt mit Japan könnte die Gemüter erregen

Das geplante Abkommen zwischen der EU und Japan würde die Industrie zu Lasten der Bürger bevorzugen. Die Deutschen werden darin einiges entdecken, was sie schon an TTIP hassten.

Von Roman Deininger, Alexander Hagelüken und Alexander Mühlauer

Tokio Hafenansicht
Japan und die EU

Handelspakt mit Japan könnte EU-Bürgern schaden - zugunsten von Konzernen

Geheime Dokumente zeigen: Im geplanten Abkommen der EU mit Japan leiden die Prinzipien des Verbraucherschutzes. Gewinner wäre die Industrie.

Von Alexander Hagelüken und Alexander Mühlauer, Brüssel

Akihito
Monarchie

Japans Kaiser Akihito darf in Ruhestand gehen

Das japanische Oberhaus hat für ein Sondergesetz gestimmt, welches dem 83-Jährigen erlaubt, aus dem Amt zu scheiden. Tritt bald eine Frau seine Nachfolge an?

People watch a television broadcasting a news report on North Korea firing what appeared to be a short-range ballistic missile, at a railway station in Seoul
Korea-Konflikt

Neuer Raketentest in Nordkorea - Japan kündigt "konkrete Schritte" an

Obwohl es mehrere UN-Resolutionen verbieten, hat Pjöngjang offenbar wieder eine Rakete getestet.

Nordkorea

Japan hat Grund zur Sorge

Die jüngsten Raktentests des nordkoreanischen Regimes halten die Nachbarn Japan, Südkorea und China in Atem. In einem Artikel der SZ wurde das aus Sicht des japanischen Außenministeriums nicht ernst genug genommen.

Japan

Zurück in die Vorkriegszeit

Premier Abe macht sich an sein Lieblingsprojekt: die rückwärtsgewandte Reform der Verfassung.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Nordkorea-Konflikt

Japan schickt Kriegsschiff, um US-Flotte zu schützen

Das Land hat dem Militär neue Befugnisse erteilt. Nun entsendet es erstmals sein größtes Kriegsschiff - und will damit Nordkorea abschrecken.

President Trump reacts to the AHCA health care bill being pulled as he appears with HHS Secretary Price and Vice President Pence in the Oval Office
100 Tage Trump

100 Tage Wahnsinn

So einen US-Präsidenten hat die Welt noch nicht gesehen. Es könnte alles ganz lustig sein. Wäre Donald Trump nicht der mächtigste Mann der Welt.

Von Thorsten Denkler, New York

Toshiba

Strahlende Ruine

Der Mischkonzern Toshiba schickt den Atomkraftwerksbauer Westinghouse in die Insolvenz. Die Tochter hat den Japanern Milliardenschulden beschert.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Türkei

Merkel droht mit Auftrittsverbot für Minister

Der Bogen scheint überspannt zu sein: Die Bundeskanzlerin will Nazi-Vergleiche aus Ankara nicht mehr hinnehmen. Sie droht mit weiteren Auftrittsverboten.