Closing Press Conference - FIFA Confederations Cup Russia 2017; Infantino
Geheimplan des Fifa-Präsidenten

Infantino muss gehen

Die Intrige zum Ausverkauf der Fifa muss zum Ende der Präsidentschaft von Gianni Infantino führen. Nichts ist für den Fußball wichtiger.

Kommentar von Thomas Kistner

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Gianni Infantino
Fifa-Skandal

Die Milliarden-Intrige

25 Milliarden Dollar für die Fifa! Aber was wollen die Geldgeber dafür? Wie Chef Gianni Infantino heimlich den endgültigen Ausverkauf des Welt-Fußballs vorbereitet.

Von Claudio Catuogno und Thomas Kistner

Gianni Infantino Fifa
Intrige des Fifa-Präsidenten

Infantino plant im Geheimen den Ausverkauf des Weltfußballs

Für die Wahnsinns-Summe von 25 Milliarden Dollar will Gianni Infantino praktisch alle relevanten Fußball-Rechte an Investoren mit Verbindungen nach Saudi-Arabien verkaufen. Zurück bliebe eine machtlose Fifa.

Von Claudio Catuogno und Thomas Kistner

Fifa

"Möglicherweise von strafrechtlicher Relevanz"

Nach der Suspendierung ihres Fifa-Chefermittlers häufen sich die Fragen an die Schweizer Bundesanwaltschaft.

Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner, Frankfurt

Ermittlungen um Fifa-Boss Infantino

"Wichtig, diesen Laden jetzt zu durchforsten"

Die Bundesanwaltschaft in Bern ermittelt gegen den Fußball-Weltverband - doch Verstrickungen zwischen den Anklägern und dem Fifa-Boss werfen Fragen auf.

Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner

Premier League - Manchester City v Burnley
Financial Fairplay im Fußball

Es bräuchte halt Klubs, die klagen

Die "Football Leaks" zeigen, wie sehr der heutige Fifa-Chef Infantino einst PSG und ManCity schützte. Geschädigte Vereine hätten aber durchaus eine Handhabe.

Kommentar von Thomas Kistner

FIFA President Gianni Infantino attends a news conference in Kigali
Fifa

Wie Infantino das Ethikkomitee klein hält

Enthüllungen zeigen, wie der Fifa-Boss im eigenen Haus Aufräumarbeiten unterbindet. Paris Saint-Germain und ManCity soll er zudem im Financial Fairplay begünstigt haben.

Von Thomas Kistner

FILE PHOTO: FIFA President Gianni Infantino gestures after a meeting of the FIFA Council at the FIFA headquarters in Zurich
Fifa

Infantino nahm angeblich Einfluss auf Ethikcode

Interne Dokumente zeigen laut dem Magazin "Der Spiegel", dass der Fifa-Präsident sich in die Arbeit der unabhängigen Ethikkommission eingemischt habe. Die Fifa reagiert mit scharfer Kritik an den Medien.

Fifa

Wackelkandidat

Der Druck auf Gianni Infantino steigt: Nachdem bekannt wurde, dass Server der Fifa gehackt wurden, erwartet die Fußball-branche am Wochenende neue Enthüllungen über den Geschäftsstil des umstrittenen Präsidenten des Weltfußballverbands.

Sepp Blatter im Interview

"Ich bin mit mir im Reinen"

Der Ex-Fifa-Präsident bescheinigt sich im Interview eine weiße Weste, übt harte Kritik an seinem Nachfolger, hält Thomas Bach für den falschen IOC-Präsidenten und präsentiert eine eigene Version der deutschen WM-Affäre.

Von Thomas Kistner, Zürich

Sepp Blatter im Interview

"Ich wurde verraten"

Sepp Blatter war Fifa-Präsident, bis er wegen Korruptionsverdachts gesperrt wurde. Ein Gespräch über Verantwortung, seinen Nachfolger und warum er mit sich im Reinen ist.

Von Thomas Kistner

00:50
Weltfußballer des Jahres

Modric beendet Ronaldo-Messi-Epoche

Nach zehn Jahren Cristiano Ronaldo und Lionel Messi wird wieder ein anderer Star zum Besten seiner Zunft gekürt: Der Kroate Luka Modric.

Fifa

Luka Modrić erstmals zum Weltfußballer gewählt

Das ist auf einer Gala der Fifa in London bekannt gegeben worden. Lionel Messi und Cristiano Ronaldo schwänzten den Termin.

Leihspieler im Fußball

Ein Exzess zu Lasten der Fußballer

Allein der FC Chelsea hat 40 Leihspieler unter Vertrag: Fußballprofis werden wie Gebrauchsgegenstände vermietet. Die Intervention der Fifa gegen das zynische Geschäft ist überfällig.

Kommentar von Philipp Selldorf

Korruption bei der Fifa

Ein spektakulärer Prozess und seine Folgen

In New York gibt es die ersten Haftstrafen für hohe frühere Funktionsträgern des Fußball-Weltverbandes. Für die aktuelle Fifa-Führung um Gianni Infantino ist der Ausgang der Verfahren von großer Bedeutung.

Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner

Fifa

Abgang des Alleswissers

Marco Villiger, Chefjurist der Fifa, verlässt den Weltverband in einer kritischen Phase. Offenbar war er nicht mehr bereit, alle Entwicklungen mitzutragen.

Von Thomas Kistner

Elf Hingucker in dieser Bundesligasaison - Löw
Fifa-Weltrangliste

DFB-Elf rutscht auf Rang 15 ab

In der Fifa-Weltrangliste fällt die Nationalmannschaft nach miserabler WM sogar hinter die Schweiz und Dänemark zurück. Wayne Rooney dreht in der Major League Soccer weiter auf.

Sportmeldungen im Überblick

Fifa

Verstöße verjähren

Im Fußball-Weltverband ist ein veränderter Ethik-Code in Kraft getreten. Die Neuerung: Bestechung, Veruntreuung und Manipulation können nach zehn Jahren nicht mehr verfolgt werden. Außerdem kommt das Wort Korruption nicht mehr vor.

Katar: Simulation eines Fußballstadions zur WM 2022
WM 2022 in Katar

Propaganda-Feldzüge gegen WM-Mitbewerber

Katar soll für Falschinformationen über die Konkurrenten USA und Australien an Wissenschaftler und Journalisten viel Geld gezahlt haben. Das wäre ein gravierender Bruch der Fifa-Regeln.

Von Thomas Kistner

Jérôme Valcke
Fifa

Ethikverstöße

Der ehemalige Generalsekretär des Fußball-Weltverbandes, Jérôme Valcke, 57, aus Frankreich, ist mit seinem Einspruch vor dem Internationalen Sportgerichtshof (Cas) in Lausanne gegen eine Zehnjahressperre gescheitert.

World Cup - Final - France v Croatia
Fußball-WM

Und Infantino schwärmt von tollen Stadien

Staatsdoping, Menschenrechtsverletzungen, unfaire Wahlen: Keines dieser Probleme hat der Fifa-Präsident in Russland angesprochen. Kann sein, dass die WM 2022 in Katar endgültig unerträglich wird.

Kommentar von Claudio Catuogno, Moskau

World Cup - Group F - Mexico vs Sweden
Fifa-Regeln bei Fußball-WM

Schräge Bilder, schräge Strafen

Die Fifa sanktioniert nationalistische Grüße oder Vergleiche mit Kriegsverbrechern bei der WM - aber teuer wird's für niemanden. Hohe Geldbußen gibt es für viel harmlosere Vergehen.

Von Thomas Kistner

00:29

Braunbär-Orakel tippt auf Kroatien

Vor dem Finale der Fußball-WM zwischen Kroatien und Frankreich im Luschniki Stadion in Moskau, tippt Bär Buyan in Sibirien auf den Sieg der Kroaten.

World Cup - Semi Final - France v Belgium
Zeitspiel bei der Fußball-WM

Gaaaanz laaaaaangsam

Spielt eine Mannschaft auf Zeit, ärgern sich die Zuschauer. Dabei hat die Fifa längst ein Konzept in der Schublade, das die Tricksereien beenden würde.

Von Martin Schneider, Moskau