6 Bilder
Rote Liste der bedrohten Arten

Ein wenig Hoffnung, viel Verzweiflung

Die Rote Liste der bedrohten Arten zeigt: Manche Schutzmaßnahmen des Menschen bringen Erfolge, dafür stehen manche Arten kurz vor dem Aussterben. Eine Auswahl.

Jahresbilanz des WWF
Artenschutz

Das große Verschwinden

Die aktualisierte Rote Liste der bedrohten Arten zeigt ein paar Erfolge - an der katastrophalen Gesamtlage der Natur hat sich jedoch wenig verändert.

Von Tina Baier

Saatgut-Depot 'Global Seed Vault'
Mikrobiologie

Forscher arbeiten an der globalen Kot-Biobank

Eine Biobank mit menschlichen Stuhlproben soll die schwindende Vielfalt der Bakterien retten. Doch am Nutzen des Projekts gibt es Zweifel.

Von Kathrin Zinkant

Hortensienblütenschau
Artensterben

Die Insekten verschwinden - aber welche?

Erstmals haben Forscher untersucht, wie sich das Insektensterben auf einzelne Arten auswirkt. Ihre ersten Erkenntnisse sind beunruhigend.

Von Tina Baier

Dahlem Seed Bank Opens New Center And Repository
Botanik

Bio-Tresore können ein Drittel der gefährdeten Pflanzen nicht retten

In weltweit etwa 1400 Einrichtungen lagern Botaniker Saatgut von gefährdeten Pflanzen ein. Doch die Praxis hat einen massiven Haken.

Von Tina Baier

Laubbläser
Artenschutz

Warum Laubbläser gefährlich sind

Im Herbst dröhnen wieder die Maschinen und bedrohen den Lebensraum von Tieren, Kleinlebewesen werden geradezu geschreddert. Umweltschützer Magnus Wessel erklärt, was die "Arbeitsplatzvernichter" anrichten.

Interview von Thomas Hummel

Gentechnik

Insekten als Biowaffe

Insekten sollen bald Viren verbreiten, um Nutzpflanzen direkt auf den Feldern genetisch zu verbessern. Doch mit dem Konzept von US-Forschern kann man auch Ernten vernichten oder Nahrungspflanzen Gift produzieren lassen.

Von Kathrin Zinkant

Tiger 'Maruschka' (not pictured) and her four cubs meet the cubs' father 'Yasha' for the first time in Hagenbecks zoo in Hamburg
Artenschutz

China erlaubt wieder den Handel mit Tigerknochen

Was Peking 25 Jahre lang verboten hatte ist jetzt wieder erlaubt: der Verkauf von Tigerknochen und Nashornteilen. Artenschützer sind entsetzt.

Von Christoph Giesen, Arne Perras

Das große Verschwinden

WWF-Studie: Bestand der Wirbeltiere um 60 Prozent geschrumpft

Seit mehr als 40 Jahren verbraucht die Menschheit mehr natürliche Ressourcen als der Planet erneuern kann. Eine Trendwende ist machbar - wenn sie schnell kommt.

Von Hanno Charisius

Evolution

Die Ersten ihrer Art

Es geschah in seichten Lagunen und Tümpeln an den Küsten der Urzeit-Ozeane: Dort entstanden die ersten Wirbeltiere der Welt. Bald schickten sie sich an, die Erde zu erobern.

Von Sebastian Herrmann

Riesenmammutbäume

Die Retter der Riesen

Dürre und Klimawandel bedrohen die Riesenmammutbäume Kaliforniens. Um sie zu retten, klettern waghalsige Forscher in die Kronen der größten Bäume der Welt.

Von Stefan Wagner, Sequoia-Nationalpark

'Kopfloses Hühnermonster': unbekannte Spezies entdeckt 00:53
Tiefsee der Antarktis

Forscher filmen "Kopfloses Hühnermonster"

Je nach Alter zartrosa bis rotbraun und von der Form her wie ein Fass: Die Seegurke Enypiastes eximia wurde in der Antarktis gesichtet.

Video von Sandra Sperling

Pando
Klon-Wald

Das womöglich größte Lebewesen der Erde ringt mit dem Tod

In Utah gibt es eine jahrtausendealte Kolonie aus 47 000 miteinander verbundenen Bäumen. Doch der einzigartige "Wald aus einem Baum" wird von Pflanzenfressern bedroht.

Von Hanno Charisius

Tropischer Regenwald
Insektensterben

Stille im Regenwald

Das Insektensterben hat auch den Regenwald in Puerto Rico erreicht. Während Forscher noch über die Ursachen rätseln, machen sich bereits die Konsequenzen für andere Tiere bemerkbar.

Von Tina Baier

Crime scene tape around the house of Joseph James Deangelo who has been arrested as a suspect in the East Area Rapist/Original Night Stalker/Golden State Killer case in Sacramento
Cold Cases

Wie Ahnenforscher halfen, 15 alte Kriminalfälle zu lösen

Bei GEDmatch laden Privatleute ihre DNA-Profile hoch, um nach entfernten Verwandten zu suchen. Fahnder in den USA nutzen diese Daten.

Von Hanno Charisius

Metro Bilanz
Neurobiologie

Wenn Entscheidungen quälend werden

Sechs Auswahlmöglichkeiten sind zu wenig, 24 dagegen zu viel, zeigten Forscher in einer aktuellen Studie. Wie das Gehirn auf eine Fülle von Optionen reagiert.

Von Astrid Viciano

Fangfahrt auf dem Krabbenkutter
Fischfang

Im Schlaraffenland der Schleppnetz-Fischer

Fischfang mit Schleppnetzen gilt als äußerst umweltschädlich. Eine Studie zeigt nun, wo die Praxis verbreitet ist - Europa schneidet besonders schlecht ab.

Von Sebastian Kirschner

Eine Motte trinkt die Tränen von einem Ameisenvogel.
Amazonas

Motten, die Tränen von Vögeln trinken

Ein Forscher hat in Brasilien beobachtet, wie Nachtfalter fremde Tränen absaugen. Scheinbar ist das Phänomen gar nicht so selten.

Von Sandra Sperling

A rat's head rests as it is constricted in an opening in the bottom of a garbage can in the Brooklyn borough of New York
Schädlinge

Katzen versagen als Rattenfänger

Gegen die Rattenplage von New York können selbst Katzen nichts ausrichten: Forscher stellen den Raubtieren nach einem Experiment ein peinliches Zeugnis aus.

Von Tina Baier

Neuguinea

Vermeintlich ausgestorbenes Baumkänguru lebt

Das Wondiwoi-Baumkänguru wurde seit 90 Jahren für ausgestorben gehalten. Jetzt entdeckte ein britischer Botaniker das verschollene Tier.

Von Tina Baier

Rettet die Bienen - Was Hobbygärtner tun können
Bienensterben

Obstbauer muss wegen Insektizid-Einsatz in Haft

Ein Obstbauer aus Österreich soll mit Insektiziden den Tod von 800 000 Bienen verursacht haben.

Von Peter Münch

Mücke beim Stich
Evolution im Labor

Forscher machen Mücken unfruchtbar

In einem Hochsicherheitslabor wurden Malariamücken gentechnisch so verändert, dass sie nach kurzer Zeit ausstarben. Lässt sich die Seuche so bekämpfen?

Von Tina Baier

Biene
Insektensterben

Macht Glyphosat die Bienen krank?

Amerikanische Biologen haben herausgefunden, wie das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel  Glyphosat Darmbakterien von Honigbienen stört.

Von Tina Baier

Wohnungen in der Stadt
#WerkstattDemokratie

Von der Natur des Wohnens

Schon zu Urzeiten haben Menschen Schutz vor Witterung und Raubtieren gesucht. Das Bedürfnis nach einer Behausung steckt in unseren Genen. Aber welche Ansprüche stellt die menschliche Natur ans Wohnen?

Essay von Markus C. Schulte von Drach

Wildschweine in Mecklenburg-Vorpommern
Tierseuche

Umzingelt von der Schweinepest

Bislang tauchte die Afrikanische Schweinepest nur in Osteuropa auf, nun wurde das Virus in Belgien nachgewiesen. Die Tierseuche wäre für deutsche Landwirte eine existenzielle Bedrohung.