Kunstgeschichte

Mit Haut und Haar

Die Ausstellung "Lust der Täuschung" in der Münchner Hypo-Kunsthalle demonstriert in einem großen Parcours, mit welchen Tricks sich die Malerei seit der Antike als Großmeisterin der Illusion präsentiert.

Von Kia Vahland

Deutsche Literatur

Doppeltes Mädchen

Den Figuren jegliches Geheimnis und ihrem Roman jegliche innere Spannung genommen: Maike Wetzels Debütroman "Elly" ist der seltene Fall eines 140 Seiten starken Buchs, in dem ausnahmsweise viel zu viele Worte gemacht werden.

Von Christoph Schröder

Mediaplayer

Neu auf DVD

"Pans Labyrinth" von Guillermo Del Toro: böse, surreal. Dazu "Maria Magdalena" von Garth Davis; zwei Western mit Gary Cooper; Phil Jutzis "Hunger in Waldenburg".

Von Fritz Göttler

Netzkolumne

Herr Pagani schläft live am schönsten

Zum Glück hat das Internet neben all dem Hass und der Hast, die es befördert, auch seine kontemplativen Seiten. Man kann Leuten stundenlang beim Schlafen zuschauen und Hydraulik-Maschinen beim Puppenpressen. Gemütlich.

Von Michael Moorstedt

DON'T WORRY, HE WON'T GET FAR ON FOOT
Kino

Trockene Erlösung

Gus Van Sant erzählt das Leben des Cartoonisten John Callahan - ein guter Werbefilm für die Anonymen Alkoholiker. Und ziemlich rührselig.

Von Juliane Liebert

Salzburger festspiele
Premiere

Zermalmt

Das Inferno dauert hier eine Stunde: Der Regisseur Ulrich Rasche setzt Aischylos' "Perser" bei den Salzburger Festspielen als monströses Räderwerk des Krieges in Szene.

Von Egbert Tholl

Podiumsdiskussion Ruhrtriennale
Podiumsdiskussion

An der Schamgrenze

Nach der Aus- und Wiedereinladung einer israelkritischen Band debattiert die Ruhrtriennale in der Bochumer Jahrhunderthalle über die Freiheit der Kunst.

Von Martin Krumbholz

Antike Kunstschätze

Parmesan, Sardinen, Kandelaber

Klassizistischer Kaufrausch: Norbert Miller erzählt in "Marblemania" von der Italienbegeisterung der Briten und der "Society of Dilettanti", als einer trinkfesten aristokratischen Jugendbewegung.

Von Thomas Steinfeld

Phrasenmäher

leghchu' tIq neH

Die Klingonen haben immer mehr auf ihr Imperium als auf einen passablen Wortschatz geachtet. Jetzt können sie den "Kleinen Prinzen" lesen und eine Phrase dazulernen.

Von Lothar Müller

Helene Hegemann Die Schriftstellerin und Regisseurin Helene Hegemann präsentiert in Berlin ihren Fil
Neuer Roman von Helene Hegemann

Parade des Unglücks

Helene Hegemann schreibt in "Bungalow" über ein vernachlässigtes Kind, eine futuristische Dystopie und die Spaltung der Gesellschaft. Dieses Buch ist ein Katalog der Ängste.

Von Marie Schmidt

Turkish President Tayyip Erdogan announces his ruling AK Party's manifesto for next month's election in Ankara
Demokratie und Autorität

Souveränität oder Politik: eine fatale Alternative

In illiberalen Demokratien geht es nicht mehr darum, konstruktiv Probleme zu lösen, sondern um ein absolutistisches Souveränitätsverlangen. Es ist an der Zeit für liberale Demokraten, sich ihres Staates wieder zu bemächtigen.

Von Andreas Zielcke

Max Beckmanns Gemälde 'Die Ägypterin' wird versteigert
Kunstauktionen

Matte Moderne

Die deutschsprachigen Häuser blicken auf eine solide Saison zurück, doch ein Trend fällt auf: Nachkriegskunst und Zeitgenossen ziehen am frühen 20. Jahrhundert vorbei.

Von Dorothea Baumer

"Führer durch das lasterhafte Berlin"

Amüsement auf Kündigung

Lesbische Lokale, Lichtreklamen, Dancing in Hotels: Curt Moreck führt durch die Berliner Nächte des Jahres 1931.

Von Jens Bisky

Ulrich Rasche, Regisseur
Ulrich Rasche im Porträt

Läuft!

Im Sprechschritt durch den Bühnenbombast: ein Treffen mit dem Regisseur Ulrich Rasche, der martialische Chöre aufmarschieren lässt.

Von Christine Dössel

High Angle View Of An Idyllic Village
Wohnen

Die neuen Landkinder

Wohnungsnot, Planungsfehler, unbezahlbare Mieten: Aus Mangel an Alternativen beginnt eine neue Gründergeneration, sich eigene Dörfer zu bauen. Ein Besuch bei Siedlern, die ihr kleines Utopia planen.

Von Gerhard Matzig

Englische Literatur

Vielfältige Sünden

"Kriegslicht" heißt der neue Roman von Michael Ondaatje, der mit dem "Englischen Patienten" weltberühmt wurde. Es gilt, ein Familiengeheimnis aufzuklären: Warum starb die Mutter?

Von Lothar Müller

Nahaufnahme einer Wespe PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xSaraxPettersonx
Nutztier

Die Wespe

Von Peter Richter

Kommentar

Das Schicksal der Künstler

Russische Repressionen: Die Welle der Solidarität mit Oleg Senzow hat die Grenzen Russlands längst verlassen, aber noch immer nicht den kleinsten Effekt.

Von Sonja Zekri

Großformat

Geheime Botschaft

Mit Skizzen wie dieser berechnete der Komponist Luigi Nono minutiös Klangsektoren und Tonaggregate. Schade nur, dass man seine kryptischen Partituren nicht lesen, geschweige denn hören kann.

Von Wolfgang Schreiber

Salzburger Festspiele
Salzburger Festspiele

Die Gefährdung des Einzelnen

Die Musik und Kent Nagano retten Hans Werner Henzes Oper "The Bassarids" vor seinem eigenen Libretto und der Regie.

Von Reinhard J. Brembeck

CD-Cover Michelangelo Galilei Axel Wolf
Klassik

Michelangelo Galilei

Von Harald Eggebrecht

Tanz

Isabelle Schad

Von Dorion Weickmann

Sons of Kemet
Pressematerial
Jazz

Doppeltes Bewusstsein

Keine Reinheitsgebote, kein hoher Ton, kein ausgestelltes Virtuosentum - die britische Band "Sons Of Kemet" und ihr neues Album "Your Queen Is A Reptile" sind frei von allem, was am Jazz ranzig schmeckt.

Von Klaus Walter

Film

Das Geheimnis von Neapel

Von Susan Vahabzadeh

Quelle: http://digital.nls.uk/74585164
Spurensuche

Brückenstürze

Wir suchen nach wiederkehrenden Motiven in der Kunst. Von einem Vorläufer des Brückeneinsturzes von Genua erzählt Fontane.

Von Lothar Müller