Nahostkonflikt Drei Hamas-Kommandeure bei israelischem Luftangriff getötet

Sie galten als zentrale Figuren im Süden des Gazastreifens: Bei einem Luftangriff der Israelis werden drei Hamas-Kommandeure getötet. Ob am Vortag auch der Militärchef starb, ist noch immer unklar. Der UN-Sicherheitsrat ruft die Konfliktparteien auf, "dringend" weiter über eine dauerhafte Waffenruhe zu verhandeln. mehr...

Lauschangriff auf US-Außenminister Israels Geheimdienst soll Kerry abgehört haben

Der US-Außenminister wurde dem "Spiegel" zufolge von einem israelischen Geheimdienst belauscht. Demnach wurden John Kerrys Telefonate im vergangenen Jahr bei Nahost-Friedensgesprächen abgehört. Der amerikanische Kongress hat Israel gerade 225 Millionen Dollar zugesagt, um die Raketenabwehr zu verstärken. mehr...

Chuck Hagel USA Nordkorea Nach Nordkoreas Drohungen USA verstärken ihre Raketenabwehr

Beinahe täglich spricht das Regime in Nordkorea vom Krieg und droht selbst den USA mit einem atomaren Erstschlag. Das Pentagon baut jetzt die Raketenabwehr an der Westküste aus - und informiert die Chinesen vorab. mehr...

Emergencies Ministry member walks at the site of a Malaysia Airlines Boeing 777 plane crash near the settlement of Grabovo in the Donetsk region Bilder
Abgestürzte Malaysia-Airlines-Maschine Das Monster, das Putin schuf

Meinung Noch sind es Indizien, doch sie sind erdrückend: Sollte sich der Verdacht bestätigen, dass prorussische Separatisten hinter dem Absturz von Flug MH17 stecken, dann muss Russland die volle Wucht der Sanktionen treffen - auch und gerade aus Europa. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Israel Gazastreifen Krankenhaus Gazastreifen Weitere Verluste für israelische Armee

Bei der "Operation Schutzlinie" im Gazastreifen sind weitere sieben Soldaten getötet worden. Israelische Panzer treffen eine palästinensische Klinik, dabei sterben mindestens vier Menschen. mehr...

Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv Gestrichene Flüge nach Israel Von der Welt so gut wie abgeschnitten

Viele Fluggesellschaften steuern den Flughafen von Tel Aviv nicht mehr an, nachdem eine Rakete der Hamas in der Nähe eingeschlagen ist. Israel fühlt sich von der Welt im Stich gelassen und will nun eilig einen Militärflughafen für zivile Verbindungen öffnen - doch der liegt mitten in der Wüste. Von Peter Münch, Tel Aviv, und Kim Björn Becker mehr...

Israeli soldiers at Gaza border Nahostkonflikt 15 Tote bei israelischem Angriff auf einen Markt

+++ Bei einem Angriff auf einen Markt sterben mindestens 15 Menschen +++ UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und die USA machen Israel nach Beschuss einer Schule schwere Vorwürfe +++ Drei israelische Soldaten sterben durch Sprengfallen +++ mehr...

Koalition streitet über US-Pläne Neues Konfliktfeld Raketenabwehr

Die Kontroverse über die von den USA geplante Raketenabwehr in Osteuropa weitet sich zu einem neuen Konfliktfeld in der großen Koalition aus. Während sich die SPD mit Parteichef Kurt Beck an der Spitze erneut vehement gegen die US- Rüstungspläne für Polen und Tschechien stemmte, mahnten Unions- Politiker Zurückhaltung und "verbale Abrüstung" an. mehr...

US-RAKETENABWEHR Umstrittene US-Pläne Raketenabwehr in Europa: Tschechien schert aus

"Nicht auf diese Weise": Prag steigt endgültig aus dem geplanten US-Raketenabwehrschirm in Europa aus - und macht keine Hehl aus seiner Enttäuschung über die Regierung Obama. Von Klaus Brill, Prag mehr...

Münchner Sicherheitskonferenz Münchner Sicherheitskonferenz Münchner Sicherheitskonferenz Westerwelle fordert Verständigung im Streit über Raketenabwehr

Raketenschild statt US-Atomwaffen in Europa: Außenminister Westerwelle will eine stärkere Zusammenarbeit der Nato mit Russland. Der geplante Raketenschirm dürfe das Verhältnis nicht belasten. Außerdem müsse die EU sich in ihrer Verteidigungspolitik für eine Beteiligung der USA, Russlands und der Türkei öffnen. Im Atomstreit mit Iran ruft Westerwelle zur Mäßigung auf. mehr...

Nahostkonflikt Israel meldet erfolgreichen Raketenabwehr-Test

Israel hat nach eigenen Angaben erfolgreich ein neues Raketenabwehrsystem getestet. Es zielt auf Raketen mit einer größeren Reichweite ab. mehr...

Syrienkonflikt Nato berät über Raketenabwehr in der Türkei

Auch bei einer raschen Entscheidung der Nato für die Stationierung von Patriot-Raketen im türkisch-syrischen Grenzgebiet dürfte es nach Angaben eines US-Regierungsvertreters noch Wochen bis zu deren Einsatz dauern. mehr... Politicker

Putin und Bush, Reuters Treffen in den USA Putin schlägt Bush gemeinsame Raketenabwehr vor

Der russische Präsident hat dem US-Präsidenten die Schaffung eines gemeinsamen Raketenschilds in Europa vorgeschlagen. Dafür sollte eine Radarstation in Russland errichtet werden. Bush spricht von "starker Übereinstimmung" - und besteht auf einem Standort in Osteuropa. Von Reymer Klüver mehr...

Bush, Reuters Konflikt um Raketenschutzschild Bush bietet Putin Gespräch über Raketenabwehr an

US-Präsident Bush hat dem russischen Präsidenten Putin Gespräche über den umstrittenen Raketenschutzschild angeboten. Nach russischen Angaben sagte Bush in einem Telefongespräch mit Putin, er sei bereit, Russland über Details des Abwehrsystems zu informieren. mehr...

Schutz vor Terror Schutz vor Terror Raketenabwehr für Zivilflugzeuge

Angesichts der Bedrohung durch Terroranschläge bieten der Rüstungskonzern EADS und die Deutsche Lufthansa ab sofort eine gemeinsame Raketenabwehr an. Das elektronische System kann über Warnsensoren anfliegende Flugkörper erkennen. mehr...

Putin, dpa Russland Putin kündigt eigene Raketenabwehr an

Russland Präsident Putin will nahe St. Petersburg ein groß angelegtes Raketenabwehrsystem aufbauen. mehr...

Jaap de Hoop Scheffer Nato-Generalsekretär Russen sollen US-Raketenabwehr inspizieren

Russland ist besorgt wegen der US-amerikanischen Raketenabwehr in Polen. Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer hat Verständnis - und lädt russische Spezialisten zur Mitarbeit ein. mehr...

Streit über Raketenabwehr Ein unfreundliches Signal

Die Stationierung der amerikanischen Raketenabwehr in Europa hat nicht nur eine militärische, sondern auch eine symbolische Bedeutung. 15 Jahre nach Ende des Kalten Krieges sollen offenbar Bedingungen geschaffen werden, in denen der Kontinent erneut nicht ohne amerikanischen Schutz auskommt. Ein Beitrag des russischen Verteidigungssministers Sergej Iwanow mehr...

Israelische Fluglinie Raketenabwehr an Bord

Bereits mehrfach waren israelische Passagiermaschinen durch Terrorangriffe vom Boden bedroht. Die Luftfahrtgesellschaft El Al hat nun reagiert und in mehrere ihrer Flugzeuge ein Raketenabwehrsystem eingebaut, das auch bei Militärmaschinen eingesetzt wird. mehr...

Nato-Pläne für Raketenabwehr Im Schutz der Alliierten

Die Nato will die Raketenabwehr nicht allein den Amerikanern überlassen und arbeitet an einem eigenen System. Von Martin Winter mehr...

Anti-Terror-Maßnahme US-Raketenabwehr für Linienflugzeuge

Die Regierung in Washington will Passagiermaschinen besser gegen Terrorangriffe schützen: Nach dem Einsatz von Sky Marshals soll nun der Einsatz von Militärtechnologie in Passagierflugzeugen überprüft werden. mehr...

Iran Atomstreit Debatte um iranischen Atomausbau Unionspolitiker für Raketenabwehr in Deutschland

Iran fordert mit dem Ausbau seines Atomprogramms die Weltgemeinschaft heraus: Während Experten die Angaben Teherans in Zweifel ziehen, wird in Deutschland über die Ausweitung des US-Raktenschilds auf ganz Europa diskutiert. Von Tomas Avenarius mehr...

Kritik an der US-Raketenabwehr Kritik an der US-Raketenabwehr "Europa ist kein Versuchskaninchen"

Michail Gorbatschow meldet sich zu Wort: Der ehemalige sowjetische Präsident kritisiert die USA für ihre Pläne zur Raketenabwehr - und warnt davor, einen erneuten Kalten Krieg zu entfachen. mehr...

US-Airbase Ramstein Raketenabwehr Nato-Raketenschild kommt nach Ramstein

Das Hauptquartier der US-Airbase im pfälzischen Ramstein wird ausgebaut: Dort wird künftig die Kommandozentrale für den geplanten Nato-Raketenschild angesiedelt sein. Die Nato will ihre Kräfte bündeln - und so zum Beispiel besser auf Bedrohung aus Iran reagieren. mehr...