Glyphosat

Tausche Gift gegen Vielfalt

Die Bauern zu mehr Artenschutz zu zwingen, wäre ein Anfang.

Von Michael Bauchmüller

Glyphosat-Verpackung
Pestizide

Umweltministerin Schulze sagt Glyphosat den Kampf an

Bauern, die weiterhin das Pflanzengift verwenden wollen, müssen dann bei anderen Flächen gänzlich auf Pestizide verzichten. In wenigen Jahren könnte Glyphosat verboten werden.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Saatgut

Ein Makel, der bleibt

Hat es sich für Bayer gelohnt, Monsanto zu kaufen? Einerseits sind da fast 9000 Glyphosat-Klagen, die teuer werden könnten. Andererseits sind da treue Kunden wie der Sojabauer Mark Scott.

Von Elisabeth Dostert, St. Louis

Bayer

Sehr verdächtig 

Hat der Unkrautvernichter Glyphosat Krebs verursacht? Eine US-Richterin hält die Bayer-Tochter Monsanto zwar für verantwortlich. Sie verringert die Strafe, die Aktie bricht dennoch ein.

Von Elisabeth Dostert, Claus Hulverscheidt und Jan Willmroth, München/New York

Glyphosat-Angabe auf einer Packung
SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Philipp Saul

Glyphosat-Angabe auf einer Packung
Übernahme von Monsanto

Glyphosat-Urteil lässt Bayer-Aktie abstürzen

Ein US-Gericht bestätigt ein Urteil, in dem das Pestizid der Bayer-Tochter Monsanto für die Krebserkrankung eines Klägers verantwortlich gemacht wird. Die Bayer-Aktie verliert mehr als acht Prozent an Wert.

Von Claus Hulverscheidt, New York

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Merkels neue Asylstrategie

Bei ihrem Besuch beim spanischen Premierminister sagt Angela Merkel zum ersten Mal, dass das derzeitige Asylsystem in Europa nicht funktionsfähig ist. Diese Einsicht hätte auch schon früher kommen können, kommentiert Thomas Urban, SZ-Korrespondent in Madrid.

Bayer AG
Pestizid

Bayer-Aktie stürzt nach Glyphosat-Urteil ab

Ein US-Gericht hatte die Bayer-Tochter Monsanto zu einer hohen Geldstrafe verurteilt. Nun drohen weitere Prozesse.

Glyphosat

Sieg gegen Monsanto

Die Bayer-Tochter muss einem krebskranken Patienten 289 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen, weil sie nicht ausreichend über die Risiken des Herbizids aufgeklärt hat. Das Urteil ist erst der Anfang.

Von Elisabeth Dostert

Dewayne Johnson
Glyphosat

Monsanto muss 285 Millionen Dollar Schmerzensgeld zahlen

Geklagt hatte ein unheilbar an Krebs leidender Hausmeister. Die Geschworenen sahen es als erwiesen an, dass ein glyphosathaltiges Monsanto-Produkt wesentlich zu seiner Erkrankung beigetragen habe.

Glyphosat

Chemische Prozesse

Monsanto muss sich erstmals in den USA einer Sammelklage stellen. Das setzt auch die Politik unter Druck.

Von Silvia Liebrich

Pestizide in der Landwirtschaft 01:57
Pestizide in der Landwirtschaft

Verbote allein bringen die Insekten nicht zurück

Dafür, dass es kaum noch summt und brummt, machen Agrarwissenschaftler und Biologen den übermäßigen Einsatz von Pestiziden verantwortlich. Was jetzt passieren muss, damit am Ende Natur und Bauern profitieren.

Von Kathrin Zinkant und Sandra Sperling

Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft
Pestizide in der Landwirtschaft

Ran ans Gift

Die Auswirkungen des Pestizideinsatzes auf die Artenvielfalt seien verheerend, warnt eine Forschergruppe. Sie macht Vorschläge, wie sich die Lage bessern könnte.

Von Kathrin Zinkant

Biene auf Blume
Bienensterben

Die Regierung muss die Umwelt mutiger schützen

Probleme wie das Bienensterben gehen die EU-Staaten zu langsam an. Statt endlos um einheitliche Lösungen zu ringen, sollten Länder wie Deutschland vorangehen.

Kommentar von Janis Beenen

CDU-Präsidiumssitzung
Landwirtschaft

Klöckner stellt Verbot von Glyphosat infrage

Die neue Landwirtschaftsministerin warnt vor einem Einspruch aus Brüssel. Damit droht der Koalition ein neuer Streit über das Unkrautgift.

Von Markus Balser und Detlef Esslinger, Berlin

Jeschkenstraße Geretsried Wildblumen
Verzicht

Bekenntnis zur Artenvielfalt

Um wilde Blumen und Insekten zu erhalten, fordert der Bund Naturschutz alle Kommunen im Landkreis auf, auf eigenen Flächen keine Pestizide mehr einzusetzen. Einige Gemeinden haben das bereits beschlossen.

Von Konstantin Kaip

Landwirtschaft in der Diskussion

Der Bauer als Buhmann

Glyphosat auf den Feldern, Nitrat im Grundwasser: Landwirte sehen sich zu Unrecht von Politik und Gesellschaft an den Pranger gestellt. Kreisobmann Stürzer: Wir kommen aus der Schusslinie nicht mehr heraus.

Von Bernhard Lohr

Landwirt versprüht Pestizid
Icking übernimmt Vorreiterrolle

Glyphosat ist tabu

Icking übernimmt Vorreiterrolle im Landkreis.

Von Claudia Koestler

Landwirt versprüht Pestizid
Landwirte in Ismaning

Ein bisschen Gift muss sein

Bauern wehren sich gegen ein Glyphosatverbot für Gemeindeflächen. Ein Feldversuch soll den Streit entschärfen.

Von Irmengard Gnau, Ismaning

Glyphosat-Austrag
Koalitionsvertrag

Glyphosat-Verzicht? Reicht nicht!

Union und SPD wollen, dass künftig kein Glyphosat mehr auf Felder gesprüht wird. Für die nachhaltige Landwirtschaft ist damit aber nichts gewonnen. Ein wissenschaftlich fundierter Umbruch muss her.

Kommentar von Kathrin Zinkant

Eine italienische Wissenschaftlerin möchte Disteln als Glyphosat-Ersatz etablieren.
Landwirtschaft

So kann die Distel das Glyphosat ersetzen

Kompostierbaren Kunststoff hat eine preisgekrönte Chemikerin bereits entwickelt. Nun forscht sie an einer Alternative zum umstrittenen Pflanzengift.

Von Ulrike Sauer, Rom

Joachim Rukwied
Bauernpräsident Joachim Rukwied

"Wir werden gerne zum Sündenbock gemacht"

Joachim Rukwied spricht über Zweifel an einem raschen Glyphosat-Aus und die Entfremdung von Landwirten und Verbrauchern.

Interview von Markus Balser, Berlin

Stollhof in Deining als Leuchtturmprojekt

Pionier für gutes Leben

Der Landwirt Sebastian Köglsperger feiert 80. Geburtstag. Sein Umgang mit der Natur brachte bundesweit die Ökobewegung voran.

Von Claudia Koestler

Glyphosat

Nur noch für Profis

Union und SPD treiben noch vor den Sondierungsgesprä­chen eine Lösung voran. Das Pflanzenschutzmittel könnte bald für Privatpersonen verboten sein.

Von Markus Balser und Michael Bauchmüller, Berlin

Glyphosat entzweit Bauern und Naturschützer
Umstrittenes Gift

Der Streit um Glyphosat schadet Bauern und Verbrauchern

Landwirte müssen endlich das Image der Giftmischer loswerden. Sie sollten eine sachliche Debatte über ihre Zukunft einfordern.

Gastkommentar von Carl Dohme