Kriminalität

Alles zum Thema

SZ PlusTelefonbetrug
:Ich doch nicht

Sie stand gerade in der Küche, als das Telefon klingelte. "Jannick, bist du's?" Ein paar Stunden später waren 60 000 Euro weg. Und wer jetzt fragt, wie man auf Enkeltricks und Schockanrufe reinfallen kann, sollte besser mal denen zuhören, denen es passiert ist.

Von Elisa Schwarz (Text) und Stefan Dimitrov (Illustration)

SZ PlusEpstein-Affäre
:Viele Namen, wenig Neues

Ein Gericht veröffentlicht ein 900 Seiten umfassendes Dokument mit Namen von mehr als 100 Menschen, die im Zusammenhang mit dem verstorbenen Sexualstraftäter Epstein stehen. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Christian Zaschke

SZ PlusJugendhilfe
:Tod eines „Systemsprengers“

Der 15-jährige Deniz stirbt in einer Notunterkunft für Jugendliche an einer Überdosis, in einer Einrichtung also, in der er eigentlich Schutz erfahren sollte – vor anderen und vor sich selbst. Warum die Jugendhilfe ausgerechnet bei den Schwächsten versagt, nicht nur in seinem Fall.

Text: Uwe Ritzer, Illustration: Stefan Dimitrov

Serie "SZ Unvergessen - Deutschlands große Kriminalfälle"

SZ PlusUnvergessen - Deutschlands große Kriminalfälle
:Das vorgespielte Leben

Ute und Richard Baier führen eine ruhige Ehe – bis er festgenommen wird und sie sich fragen muss: Wer ist der Mann, den ich geheiratet habe?

Text: Annette Ramelsberger, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusUnvergessen – Deutschlands große Kriminalfälle II: Folge 2
:Das letzte Lebenszeichen

Sie schreibt noch eine SMS, dass sie nach Hause trampt. Doch dort kommt Sophia Lösche nie an. Und so macht sich ihr Bruder auf die Suche.

Text: Friedemann Karig, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusUnvergessen - Deutschlands große Kriminalfälle: Folge 6
:Das bin ja ich!

Ein junger Mann gerät beim Zappen in die Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" - und in einen realen Albtraum: Der Gesuchte kommt ihm sehr bekannt vor.

Text: Johanna Adorján, Illustration: Stefan Dimitrov

Serie "SZ Ungeklärt - auf den Spuren ungelöster Kriminalfälle"

SZ PlusSZ-Serie "Ungeklärt"
:"Tanja schreibt nicht so"

Im Oktober 1998 verschwindet Tanja Mühlinghaus. Zwei Briefe erreichen die Eltern noch. Dann verliert sich die Spur des Mädchens.

Text: Marcel Laskus, Fotos: Friedrich Bungert, Collage: Stefan Dimitrov

SZ PlusSZ-Serie "Ungeklärt"
:Wer hat Hanno Klein getötet?

Er fährt Porsche, trägt Maßanzüge und bestimmt mit, wer wo bauen darf im boomenden Berlin nach der Wende. Dann bekommt der Baubeamte ein Paket, das ihn tötet - Absender unbekannt.

Text: Verena Mayer, Fotos: Friedrich Bungert, Collage: Stefan Dimitrov

SZ PlusSZ-Serie "Ungeklärt"
:Eine Spur, der niemand folgt

In Kempten brennt ein Haus, ein Junge stirbt, Ercan, fünf Jahre alt. Dann reklamiert eine "Anti-Kanaken-Front" die Tat für sich. Aber das Bekennerschreiben verschwindet in den Akten der Ermittler.

Von Lena Kampf und Heike Kleffner

dpa-Nachrichten

  1. Landkreis Zwickau
    :Brand in Heim für betreutes Wohnen: 10.000 Euro Schaden

  2. Krawalle
    :Fußball-EM: Gewerkschaft der Polizei möchte Richter vor Ort

  3. Social Media
    :60-Jährige verliert 65.000 Euro durch Trickbetrug

  4. Landgericht Frankfurt
    :Prozess um tödlichen Verkehrsunfall an Kreisel: Plädoyers

  5. Brandanschlag
    :Innenminister Maier: Engagierte Menschen besser schützen

  6. Prozesse
    :Waffenmeisterin nach „Rust“-Todesschuss vor Gericht

  7. Kriminalität
    :Schüsse bei Super-Bowl-Parade: Auch zwei Männer angeklagt

  8. Kriminalität
    :Messerattacke Oberhausen: Zweiter Verletzter gestorben

  9. Alle dpa-Nachrichten

Weitere Artikel

SZ PlusIndonesien
:Ein Pilot als Geisel im Dschungel

Der neuseeländische Pilot Phillip Mehrtens ist auf der Insel Neuguinea in die Wirren eines Unabhängigkeitskriegs hineingeraten: Seit mehr als einem Jahr halten ihn Rebellen gefangen. Doch nun gibt es ein Video, das Hoffnung macht.

Von David Pfeifer

Russland
:Nawalnys Mutter fordert von Putin die Herausgabe des Leichnams

Sie wolle ihren Sohn "auf menschliche Weise beerdigen", sagt Ljudmila Nawalnaja per Video direkt an den Kremlchef gewandt. Währenddessen befördert Putin den Vizechef der Gefängnisbehörde, dem Nawalnys Team Folter vorwirft. Bruder Oleg Nawalny landet auf der Fahndungsliste.

Kriminalität
:Zwei Überfälle durch Jugendgruppen

Am S-Bahnhof Siemenswerke werden Teenager unter Drohungen aufgefordert, Geldbörsen und Bargeld herauszurücken. In Pasing wird ein Mann am Boden liegend malträtiert.

Thüringen
:Mutmaßlicher Brandanschlag auf das Haus eines SPD-Politikers

Nach einem Brand an einem Wohnhaus im thüringischen Waltershausen ermittelt die Kriminalpolizei. Der Hausbesitzer hat sich auch gegen Rechtsextremismus engagiert.

SZ PlusSenioren-Bande
:Alter!

Akkurat, elegant, betagt: In Rom hat die Polizei eine Gruppe außergewöhnlicher Tatverdächtiger festgenommen.

Von Marc Beise

Siko-Sperrzone
:Direkt in die Arme der Polizei

22-Jähriger steuert mutmaßlich gestohlenes Auto mit falschen Kennzeichen in den Siko-Sicherheitsbereich und wird festgenommen.

Obermenzing
:Wohnungseinbruch mit Schusswaffen-Einsatz

Drei Personen wollen in Obermenzing in ein Haus einbrechen. Doch der Wohnungsbesitzer vertreibt sie durch Warnschüsse. Die Polizei fahndet nach Tätern.

SZ PlusMord bei Neuschwanstein
:Im Schatten des Märchenschlosses

Zwei Frauen stürzen bei Neuschwanstein in eine Schlucht, eine stirbt. Nun beginnt der Prozess gegen einen US-Touristen - und die Frage ist auch: Warum wählte er für die Gewalttat einen der öffentlichsten Plätze Deutschlands?

Von Florian Fuchs

Ungarn
:Missbrauchsskandal bringt Orbán in Bedrängnis

Die Affäre um die Begnadigung eines Mannes, der Druck auf Missbrauchsopfer ausgeübt hatte, zieht in Ungarn immer weitere Kreise. In der Öffentlichkeit wächst die Wut darüber, dass das überhaupt möglich war.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusProzess in Braunschweig
:Der Fall Christian B.

Der Deutsche wird verdächtigt, Madeleine McCann getötet zu haben, vor Gericht steht er nun aber wegen dreier Vergewaltigungen. Doch kurz nach Beginn wird der Prozess vertagt - wegen einer Schöffin.

Von Annette Ramelsberger

Spanien
:Den Mördern ausgeliefert

Drogenschmuggler überfahren an Spaniens Südküste eiskalt ein Polizeiboot und töten zwei Zivilgardisten. Danach fragt sich das Land: Haben die Sicherheitskräfte gegen die hochgerüsteten Narcos in der Meerenge von Gibraltar überhaupt eine Chance?

Von Patrick Illinger

Görlitzer Park
:Prozess um Gruppenvergewaltigung geplatzt

Eine Frau soll im Görlitzer Park vergewaltigt worden sein - nun muss der Prozess ausgesetzt werden, weil sie nicht vor Gericht erscheint. Was das für die Angeklagten bedeutet.

Von Verena Mayer

Kolumne: Vor Gericht
:Die Raser

Ist es Mord, wenn Autofahrer mit 160 km/h durch die Innenstadt brettern und dabei einen Menschen töten? Unsere Kolumnistin war dabei, als in Deutschland Rechtsgeschichte geschrieben wurde.

Von Verena Mayer

Schwabach
:Frau soll Gruppenvergewaltigung erfunden haben

Sie soll auf dem Heimweg von einer Faschingsveranstaltung von mehreren Männern missbraucht worden sein, gab eine Frau bei der Polizei an. Nun räumt sie ein, falsche Angaben gemacht zu haben.

Schweinfurt
:Sektenführer wegen Vergewaltigung vor Gericht

Ein Mann soll in einer unterfränkischen Gemeinschaft eine Frau missbraucht haben, um ihre Dämonen auszutreiben. Die Gruppe ist schon länger im Visier der Polizei.

Kansas City
:Ein Toter und mehrere Verletzte nach Schüssen bei Super-Bowl-Siegesparade

Die Kansas City Chiefs wollen sich nach ihrem Triumph bei einer großen Parade in ihrer Heimatstadt feiern lassen. Doch dann fallen Schüsse. Nach Polizeiangaben gibt es einen Toten und mindestens 20 Verletzte.

Große Mengen Marihuana sichergestellt
:Zwei Drogenhändler in U-Haft

Beide Männer fielen bei Kontrollen in Bogenhausen und in Deisenhofen auf. Bereits bei den Festnahmen kamen Haschisch und Marihuana zum Vorschein - in den Wohnungen fanden die Beamten Drogen und mehr.

Prozess um Doping im Kraftsport
:Geschäfte mit "Onkel Anabol"

Ein früherer Bodybuilding-Weltmeister steht vor Gericht, weil er Anabolika von zweifelhafter Güte verkauft hat. Der Richter hat wenig Mitleid mit dem "Pumper", dem das Doping selbst schwer geschadet hat.

Von Susi Wimmer

Trickdiebstahl in Grünwald
:Vermeintlicher Pelzhändler klaut wertvollen Schmuck

Der Mann kommt in die Wohnung einer 81-Jährigen, um Pelze zu begutachten. Er zeigt auch an ihrem Schmuck Interesse - und legt die Seniorin rein.

Kanada
:Zahlen nach Malen

Ein Lehrer verkauft die im Kunstunterricht angefertigten Malereien seiner Schüler, ohne dass die Kinder davon wissen. Unverschämtheit? Oder grandioses Lehrstück?

Von Jasper Bennink

SZ PlusProzess in Lübeck
:"Sexsomnia schließen wir aus"

Ein Ex-Staatsanwalt wird wegen der Vergewaltigung seines Sohnes auf Bewährung verurteilt. Die Richterin glaubt ihm nicht, dass er geschlafwandelt habe. Für das Verhalten seiner Verteidiger findet sie deutliche Worte.

Von Jana Stegemann

SZ PlusMeinungLübeck
:Dieses Urteil war unvermeidlich

Der Ex-Staatsanwalt, der seinen Sohn missbrauchte, erhält zu Recht eine Bewährungsstrafe. Sein Argument, dies schlafwandelnd getan zu haben, verfängt vor Gericht nicht.

Kommentar von Annette Ramelsberger

Neu-Ulm
:Steinwurf auf Grüne: Ermittler prüfen Umfeld des Tatverdächtigen

Bei einer Wahlkampfveranstaltung im September hatte ein Angreifer Katharina Schulze und Ludwig Hartmann ins Visier genommen. Inzwischen rechnen die Ermittler den Verdächtigen der "Reichsbürger"-Szene zu. Der Mann soll die Tat grundsätzlich eingeräumt haben.

Urteil im Schlafwandel-Prozess
:Bewährungsstrafe für Ex-Staatsanwalt - "Sexsomnia schließen wir aus"

Das Landgericht Lübeck spricht den Juristen wegen sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung schuldig. Die Richterin verhängt eine Strafe von einem Jahr und sechs Monaten.

Mexiko
:Unterwegs auf dem "Highway des Todes"

Fernfahrer leben gefährlich in Mexiko: Pro Stunde werden ein bis zwei Lastwagen überfallen. Für die Täter ein lukratives und risikoarmes Geschäft.

Von Christoph Gurk

Münchner Amtsgericht
:Diebstahl über das Funksignal

Mit einem sogenannten Code-Grabber fängt der Mann Funkwellen beim Absperren von Autos auf - und räumt dann die Wagen oder die Wohnungen der Besitzer aus. Das Amtsgericht spricht eine hohe Haftstrafe aus.

Von Susi Wimmer

SZ PlusKirchengeschichte
:Der Herr im Haus

In evangelischen Pfarrhäusern gingen seit jeher Dienstliches und Privates, Öffentliches und Heimliches durcheinander. Über einen sagenumwobenen Ort der deutschen Kultur - und einen Schutzraum sexualisierter Gewalt.

Von Johan Schloemann

Einbrüche in München
:Schmuck für mehr als 100 000 Euro

Einbrecher erbeuteten in den vergangenen Tagen Schmuck und Bargeld in großen Mengen. In zwei der drei Fällen waren die Bewohner nur kurz aus dem Haus gegangen.

Kontrolle in Bogenhausen
:Gefährliche Droge Carfentanyl erstmals in München beschlagnahmt

Das Schmerzmittel wirkt 7500 Mal stärker als Morphin und hat weltweit bereits zu zahlreichen Todesfällen geführt. Bei einer Kontrolle im Herzogpark findet die Polizei das Rauschgift.

SZ PlusSexsomnia
:Im Dunkeln

Ein Staatsanwalt soll seinen Sohn vergewaltigt haben – ohne wach zu sein. Sexsomnia nennt man das, sexuelle Handlungen im Tiefschlaf, schwer zu belegen, kaum auszuschließen. Eine perfekte Verteidigungsstrategie?

Von Ulrike Nimz und Jana Stegemann

SZ PlusUngarn
:Orbán verliert Vertraute

Ungarns Präsidentin hat einen Mann begnadigt, der als Mittäter in einem Fall von Kindesmissbrauch verurteilt wurde, sie tritt zurück - genauso wie die Justizministerin. Die Causa ist hochpolitisch, weil sie den Prinzipien der Regierungspartei Fidesz widerspricht.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusMeinungUngarn
:So einfach wird Viktor Orbán diesen Skandal nicht los

Die ungarische Staatspräsidentin hatte den Vize-Leiter eines Kinderheims begnadigt, obwohl der half, Missbrauch zu vertuschen. Ihr Rücktritt soll die Regierung entlasten - das aber machen die Ungarn nicht mit.

Kommentar von Cathrin Kahlweit

SZ PlusProzess in Hof
:Professor nennt als Todesursache typisches Erdrosseln

Ein Gutachten soll neue Erkenntnisse über den Ablauf einer Gewalttat bringen, bei der eine Zehnjährige in einem Kinderheim getötet wurde. Doch die Widersprüche der Aussagen des Angeklagten und eines beschuldigten Zwölfjährigen klären sich dadurch nicht.

Von Max Weinhold

SZ PlusFrankreich
:Sie war 14, er war 39

In Frankreich hat die "Me Too"-Bewegung lange Zeit Anlauf gebraucht. Jetzt aber erfasst eine beispiellose Welle das Land. Die Schauspielerin Judith Godrèche erhebt schwerste Vorwürfe gegen einen berühmten Regisseur.

Von Oliver Meiler

Offenburg
:Anklage gegen 15-Jährigen nach tödlichen Schüssen an Schule

Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen den 15-jährigen mutmaßlichen Täter. Der Verdächtige soll einen gleichaltrigen Mitschüler erschossen haben.

Festnahme im Alten Botanischen Garten
:Dealer verkaufen Ecstasy an Minderjährige

Die Polizei verhaftet zwei Männer, als sie Teenagern die Drogen verkaufen wollen. Gegen einen lag bereits ein Haftbefehl vor.

Nordrhein-Westfalen
:Gruseliger Knochenfund

Bei Erdarbeiten im nordrhein-westfälischen Lippetal sind 15 Schädel und weitere Knochen gefunden worden. Die Polizei ermittelt nun, was es damit auf sich hat.

Würzburg
:Bewährungsstrafe für Mutter wegen Missbrauchs ihrer Tochter

Das Gericht sieht es als erwiesen an, dass die 37-Jährige ihre Taten gefilmt und die Aufnahmen an ihren damaligen Lebensgefährten geschickt hatte.

Landgericht München I
:Erkaufter Missbrauch von 13-Jähriger - Mann zu Haftstrafe verurteilt

Ein Mann missbraucht ein Mädchen sexuell - und entlohnt sie dafür mit Geld, Zigaretten und anderem. Der Angeklagte habe die kindliche Geschädigte "als reines Sexualobjekt behandelt", urteilt der Richter.

Gewalttat in Wunsiedel
:Wann endet das Schweigen?

Ein Junge, heute zwölf, soll in einem Kinderheim ein zehnjähriges Mädchen getötet haben - wie er sagt, nachdem er von dem mutmaßlichen Vergewaltiger des Mädchens dazu gedrängt worden war. Und der? Sagt als Angeklagter vor Gericht weiterhin nichts.

Von Max Weinhold

Strafrecht
:Bund ändert Gesetz zu Kinderpornografie

Die Strafen für alle, die Darstellungen sexuellen Missbrauchs an Kindern verbreiten, wurde vor gut zwei Jahren verschärft. Jetzt reagiert die Ampel auf Kritik aus der Praxis.

SZ PlusGewalttat in Kinderheim
:Der Junge, der allen ein Rätsel ist

Im Prozess um die Vergewaltigung und Tötung eines zehnjährigen Mädchens tritt ein Zwölfjähriger unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf. Er sagt dort als Zeuge aus, aber könnte in dem Fall zugleich Täter und Opfer sein.

Von Max Weinhold

Kriminalität
:Zentralstelle Cybercrime leitet 2023 mehr als 18 000 Verfahren ein

Laut Justizministerium ist es den Ermittlern gelungen, bundesweit die erste relevante Verurteilung wegen Betreibens krimineller Handelsplattformen im Internet zu erreichen.

SZ PlusKriminalität
:Eine Frau, die sich nicht einschüchtern lässt

Nach dem Freispruch Arafat Abou-Chakers gilt die Berliner Oberstaatsanwältin Petra Leister als Verliererin. Doch sie weiß, wie man organisierter Kriminalität beikommen kann.

Von Verena Mayer

SZ PlusKriminalität
:Wie sicher ist der Regensburger Bahnhof?

Zwei Vergewaltigungen, Diebstähle und Drogendelikte - die Nachrichten zum Regensburger Bahnhofsviertel überschlugen sich in jüngster Zeit. Nun stellt sich heraus, dass es eine Vergewaltigung gar nicht gab. Und die Frage ist: Wie schlimm ist es wirklich?

Von Lisa Schnell

SZ PlusFinanzkriminalität
:Ex-Mitarbeiter von Anti-Geldwäsche-Behörde soll für Clan gespitzelt haben

Im Kampf gegen schmutziges Geld galt die Anti-Geldwäsche-Behörde FIU lange als Totalausfall. Ein neuer Chef soll es nun richten. Doch der muss erst mal verdauen, dass ein ehemaliger Mitarbeiter wohl Informationen an Kriminelle weitergegeben hat.

Von Meike Schreiber und Markus Zydra

Deepfake-Betrug
:Angestellter überweist 24 Millionen Euro an Betrüger

In Hongkong sollen Kriminelle eine Videokonferenz eines internationalen Konzerns gefälscht und eine riesige Summe erbeutet haben. Doch was ausschlaggebend war, ist unklar: Deepfakes oder Dummheit.

Von Simon Hurtz

Polizei
:Erneut mehrere Tonnen Kupfer gestohlen

Laut Polizei sind der oder die Täter dabei in die Halle einer Bamberger Firma eingedrungen. Schon im Vorjahr hat sich ein vergleichbarer Fall in Mittelfranken zugetragen.

Hamburg
:Sporttasche mit verdächtigem Geruch

Ein Mann vergisst sein Gepäck in der Hamburger S-Bahn. Als er es bei der Bahnaufsicht abholen will, wird er von der Polizei erwartet.

SZ PlusSchweiz
:Der Mann, der der Pharmaindustrie die Stirn bot

Als Kind wurde Walter Emmisberger von der Schweizer Pharmaindustrie für Medikamentenversuche missbraucht. Mehr als ein Jahrzehnt kämpfte er um Wiedergutmachung, jetzt zahlen der Kanton Thurgau und der Novartis-Konzern Millionen. Doch eine Stellungnahme des Unternehmens irritiert.

Von Isabel Pfaff

Gutscheine: