AfD-Groteske "Das blaue Wunder" in Dresden
Staatsschauspiel Dresden

"Meine Aufgabe besteht darin, die Freiheit zu verteidigen"

In "Das Blaue Wunder" gründen Rechtspopulisten eine Militärdiktatur - Flüchtlingserschießungen inklusive. Eine Diffamierung der AfD? Intendant Joachim Klement über politischen Kampf im Theater.

Interview von Antonie Rietzschel, Dresden

jetzt jogida
jetzt
Protest

Diese zwei Frauen jodeln gegen Rechtsextremismus

Elena und Gaya bekämpfen Rassismus und Neonazismus mit einem urdeutschen Mittel: dem Jodeln.

Interview von Karina Geipel

München: PEGIDA - Demonstration + Gegendemonstration
Extremismus

Hitlergruß oder nur steifes Winken?

AfD, Pegida und Neonazis loten in München mit Provokationen aus, wie weit sie gehen können - und rudern zurück, sobald es für sie gefährlich wird. Oft muss die Justiz sie gewähren lassen.

Von Martin Bernstein und Jakob Wetzel

Portraet Christian Wolff (Pfarrer der Thomaskirche i.R.) vor dem Rosentaltor
Landtagswahl in Sachsen

"Nicht Angst sollte das politische Geschäft bestimmen"

Christian Wolff glaubt, dass die Ostdeutschen zu wenig für Demokratie streiten. Der ehemalige Leipziger Pfarrer hat ein breites Bündnis mit initiiert, das sich AfD und Pegida entgegenstellen soll.

Interview von Antonie Rietzschel, Leipzig

Deutsche Debattenkultur

Der Internetschnupfen grassiert

Margarete Stokowski wollte nicht in einer Münchner Buchhandlung lesen, Uwe Tellkamp beklagt einen "Gesinnungskorridor": Das beleidigte Ich wird zum Mittelpunkt des Kosmos.

Kommentar von Matthias Drobinski

Dresden: Demonstration "Herz statt Hetze"
Demonstration gegen Rechts

Eine Stadt, zur Abwechslung mal unteilbar

Lange hat sich die sächsische CDU im Kampf gegen Rechts schwer getan. An diesem Sonntag ist das anders: 10 000 Demonstranten in Dresden senden ein Signal der Geschlossenheit - allen voran Ministerpräsident Kretschmer.

Von Ulrike Nimz, Dresden

Demonstration in Chemnitz 2018 mit Beteiligung der AfD
Nach Chemnitz

AfD rät Mitgliedern offenbar von parteifremden Demos ab

Einem Bericht zufolge empfiehlt der Bundesvorstand, nur noch Veranstaltungen zu besuchen, die ausschließlich von der AfD organisiert sind. Widerstand kommt unter anderem von Landesverband Sachsen.

Jana Hensel
"Wer wir sind" von Jana Hensel und Wolfgang Engler

Osten, was ist das?

Seit Jahrzehnten liegt Ostdeutschland auf der Couch. Die Schriftstellerin Jana Hensel und der Soziologe Wolfgang Engler erkunden literarisch, was Heimat ist.

Von Jens Bisky

Chemnitz
Verfassungsfeinde im Staatsdienst

Die Demokratie muss sich vor ihren Verächtern schützen

Viele Anhänger von AfD, Pegida und anderen Rechtspopulisten lehnen den Staat ab. Für sie darf im öffentlichen Dienst kein Platz sein.

Kommentar von Detlef Esslinger

SZ Espresso

Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was am Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Chemnitz
Prantls Blick

Sachsen hat die Rechtsextremen zu lange gewähren lassen

Um des Rassismus im Land Herr zu werden, braucht es mehr als ein paar Hundertschaften Bundespolizei. Es braucht eine demokratische und rechtsstaatliche Volksmission.

Die politische Wochenvorschau von Heribert Prantl

Chemnitz
Demos in Chemnitz

Aufstand der Anständigen

Mit viel Krach und Kreativität versucht Chemnitz, den Rechtsradikalen die Stirn zu bieten. Doch das ist schwerer als gedacht. Weil die Wutbürger nicht weichen wollen.

Von Iris Mayer, Chemnitz

Urteil im Prozess um Moschee-Anschlag am Dresdner Landgericht
Fast zehn Jahre Haft für Nino K.

Normalbürger, Fremdenfeind, Bombenleger

"Keine Gnade" für Merkel forderte er 2015 bei Pegida. Ein Jahr später zündete Nino K. in Dresden einen Sprengsatz vor einer Moschee, nun wurde er verurteilt. Sein Fall sollte angesichts der Ereignisse in Chemnitz eine Warnung sein.

Von Antonie Rietzschel, Dresden

Bereitschaftspolizei
Vorwurf Rassismus

Wie rechts ist die Polizei?

Kritik an der Polizei - insbesondere in Sachsen - wird in diesen Tagen immer lauter. Polizeilehrer Rafael Behr hält es für notwendig, den Vorwürfen nachzugehen.

Interview von Larissa Holzki

Urteil im Prozess um Moschee-Anschlag am Dresdner Landgericht
Sachsen

Fast zehn Jahre Haft für Dresdner Moschee-Bomber

Nino K. hatte Sprengsätze vor der Fatih-Moschee und einem Kongresszentrum gezündet. Er stand auch schon bei einer Pegida-Demonstration auf der Bühne.

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Anis Amri und der verheimlichte V-Mann

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat im Fall des Attentäters Anis Amri bewusst das Parlament belogen, kommentiert Ronen Steinke.

Streetart zu Polizeieinsatz
Pegida-Demo in Dresden

Pöbelnder LKA-Mitarbeiter verlässt Polizeidienst

Er werde außerhalb der Polizei Sachsen "eine andere, adäquate Tätigkeit" übernehmen, teilte die Polizei mit.

Chemnitz
Chemnitz

Sachsen fordert Bundespolizei an

Um erneute Ausschreitungen bei einer Demo am Donnerstag zu verhindern, bekommt die Chemnitzer Polizei Unterstützung der Länder - und nimmt so das Angebot von Innenminister Seehofer an.

Sitzung des Sächsischen Landtages
Ausschreitungen in Chemnitz

"Uns fehlt im Osten eine ganze Generation"

Die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping kritisiert nach den Ausschreitungen in Chemnitz den geringen Widerstand durch die Zivilgesellschaft. Politiker allein könnten den Kampf gegen Rechtsextremismus nicht führen.

Interview von Antonie Rietzschel, Leipzig

Leserdiskussion

Wie kann die Gesellschaft im Kampf gegen Rechts gestärkt werden?

Nach den Ausschreitungen in Chemnitz kritisiert die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping den geringen Widerstand durch die Zivilgesellschaft.

Murder Fuels Anti-Foreigner Tensions In Chemnitz
Chemnitz

"Sachsen tickt mehr wie Polen oder Ungarn"

Woher kommt der Hass der Menschen, die in Chemnitz demonstrieren? Der ehemalige Direktor der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung, Frank Richter, versucht zu erklären - ohne zu rechtfertigen.

Interview von Markus C. Schulte von Drach

Gespräch ZDF-Mitarbeiter und Polizei
Pressefreiheit

Dresdner Polizeipräsident entschuldigt sich beim ZDF

Am Rande der Pegida-Demonstration sei das "Frontal 21"-Team viel zu lange festgehalten worden, sagte Polizeipräsident Horst Kretzschmar nach Angaben des Senders.

Pegida Polizei Demonstrationen DSGVO
Verwirrung bei der Polizei

Wie Pegida die DSGVO nutzt, um die Pressefreiheit zu behindern

Beispiele dafür gibt es auch in München. Der Verweis auf die Datenschutzgrundverordnung ist allerdings reine Taktik. Die Polizei steht trotzdem vor einem Dilemma.

Von Martin Bernstein

Michael Kretschmer
Leserdiskussion

Wie beurteilen Sie Kretschmers Verhalten in der Polizei-Affäre?

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer steht wegen seiner Aussagen zum Vorgehen der Polizei am Rande einer Pegida-Demonstration in der Kritik. Während sich die AfD bislang zurückhält, kippt die Stimmung in der schwarz-roten Koalition.

Demonstration bei Maas-Auftritt in Dresden
Polizeikontrolle in Sachsen

Was müssen Journalisten auf Demos beachten?

Der Fall eines festgehaltenen ZDF-Fernsehteam auf einer "Pegida"-Demonstration sorgte bundesweit für Aufsehen. Ein Demonstrant behauptete, die Journalisten dürften ihn nicht filmen. Stimmt das?

Von Benjamin Reibert