TV-Duell in Österreich: Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer TV-Duell der Präsidentschaftskandidaten Van der Bellen gegen Hofer - Österreich oberpeinlich

Ohne Moderator liefern sich die österreichischen Präsidentschaftskandidaten ein TV-Duell, das einer politischen Schlammschlacht gleicht. Aufschlussreich ist es trotzdem. Analyse von Oliver Das Gupta mehr...

´Gernot Hassknecht" hat Wutausbrüche mit Arzt besprochen Satire "Ösis, ihr wählt noch blöder als unsere Ossis"

Die "heute show" sendet ein "Wiener Schmäh-Gedicht" und beleidigt FPÖ-Wähler. Reaktionen aus Österreich folgen prompt. mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird. Von Deniz Aykanat mehr...

Wahl in Österreich David Schalko über die Wahl in Österreich David Schalko über die Wahl in Österreich Wiener Glut

Die Präsidentschaftswahl hat gezeigt: Das Land ist tief verängstigt, SPÖ und ÖVP rücken zielstrebig nach rechts, und der neue starke Mann setzt auf Abgrenzung und grinst sich eins. Müssen wir uns vor Österreich fürchten? mehr...

hakenkreuzschnitzel Satire über FPÖ-Erfolge Hakenkreuzschnitzelskandalgeschrei

Rechtsgerichtete Österreicher empören sich über eine Schnitzel-Satire der "heute show", es gibt Anzeigen. Und FPÖ-Chef Strache beweist, wie schnell er seine Haltung um 180 Grad ändern kann. Von Oliver Das Gupta mehr...

Die Schutzbefohlenen "Identitäre Bewegung" in Europa Sanfte Auslöschung

Krawall im Theater, Schweineköpfe im Halal-Restaurant: Die "Identitären" in Wien, Paris oder Bad Schlema geben sich als popkulturelle Spaßguerilla. Dabei sollen sie die radikalen Bewegungen salonfähig machen. Von Alex Rühle mehr...

Presidential candidates Kohl and Hundstorfer react during a TV debate in Vienna Parteien ÖVP und SPÖ - gefressen von Vereinfachern und Haudraufs

Österreich könnte eine Musterdemokratie sein, der es gut geht. Stattdessen treiben die Rechtspopulisten die etablierten Parteien vor sich her. Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Austrian presidential elections Wahl in Österreich Norbert Hofer - der Sanfte mit dem rechten Kern

Der Kandidat der rechtspopulistischen FPÖ hat einen Überraschungserfolg erzielt und geht als Favorit in die Stichwahl für das Präsidentenamt in Österreich. Hofer gibt sich gern gemäßigt - doch das täuscht völlig. Von Ruth Eisenreich mehr...

Presidential candidates van der Bellen and Hofer react during a TV debate in Vienna Seite Drei über die Wahl in Österreich Land ohne Mitte

Bald könnte ein sehr, sehr Rechter Bundespräsident werden. Eindrücke aus einer Hauptstadt, in der die alte Ordnung zerfällt. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Final Austrian presidential elections campaign Österreich Der Rechtspopulismus ist in Österreich endgültig salonfähig

Der Sieg des FPÖ-Kandidaten in der ersten Runde der Präsidentenwahl ist ein Triumph für alle, die selbst die rigide Flüchtlingspolitik der Wiener Regierung noch zu freundlich finden. Kommentar von Cathrin Kahlweit, Wien mehr...

Wahl in Österreich Wahl zum Bundespräsidenten Wahl zum Bundespräsidenten Wer Österreichs Bundespräsident werden will

Eine Richterin, viele Politiker und ein Unternehmer, den sie "Mörtel" nennen: Wem die Wähler am Sonntag ihre Stimme geben können. Von Oliver Das Gupta mehr... Bilder

Election campaign posters of presidential candidates Van der Bellen, Hundstorfer and Khol are seen in Vienna Wahl in Österreich Österreichs Wahl prägt die Sorge vor den Rechtspopulisten

Das Nachbarland wählt heute einen Bundespräsidenten. Was die Etablierten vermeiden wollen: Einen Erfolg der flüchtlingsfeindlichen FPÖ. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Former President of the Supreme Court of Justice Griss addresses a news conference in Vienna Österreich Rennen auf die Hofburg

Im April wählt Österreich ein neues Staatsoberhaupt. Gespannt ist das Land darauf, ob neben einer unabhängigen Richterin auch Landeshauptmann Erwin Pröll antritt. Seine Partei feiert ihn schon als "Fels in der Brandung". Von Cathrin Kahlweit mehr...

Wahl in Österreich Fünf Lehren für die CSU Fünf Lehren für die CSU Was Seehofer aus der Wien-Wahl lernen kann

Der Wahlausgang in der österreichischen Hauptstadt zeigt das Potenzial für flüchtlingsfeindlichen Populismus und zugleich seine Grenzen. Fünf Lehren für Horst Seehofer - und eine für Sigmar Gabriel. Von Oliver Das Gupta mehr...

Vienna's Social Democratic mayor Haeupl addresses a news conference in Vienna Wahlen in Wien Der ewige Bürgermeister in Gefahr

Die FPÖ wird bei der Wahl in Wien kräftig dazugewinnen. Bürgermeister Michael Häupl erliegt trotzdem nicht der Versuchung, beim Thema Flüchtlinge nach rechts einzuschwenken. Von Ruth Eisenreich mehr... Porträt

Vienna's Social Democratic mayor Haeupl addresses a news conference in Vienna Wahlen in Wien Der ewige Bürgermeister in Gefahr

Die FPÖ wird bei der Wahl in Wien kräftig dazugewinnen. Bürgermeister Michael Häupl erliegt trotzdem nicht der Versuchung, beim Thema Flüchtlinge nach rechts einzuschwenken Von Ruth Eisenreich mehr... Porträt

SZ Espresso Der Tag kompakt

+++ Ermittlungen gegen Winterkorn +++ Taliban-Sturm auf Kundus +++ Sieg für Rechtspopulisten in Oberösterreich +++ mehr...

Upper Austria regional election Österreich Die Populismusfalle

Scharfe Asylpolitik, um Rechten das Wasser abzugraben? Die Wahl in Oberösterreich zeigt, warum das nicht funktioniert. Von Ruth Eisenreich mehr... Analyse

Haeupl of the Social Democratic Party and Head of the Austrian Freedom Party Strache react after a TV debate after the first projections during regional elections in Vienna Wahlkampf in Österreich Taferlgate und eine Ministerin bei Youporn

Zitronensaft im Gesicht, Chilischoten im Mund - beim Online-Wahlkampf in Wien und Oberösterreich bleibt kein Auge trocken. Von Oliver Das Gupta, Wien mehr...

Österreich Haiders Erben vor Gericht

Erst war die österreichische FPÖ eine selbstsichere Truppe, doch inzwischen reiht sich bei den Rechtspopulisten Niederlage an Niederlage. Jetzt kommt auch noch eine Anklage wegen Untreue gegen die frühere FPÖ-Spitze aus Kärnten dazu. Es geht um eine umstrittene Werbebröschüre und diverse schmutzige Geschäfte Von Cathrin Kahlweit, Wien mehr...

Bundespräsident Heinz Fischer (li.) und Bundeskanzler Werner Faymann Österreich Österreich nach der Wahl SPÖ mit Regierungsbildung beauftragt

Österreichs amtierender Bundeskanzler Werner Faymann soll die neue Regierung in Wien bilden - es läuft auf die bisherige große Koalition aus SPÖ und ÖVP hinaus. Der Bundespräsident hat mahnende Worte parat. mehr...

Frank Stronach Nach Österreich-Wahl Milliardär Stronach köpft seine Partei

Frank Stronach wollte in Wien mitregieren, kam aber bei der Wahl nur auf sechs Prozent. Nun tauscht der Industrielle Parteifunktionäre durch Angestellte seines Unternehmens aus - und fordert Wahlkampf-Millionen zurück. Ist das noch normal? "In Zukunft" werde man eine demokratische Bewegung sein, erklärt Stronachs Vertraute. Von Cathrin Kahlweit, Wien mehr...

Niko Alm Die Neo Neue liberale Partei in Österreich "Die Neos haben ein gerüttelt Maß an Distanz zur FDP"

Niko Alm wurde weltbekannt, als er sich für sein Führerscheinfoto ein Nudelsieb über den Kopf stülpte - als Anhänger der parodistischen Religion des "fliegenden Spaghettimonsters". Nun zieht der Wiener mit der neuen Partei Neos ins österreichische Parlament ein. Ein Interview über Fehler der FDP und den Umgang mit der rechten FPÖ. Von Oliver Das Gupta mehr...

Wahl in Österreich Wahlergebnis in Österreich Wahlergebnis in Österreich Gelähmtes Land

Meinung Acht Millionen Einwohner, neun Landesregierungen und ein Berg von Problemen: Österreich ist wie ein Ständestaat organisiert, inklusive Stillstand und Lähmung. Und jetzt? Kurz nach der Wahl? Sozialdemokraten und Konservative liegen nur knapp vor den Rechtspopulisten. Nur ein klein wenig Aufbruch scheint es doch zu geben. Ein Kommentar von Cathrin Kahlweit, Wien mehr...

Faymann, Spindelegger and Strache pose before for a TV debate after first projections in the Austrian general election in Vienna Nationalratswahl in Österreich Alles gleich und doch ganz anders

Meinung Wahlsieger in Österreich sind die Rechtspopulisten: Die Protestwähler haben sich von den Traditionsparteien abgewendet und ihr Heil in den rechten Kritikern gesucht. Was für ein schauriger Triumph. Ein Kommentar von Cathrin Kahlweit, Wien mehr...