Neymar - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Neymar

SZ PlusKylian Mbappé
:Seine Mutter verhandelt hart für ihn

Er wollte vor drei Jahren weg aus Paris, vor zwei, vor einem. Aber immer wieder stellte der Ausnahmefußballer Kylian Mbappé die Interessen seines Heimatlands über seine eigenen. Nun ist laut französischen Medien sein Wechsel zu Real Madrid beschlossen.

Von Oliver Meiler

SZ PlusMeinungFußball in Saudi-Arabien
:Doch nicht die Könige der Fußballwelt

Hatte es im Sommer den Anschein, als könnten Mittdreißiger in Saudi-Arabien zu abnormen Gehältern ihre Fußballkarriere ausklingen lassen, wollen die ersten nun wieder nach Europa - und wirken plötzlich ganz schön verloren.

Kommentar von Felix Haselsteiner

Brasiliens neuer Nationaltrainer
:Feuerwehrmann für die Seleção

Wenige Tage nach der Absage von Real Madrids Coach Carlo Ancelotti vertraut Brasiliens Verband seine Auswahl Dorival Junior an - ein 61-jähriger Coach, der mit Problem-Mannschaften vertraut ist und erst jüngst große Erfolge feiern konnte.

Von Javier Cáceres

SZ PlusBrasiliens Nationalelf
:So viel Chaos tut sich Carlo Ancelotti lieber nicht an

Der Verbandspräsident wird vom Gericht abgesetzt, Kapitän Neymar schmeißt Partys, kann aber nicht kicken - und jetzt hat auch noch der Wunschtrainer abgesagt. Brasiliens Fußball steckt in einer tiefen Krise. Kommt José Mourinho?

Von Ralf Itzel

Leute
:Die Unterwäsche? Ist von Kim

Neymar trägt Kim Kardashians Unterhosen, Kate und William sind so gut angezogen wie kein anderes Promi-Paar, und der "Milli Vanilli"-Frontmann kann doch singen.

SZ PlusMeinungJulian Draxler in Katar
:Zum Davonlaufen

Hoch bezahlt und heimatlos: Eine skurrile Szene steht stellvertretend für den traurigen Karriereverlauf des hochveranlagten Fußballers Julian Draxler, dem es nicht gelingt, seine letzten besten Jahre zu nutzen.

Kommentar von Philipp Selldorf

Internationaler Fußball
:Trost von Messi

Neymar spricht nach Kreuzbandriss vom "schlimmsten Moment" seiner Karriere.

WM-Qualifikation in Südamerika
:Brasilien leidet mit Neymar

Nach dem 0:2 in Uruguay und einem Bänderriss des Stürmers steckt die Seleção in der Krise. Als Nächstes geht es ausgerechnet gegen Argentiniens Weltmeistermannschaft, die ihren Kapitän Lionel Messi an das beste Barça-Team der Geschichte erinnert.

Von Javier Cáceres

SZ PlusLeipzigs Stürmer Xavi Simons
:Der Zauberer mit dem vollen Rucksack

Xavi Simons hat in jungen Jahren viel erlebt und schnell gelernt, auch von Messi und Neymar. Er selbst wurde früh Social-Media-Star. Und in Leipzig entpuppt er sich mit 20 nun als neue Attraktion der Bundesliga - die Bayern sollten gewarnt sein.

Von Javier Cáceres

Brasilien
:Neymar übertrifft Pele

Neymar hat den großen Pele hinter sich gelassen und ist mit seinen Länderspieltreffern 78 und 79 zum Rekordtorschützen Brasiliens aufgestiegen. In seinem ersten Einsatz für Brasilien nach seinem Wechsel nach Saudi-Arabien erzielte Neymar die Tore ...

Internationaler Fußball
:Offiziell: Auch Neymar wechselt nach Saudi-Arabien

Nach Cristiano Ronaldo, Benzema und Mané spielt der nächste Topfußballer nun in Saudi-Arabien. Der Brasilianer Neymar verlässt Paris Saint-Germain und geht künftig für Al-Hilal auf Torejagd.

SZ PlusMeinungNeymar
:Ein besonders obszönes Beispiel der Selbstdemontage

Dass jetzt auch der Brasilianer Neymar nach Saudi-Arabien wechselt, mit gerade mal 31 Jahren, ist ebenso traurig wie folgerichtig: Was sind schon sportliche Ambitionen gegen 200 Millionen Euro und einen Privatjet?

Kommentar von Javier Cáceres

Paris Saint-Germain
:Mbappé begnadigt, Neymar vor dem Absprung

Die Turbulenzen bei PSG gehen weiter: Kylian Mbappé darf immerhin wieder mittrainieren. Am Brasilianer Neymar soll ein saudi-arabischer Klub interessiert sein.

Leute
:"Dann bringe ich euch verdammt noch mal um"

Adele warnt ihre Fans, Neymar muss eine Millionenstrafe zahlen, und König Charles III. ist zum zweiten Mal gekrönt worden.

SZ PlusIllegale Streaming-Angebote
:Die Mafia übernimmt das Pay-TV

In Brasilien können sich viele Fans den Fußball nicht mehr leisten, weder im Stadion noch im Fernsehen. Aber die Drogenkartelle machen ein tolles Angebot: die ganze Fußballwelt in einer App. Über ein Geschäft, das zu schön ist, um legal zu sein.

Von Tobias Landwehr

Internationaler Fußball
:Alles eher traurig bei PSG

Was ist bloß mit Paris Saint-Germain, FC Liverpool und Inter Mailand los? Die Franzosen gewinnen gerade so in Brest, die anderen beiden verlieren gegen Außenseiter. Geschichten vom Wochenende im internationalen Fußball.

Von Claudio Catuogno und Thomas Hürner

SZ PlusInterview mit Ex-Bayern-Profi Dante
:"Wenn Messi Zeit hat zu überlegen, bist du tot"

Der frühere Münchner Dante verteidigt in Frankreich regelmäßig gegen den Sturm von Paris. Er erklärt, warum das Rückspiel für die Bayern trotz der Verletzung von Neymar defensiv sehr viel härter werden wird.

Interview von Javier Cáceres

Vor dem Spiel gegen den FC Bayern
:Neymar fällt für den Rest der Saison aus

Der Brasilianer muss am Knöchel operiert werden und fällt monatelang aus. Das bestätigte sein Klub Paris Saint-Germain.

Fußball
:Neymar unter Tränen raus - Messi und Mbappé drehen Spiel

PSG-Stürmer Neymar verletzt sich in einer wilden Partie gegen Lille und fällt gegen Bayern womöglich aus. Hoffenheim verhält sich vorbildlich bei Kopfverletzungen und dem Weltmeister-Torwart passiert ein Unglück. Meldungen in der Übersicht.

Von SZ-Autoren

Vor Champions-League-Duell
:PSG ist nicht wiederzuerkennen

Wichtige Spieler verletzt, der Ersatz nur Durchschnitt, Streit auf dem Platz: Paris Saint-Germain kassiert in Monaco bereits die vierte Pflichtspielniederlage in 2023 und präsentiert sich vor dem Duell mit dem FC Bayern in besorgniserregendem Zustand.

Von Stefan Galler

SZ PlusParis Saint-Germain in der Champions League
:Der Dreizack hat Gebrechen

Sind die Verletzungen von Kylian Mbappé und Lionel Messi Pech oder Poker? Aber selbst wenn sie mit Neymar gegen Bayern auflaufen würden, fragen sie sich in Paris gerade mehr denn je, ob das Team nicht an einem fundamentalen Baufehler leidet.

Von Oliver Meiler

Fußball
:Winter in England, Party in Neapel

Nach-WM-Löcher, Sonnige Italiener, Pokalschrecks von der Ärmelkanalküste - und ein Wolfsburger in Bremen: Der Viererpack mit Geschichten aus dem Fußball.

Von Thomas Hürner, Moritz Kielbassa und Martin Schneider

SZ PlusNachspielzeiten bei der WM
:Auf der Suche nach der vergeudeten Zeit

Eine Minute beim Abstoß, drei Minuten Verletzungspause: Welche Rolle Zeitschinderei im Profifußball spielt – und was dafür spräche, auch außerhalb der WM länger nachspielen zu lassen. Eine Analyse mit Grafiken.

Von Felix Haselsteiner und David Wünschel

SZ PlusMeinungNeymar, Ronaldo, Messi und Co.
:Die WM der verehrten Individualisten

Der Trend ist nicht neu, aber beim Turnier in Katar besonders sichtbar: Viele Fans sind Anhänger von einzelnen Fußballern anstatt von Mannschaften. Daran verdienen viele - aber es ist schlecht für das Spiel.

Kommentar von Martin Schneider

SZ PlusDer kleine WM-Botschafter (Teil 16)
:Sie wirken müde

Messi, Neymar und Ronaldo macht offenbar das Gewicht der Prominenz zu schaffen.

Von Andreas Bernard

SZ PlusBrasiliens Aus bei der WM in Katar
:Der Beginn einer Seleção ohne Neymar?

Brasiliens berühmtester Fußballer lässt seine Zukunft nach dem Aus gegen Kroatien offen. Seine Auftritte in Katar haben seine Klasse bewiesen - und doch angedeutet, dass er verzichtbar ist.

Von Sebastian Fischer

Brasilien gegen Kamerun
:Das Verletzungspech verfolgt Brasilien

Top-Stürmer Neymar fehlt den Südamerikanern bereits. Im letzten, unbedeutenden Gruppenspiel gegen Kamerun fällt auch noch ein Verteidiger aus.

Von Javier Cáceres

SZ PlusDer kleine WM-Botschafter (Teil 10)
:Unendliche Nachspielzeit

Da steht sogar Neymar nach einem Allerweltsfoul wieder auf: Über das sinnlos gewordene Zeitschinden kurz vor Schluss.

Von Andreas Bernard

Brasilien bei der Fußball-WM
:Der falsche Neymar schreibt sogar Autogramme

Ein Double des brasilianischen Kapitäns taucht in Doha im Stadion auf - perfekt inszeniert bis zur Wahl der Schuhe.

Von Claudio Catuogno

SZ PlusInterview mit Brasilianer Casagrande
:"Neymar hat in Brasilien keine Wurzeln mehr"

Zu Zeiten der Militärdiktatur kämpfte Walter Casagrande mit seinem Nationalteamkollegen Sócrates für die Demokratie. Der aktuellen Seleção wirft er Weltfremdheit und Egoismus vor. Und fragt: Eine WM ohne Liebe - wie kann das sein?

Interview von Javier Cáceres

Brasilien bei der WM
:Neymar fällt für die Vorrunde aus

Die Freude der Seleção über das 2:0 gegen Serbien und Richarlisons Traumtor wird von der Verletzung Neymars getrübt. Wieder zeigt sich: Der teuerste Fußballer der Welt unterhält eine toxische Beziehung zur WM

Von Javier Cáceres

Fußball-WM
:Mit Geduld und Akrobatik

Brasilien zeigt beim 2:0 gegen Serbien, dass es sich auch von einem robusten Gegner nicht verwirren lässt. Stürmer Richarlison glänzt - und Neymar bereitet große Sorgen.

Von Javier Cáceres

Fußball-WM
:Brasilien startet mit einem Sieg

Der fünfmalige Weltmeister setzt sich 2:0 gegen Serbien durch - dank Richarlison, der mit seinen artistischen Toren glänzt.

SZ PlusDani Alves im WM-Interview
:"Fußball wird in der Umkleidekabine gespielt"

Der Brasilianer Dani Alves ist einer der besten offensiven Verteidiger der Geschichte. Er spricht über die Kunst des Angriffs, das Genie von Messi und Neymar - und die Lehren des Kinderfilms "Kung Fu Panda".

Interview von Javier Cáceres

SZ PlusBrasiliens Neymar
:Bolsonaro und sein Ballkünstler

Bolsonaro-Fans, Populisten und Demokratieverächter tragen heute in Brasilien das gelbe Trikot mit der Nummer 10 – und die Hälfte des Landes verwünscht Neymar. Wie konnte es so weit kommen?

Von Boris Herrmann und Korbinian Eisenberger

SZ PlusWM-Interview mit Coach Pochettino
:"Messi findet Zufriedenheit im Einfachen, Neymar im Schwierigen"

Mauricio Pochettino hat die Hauptdarsteller der WM als Klubtrainer kennengelernt: Messi, Neymar, Mbappé, Kane. Er erklärt, wer ein Bandit ist, wer Risiko liebt, wer sich für Ballverluste schämt - und was dem DFB fehlt.

Interview von Javier Cáceres

Sechserpack
:Von zickig bis kitschig

Angreifer prägten das vergangene Fußball-Wochenende: In Paris streiten sich Mbappé und Neymar, Lewandowski feiert sein Ligadebüt für Barça - und in der Bundesliga gibt's grandiose Tore und grantige Spieler. Sechs Stürmergeschichten in Kurzform.

Von SZ-Autoren

SZ PlusParis Saint-Germain
:Das Ende des Bling-Bling

Die Vertragsverlängerung von Kylian Mbappé hat bei PSG zu einer ideologischen Neuausrichtung geführt: Ein neuer Manager ist schon da, Trainer Pochettino verhandelt über seine Vertragsauflösung - nun soll auch Stürmer Neymar gehen.

Von Javier Cáceres

MeinungTransfers bei Bayern und in Europa
:Botschaft aus dem Ronaldo-Lager

Der FC Bayern musste zuletzt Gerüchte um den möglichen Wechsel des Portugiesen abmoderieren. Die Geschichte zeigt: Für manchen Fußballpromi sind die Zeiten gar nicht lustig.

Kommentar von Philipp Selldorf

E-Auto-Hersteller
:Große gelb-grüne Show mit Neymar

Neues Modell, altbekannter Fußballer: Das E-Auto-Start-up E.Go versucht einen neuen Anlauf. Dieses Mal soll es ohne Insolvenzantrag gehen.

Von Felix Haselsteiner

PSG in Frankreich
:Die Fans verweigern die Meisterfeier

Paris Saint-Germain ist vorzeitig Meister, auch dank eines Traumtors von Messi - doch die Anhänger verlassen den Prinzenpark schon vor Ende des Spiels. Sie protestieren gegen die Vereinspolitik.

Von Stefan Galler

Internationaler Fußball
:Paris-Fans pfeifen Messi und Neymar aus

Der Argentinier und der Brasilianer werden nach dem Champions-League-Aus unfreundlich empfangen - ganz im Gegensatz zu Kylian Mbappé. Chelsea siegt knapp gegen Newcastle.

Champions League
:Real träumt von der Remontada

Madrid muss im Achtelfinale gegen Paris Saint-Germain ein 0:1 aufholen - und baut auf die sagenumwobene Macht des Bernabéu-Stadions. Ob Toni Kroos mitspielen wird, ist noch offen.

Von Javier Cáceres

Manchester City gegen Paris
:Hier ein Team, dort nur Einzelkönner

Die Pleite in Manchester legt die Probleme von Paris Saint-Germain deutlicher denn je offen - und auch die Zukunft von Trainer Pochettino scheint nicht gewiss zu sein.

Von Javier Cáceres

RB Leipzig in der Champions League
:Zielsicher falsch abgebogen

Leipzig feiert das spät erzielte 2:2 gegen Paris Saint-Germain. Doch der Spielverlauf tut genauso weh wie das frühe Aus in der Champions League. Unter dem neuen Trainer Marsch droht eine graue Saison.

Von Javier Cáceres

Champions League
:Paris ohne Messi - ein Drama?

An den Resultaten gemessen ist PSG im Soll - doch die Mannschaft tritt glanzlos auf, trotz all der großen Namen. Dass Lionel Messi nun gegen Leipzig ausfällt, ist vielleicht gar kein Nachteil.

Von Javier Cáceres

PSG in der Champions League
:Neue Liebe lockert alte Bande

"Ich hatte Lust, endlich zu treffen": Gegen Manchester City stellt sich Lionel Messi in den Dienst der Mannschaft - und Neymar dementiert mit einem Foto Gerüchte über interne Verwerfungen.

Von Javier Cáceres

Paris Saint-Germain
:Krisengespräch zwischen Mbappé und Neymar

Der zuletzt schmollende Lionel Messi kehrt pünktlich zum Champions-League-Duell mit Manchester City bei PSG zurück - doch die gute Nachricht wird vom Disput der beiden anderen Ausnahmestürmer überschattet.

Von Javier Cáceres

Auswechslung bei Paris gegen Lyon
:Messi durchbohrt den Coach mit Blicken

Stinksauer und ohne Handschlag: Ausgerechnet bei seinem Heimdebüt wird Lionel Messi von PSG-Trainer und Landsmann Mauricio Pochettino ausgewechselt - nun ist das Betriebsklima in Gefahr.

Von Javier Cáceres

Spielabbruch bei Brasilien vs Argentinien
:Die Abgesandten des Konteradmirals

Ein Ablenkungsmanöver des ultrarechten Präsidenten? Die Angst vor einer Niederlage? Noch kann sich niemand einen Reim darauf machen, weshalb Beamte das Fußballspiel zwischen Brasilien und Argentinien stoppten.

Von Javier Cáceres

Gutscheine: