Alarmierende Funde in München Hakenkreuz im Wohnzimmer Waffenarsenal in Münchner Wohnung

Steigt die Gefahr rechtsextremer Gewalttaten in München? In der Stadt werden immer häufiger Pistolen, Messer oder Chemikalien bei Menschen gefunden, die eine Affinität zum Rechtsextremismus haben. Von Florian Fuchs mehr...

Münchner Prügelpolizist bleibt Guter Cop, böser Cop

Die Entscheidung von Polizeipräsident Andrä, den im Fall Teresa Z. verurteilten Beamten im Dienst zu behalten, stößt auf Empörung. Die Polizei dürfe keine Gewalttäter in ihren Reihen dulden, sagen die Grünen - und verlangen eine Erklärung. Von Susi Wimmer mehr...

Prozess gegen Polizisten wegen Körperverletzung Fall Teresa Z. Opfer wartet noch immer auf Schmerzensgeld

Mit einem Faustschlag brach ein Polizist Teresa Z. Nasenbein und Augenhöhle. Die Frau wartet weiterhin auf das Schmerzensgeld, das der Münchner Polizeipräsident ihr in Aussicht gestellt hat. Der verurteilte Beamte ist suspendiert - und bekommt weiter sein Gehalt. Von Susi Wimmer mehr...

World Cup 2014 - Leopoldstraße München WM-Finale 200.000 feiern auf der Leopoldstraße

Noch nie nach einem Fußballspiel waren so viele Münchner auf den Straßen: 200.000 Fans feierten in der Nacht auf Montag den WM-Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft - und die Party blieb weitgehend friedlich. Von Florian Fuchs mehr...

Fall Teresa Z. Münchner Prügel-Polizist kommt zurück

Der Polizist, der Teresa Z. verprügelt hat, soll bald wieder als Ordnungshüter arbeiten. Der Münchner Polizeipräsident will ihm eine zweite Chance geben. Von Thomas Schmidt mehr...

Garching Tote im Biergarten

Rätselhafter Vorfall in Garchinger Biergarten: Zwei Männer werden am späten Montagabend mit Pistolen gesehen. Als die Polizei eintrifft, erschießen sie sich. mehr...

Berufungsprozess im Fall Teresa Z. Polizist bleibt bei Notwehr

Mit einem Faustschlag brach er Teresa Z. Nasenbein und Augenhöhle und wurde dafür zu zehn Monaten auf Bewährung verurteilt. Nun treffen der Polizist und die junge Frau erneut in München vor Gericht aufeinander - ein Urteil fällt erst im März. Von Anna Fischhaber mehr...

Vierter Verhandlungstag gegen Uli Hoeneß Hoeneß-Urteil "Free Uli"

Erst Trillerpfeifen, dann tröstender Applaus: Vor dem Justizpalast reagieren viele Anhänger mit Unverständnis auf die Haftstrafe gegen den Bayern-Präsidenten. Andere finden, Hoeneß sei glimpflich davongekommen. Von Anna Fischhaber mehr...

Toter bei Polizeieinsatz Sohn prüft Anzeige gegen Beamte

Ein Landwirt verursacht in München einen Unfall, gerät in Rage und kollabiert, als die Polizei ihn fesselt. Die Obduktion ergibt, dass der 59-Jährige an Vorerkrankungen an Lunge und Herz starb. Die Familie des Toten überlegt, die Beamten anzuzeigen. Von Florian Fuchs mehr...

Oktoberfest 2013 - Eröffnung Oktoberfest 2013 Kräftig feiern ohne Wiesn-Hit

6,4 Millionen Gäste, 2031 Polizeieinsätze - und kein Wiesn-Hit: 16 Tage lang herrschte auf der Münchner Theresienwiese Ausnahmezustand. Nun ziehen die Organisatoren eine positive Bilanz. Das 180. Oktoberfest in Zahlen und Bildern. mehr...

Hubertus Andrä Nach Urteil im Fall Teresa Z. Polizeipräsident entschuldigt sich

Nach dem Urteil im Fall Teresa Z. schreibt der Münchner Polizeipräsident in einem Brief an das Opfer, dass ihm dessen Verletzungen leid täten - und bietet der Frau an, finanzielle Forderungen "zeitnah" geltend zu machen. Dem verurteilten Polizisten Frank W. droht ein Disziplinarverfahren. Von Florian Fuchs mehr...

Flüchtlinge demonstrieren in München Protestmarsch von Asylbewerbern in Bayern Flüchtlinge verschanzen sich in Gewerkschaftshaus

Nach zwei Wochen Protestmarsch durch Bayern sind etwa 30 Flüchtlinge am Dienstag in München angekommen. Nach einer Demonstration durch die Innenstadt verschanzen sie sich schließlich im Gewerkschaftshaus des DGB - aus Angst vor der Polizei. Von Beate Wild mehr...

Asylbewerber Asylsuchende in München Asylsuchende in München Flüchtlinge ziehen ins Eine-Welt-Haus

Die protestierenden Asylbewerber verlassen die Räume des Deutschen Gewerkschaftsbundes in München. Sie wollen aber weiter in der Stadt für Bleiberecht und die Abschaffung der Residenzpflicht kämpfen. Von Bernd Kastner mehr...

Münchner Polizei Ermittlungen wegen Körperverletzung Ermittlungen wegen Körperverletzung Polizist verletzt Sprayer bei Verfolgungsjagd

Ein 17-jähriger Münchner sprüht den Schriftzug seines Lieblingsvereins auf einen Verteilerkasten. Ein Polizist verfolgt ihn mit seinem Privatauto. Der Sprayer wird verletzt und sagt, er habe um sein Leben gefürchtet. Von Bernd Kastner mehr...

Asylpolitik Flüchtlinge in München Flüchtlinge in München Abgeordnete laden Asylbewerber wieder aus

Eigentlich wollte sich eine Abordnung der Flüchtlinge, die seit Wochen gegen die bayerische Asylpolitik protestieren, jetzt mit Politikern im Landtag treffen. Doch dann warnt die Polizei plötzlich vor "Sicherheitsrisiken" - das geplante Treffen findet woanders statt. Von Bernd Kastner mehr...

Flüchtlinge auf dem Weg nach München Marsch von Asylsuchenden Polizei kesselt Flüchtlinge ein

Kaum an der Stadtgrenze von München angelangt, wartet schon ein Großaufgebot der Polizei: Der Protestmarsch von Asylsuchenden ist am Montagabend jäh gestoppt worden. Die Flüchtlinge wurden eingekesselt - es kam zu unschönen Szenen. Von Helmut Zeller mehr...

Oktoberfest Oktoberfest-Bilanz Oktoberfest-Bilanz 6,4 Millionen Gäste trinken 6,7 Millionen Maß Bier

"Ungeheuer entspannt" sei es gewesen, sagt Wiesnchef Dieter Reiter: Das 180. Münchner Oktoberfest hat 6,4 Millionen Gäste auf die Theresienwiese gelockt, etwa so viele wie im Vorjahr. Erfreulich: Das Rote Kreuz musste diesmal deutlich weniger Patienten behandeln. mehr...

Sicherheitskonferenz Demo gegen die Sicherheitskonferenz 2000 gegen die "Kriegstreiber"

Wie jedes Jahr zur Münchner Sicherheitskonferenz gibt es auch wieder Proteste der Gegner: Das Bündnis gegen Krieg und Rassismus hat zur Demonstration in der Innenstadt aufgerufen. Doch statt der erwarteten 5000 Teilnehmer, kommen nur etwa 2000. Von Beate Wild mehr...

Maxvorstadt Mann zielt mit Softair-Waffe auf Passanten

Ein Mann hat am Geschwister-Scholl-Platz Passanten mit einer Softair-Waffe bedroht. Beamte, die nicht wussten, ob es sich um eine echte Waffe handelt, nahmen ihn mit vorgehaltenen Pistolen fest. mehr...

Friedrich-List-Wirtschaftsschule Leibesvisitation bei Schülern Blick in BH und Unterhose

Weil einer Schülerin fünf Euro gestohlen wurden, haben Polizisten die Achtklässler einer Münchner Schule einer intensiven Leibesvisitation unterzogen. Einige mussten sogar ihre BHs öffnen und sich in die Unterhose blicken lassen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Von Florian Fuchs, Dominik Hutter und Katja Riedel mehr...

Friedrich-List-Wirtschaftsschule Leibesvisitation bei Schülern Entblößt im Klassenzimmer

Exklusiv Polizisten ließen eine ganze Schulklasse wegen fünf Euro zur Leibesvisitation antreten. Nun gibt es neue Vorwürfe: Die Übergriffe waren offenbar heftiger als bisher von der Polizei eingeräumt - nach SZ-Informationen musste sich mindestens ein Schüler komplett ausziehen. Von Susi Wimmer, Katja Riedel und Dominik Hutter mehr...

Friedrich-List-Wirtschaftsschule Leibesvisitation bei Münchner Schülern "Überzogen, selbstherrlich, sinnlos"

Nach der Polizeiaktion an einer Münchner Wirtschaftsschule wegen eines Fünf-Euro-Scheins kommen neue Details ans Licht: Schülerinnen seien von Polizistinnen emotional erpresst worden, mindestens ein Mädchen habe ihre Unterhose nach unten ziehen müssen. Als Straftatbestand steht "Nötigung im Amt" im Raum. Von Susi Wimmer mehr...

Viktualienmarkt in München, 2012 Brandstiftung am Viktualienmarkt Die dunkle Seite des Marktes

Auf dem Viktualienmarkt ist ein Stand abgebrannt. Doch es ist nicht der erste Fall von Vandalismus im Herzen der Stadt. Die Händler sind in Aufruhr und fordern Kameras, eine bessere Beleuchtung und nachts Sicherheitsleute. Von Florian Fuchs mehr...

Überwachung mit Kameras München unter Beobachtung

New York hat ein neues Überwachungssystem mit mehreren tausend Kameras. In München wäre so eine Aufrüstung undenkbar, doch auch hier kann die Polizei Videos und Bilder nutzen - etwa von der MVG. Von Florian Fuchs mehr...

Münchner demonstrieren gegen Neonaziaufmarsch, 2012 Polizeigewalt in München Zaghafte Ermittlungen gegen unbekannt

Auf den Videos sind sie deutlich zu sehen: Faustschläge eines Polizisten gegen einen Demonstranten. Doch monatelang ist nichts passiert. Wieder stellt sich die Frage, wie ausgeprägt der Aufklärungswillen der bayerischen Strafverfolger ist. Schon bei der Identifizierung des Beamten gibt es Probleme. Von Bernd Kastner mehr...