Klettern

Bouldern & Klettern

SZ PlusSexismus und Diskriminierung im Boulder-Sport
:"Für eine Frau bist du ganz schön stark"

Freddy Petri und Natascha Reichert organisieren einen weiblichen Klettertreff. Warum? Zu oft haben die beiden Münchnerinnen schon unangenehme Situationen mit Männern erlebt.

Von Nicolas Friese

SZ PlusDeutscher Alpenverein
:Die vielleicht größte Kletteranlage Europas

Bald eröffnet die dritte Halle des Kletter- und Boulderzentrums Thalkirchen. Sie ist riesig, bietet Hunderte Quadratmeter zusätzliche Wandfläche, Übungsklettersteige - und man kann dort sogar die Bergung aus Gletscherspalten simulieren.

Von Julian Raff

SZ PlusExtrembergsteigen
:Zurück auf den Schicksalsberg

David Göttler war am Nanga Parbat schon kurz vor dem Gipfel - bis er die Besteigung des Achttausenders wegen eines unguten Gefühls abbrach. Nun startet der Münchner den nächsten Versuch.

Von Nadine Regel

Outdoor-Film-Tour
:Das Leben zur Höhle machen

Das BANFF Festival geht mit neuen Abenteuer- und Bergfilmen auf Tour durch Bayern.

Von Josef Grübl

Kino
:Über alle Berge

Das Bayerische Outdoor Filmfestival kommt noch einmal nach München.

Von Josef Grübl

Ramersdorf
:Unbekannte beschädigen Boulder-Projekt "Riesige Rosi"

Die Kletterwand ist erst im September eröffnet worden und frei zugänglich. Unbekannte haben nun dort randaliert und den Lagerraum aufgebrochen.

SZ PlusKlettern und Bouldern
:Früher Extremsportart - heute Breitensport

Mit dem Bouldern erlebt das Klettern in München einen Boom. Immer mehr Hallen entstehen oder werden ausgebaut. Wo das Kraxeln ohne Seil überall möglich ist - eine Übersicht.

Von Patrick Stäbler

SZ PlusBouldern mit Tim Alberti
:"Weil das eine andere Art von Konzentration ist"

Der Schauspieler Tim Alberti ist mit Trisomie 21 geboren worden. Wenn ihm nach dem Textlernen fürs Theater oder für einen Filmdreh der Schädel brummt, geht er am liebsten klettern. Ein Besuch in der Wuppertaler Boulderhalle.

Von Tanja Rest

SZ PlusUmstrittene Gipfelkreuze
:Höchste Symbolkraft

Für die einen haben Gipfelkreuze auf dem Berg nichts verloren. Für andere sind sie reine Wegmarken. Wie Menschen im bergreichen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen dazu stehen - und warum einem Pfarrer das Kreuz auf dem Gipfel relativ egal ist.

Von Benjamin Engel

SZ PlusRoutenbauer beim Bouldern
:An der Wand eine Lösung finden - allein

Zo Ebelt macht seinen Doktor darüber, wie Menschen ihre Entscheidungen treffen. Und erlebt das hautnah in der Boulderhalle, wenn Sportler seine neue Route ausprobieren.

Von Stefanie Witterauf

Bouldern in Ramersdorf
:Kostenloses Kletterparadies

Die "Riesige Rosi" hat offiziell eröffnet: Wo früher eine düstere Unterführung war, gibt es jetzt eine bunte Boulderwand auf mehr als 70 Metern Länge. Sie ist rund um die Uhr zugänglich - und gratis.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusHobby
:Ja, es ist Liebe

Viele Menschen beerdigen ihre sportlichen Ambitionen irgendwann zwischen Schule, Job und Kindern. Fünf SZ-Autoren sind dabei geblieben oder haben „ihren Sport“ wieder angefangen. Heute klettern, boxen, laufen, spielen sie leidenschaftlicher denn je.

Von Martin Anetzberger, Matthias Becker, Mareen Linnartz, David Pfeifer, Tanja Rest; Illustrationen: Jessy Asmus

SZ PlusKlettern
:Der Wandversteher aus Japan

Sorato Anraku gilt als Ausnahmetalent im Bouldern. Ihm gelingen teils schon die schwierigsten Routen der besten Erwachsenen - und das mit gerade 16 Jahren.

Von Nadine Regel

SZ PlusWM in Bern
:Kletterkönigin und Vorbild

Die Slowenin Janja Garnbret, 24, dominiert ihren Sport auf beeindruckende Weise. So couragiert, wie sie die Wände erklimmt, so entschieden bezieht sie auch zum heiklen Thema Essstörungen im Klettern Stellung.

Von Nadine Regel

Extremsportler "Remi Enigma"
:Bekannter Hochhauskletterer stürzt in Hongkong in den Tod

Als "Remi Enigma" hat der Franzose Remi Lucidi regelmäßig Fotos und Videos von waghalsigen Klettertouren gepostet. Nun ist der 30-Jährige bei seinem Extremsport ums Leben gekommen.

SZ PlusKlimawandel
:Der Alpenkitt taut

Permafrost hält die Berggipfel der Alpen zusammen - noch. Das Gebirge erwärmt sich, Fels- und Bergstürze nehmen zu. Wie sicher können sich Bergsteiger noch fühlen?

Von Benjamin von Brackel

SZ PlusWandern in Island
:Alle im Fluss

Wasserfälle, Gletscher und Vulkane: Wandern durch Islands ungezähmte Natur ist ein besonderes Erlebnis. Doch das schöne Wilde kann sich schnell gegen einen wenden, wie unser Autor erfahren musste.

Von Hans Gasser

SZ PlusEssstörungen im Sportklettern
:Leichter heißt nicht stärker

Nach dem Rücktritt von Volker Schöffl als medizinischer Berater des Weltverbands diskutieren Aktive und Betroffene über das Gesundheitsrisiko durch übermäßiges Hungern. Weitere Kletterinnen erzählen nun ihre Leidensgeschichten.

Von Nadine Regel

Allgäu
:Junge stürzt vor Schulklasse in Hochseilgarten in die Tiefe

Offenbar hängt der Schüler nach einer Einweisung beide Karabiner aus und fällt aus neun Metern Höhe auf den Boden. Er kommt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

SZ PlusSportklettern
:Zu dünn an der Wand

Hat Klettern ein Gewichtsproblem? Der Sportmediziner Volker Schöffl tritt nach 14 Jahren aus Protest als Berater des Internationalen Verbandes zurück. Sein Vorwurf: Die IFSC unternehme zu wenig gegen gefährliches Hungern.

Von Nadine Regel

SZ PlusKletterin Elnaz Rekabi
:Iran auf dem Rücken

Elnaz Rekabi war jahrelang eine Weltklassekletterin, ehe sie in die Mühlen der Politik geriet: weil sie bei einer Meisterschaft ohne Hidschab antrat. Nun ist sie zurück in der Wand - und will vor allem wieder Kletterin sein. Ein Treffen in Innsbruck.

Von Nadine Regel

Kraft, Beweglichkeit, Kreativität
:"Solche Sachen können einem sehr viel geben"

Sportkletterin Leonie Lochner steht im Kader für die European Games. Erst hatte sie das Multi-Sport-Event gar nicht auf dem Schirm - jetzt will sie einem internationalen Publikum zeigen, was sie kann.

Von Celine Chorus

Outdoor-Festival
:Auf die Berge, in die Fluten

Das Bayerische Outdoor Filmfestival zeigt bei "Kino am Olympiasee" sein neues Programm.

Von Josef Grübl

Klettern
:Sportkletterin Rekabi ist zurück

Die Iranerin, die im vergangenen Jahr ohne Kopftuch angetreten war, ist wieder im Weltcup aktiv.

SZ PlusTod am Kangchendzönga
:Die Suche nach Luis Stitzinger ist vorbei

Seit Donnerstag war der Bergsteiger im Himalaja vermisst worden. Am Dienstag wurde er tot aufgefunden. Billi Bierling organisierte die Suchaktion und erklärt, warum der Berg so gefährlich ist.

Interview von Nadine Regel

Besondere Berufe
:Hoch hinaus am Seil

19 europäische Industrie- und Rettungskletterteams messen sich in Bad Tölz in unterschiedlichen Disziplinen.

Von Arnold Zimprich

Nach dem Tod des Kletterers Christoph Schweiger
:Sie klettern mit "Chri" im Herzen

Zwei Wochen nach dem tragischen Unfalltod des Sportkletterers Christoph Schweiger muss das deutsche Team zum Weltcupauftakt nach Japan. Den Schock hat es längst nicht verarbeitet - bei der Siegerehrung fließen Tränen.

Von Nadine Regel

Inklusives Sportangebot
:Klettern mit Behinderung? Kein Problem!

Bei der Stiftung Pfennigparade lernen Kinder und Jugendliche, dass körperliche Einschränkungen noch lange kein Grund sind, sich nicht an der Kletterwand zu beweisen.

Von Sven Loerzer

Klettern in München
:Eine der größten frei zugänglichen Boulderwände der Welt geplant

Das "Kraxlkollektiv" will die "Riesige Rosi" in einem Fußgängertunnel unter der Rosenheimer Straße aufbauen. Im April sollen die Arbeiten beginnen.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusVerletzende Sprache im Alpinismus
:Berge des Anstoßes

Im Bergsport begegnen einem auf Schritt und Tritt rassistische, gewaltverherrlichende oder sexistische Begriffe, auch Gipfel sind nach zweifelhaften Persönlichkeiten benannt. Wo kommen solche Namen her? Und warum sind sie nicht längst weg?

Von Titus Arnu

Sportklettern
:Rekabi bei Trainer-Programm

Die bei den Asienmeisterschaften ohne Kopftuch angetretene iranische Sportkletterin Elnaz Rekabi nimmt an einem Führungsprogramm des Internationalen Olympischen Komitees teil. Die 33-Jährige wurde für das sogenannte Wish-Projekt ausgewählt, das die ...

Reisebuch "Bilder aus einer Welt der Extreme"
:Auf schmalem Grat

Der Fotograf, Extrembergsteiger und Oscar-Preisträger Jimmy Chin macht Bergbilder, wie sie kaum einem anderen gelingen. Die besten Fotos können Gefühle erfassen.

Rezension von Stefan Fischer

SZ Plus196 Länder, 196 Gipfel
:"Unsere Definition von Ferien besteht nicht darin, am Strand zu liegen"

Eric und Matthew Gilbertson wollen in jedem Land der Welt den höchsten Punkt erklimmen. Was dabei hilft: Glück, Schmiergeld - und manchmal ein Lunchpaket für hungrige Polizisten. Ein Interview.

Interview von Christian Brüngger

MeinungElnaz Rekabi
:Iran müssen empfindliche Sanktionen treffen

Das IOC darf staatliche Gewalt im Sport nicht mehr dulden - nur dann können Athleten wie die iranische Kletterin Elnaz Rekabi geschützt werden.

Kommentar von Barbara Klimke

SZ PlusIran
:"Verändere dich, bevor du es musst"

Die iranische Kletterin Elnaz Rekabi, die bei einem Wettkampf ohne Kopftuch antrat, wurde von einer applaudierenden Menge am Teheraner Flughafen begrüßt. Doch dort warteten auch Reporter des Staatsfernsehens auf die Profisportlerin.

Von Dunja Ramadan

Iran
:Kletterin Rekabi in Teheran gelandet - IOC äußert sich

Die zwischenzeitlich vermisste Sportlerin ist am Flughafen begeistert empfangen worden. An ihrer Erklärung, warum sie ohne Kopftuch geklettert ist, gibt es aber Zweifel. Laut Internationalem Olympischen Komitee ist sie bei ihrer Familie.

Proteste in Iran
:"Wir sind stolz auf dich"

Die iranische Kletterin Elnas Rekabi legt im Finale der Asienmeisterschaft ihr Kopftuch ab. Nun droht ihr der Ausschluss aus dem Nationalteam.

Kolumne "Ende der Reise"
:Gipfel-Trip

Eine Studie soll nun herausgefunden haben, dass Berge süchtig machen können. Die Betroffenen wussten das freilich schon immer.

Glosse von Dominik Prantl

SZ PlusUrlaub in Italien
:Wandern an der zerklüfteten Ostküste Sardiniens

Der Sentiero Selvaggio Blu gilt als schwierigste Trekkingtour Italiens und ist nichts für schwache Nerven. Belohnt wird man mit unglaublichen Ausblicken und einigen der schönsten Badebuchten der Insel.

Von Helmut Luther

Klettern
:Die einen lieben Ausdauer, die anderen Athletik

Bei der deutschen Meisterschaft gehen auch Hannah Meul und Yannick Flohé an den Start, die Debatte kreist aber um den Routenbau. Längst teilt sich das Kletterlager in Traditionalisten auf der einen - und Risikofreunde auf der anderen Seite.

Von Nadine Regel

Hilaree Nelson
:Berühmte Bergsteigerin ist tödlich verunglückt

Ein Suchteam findet die Amerikanerin, die im Himalaya in eine Gletscherspalte gestürzt war. Hilaree Nelson galt als Pionierin und als eine der bedeutendsten Ski-Bergsteigerinnen.

Klettern bei den European Championships
:"Die Wortwahl war nicht so glücklich"

Kletter-Bundestrainer Ingo Filzwieser äußert sich zur harschen Kritik von Yannick Flohé an den Routen, der Silbermedaille von Hannah Meul und zieht Bilanz nach den Wettbewerben in München.

Interview von Ralf Tögel

Klettern bei den European Championships
:"Ich sehe den Sport bald ganz, ganz groß"

Hannah Meul wird in der Kombination Vierte und hadert anschließend mit den Routen, die zu leicht gewesen seien. Sie nimmt dennoch Positives für Olympia 2024 mit - und prophezeit dem Klettern eine hoffnungsvolle Zukunft.

Von Ralf Tögel

European Championships
:Die Königin der Spinnen

Die Speed-Variante im Klettern bietet das erwartete Spektakel, bei den Frauen gewinnt die überragende Weltrekordlerin Aleksandra Miroslaw, bei den Männern holt Danyil Boldyrev Gold.

Von Ralf Tögel

European Championships
:Genuss bis unter die Haut

Sie strahlt und strahlt: Hannah Meul gewinnt Silber im Bouldern und freut sich trotz enormer Strapazen auf die nächste "Riesenparty". Ihre männlichen Kollegen dagegen sind tief enttäuscht.

Von Ralf Tögel

Klettern bei den European Championships
:Kopfüber zum EM-Titel

Die Slowenin Janja Garnbret beschert den Zuschauern im Lead-Klettern einen Schreckmoment und sich die erwartete EM-Goldmedaille. Die Veranstaltung ist ausverkauft, am Königsplatz herrscht Volksfeststimmung.

Von Ralf Tögel

Klettern
:Flohé im Halbfinale

Kletter-Trio übersteht Qualifikation

SZ PlusStart der European Championships
:Zu Land, zu Wasser und in der Luft

München bewegt sich: Noch bis Sonntag verbinden die European Championships elf Tage lang die Stadt und ihre Menschen, Vergangenheit mit Zukunft. Ausgewählte Highlights mit Infos zu Tickets, Startzeiten und Favoriten.

Von SZ-Autoren

Multi-EM in München
:Der Zeitplan der European Championships

Leichtathletik, Rudern, Tischtennis, Beachvolleyball: In insgesamt neun Sportarten finden vom 11.-21. August Europameisterschaften statt. Hier sehen Sie, wann wo welcher Wettkampf läuft und wann es wo um die Medaillen geht.

Kletterwand unter der Candidbrücke
:Eine feste Bleibe für den "Dicken Hans"

Nach vollendetem Umzug gibt es für gewöhnlich eine House-Warming-Party für alle Freunde, im Fall des sogenannten Dicken Hans war das am Sonntagnachmittag aber eher eine Wand-Warming-Party. Denn zur Neuinstallation der Kletterwand am Candidplatz ...

Gutscheine: