Bouldern

SZ PlusSexismus und Diskriminierung im Boulder-Sport
:"Für eine Frau bist du ganz schön stark"

Freddy Petri und Natascha Reichert organisieren einen weiblichen Klettertreff. Warum? Zu oft haben die beiden Münchnerinnen schon unangenehme Situationen mit Männern erlebt.

Von Nicolas Friese

SZ PlusDeutscher Alpenverein
:Die vielleicht größte Kletteranlage Europas

Bald eröffnet die dritte Halle des Kletter- und Boulderzentrums Thalkirchen. Sie ist riesig, bietet Hunderte Quadratmeter zusätzliche Wandfläche, Übungsklettersteige - und man kann dort sogar die Bergung aus Gletscherspalten simulieren.

Von Julian Raff

Ramersdorf
:Unbekannte beschädigen Boulder-Projekt "Riesige Rosi"

Die Kletterwand ist erst im September eröffnet worden und frei zugänglich. Unbekannte haben nun dort randaliert und den Lagerraum aufgebrochen.

SZ PlusKlettern und Bouldern
:Früher Extremsportart - heute Breitensport

Mit dem Bouldern erlebt das Klettern in München einen Boom. Immer mehr Hallen entstehen oder werden ausgebaut. Wo das Kraxeln ohne Seil überall möglich ist - eine Übersicht.

Von Patrick Stäbler

SZ PlusBouldern mit Tim Alberti
:"Weil das eine andere Art von Konzentration ist"

Der Schauspieler Tim Alberti ist mit Trisomie 21 geboren worden. Wenn ihm nach dem Textlernen fürs Theater oder für einen Filmdreh der Schädel brummt, geht er am liebsten klettern. Ein Besuch in der Wuppertaler Boulderhalle.

Von Tanja Rest

SZ PlusRoutenbauer beim Bouldern
:An der Wand eine Lösung finden - allein

Zo Ebelt macht seinen Doktor darüber, wie Menschen ihre Entscheidungen treffen. Und erlebt das hautnah in der Boulderhalle, wenn Sportler seine neue Route ausprobieren.

Von Stefanie Witterauf

Bouldern in Ramersdorf
:Kostenloses Kletterparadies

Die "Riesige Rosi" hat offiziell eröffnet: Wo früher eine düstere Unterführung war, gibt es jetzt eine bunte Boulderwand auf mehr als 70 Metern Länge. Sie ist rund um die Uhr zugänglich - und gratis.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusSportklettern
:Zu dünn an der Wand

Hat Klettern ein Gewichtsproblem? Der Sportmediziner Volker Schöffl tritt nach 14 Jahren aus Protest als Berater des Internationalen Verbandes zurück. Sein Vorwurf: Die IFSC unternehme zu wenig gegen gefährliches Hungern.

Von Nadine Regel

Klettern in München
:Eine der größten frei zugänglichen Boulderwände der Welt geplant

Das "Kraxlkollektiv" will die "Riesige Rosi" in einem Fußgängertunnel unter der Rosenheimer Straße aufbauen. Im April sollen die Arbeiten beginnen.

Von Patrik Stäbler

Kletterwand unter der Candidbrücke
:Eine feste Bleibe für den "Dicken Hans"

Nach vollendetem Umzug gibt es für gewöhnlich eine House-Warming-Party für alle Freunde, im Fall des sogenannten Dicken Hans war das am Sonntagnachmittag aber eher eine Wand-Warming-Party. Denn zur Neuinstallation der Kletterwand am Candidplatz ...

Erding: Deutscher Alpenverein
:Abenteuer Alpinzentrum

Das Alpenkranzl feiert die Einweihung der neuen Geschäftsstelle und der Vereinsräume sowie der beeindruckenden Boulderhalle. Auf dem Gelände am Kronthaler Weiher fehlt jetzt nur noch eins: Der 17 Meter hohe Kletterturm.

Von Regina Bluhme

Naturfreunde Dachau
:Dachau hat jetzt eine Kletterhalle

OB und Landrat erproben die 17 Meter hohe Wand als Erste.

Von David Schmidhuber

Freizeit
:Bouldern für alle 

Maximilian Gemsjäger will mit dem Kraxlkollektiv frei zugängliche Boulderflächen nach München bringen. Was ihn am Bouldern begeistert und wie er versucht, Nachhaltigkeit in das Projekt mit einfließen zu lassen.

Von Maximilian Cohrs

Boulderhalle in Erding
:Schauen, staunen, klettern

Auf großes Interesse stößt in Erding die neue Boulderhalle des Alpenkranzl. Die Erdinger Sektion des Deutschen Alpenvereins (DAV) ist mit dem Bau der BoulderAirea, so der offizielle Name, auf der Zielgeraden und hat am Wochenende einen Tag der ...

Boulderblock
:Der "Dicke Hans" zieht um

Die künstliche Kletterfelsen wechselt von der Theresienwiese unter die Candidbrücke. Davor soll er neu gestaltet werden.

Klettersport
:Auf Standortsuche für den Boulderblock

Der vom "Kraxlkollektiv" aufgestellte Block muss von der Theresienwiese weichen. Doch um den neuen Standort des "Dicken Hans" wird heftig gerungen.

Von Julian Raff

Freizeit in Bad Tölz
:Kletterspaß in der Pandemie

Die 2020 eröffnete Boulderhalle auf der Tölzer Flinthöhe wird trotz der coronabedingten Einschränkungen inzwischen sehr gut angenommen. Täglich üben 100 Besucher in dem Neubau und im benachbarten Kletterzentrum.

Von Petra Schneider

Theresienwiese
:Dicker Hans steht im Weg

Der Boulderblock zu Füßen der Bavaria wird voraussichtlich in Untergiesing aufgestellt

Von Julian Raff

Boulderhalle an der Thalkirchner Straße
:Es geht aufwärts

Der Alpenverein darf das Kletterzentrum um einen umstrittenen zweistöckigen Bau erweitern. Andere Vereine sind besorgt, Anwohner lehnen den Bau ab - doch er soll schon bald stehen.

Von Julian Raff

Bouldern
:Am Hang entstehen Freundschaften

Seit 1997 gibt es die Kletteranlage in Taufkirchen, die vom Einsatz vieler Freiwilliger getragen wird. Das war nicht immer so - zwischendurch geriet der Turm sogar in Vergessenheit.

Von Conie Morarescu

Klettern
:Abgerutscht an den Bananen

Titelverteidiger Philipp Martin findet bei der Boulder-DM in Bochum keinen richtigen Halt, verpasst das Finale und wird nur 18. Doppelt bitter für den Kemptener - denn die Titelkämpfe wurden erstmals live im Fernsehen übertragen.

Von Nadine Regel

Bouldern
:Autodidaktin an der Spitze

Die Aschaffenburgerin Roxana Wienand gehört zu den besten Kletterinnen Deutschlands. Sie ist eine von drei Kandidatinnen für Olympia 2024 - obwohl sie aus der Trainerlogik des Bundeskaders herausfällt.

Von Nadine Regel

Sendling
:Schrein der Bewegung

Das Landesamt für Denkmalpflege soll prüfen, ob es sich beim Freiluft-Kletterfelsen des Alpenvereins in Thalkirchen um ein Baudenkmal handelt.

Von Birgit Lotze

Bouldern im Freien
:München soll Kraxelstadt werden

Maximilian Gemsjäger und seine Freunde setzen sich für öffentliche und kostenlose Boulderflächen ein. Dafür wollen sie Brücken und Unterführungen nutzen - doch die Umsetzung gestaltet sich schwierig.

Von Sophia Kaiser

SZ PlusBouldern
:Die Wand ruft

Bouldern gilt als Einstiegsdroge in den Klettersport. Seit Jahren schießen die Hallen in Deutschland aus dem Boden. Olympia 2020 sollte die neue Disziplin zum Gipfel führen. Doch dann kam alles anders.

Von Vivien Timmler

Trendsport in München
:"Wer laufen kann, kann bei uns auch bouldern"

Verstellbare Wände, zwölf Routenschrauber und viel Licht: Am Wochenende eröffnet eine dritte Boulderwelt - zumindest für zwei Tage.

Von Vivien Timmler

SZ PlusBouldern
:Die Wand ruft

Bouldern gilt als Einstiegsdroge in den Klettersport. Seit Jahren schießen die Hallen in Deutschland aus dem Boden. Olympia 2020 sollte die neue Disziplin zum Gipfel führen. Doch dann kam alles anders.

Von Vivien Timmler

DAV-Boulderhalle in Thalkirchen
:In schwierigem Gelände

Der Alpenverein will die Boulderanlage in seinem Kletterzentrum modernisieren, die Kritiker sprechen von einem massiven Neubau, der die Frischluftschneise blockiert und noch mehr Verkehr ins Viertel zieht

Von Birgit Lotze

Untergiesing/Maxvorstadt
:Bouldern unter Brücken

Angebot und Nachfrage an urbanen Klettermöglichkeiten wachsen seit Jahren konstant, (kosten-)frei zugängliche Wände für erwachsene Sportler gibt es dagegen kaum. Unterstützt vom Verein Naturfreunde, plant eine Gruppe junger Kletterer nun öffentlich ...

Attraktion in Bad Tölz
:Vorfreude aufs Kraxel-Paradies

Die neue Boulderhalle in Bad Tölz bietet bald schon eine Spielfläche für kreatives Klettern ohne Seil, mit vielen bunten Griffen, weichem Boden und einer großen Kinderabteilung. Dank guter Zusammenarbeit von Stadt, Betreibern und Trägerverein konnten die geplanten Baukosten dafür sogar unterschritten werden.

Von Sandra Freudenberg

Talentiade 2019
:Die Aufsteigerin

Die 16-jährige Christina Kautzner aus Gilching erreicht bei den Deutschen Meisterschaften im Sportklettern den fünften Rang - als jüngste Teilnehmerin im Finale. Die größte Schwierigkeit in ihrem Sport besteht darin, die Wand richtig zu lesen.

Von Peter Haacke

Sport
:Halt über Kopf

Ein Jahr vor den olympischen Sommerspielen in Tokio sammeln die Kletterer beim Boulder-Weltcup in München wichtige Punkte. Das deutsche Team zieht mit einem starken Kader in den Wettkampf.

Von Elena Bruckner

Bouldern als Therapieform
:Einem Menschen an der Kletterwand die Freiheit zurückgeben

Die Trainerin und Körpertherapeutin Melanie Michalski hat Bouldern als Behandlungsmethode für innere Konflikte erkannt. In ihrer "Kletter-Werkstatt" repariert sie beschädigte Seelen.

Von Nadine Regel

Bouldern
:Stein auf Stein

Warum müssen die Griffe eigentlich immer aus Plastik sein? Andreas Krause revolutioniert die Kletterszene mit unversehrten Naturmineralien

Von Carolin Fries

Erfindung
:Klettern wie in der Natur

Warum müssen beim Bouldern die Griffe eigentlich immer aus Plastik oder durchbohrt sein? Andreas Krause aus Stockdorf revolutioniert die Kletterszene mit unversehrten Steinen an der Wand.

Von Carolin Fries

Bouldern
:Frederike Fell wird WM-Fünfte

Frederike Fell, Sporkletterin des DAV Freising, hat mit einem weiteren Top-Ergebnis auf sich aufmerksam gemacht. Die 17-jährige Marzlingerin, die zuletzt zwei deutsche Meistertitel im Speedklettern bei den Frauen und in der Jugend sowie DM-Gold in ...

Alexander Megos
:"Das Klettern ist jetzt in dieses Format gepresst worden"

Alexander Megos ist einer der stärksten Sportkletterer der Welt. Ob er bei Olympia teilnehmen will, lässt er noch offen - die neue Form hat für ihn nichts mit seinem Sport zu tun.

Interview von Nadine Regel

Bouldern
:Griff nach Olympia

Vor dem Weltcupfinale der Sportkletterer am Wochenende in München dreht sich in der Szene fast alles schon um Tokio 2020.

Von Niccolo Schmitter

Freizeit
:Alpenverein will Kletterhalle in Gilching erweitern

Die Besucherzahlen stürzen ab, weil immer mehr Menschen lieber bouldern. Der Gemeinderat stimmt dem ersten Umbau-Entwurf zu.

Von Christian Deussing

Freizeit
:Boulderhalle in Krailling kommt später

Der Gemeinderat hat dem Plan schon im März zugestimmt. Doch das Landratsamt verlangt einen Bebauungsplan - für drei Kletterfelsen.

Von Carolin Fries

Klettersport
:"Ich habe mir immer die schwerste Route am Felsen gesucht"

Toni Lamprecht hat sich in der Kletterszene als "Stier von Kochel" einen Namen gemacht. Im Lauf der Jahre hat er gelernt: Es gibt Wichtigeres als Wettkämpfe.

Von Benjamin Engel

Bouldern
:Im Fluss felsaufwärts

David Firnenburg aus Hannover wird Vierter beim Münchner Boulder-Weltcup. Er steht für eine Gruppe aufstrebender deutscher Kletter-Allrounder

Von Max Ferstl

Klettersport
:Eine Stadt bouldert an die Spitze

In München klettern und bouldern 50 000 Menschen, so viele Hallen wie hier gibt es in keiner anderen deutschen Stadt. Der Boom geht aber auf einen Makel zurück.

Von Max Ferstl

SZ JetztExtremsport
:15-Jährige bricht beinahe jeden Kletter-Rekord

Die Schülerin Ashima Shiraishi scheint nicht zu klettern, sondern die Wände hochzutanzen.

Von Pia Rauschenberger

Bouldern in Albarracín
:Kletter-Paradies im Wald

Östlich von Madrid liegt Albarracín. Neben engen Gässchen und Unesco-Welterbe hat das Städtchen auch noch zu bieten: perfekte Felsen für Boulderer.

Bouldern in Spanien
:Verrückt nach Felsen

Albarracín ist nicht nur Unesco-Welterbe und einer der schönsten Orte Spaniens, sondern auch eine Pilgerstätte für Kletterer. Unterwegs mit Boulder-Star Ivan Luengo.

Reportage von Nina Himmer

Boulderin aus Iran
:"Ich sehe einfach anders aus"

Elnaz Rekabi fällt auf: Sie kommt aus Iran und klettert auf internationalem Niveau - dabei haben es Frauen aus ihrem Land im Sport immer noch schwer.

Von Anna Dreher

Bouldern
:Allein unter Tausenden

Auf der Münchnerin Monika Retschy lastet beim Weltcup-Finale im Olympiastadion ein besonderer Druck. Seit sie Deutschlands Nummer eins ist, sind die Erwartungen noch gestiegen. Trotzdem hat sie gelernt, mit der einzigartigen Atmosphäre bei ihrem Heimspiel klarzukommen

Von Maximilian Ferstl

Boulder-WM in München
:Waagrecht in der Luft

Juliane Wurm kann für einige Sekunden die Schwerkraft überlisten: Die 23-Jährige ist Weltmeisterin im Bouldern. Dabei kommt sie aus einer Stadt, in der es weit und breit keine Berge gibt.

Von Andreas Babst

Bouldern in München
:Alles im Griff

Bouldern ist die neue Trendsportart in München. Doch so einfach ist das Klettern in Absprunghöhe nicht: Mal steht man mit den Füßen falsch, mal schafft es die Hand nicht bis zum nächsten Griff. Und dann ist da noch die Sache mit der Kraft.

Von Isabel Meixner

Gutscheine: