Einschnitte für Karstadt-Beschäftigte Kampf um jeden Euro

Verzicht auf Urlaubsgeld, längere Arbeitszeiten, keine tarifliche Lohnerhöhung: Der neue Karstadt-Eigentümer Benko fordert von den Beschäftigten harte Einschnitte. Doch die sind dazu nicht ohne Weiteres bereit. Von Kirsten Bialdiga mehr...

Bundesarbeitsgericht in Erfurt Mehr Urlaubstage für Ältere sind rechtens

Dürfen ältere Arbeitnehmer beim Urlaub gegenüber jüngeren bevorteilt worden? Ja, sagt das Bundesarbeitsgericht in Erfurt - zumindest wenn es plausible Gründe für ein gesteigertes Erholungsbedürfnis gibt. mehr... Ratgeber Arbeitsrecht

_141019 wpBerlin am Sonntagabend nach 19 00 h waren die Bahnsteige des Berliner Hauptbahnhofs fast Streik in Deutschland Wenn der Kulturbruch droht

Krawall oder Mitbestimmung? Lokführer und Piloten können nicht beides haben. Den Deutschen bedeutet es viel, dass es so wenige Streiks gibt - das sollten die Gewerkschaften nicht vergessen. Auch im eigenen Interesse. Von Detlef Esslinger mehr... Kommentar

Karstadt Karstadt Zeit der Zumutungen

Karstadt-Eigentümer Benko fordert harte Einschnitte: Mitarbeiter der Warenhäuser sollen auf ihren Lohn verzichten - wieder einmal. Auch einen neuen Chef soll der Warenhauskonzern bekommen. Von Kirsten Bialdiga mehr...

Cebit Nachzahlungen von Zeitarbeitsfirmen Viel weniger als erwartet

Exklusiv 71,7 Millionen Euro - soviel haben Zeitarbeitsfirmen in Deutschland bislang wegen unzulässiger Niedriglöhne nachträglich an die Sozialversicherungen zahlen müssen. Dabei hatten die Sozialkassen mit mehr nachträglichen Einnahmen gerechnet. Von Thomas Öchsner mehr...

Karstadt Sparpläne von Eigentümer Benko Karstadt-Mitarbeiter sollen erneut auf Lohn verzichten

Exklusiv Seit Jahren kommt Karstadt nicht aus der Krise. Nun will das Management um Eigentümer René Benko Gespräche über Sanierungstarifverträge führen, die einen erneuten Einkommensverzicht für die Mitarbeiter beinhalten. Ob sich die Gewerkschaft Verdi darauf einlässt, ist fraglich. Von Kirsten Bialdiga mehr...

Tatort Referenzen im Hessen-"Tatort" Referenzen im Hessen-"Tatort" Feuilleton und Blutrausch

Im Netz wird heftig darüber gestritten, ob der "Tatort" vom Sonntag der brillanteste aller Zeiten war - oder nur der schwachsinnigste. Zumindest erhob "Im Schmerz geboren" bei aller Brutalität das Zitieren von Tarantino, Shakespeare, Beethoven und anderen großen Meistern zum Kult. Von Gerhard Matzig mehr... Bilder

München Wandel im Münchner Bahnhofsviertel Wandel im Münchner Bahnhofsviertel Gesundheitstouristen und Whiskeydealer

Das Tor zum Orient: Die einst türkischste Ecke Münchens wird immer arabischer. Die Landwehstraße schläft nie - hat aber mit einem Problem zu kämpfen. Von Thomas Anlauf mehr...

Edeka Handelskonzern Edeka Siegeszug der Genossen

Edeka ist der größte deutsche Lebensmittelhändler - und eine mehr als 100 Jahre alte Genossenschaft. Nun will der Verbund 450 Supermärkte des Rivalen Tengelmann übernehmen. Bei den Mitarbeitern schürt das Ängste. Von Kristina Läsker mehr...

Pilotenstreik - Frankfurt Gewerkschaften Die Streikhanseln

Noch ist nicht bekannt, wann Piloten und Lokführer das nächste Mal streiken, aber gewiss ist: Sie nerven beide. Sie sind Weltmeister darin, aus einem normalen Konflikt einen Großkonflikt zu machen. Selbst schuld, wenn jetzt der Gesetzgeber eingreift. Von Detlef Esslinger mehr... Kommentar

Prozess gegen Busunternehmer In den Ferien zahlt die Arbeitsagentur

Ein Unternehmer stellt seine Schulbusfahrer jedes Jahr im Sommer frei und im Herbst wieder ein. Nun ist der Fall vor Gericht - doch der Richter will nicht über ein gesamtgesellschaftliches Problem streiten. Und die Klägerin hat auch schon etwas anderes vor. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Bezahlung von Wissenschaftlern Das promovierte Prekariat

Mindestlohn? An den Unis arbeiten Lehrbeauftragte für zwei Euro die Stunde. Oft dürfen sie sogar noch Kopien und Lehrmaterialien selbst bezahlen. Hier ist die selbsternannte Bildungsrepublik in der Pflicht - doch auch die Wissenschaftler müssen ihrer beispiellosen Selbstausbeutung ein Ende setzen. Von Peter Grottian mehr... Gastbeitrag

Widerspruch von Uber Mindestlohn Taxifahren wird empfindlich teurer

Exklusiv Der Mindestlohn wirkt sich auch auf Taxikunden aus: Um bis zu 30 Prozent wollen Verbände die Preise als Reaktion auf die Lohnuntergrenze für Taxifahrer erhöhen. Zehntausende Jobs sollen zudem akut bedroht sein. Von Thomas Öchsner mehr...

Unklare Grenze zwischen Dienst und Freizeit Das soll Arbeit sein?

Geld gegen Zeit - so funktioniert das in Deutschland: Chefs wollen ihre Angestellten nur für die Stunden entlohnen, in denen sie wirklich arbeiten. Doch der Job greift oft in die Freizeit hinein. Eine Grenze zu ziehen, wird immer schwieriger. Von Malte Conradi mehr...

Zalando Online-Versandhändler Verdi wirft Zalando Rechtsbruch vor

Der Online-Händler Zalando wechselt die Rechtsform in eine internationale Aktiengesellschaft SE. Doch die Gewerkschaft Verdi sieht dadurch die Rechte der Mitarbeiter verletzt und droht mit dem Gang vor Gericht. Von Max Hägler mehr...

Streit um Tarifbindung Amazon-Mitarbeiter weiten Streik aus

Die Forderung von Verdi lautet: tarifliche Löhne wie im Einzelhandel auch für Amazon-Mitarbeiter. An vier deutschen Versandzentren wird seit Montag gestreikt. Nun folgt ein weiterer Standort. mehr...

The logo of the German department store chain Karstadt is seen at a warehouse in the western city of Recklinghausen Sanierungsplan Es wird hart für Karstadt

Sparen, sparen, sparen - und zugleich den Umsatz steigern: Der Sanierungsplan des Neu-Eigentümers Signa sieht für Karstadt drastische Einschnitte vor. Die Warenhauskette will wohl 2000 Jobs streichen und ihr Personal flexibler einsetzen. Nicht einmal Verdi wehrt sich. Von Max Hägler mehr...

Workers place Verdi union placard reading 'strike' outside the Amazon.de distribution centre in Bad Hersfeld Streik bei Amazon Einzelhändler oder Logistikunternehmen?

Die Gewerkschaft verdi mobilisiert die Mitarbeiter einmal mehr im Kampf um bessere Bezahlung. mehr...

Gewerkschaft Eine Frage der Wertschätzung

Die Belegschaft der Helios-Amperkliniken AG fühlt sich durch das Tarifangebot der Arbeitgeber in ihrer Arbeit nicht ausreichend gewürdigt. Sie demonstriert vor der entscheidenden Verhandlungsrunde für ihre Forderungen Von Wolfgang Eitler mehr...

Karstadt Sanierung von Karstadt Bangen ohne Ende

Wird Karstadt radikal saniert? Werden Häuser geschlossen? Nach der Übernahme durch René Benko fürchten die Mitarbeiter um ihre Jobs. Wie es weitergeht, könnte sich in Grundzügen bereits heute entscheiden. Von Kirsten Bialdiga, Düsseldorf, und Max Hägler, Stuttgart mehr...

Cem Özdemir Herbstfest der Süddeutschen Zeitung in Stuttgart Gute Nachbarn und sportliche Rivalen

In Stuttgart treffen sich sich die Prominenz aus Politik und Wirtschaft und die Führungsriege der Süddeutschen Zeitung zum SZ-Herbstfest. Zwischen vielen lobenden Wortenkommen auch unangenehme Dinge zur Sprache. mehr... Bilder

Lufthansa-Piloten streiken Lufthansa-Streik Acht Stunden Ausstand am Flughafen

110 Flüge sollen ausfallen, darunter 15 Langstreckenflüge: Der Streik der Lufthansa-Piloten trifft diesmal vor allem München. Lufthansa kritisiert den Streik - er treffe zum Ferienende viele Heimreisende nach Bayern. Von Fabian Trau mehr...

Benko übernimmt Karstadt Karstadt Weniger Ausgaben, mehr Edel-Filialen

Karstadts neuer Eigentümer René Benko hegt große Pläne: Nach dem Vorbild des Berliner KaDeWe sollen neue Edel-Filialen entstehen. Ob auch Kaufhäuser geschlossen werden, wie bislang gemutmaßt wurde, ist unklar. Von Kirsten Bialdiga, Düsseldorf, und Max Hägler, Stuttgart mehr...

Karstadt - Rene Benko Kaufhauskette Karstadt Benko spielt auf Zeit

Der neue Karstadt-Eigner René Benko folgt selbst mit Kaufhäusern der Logik eines Immobilieninvestors. Mit seinen vagen Ankündigungen stiftet er Verwirrung - die Belegschaft bangt um ihre Jobs. Von Kirsten Bialdiga mehr... Kommentar

Sigmar Gabriel TTIP DGB vollzieht Kehrtwende bei Freihandelsvertrag

Exklusiv Bisher lehnten die Gewerkschaften das transatlantische Abkommen ab. Nun hat SPD-Chef Sigmar Gabriel sie umgestimmt. In einem Positionspapier, das der SZ vorliegt, bekennt sich der Deutsche Gewerkschaftsbund zum TTIP. Allerdings stellen die Arbeitnehmervertreter Bedingungen. Von Michael Bauchmüller und Christoph Hickmann mehr...