Polizeiruf 110: Tatorte,Szenenfoto
Letzter "Polizeiruf" mit Matthias Brandt

Es ist vorbei

Hanns von Meuffels war immer der große Melancholiker unter den Polizeiruf-Ermittlern. Regisseur Christian Petzold schenkt ihm nun zum Abschied eine wunderbar surreale Episode.

Von Claudia Tieschky

Anne Will
"Anne Will" zum CDU-Parteitag

Die Verwandlung der AKK

Nach Provokationen zu ihrer Rolle als Frau und Mutter keilt die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer in der Sendung von Anne Will zurück. Sie zeigt, dass mit ihr nicht zu spaßen ist.

Von Thomas Hummel

Tatort: Vom Himmel hoch
"Tatort" aus Ludwigshafen

Ein zu gewaltiges Thema für einen mittelmäßigen Sonntagabend-Krimi

Irgendwo im Graubereich zwischen Dramatik und Betulichkeit erzählt der Ludwigshafener "Tatort" von Kampfdrohnen und Kriegstraumata. Leider verhebt er sich dabei.

Von Holger Gertz

Die Story im Ersten; Machtkampf Merkel Story im Ersten ARD
ARD-Doku "Der Machtkampf"

Großes Drama, große Zäsur, alles historisch

Eine Doku im Ersten erzählt detailreich vom "Machtkampf" um den CDU-Vorsitz und gewährt Einblicke in die Innereien der Partei. Die so simple wie zutreffende Botschaft: Die CDU hat diesmal eine "echte Wahl ".

Von Robert Probst

"Anne Will" zum Konflikt in der Ukraine
"Anne Will" zum Ukraine-Konflikt

"Sie haben eine Medizin, die wirkt nicht"

Ist eine härtere Gangart gegen Russland nach dem Vorfall in der Meerenge von Kertsch angemessen, oder nicht? Die Antwort liegt wohl in einem "sowohl als auch".

TV-Kritik von Paul Katzenberger

Münchner 'Tatort: Wir kriegen euch alle'
"Tatort" aus München

Ein schrecklich gewollter Jubiläums-"Tatort"

Weihnachtsmänner, Grusel-Puppen und Musical-Musik: Der 80. Fall der Münchner Ermittler Batic und Leitmayr will ein bisschen flippig und modern sein - leider gelingt ihm das nicht.

Von Katharina Riehl

Tatort Liebeswirren München BR 9 Bilder
80. Tatort mit Batic und Leitmayr

Dandy, Heißsporn, yuppieske Streber

Anfangs wurden sie "yuppineske Streber" genannt, später attestierte man ihnen "mühelose Echtheit". Nun löst das Münchner "Tatort"-Team seinen 80. Fall. Ein Blick in die Presse.

Von Carolin Gasteiger

Anne Will diskutiert mit CDU-Politiker Jens Spahn
"Anne Will" zu Hartz IV

Spahn spricht ausnahmsweise nicht über Migration oder den CDU-Vorsitz

Wie muss der Sozialstaat reformiert werden? Anne Wills Thema könnte eine Steilvorlage für die SPD sein - doch Generalsekretär Klingbeil bleibt blass. Dafür sind sich die Vertreter von CDU und Linke beim Grundeinkommen einig.

TV-Kritik von Benedikt Peters

Vorstellung der Studie 'ProQuote'
Geschlechtergerechtigkeit im Journalismus

Im Rundfunk sind Frauen in Spitzenpositionen die Minderheit

Und das obwohl die Hälfte der Belegschaft weiblich ist, wie eine Studie von Pro Quote zum Frauenmachtanteil im Journalismus zeigt. In den Führungsebenen dominieren Männer.

FilmMittwoch im Ersten
"Saat des Terrors" im Ersten

Wenn die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen

Mit einem Themenabend will die ARD beleuchten, wie Sicherheitsapparate den Terror fördern, den sie eigentlich bekämpfen sollen. Er hätte das Potenzial für Grundsatzdebatten.

Von Moritz Baumstieger

´Anne Will" vom 18.11.2018
"Anne Will" mit CDU-Kandidat Merz

Ich bin's, der Friedrich. So schlimm bin ich gar nicht

Bei Anne Will versucht Friedrich Merz, sein Image als "knallharter Neoliberaler" loszuwerden. Er nickt oft, wenn andere reden - für Widerworte fehlt ihm wohl noch das Fachwissen.

TV-Kritik von Thomas Hummel

´Tatort: Treibjagd"
"Tatort" aus Hamburg

Ziemlich ermüdend

In "Treibjagd" ging es mal wieder um Selbstjustiz und die Gefahren des World Wide Web. Das größte Problem des Films ist aber das ewige Gerenne der Kommissare.

Von Katharina Riehl

Hana Geißendörfer mit Vater Hans W Geißendörfer beim Publikums Event Lindenstraße Kult in Serie i
Produzenten der "Lindenstraße"

"Wir wären bereit weiterzumachen, mit wem auch immer"

Nach 34 Jahren stellt die ARD die Sonntagabend-Serie "Lindenstraße" ein: Die Produzenten Hana und Hans W. Geißendörfer halten die Begründung für vorgeschoben.

Interview von Hans Hoff

Lindenstraße, Folge 1; Lindenstraße Familie Beimer
ARD

Die Zeit ist an der "Lindenstraße" vorbeigezogen

Die "Lindenstraße" provozierte, sie ging durch Shitstorms, als diese noch nicht so hießen. Aber irgendwann war sie nicht mehr ihrer Zeit voraus, sondern spiegelte nur noch, was war.

Von Hans Hoff

'Polizeiruf 110 - Für Janina' auf ARD
"Polizeiruf" aus Rostock

Wie irre damals alle aussahen!

Der neue "Polizeiruf 110" greift einen Mord aus den Achtzigern auf. "Für Janina" spielt mit Nostalgiegefühlen, stellt aber auch die knallharte Frage, was Gerechtigkeit eigentlich bedeutet.

Von Holger Gertz

Pressekonferenz Hubert ohne Staller im Bayerischen Hof
ARD-Serie

Wie Hubert nun ohne Staller ermittelt

Schauspieler Helmfried von Lüttichau steigt aus der ARD-Vorabendserie aus. Doch der Neustart ist vielversprechend.

Von Gerhard Fischer

Herbsttreffen der Medienfrauen
Herbsttreffen der Medienfrauen

Was hat "Me Too" in den Sendeanstalten verändert?

Nach Wedel und WDR: Die Frauen der öffentlich-rechtlichen Sender haben einen zwiespältigen Eindruck von den Fortschritten in ihren Häusern.

Von Kathleen Hildebrand

AfD-Podiumsdiskussion in Dresden
AfD-Podiumsdiskussion

Sie haben sich nicht gekloppt, aber ...

Bei einer Diskussion in Dresden prallen Welten aufeinander: Die AfD und die Chefredakteure von ARD-aktuell und ZDF sollen vernünftig miteinander reden. Schaffen es aber nicht wirklich.

Von Ulrike Nimz, Dresden

Maischberger, Folge 571; armut+jetzt
jetzt
Talkshow

Was Armut wirklich bedeutet

Der 17-jährige Jeremias Thiel erklärte Mittwochabend bei "Maischberger", wie es ist, in Armut aufzuwachsen. Er überzeugte mehr als Sahra Wagenknecht, ein Millionär und zwei Wirtschaftsjournalisten zusammen.

Die Aldi-Brüder
"Die Aldi-Brüder"

Ein Film wie ein Phantombild

Sie gründeten Aldi, wurden zu den reichsten Deutschen - und kaum jemand weiß etwas über sie. Mit einem Dokudrama versucht die ARD, sich den geheimnisvollen Brüdern Theo und Karl Albrecht zu nähern.

Von Martin Schneider

Tatort München - Szene aus "KI"
KI im "Tatort"

Kommissare, die auf Bildschirme starren

Zum dritten Mal innerhalb eines Jahres bringt die ARD einen "Tatort" zum Thema Künstliche Intelligenz heraus. Alle, die kein Déjà-vu-Gefühl beschleicht, dürften "KI" allerdings mögen.

Von Katharina Riehl

Gerhard Delling
"Sportschau"-Moderator

Gerhard Delling will nach 30 Jahren etwas Neues

Mehr als drei Jahrzehnte lang moderierte er die "Sportschau", mit Günter Netzer kommentierte er preiswürdig Fußball-Länderspiele. Jetzt hört er bei der ARD auf.

Dingsda
TV-Kritik

Dingsda wieder da

In den Achtzigern und Neunzigern stellte die Ratesendung "Dingsda" ihre kleinen Kandidaten in den Mittelpunkt. In der Neuauflage bekommen die Kinder weniger Aufmerksamkeit.

Von Vera Schroeder

Recep Tayyip Erdoğan bei seinem Besuch in Deutschland
Polit-Talk "Hart aber fair"

Moralisches Torwandschießen auf einen Erdoğan-Fanboy

Plasberg und seine Gäste arbeiten sich an einem Befürworter des türkischen Präsidenten ab. Doch der AKP-Politiker lässt die Kritik an sich abprallen - notfalls fordert er einfach mal Respekt ein.

TV-Kritik von Hans Hoff

Babylon Berlin - Liv Lisa Fries spielt die Stenotypistin Charlotte Ritter
"Babylon Berlin"

So überwältigend und doch so steril

"Babylon Berlin" ist die teuerste und schönste Serie der deutschen Fernsehgeschichte. Eines ist sie aber nicht: berührend.

Von David Denk