Extremismus

SZ PlusRAF-Terroristin Klette
:Mitten in Kreuzberg

Sie machte Capoeira, gab Nachhilfe und postete Blumenfotos auf Facebook: Die untergetauchte RAF-Frau Daniela Klette lebte ein scheinbar normales Leben. Szenen aus dem Untergrund, der keiner war.

Von Jan Heidtmann, Christoph Koopmann und Finn Walter

Neu-Ulm
:Steinwurf auf Grüne: Ermittler prüfen Umfeld des Tatverdächtigen

Bei einer Wahlkampfveranstaltung im September hatte ein Angreifer Katharina Schulze und Ludwig Hartmann ins Visier genommen. Inzwischen rechnen die Ermittler den Verdächtigen der "Reichsbürger"-Szene zu. Der Mann soll die Tat grundsätzlich eingeräumt haben.

SZ PlusMeinungExtremismus
:Die AfD hat Tiktok kapiert und erobert

Wie es der Partei und ihren Influencern gelungen ist, politisch Unzufriedene abzuholen, um sie zu radikalisieren - und was nun dringend nötig ist.

Gastkommentar von Özgür Özvatan

SZ PlusSteffen Mau und Hartmut Rosa im Interview
:Kippt diese Demokratie?

Rassismus, Rechtspopulismus und Sehnsucht nach Extremen in allen Debatten: Die Soziologen Hartmut Rosa und Steffen Mau im Gespräch über eine aufgewühlte Republik.

Interview von Jens-Christian Rabe

Nach Anschlag in Kerman
:Irans Geheimdienst meldet neun Festnahmen

Angeblich sollen neun Menschen in Gewahrsam genommen worden sein. Der IS hatte sich zu dem Anschlag in Kerman mit mehr als 80 Toten bekannt.

01:11

Dutzende Tote
:Terrormiliz IS reklamiert Anschlag in Iran für sich

Bei dem Attentat hatte es am Mittwoch mehr als 80 Tote gegeben. Irans Regierung sprach zuvor von einer Terrorattacke. Die Attentäter sollen Sprengstoffgürtel gezündet haben.

SZ PlusMeinungDeutschland
:Demokratische Mobilmachung

Das Grundgesetz wird 75, und dessen Werte sind bedroht wie nie seit 1933. Wie also feiern? Mit Widerstand gegen die Neonazis und ihrem Ausschluss von der Wählbarkeit.

Kolumne von Heribert Prantl

Diesmal in Brunnthal
:Nun brennen im Münchner Süden wieder Forstmaschinen

Bei dem Brand entstand ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro. Die Maschinen dienen zum Fällen und Verladen von Bäumen - bereits in der vergangenen Woche hatten mehrere Maschinen in München gebrannt. Die Polizei prüft nun, ob es einen Zusammenhang gibt.

Feuerwehr
:Wieder zwei Großmaschinen in Flammen

Im Forstenrieder Park brennen zwei Harvester völlig aus. Es ist ein weiterer Fall in einer Serie von mutmaßlichen Brandstiftungen.

Justiz
:Harte Linie gegen Corona-Leugner

Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden: Staatsdiener dürfen bestraft werden, wenn sie Verschwörungsmythen verbreiten und die Pandemiepolitik als "diktatorisch" kritisieren.

Von Ronen Steinke

SZ PlusMeinungAntisemitismus
:Der Kampf gegen Antisemitismus darf kein Vorwand für einen Rechtsruck sein

Ja, viele Muslime in Deutschland denken sehr anders über Israel und Palästina. Aber stehen sie deshalb unter Generalverdacht, sollten gar öffentlich der Hamas abschwören? Vorsicht, wer so etwas fordert, hat vielleicht ganz anderes im Sinn.

Kommentar von Tomas Avenarius

SZ PlusMeinungRazzia gegen Islamisten
:Warum erst jetzt?

Die Polizei durchsucht das Islamische Zentrum Hamburg. Das war überfällig, denn der Verfassungsschutz nannte die Einrichtung schon vor 30 Jahren einen "Außenposten des Teheraner Regimes".

Kommentar von Christoph Koopmann

Durchsuchung in Laim
:Razzia bei Islamischer Vereinigung in München

Die Polizei durchsucht drei Objekte, darunter den Sitz an der Landsberger Straße. Experten halten die Gruppierung für eine "Außenstelle" des Islamischen Zentrums Hamburg, das dem iranischen Regime nahesteht.

Von Martin Bernstein

SZ Plus"Reichsbürger"-Prozess
:Mehr als 14 Jahre Haft für Ingo K.

Bekannten erzählte er von Chemtrails und Echsenmenschen, Behörden schrieb er wirre Briefe. Als Polizisten vor seiner Tür standen, schoss er auf sie. Dafür wird der Extremist verurteilt.

Von Christoph Koopmann

Sparmaßnahmen bei Jugendprojekten
:Morgen, Kinder

Jugendverbände schlagen Alarm: Das Bundesjugendministerium plant, Mittel zu kürzen. Sogar ein Programm gegen Extremismus soll verschwinden. Oder geht da doch noch was?

Von Michael Schlegel

SZ PlusIslam, Islamismus und der Westen
:Kann Spuren von Extremismus enthalten

In Essen ziehen bei einer Pro-Palästina-Demo Tausende Menschen nach Geschlechtern getrennt durch die Stadt. Das ist nicht nur für Muslime fatal.

Gastbeitrag von Hasnain Kazim

Krieg zwischen Israel und Palästinensern
:Was das Hamas-Verbot bedeutet

Eskaliert die Lage angesichts des Nahostkonflikts auch in Deutschland? Die Verbote gegen die Hamas und ihre deutschen Unterstützer sollen abschrecken - aber die Terrorpropaganda ist längst angekommen.

Von Markus Balser und Christoph Koopmann

SZ PlusSicherheit
:Das Rätsel der Bombendrohungen

Seit Tagen drohen Unbekannte damit, Einrichtungen in Deutschland zu sprengen. Einige Schreiben sind mit "Hamas" unterzeichnet. Aber stecken wirklich Terroristen dahinter? Die Sicherheitsbehörden halten auch andere Erklärungen für möglich.

Von Christoph Koopmann

Geothermieanlage in Polling
:Brandanschläge in Oberbayern: extremistischer Hintergrund vermutet

Mehrere Feuer an einer geplanten Geothermieanlage und Bahnlinie im Landkreis Mühldorf am Inn könnten vorsätzlich gelegt worden sein. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt nun.

Das Politische Buch
:Bedrohliche Bastler

Die Gefahr durch "Reichsbürger" wächst. Wer sind diese Menschen eigentlich? Sophie und Christoph Schönberger beschreiben das Phänomen als Versuch der "Selbstermächtigung" - und schneiden an, wie das die Demokratie gefährdet.

Rezension von Christoph Koopmann

Palästinenser in Deutschland
:Sanktionen für Hamas-Unterstützer gefordert

Auf deutschen Straßen wird der Terror gegen Israel gefeiert. Jetzt fordern Experten der Ampelparteien und der CDU von Innenministerin Faeser Vereinsverbote.

Von Markus Balser und Christoph Koopmann

Oberbayern
:Brände bei Mühldorf: Ermittler gehen von extremistischen Tätern aus

Nach den Brandanschlägen auf eine Zugstrecke und eine Baustelle haben Extremismus-Experten der Justiz die Ermittlungen übernommen.

SZ PlusExklusivNSU-Aufarbeitung
:"Es gibt noch immer gravierende Defizite"

Die Ampel-Regierung hatte versprochen, rechten Terror und Fehler des Staates "energisch" aufzuarbeiten. Doch die Grünen und Fachleute können davon wenig erkennen. Innenministerin Faeser steht in der Kritik - schon wieder.

Von Markus Balser

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Skandal oder neue Normalität?

Die AfD als Mehrheitsmacher: Im Thüringer Landtag stimmen CDU, FDP und AfD gemeinsam für einen Antrag. Warum das ein Problem ist.

Von Ann-Marlen Hoolt

SZ PlusSoziale Medien
:Youtube ist keine Radikalisierungsmaschine

Laut einer neuen Studie erreichen extremistische Inhalte auf dem Social-Media-Kanal weniger Menschen als angenommen. Es ist vor allem eine Gruppe, die radikale Videos schaut.

Von Christian Weber

SZ PlusDokumentation über "Reichsbürger"
:In erster Linie Gescheiterte

Arte zeigt "Innenansichten einer extremistischen Bewegung" und holt dafür sogenannte Reichsbürger vor die Kamera. Gute Idee?

Von Christoph Koopmann

SZ PlusÖsterreich
:Mit Gott gegen die Demokratie

Sie lehnen die Moderne ab und wollen zurück zu einer autoritären Kirche, die ihre Wertvorstellungen in der Gesellschaft durchsetzt: In einem Buch untersucht der Politikwissenschaftler Thomas Schmidinger den katholischen Extremismus.

Von Werner Reisinger

SZ PlusExtremismus
:Die Neuvermessung des Sagbaren

Verbale Attacken auf Migranten, auf Gender-Aktivisten und Klimaschützer? Warum sie das bei der AfD für völlig normal halten und überhaupt nicht extremistisch.

Von Roland Preuß
02:02

USA
:Attentäter von Pittsburgh zum Tode verurteilt

2018 hatte der Mann in einer Synagoge elf Menschen erschossen. Im Juni war er bereits in allen 63 Anklagepunkten für schuldig befunden worden.

SZ PlusMeinungCDU
:Der Pragmatismus und die Brandmauer

Nach der AfD-Debatte ist die CDU verwirrt, dabei könnte die Sache so einfach sein: Eine formelle Zusammenarbeit kann es mit dieser extremen Partei nicht geben - auf keiner politischen Ebene.

Kommentar von Stefan Kornelius

Bedroht und beleidigt
:Vorsitzender der Türkischen Gemeinde Nürnberg tritt zurück

Der Verband fordert von Nürnbergs OB König, mehr gegen türkische Extremisten zu tun. In der Stadt habe sich eine "toxische Atmosphäre entwickelt", in der sich liberale Gruppierungen nicht mehr sicher fühlten.

SZ PlusHinduismus
:Beten und schlagen für Indien

Der RSS, eine Organisation mit Millionen Anhängern, verbreitet selbstbewusst seine hindunationalistische Ideologie. Das soll, vor den Wahlen 2024, auch Premierminister Modi helfen. Er ist selbst im RSS großgeworden.

Von David Pfeifer

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Nach Sonneberg: Warum der Verfassungsschutz seinen Umgang mit der AfD überdenkt

In Thüringen wurde der erste AfD-Landrat gewählt. Behörden und Politik diskutieren: Was heißt das für unsere Demokratie?

Von Ann-Marlen Hoolt und Roland Preuß

Extremisten
:Erneut Razzia gegen "Reichsbürger"

Nach einer Großrazzia gegen eine "Reichsbürger"-Gruppe im vergangenen Dezember haben Ermittler erneut Wohnungen von Beschuldigten durchsucht. Betroffen waren am Dienstag vier Männer aus Baden-Württemberg und eine Person aus Niedersachsen, wie eine ...

SZ PlusFinnland
:Der finnische Parlamentssprecher war mal rechtsextremer Blogger

Jussi Halla-aho, verurteilt wegen Volksverhetzung, bekleidet nun ein hohes Amt. Ein Problem? Anscheinend nicht in Finnland.

Von Alex Rühle

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:"Fremde Mächte" - Warum sich der Verfassungsschutz jetzt Sorgen macht

Russland und China versuchen in Deutschland immer mehr Einfluss zu nehmen. Welche Gefahren davon ausgehen beschreibt der Verfassungsschutz in seinem aktuellen Jahresbericht.

Von Ann-Marlen Hoolt und Christoph Koopmann

SZ PlusSpionage und Staatsterrorismus
:Verfassungsschutz warnt vor "ernsthafter Bedrohung für Deutschland"

Der Inlandsgeheimdienst ist wegen massiver Einflussversuche von Russland, China und Iran alarmiert. Gefahren aus dem Inneren kommen vor allem von Rechten und "Reichsbürgern" - wie der Truppe um Heinrich Prinz Reuß.

Von Markus Balser und Christoph Koopmann

SZ PlusMeinungSüdostasien
:Für den Antiterrorkampf braucht es viel mehr als ein Gewehr

Das philippinische Militär tötet IS-Anführer Abu Zacharia. Das ist natürlich bedeutsam, reicht aber allein noch nicht, um die Krisenregion zu befrieden.

Kommentar von Arne Perras

SZ-Podcast "Auf den Punkt" - am Wochenende
:Urteil gegen Lina E.: Wie radikal ist die linksextreme Szene?

Am Mittwoch wurde Lina E. zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Ist das Urteil angemessen?

Von Nadja Schlüter

SZ PlusExklusivBundeswehr
:Augen rechts!

Hunderte Bundeswehr-Soldaten stehen im Verdacht, Extremisten zu sein. Der Fall eines stramm rechten KSK-Soldaten zeigt, wie schwer es ist, die Radikalen loszuwerden. Das soll sich nun ändern.

Von Sebastian Erb und Christoph Koopmann

SZ PlusMeinungLinke Gewalt
:Es gibt keine gute Selbstjustiz - auch nicht gegen Nazis

Die hohe Haftstrafe für Lina E. ist vertretbar, der Staat kann diese Art von Gewalt nicht dulden. Und doch weckt das Urteil gemischte Gefühle: Sachsens Ermittler gehen nicht mit gleicher Härte gegen rechte Schlägertrupps vor.

Kommentar von Ronen Steinke

Extremismus
:Neue Verfassungsschutz-Vize

Die Extremismusexpertin Silke Willems wird neue Vizepräsidentin des Bundesamts für Verfassungsschutz. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Freitag aus Regierungskreisen. Zuvor hatte der Spiegel berichtet. Demnach arbeitete die promovierte ...

Rechtsextremismus
:Prozess um Umsturzpläne und geplante Lauterbach-Entführung beginnt

Die Gruppe "Vereinte Patrioten" steht in Koblenz vor Gericht. Ihr wird vorgeworfen, eine inländische terroristische Vereinigung gegründet zu haben oder darin Mitglied gewesen zu sein. Der Gesundheitsminister wünscht sich "harte, gerechte Urteile".

Brandenburg
:Staatsschutz ermittelt nach rassistischen Übergriffen auf Klassenfahrt

In der Gemeinde Heidesee werden Schüler aus Berlin fremdenfeindlich angegangen und bedroht. Die Lehrer brechen den Ausflug sofort ab. Viele Kinder stehen unter Schock.

Sturm auf das US-Kapitol
:Vier Mitglieder der rechtsextremen "Proud Boys" verurteilt

Ein Gericht sprach die Männer wegen "aufrührerischer Verschwörung" im Zusammenhang mit der Attacke am 6. Januar 2021 schuldig. Ihnen droht eine Gefängnisstrafe von bis zu 20 Jahren.

Anschlagspläne
:Terror-Verdacht in Hamburg und Duisburg

In der Hansestadt soll ein Syrer einen Selbstmordanschlag mit einem Sprengstoffgürtel geplant haben. Nach der Messerattacke in NRW haben Ermittler auch dort neue Hinweise.

Extremismus
:Zwei Brüder aus Syrien wegen Anschlagsplänen verhaftet

Die beiden Männer stehen unter Verdacht, ein Attentat mit einem selbst gebastelten Sprengstoffgürtel vorbereitet zu haben. An zwei Einsätzen in Hamburg und im Allgäu sind mehr als 250 Polizisten beteiligt.

SZ PlusLetzte Generation
:Mit der Wut der Verzweiflung

Dutzende Menschen riskieren für die "Letzte Generation" und ihren Klimaprotest Ausbildung, Arbeit, Freiheit. Gerade wieder zu besichtigen in Berlin. Was treibt sie an? Und wo soll das noch hinführen?

Von Christoph Koopmann

SZ PlusProzess gegen "Reichsbürger"
:"Jawoll. Guten Morgen erst mal, Herr Richter"

Ein SEK rückt in Boxberg bei einem mutmaßlichen "Reichsbürger" an, es soll ihm eine illegale Pistole abnehmen. Plötzlich fallen Schüsse. Zwei Stunden dauert das Feuergefecht, ein Polizist wird verletzt. Jetzt steht Ingo K. vor Gericht.

Von Christoph Koopmann

Jahresbericht
:Antisemitismus als "grässliche Normalität"

Die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus in Bayern registrierte im vergangenen Jahr 422 Vorfälle gegen Juden.

Gutscheine: