Ermittlungen - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Ermittlungen

Mercedes
:Ermittlungen in den USA eingestellt

Acht Jahre ermittelten US-Behörden gegen den schwäbischen Autobauer wegen möglicher Verstöße gegen Abgasregeln. Nun ist klar: Mercedes hat auch strafrechtlich nichts mehr zu befürchten.

SZ PlusExklusiv"Reichsbürger"-Ermittlungen
:Mit Bagger und Metallsonde

Ermittler suchen beim KSK in Calw nach vergrabenen Waffen und Munition. Ein Beschuldigter im Terrorverfahren um Prinz Reuß soll sie dort deponiert haben.

Von Sebastian Erb, Martin Kaul und Sebastian Pittelkow

Eishockey
:Forsche Töne - und ein leises Echo

WM-Zweiter, steigende Popularität, große Spielerauswahl: Das deutsche Eishockey hat einen Lauf. Kurz vor dem Deutschland Cup klingelt aber auch die Vergangenheit beim Verband.

Von Johannes Schnitzler

SZ PlusExklusivEinen Tag vor dem Zugunglück
:Lokführer soll vergebens vor Unfallstelle gewarnt haben

Bei den Ermittlungen zur Zugentgleisung bei Garmisch-Partenkirchen zeichnet sich eine Anklage ab. Ein Fahrdienstleiter soll einen Hinweis auf Gleisprobleme erhalten, aber nicht weitergegeben haben.

Von Klaus Ott

SZ PlusWirecard-Prozess
:Braun will raus

Der Ex-Wirecard-Boss will nach mehr als drei Jahren aus der Untersuchungshaft entlassen werden. Und der Prozess soll auch neu aufgerollt werden, findet sein Verteidiger.

Von Florian Müller und Stephan Radomsky

Künstliche Intelligenz
:Ermittlungen gegen ChatGPT in den USA

Die amerikanische Kartellbehörde untersucht unter anderem den Umgang mit Nutzerdaten sowie Fälle, in denen der Chatbot falsche Angaben über Personen macht.

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:US-Anklage: Droht Trump ein Ende wie Al Capone?

Donald Trump könnte jederzeit angeklagt werden. Was bedeutet das für seine Präsidentschaftskandidatur?

Von Peter Burghardt und Lars Langenau

USA
:Ermittler im Strandhaus des Präsidenten

Die Durchsuchung des präsidialen Anwesens sollte dezent vonstatten gehen. Doch nun wurde sie publik. Bidens Anwalt lässt kurz danach verlauten: es sollen keine Geheimdokumente gefunden worden sein.

Von Peter Burghardt

Libanon
:Schlacht um die Zukunft

Parteien torpedieren die Suche des Sonderermittlers Tarek Bitar nach den Verantwortlichen für die verheerende Explosion im Hafen von Beirut. Nun will ein Staatsanwalt den unerschrockenen Richter sogar anklagen.

Von Mirco Keilberth

SZ PlusExklusivMillionenschwere Maskendeals
:Spahn-Vertrauter unter Verdacht

Ein leitender Beamter des Gesundheitsministeriums soll mit einem 540-Millionen-Euro-Vertrag Steuergeld veruntreut haben. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Es geht auch um die Frage: Wie weit darf der Staat in einer großen Krise seine Kassen öffnen?

Von Markus Grill und Klaus Ott

MeinungGeldverschwendung in Milliardenhöhe
:Durchleuchtet das Gesundheitswesen auf Betrug!

Die erst fehlenden und jetzt mangelhaften Kontrollen bei Corona-Schnelltests sind kein Einzelfall. Das Gesundheitswesen kostet auch deswegen immer mehr, weil es an Transparenz mangelt. Der Staat lässt sich viel zu leicht ausnehmen.

Kommentar von Klaus Ott

SZ PlusMeinungUSA
:Ein Scharlatan und seine Diener

Im Streit mit der Justiz inszeniert sich Ex-Präsident Donald Trump einmal mehr als politisch Verfolgter. Natürlich ist das grotesk - und doch so bitter ernst: Denn für Amerika geht es um alles.

Kommentar von Claus Hulverscheidt

USA
:Trump weigert sich

Der Ex-Präsident lehnt es ab, unter Eid zu Betrugsvorwürfen der New Yorker Staatsanwaltschaft Stellung zu nehmen. Dabei fällt ihm allerdings eine Aussage aus der Vergangenheit auf die Füße.

Von Claus Hulverscheidt

Steuerbetrug
:Cum-Ex-Affäre bringt SPD in Bedrängnis

Kurz vor neuerlicher Zeugenvernehmung von Kanzler Scholz werden weitere ungewöhnliche Vorgänge in Hamburg bekannt.

Von Daniel Brössler, Peter Burghart und Klaus Ott

SZ PlusExklusivCorona-Geschäfte
:66 Verdachtsfälle von Schnelltestbetrug in Bayern

Eine Spezialeinheit der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg geht gegen private Corona-Testzentren vor, die den Staat ausgenommen haben sollen. Mangelnde Kontrollen machen es den Betreibern solcher Stationen leicht.

Von Markus Grill und Klaus Ott

SZ PlusRobert Fico
:Der Skrupellose

Bestechung, Erpressung, Bandenbildung: Die Vorwürfe gegen den slowakischen Ex-Premier Robert Fico wiegen schwer. Warum er statt in Haft immer noch im Parlament sitzt.

Von Viktoria Großmann

SZ PlusEx-Kanzler Kurz
:Er habe das Gefühl, "gejagt" zu werden

Zwei Monate nach seinem Rücktritt als Kanzler kehrt Sebastian Kurz der Politik ganz den Rücken. Der Schritt kommt nicht überraschend. Doch wie geht es nun für die ÖVP weiter?

Von Cathrin Kahlweit

Ermittlungen
:Handel mit Drogen und falschen Impfpässen

Neben Kokain soll ein 59-Jähriger aus dem Landkreis Erding gefälschte Impfnachweise verkauft haben. Ein lukratives Geschäft, das jetzt ein jähes Ende gefunden hat

Von Regina Bluhme

Ermittlungen
:Gedenkstättenbesucher zeigen Hitlergruß

Die KZ-Gedenkstätte Dachau hat ein lebenslanges Hausverbot für drei finnische Touristen ausgesprochen. Zwei der drei Besucher zeigten am Sonntag in der Gedenkstätte den "Hitlergruß" und machten davon Selfies. Ein anderer Besucher beobachtete um ...

Rechtsextremismus
:Antisemitische Briefkampagne

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen einer Serie von Hetzschriften, in denen der Holocaust geleugnet wird. In den Landkreisen Dachau und Fürstenfeldbruck gingen über Monate hinweg anonyme Hassschreiben an die Burschenvereine, mit der Aufforderung, sie zu verbreiten

Von Helmut Zeller

Impf-Betrug
:"Die Vorwürfe gegen den Arzt sind erschütternd"

Ein Mediziner aus Wemding hat offenbar Hunderte falsche Impfzertifikate ausgestellt und womöglich unwirksame Spritzen verabreicht.

Von Dietrich Mittler

Ermittlungen
:Verdacht der Untreue gegen Gabriele Pauli

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ermittelt gegen die ehemalige Landrätin von Fürth, Gabriele Pauli, wegen des Verdachts der Untreue. Wie die Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke bestätigte, soll Pauli angeblich im Zusammenhang mit ...

Ermittlungen
:Feuer in Kies-Firma wohl absichtlich gelegt

Der Verdacht hat sich erhärtet: Bei dem Brand auf dem Planegger Werksgelände der Kies-Firma Glück Anfang August, bei dem ein großer Teil des Transportförderbandes beschädigt wurde, handelt es sich sehr wahrscheinlich um "vorsätzliche Brandlegung ...

MeinungJustiz
:Staatsanwälte sollten nicht den Wahlomaten nachjustieren

Strafverfolger sehen sich gern als Angehörige der "objektivsten Behörde der Welt". Der Streit um die Ermittlungen im Finanzministerium aber zeigt: Es kommt nicht nur auf das objektive Handeln an, sondern auch darauf, wie es in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.

Von Nicolas Richter

Ermittlungen
:Kripo durchsucht 17 Wohnungen

Seit April führt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck intensive Ermittlungen gegen Mitglieder rivalisierender Jugendbanden. Am vergangenen Dienstag wurden von den Ermittlern insgesamt 17 Objekte im Landkreis durchsucht.

Bürgermeister im Visier
:Durchsuchung im Echinger Rathaus

Die Staatsanwaltschaft bestätigt ein Ermittlungsverfahren wegen Untreue.

Von Klaus Bachhuber

SZ PlusPolizeikontrolle
:Ein Joint und viele Blutergüsse

Alexandra Sigl darf legal Cannabis konsumieren. Doch als sie in der Öffentlichkeit einen Joint rauchen will, wird sie eigenen Angaben zufolge von mehreren uniformierten Polizisten angegangen. Sigl wirft ihnen übermäßige Gewalt vor.

Von David Wünschel

Ermittlungen
:Geheimdienstler in Verdacht

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen einen Mitarbeiter des Verfassungsschutzes von Mecklenburg-Vorpommern wegen Geheimnisverrats. Das Innenministerium in Schwerin teilte am Freitagabend mit, es habe dem Generalbundesanwalt "vollste Unterstützung ...

Steuerbetrug
:Es wird ernst für Donald Trump

Der Generalstaatsanwalt von Manhattan lässt die Ergebnisse seiner Ermittlungen gegen Donald Trump von Geschworenen überprüfen. Für den Ex-Präsidenten ist das ein ganz und gar schlechtes Zeichen.

Von Claus Hulverscheidt

Ermittlungen
:Kabelbrand nahe Tesla-Fabrik

In der Nacht zu Mittwoch haben in der Nähe des künftigen Tesla-Werks bei Berlin Stromkabel gebrannt - die Polizei ermittelt auch zu einem möglichen politischen Motiv. Eine Brandstiftung werde nicht ausgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher ...

SZ PlusExklusivRechtsextremismus
:Ein alter Bekannter der Behörden

Nach jahrelanger Ermittlung verhaftete die Polizei einen arbeitslosen Computertechniker, der hinter den Drohmails unter dem Namen "NSU 2.0" stecken soll - dabei war sie ihm gleich zu Anfang ganz nahe.

Von Florian Flade und Ronen Steinke

Ermittlungen
:Razzia nach Greensill-Pleite

In den Ermittlungen in Zusammenhang mit der Greensill Bank hat die Staatsanwaltschaft mehrere Wohnungen durchsuchen lassen. Betroffen seien Wohnungen von fünf Beschuldigten im niedersächsischen Umland und in München, sagte der Sprecher der Bremer ...

Rätselhafter Monolith in der Türkei
:Auf Wiedersehen

Der mysteriöse Monolith in der Türkei ist wieder spurlos verschwunden. Dabei hatte er sogar Bewacher.

Von Tomas Avenarius

Ermittlungen
:Autofahrerin kracht gegen einen Baum

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Montag gegen 17.30 Uhr eine 43-jährige Autofahrerin auf der Sigwolfstraße von der Fahrbahn abgekommen. Die Münchnerin war in südlicher Richtung unterwegs, als sie auf Höhe Lidl "alleinbeteiligt", so die Polizei ...

Ermittlungen
:Falsche Masken-Atteste auch außerhalb Bayerns

In Bayern stellen vereinzelte Ärzte falsche Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht aus. "Die Zahl der Fälle, die uns zur Kenntnis gebracht wurden, bewegt sich aber im einstelligen Bereich", betonte eine Sprecherin der Bayerischen ...

Ermittlungen
:Zehn Mitwisser des Attentäters in Haft 

Die Jugendlichen und Männer hätten laut Staatsanwaltschaft im Vorfeld zur Tat beigetragen.

Polizei in München
:Durchsuchungen wegen Kriegswaffen

Ermittler haben unter Leitung der Staatsanwaltschaft Stuttgart in 17 Wohnungen in mehreren Bundesländern eine Razzia durchgeführt. Darunter war auch mindestens ein Objekt in München.

Von Julian Hans

Ermittlungen
:Flüssigkeit und Anzünder

Möglicher Brandsatz vor dem Haus von Fleischkonzern-Chef Tönnies gefunden.

Ermittlungen gegen "NSU 2.0"
:Fährten ins Nichts

Einzeltäter - oder gar ein Netzwerk innerhalb der Polizei? Wer die Urheber der "NSU 2.0"-Drohmails sein könnten, bleibt völlig unklar. In einem vergleichbaren Fall half den Ermittlern letztlich ein Fehler des Täters.

Von Florian Flade, Georg Mascolo und Ronen Steinke

Ermittlungen
:Diesel-Razzia bei Fiat

Auch in Italien gab es Durchsuchungen

Vorwurf einer Straftat
:Ermittlungen gegen Hans Urban

Staatsanwaltschaft beantragt Aufhebung der Immunität.

Von Florian Zick

Angriff auf Traditionen
:"Maibaum ist kein Marterpfahl"

Nach dem Wahlplakate-Eklat in Icking beziehen die Dorfvereine Stellung

Von Claudia Koestler

Ermittlungen
:Nazi-Chat am Klostergymnasium

In Schäftlarn haben Achtklässler Hitlerbilder und judenfeindliche Comics geteilt.

Von Viktoria Spinrad

Ermittlungen
:CSU-Büro mit Hakenkreuz beschmiert

Das Bürgerbüro des früheren zweiten Münchner Bürgermeisters und jetzigen CSU-Landtagsabgeordneten Josef Schmid und seines Parteikollegen Stephan Pilsinger, der Mitglied des Bundestags ist, ist von mutmaßlich rechtsextremistischen Tätern beschmiert ...

Ermittlungen
:Feuer an der Wittelsbacher Brücke

In der Nacht zu Dreikönig kam es zu einem Brand unter der Wittelsbacherbrücke. Kurz nach vier Uhr morgens wurde die Feuer wegen Rauchentwicklung im Freien unterhalb der Brücke alarmiert. Der Einsatzleiter stellte von der Brücke aus starken Rauch aus ...

Ermittlungen
:Vater verprügelt Obdachlosen

Ein Familienvater hat am Freitag am Ostbahnhof auf einen Obdachlosen eingeschlagen, weil dieser in der Nähe seiner Kinder eine Zigarette rauchte. Der 34-Jährige war mit seiner Frau und zwei Kleinkindern aus einem Zug gestiegen. Am Gleis 5 wartete ...

Ermittlungen
:Falschgeld aus dem Darknet  - bundesweite Razzia

Es geht um 10- und 50-Euro-Blüten aus Portugal. In ganz Deutschland durchsuchen Ermittler Wohnungen. Ein Schwerpunkt ist München.

Von Martin Bernstein

Ermittlungen
:Polizei nimmt Paketdiebe fest

Seit Anfang September werden immer wieder Pakete aus den Autos von Zustelldiensten gestohlen - nun hat die Polizei drei Tatverdächtige festgenommen. Die 22, 30 und 31 Jahre alten Männer wurden von den Beamten überrascht, als sie gerade in der ...

Ermittlungen
:Antisemitische Hetze im Klassenchat

Sie hetzten gegen Juden und fanden Hakenkreuze lustig: Gegen vier Jugendliche ermittelt der Staatsschutz der Münchner Polizei derzeit wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Die 15 und 16 Jahre alten Gymnasiasten ...

Ermittlungen
:Hinweise auf Auftragsmord

Einen Monat nach dem Mord an einem Tschetschenen in Berlin und nach neuen Zeitungsberichten über eine mögliche Verstrickung Russlands fordern mehrere Politiker Konsequenzen. Die FDP beantragte, dass der Innenausschuss des Bundestags sich am ...

Gutscheine: