Supporters of ousted President Mohamed Mursi perform the weekly Friday prayers at Rabaa Adawiya square in Cairo Ägypten im Umbruch Islamisten demonstrieren mit "Marsch der Millionen"

Droht am Rande der Freitagsgebete neue Gewalt in Ägypten? Tausende Mursi-Änhänger haben sich schon vor einer Moschee in Kairo versammelt. Sie wollen so lange demonstrierten, bis der abgesetzte Präsident wieder an die Macht zurückkehrt. Aber auch die Gegner Mursis formieren sich. Die Entwicklungen im Newsblog mehr...

Krise in Ägypten Westerwelle fordert Freiheit für Mursi

Seit mehr als einer Woche wird der abgesetzte Präsident Mursi jetzt vom ägyptischen Militär festgehalten. Das muss nach Meinung des deutschen Außenministers ein Ende haben. Auch die US-Regierung ruft die Streitkräfte dazu auf, keine weiteren Muslimbrüder zu verhaften. Mursis Anhänger wollen nach dem Freitagsgebet zu einem "Marsch der Millionen" aufbrechen - es droht neue Gewalt. mehr...

Ägypten Kampfjets Luftwaffe Kairo Ägypten USA liefern neue Kampfjets

Die USA wollen die militärische Unterstützung Ägyptens fortsetzen - zumindest vorerst, denn unter Umständen könnte das Gesetz die Regierung daran hindern. Das Land kommt nicht zur Ruhe, Mursis Anhänger rufen für Freitag zu Großdemonstrationen auf. mehr...

Pro-Morsi protest outside Rabaa al-Adawiya mosque in Cairo Ägypten im Umbruch Ministerpräsident al-Beblawi beginnt schwierige Regierungsbildung

Die Aufgabe ist schwierig, wenn nicht unlösbar: Ägyptens neuer Ministerpräsident al-Beblawi muss eine tragfähige Regierung zusammenstellen, die das Land aus seiner politischen Krise führt. Doch die Muslimbrüder zeigen sich unversöhnlich und weisen jegliche Zusammenarbeit zurück. Andere politische Gruppierungen fühlen sich übergangen. mehr...

Frauen auf dem Tahrir-Platz Sexuelle Übergriffe in Ägypten "Frauen zu belästigen, ist gesellschaftlich akzeptiert"

Wenn sie auf der Straße angepöbelt wird, schimpft sie zurück, trifft sie desinteressierte Polizisten, schreit sie die Beamten an. Die Ägypterin Danya Nadar ist in Kanada aufgewachsen und kämpft jetzt in Kairo gegen sexuelle Gewalt an Frauen. Ein Gespräch über Massenvergewaltigungen auf dem Tahrir-Platz und tägliche Belästigungen. Von Lena Jakat mehr...

Hazem Beblawi named Egypt's new Prime Minister Ägypten Al-Beblawi will Muslimbruderschaft an Regierung beteiligen

Nach dem Sturz von Präsident Mursi hat Ägypten einen neuen Regierungschef: Al-Beblawi, Ex-Finanzminister, führt künftig die Übergangsregierung - auch den entmachteten Muslimbrüdern will er Kabinettsposten anbieten. Die Unruhen halten an, in der Nacht haben Extremisten Stützpunkte der ägyptischen Sicherheitskräfte angegriffen und zwei Menschen getötet. Die Entwicklungen im Überblick mehr...

Anti-Mubarak Protesters Gather In Tahrir Square For 'Day Of Departure' Demonstration Unruhen in Ägypten Ägyptens Chance ist die Jugend

Meinung Richtungsweisend für ein modernes Ägypten sind weder die Salafisten noch die Liberalen, auch nicht die Generäle der Armee. Die große Chance für die Zukunft des Landes verkörpern die jungen Aktivisten. Sie sollten endlich Parteien gründen und mit dem vormodernen Politikverständnis Schluss machen. Ein Kommentar von Tomas Avenarius, Kairo mehr...

Members of the Muslim Brotherhood and supporters of deposed Egyptian President Mohamed Mursi shout slogans at Republican Guard headquarters in Nasr City Unruhen in Ägypten USA fordern von Militär "maximale Zurückhaltung"

Ein Land im Ausnahmezustand: Bei Auseinandersetzungen wurden in Kairo mehr als 50 Menschen getötet. Die USA verurteilen die Gewalt und ermahnen das Militär. Die Muslimbrüder fordern die Ägypter zu einem Aufstand auf. Mitten in der Staatskrise kündigt Ägyptens Übergangspräsident Mansur einem Medienbericht zufolge Parlamentswahlen noch in diesem Jahr an. mehr...

Protesters killed during a sit-in by supporters of ousted Preside 40 Tote bei Schießerei vor Kaserne in Ägypten Übergangspräsident ordnet Untersuchung der "Zwischenfälle" an

Die Muslimbrüder sprechen von einem "Massaker", die Armee bezeichnet es als Angriff einer "terroristischen Gruppe". Doch was hat sich wirklich vor der Kaserne in Kairo zugetragen? Übergangspräsident Mansur hat nach Angaben der Regierung eine Kommission eingesetzt, die die "Zwischenfälle" untersuchen soll. Die aktuellen Entwicklungen im Newsblog von Oliver Klasen und Jana Stegemann mehr...

Muslimbrüder Ägypten Mohammed Mursi Muslimbrüder in Ägypten Zäh, aber nicht zukunftsfähig

Meinung Natürlich wäre es nötig, die Muslimbrüder in Ägypten auch nach dem Sturz von Mursi in den politischen Prozess einzubeziehen. Aber dazu scheinen sie nicht bereit. Sie haben ihre Chance verspielt, weil sie ihre Popularität mit der Zustimmung für ihre Ideologie verwechselt haben. Dass sie einen Staat im 21. Jahrhundert führen können, ist nicht zu erkennen. Ein Kommentar von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Proteste in Ägypten Umsturz in Ägypten Umsturz in Ägypten Mehr als 30 Tote bei Protesten

Die einflussreiche salafistische Al-Nur-Partei zieht sich aus den Verhandlungen über eine Übergangsregierung in Ägypten zurück. Dieser Schritt sei eine Reaktion auf das "Massaker" vor dem Sitz der Republikanischen Garde in Kairo. Dort sollen Sicherheitskräfte mit scharfer Munition auf Anhänger des gestürzten Präsidenten Mursi geschossen haben. Über die Ursachen des Vorfalls gibt es widersprüchliche Angaben. mehr...

FILE: Mohamed ElBaradei Named Egypt's Interim Prime Minister Mohamed ElBaradei Karrierediplomat ohne Machtbasis

International genießt Mohamed ElBaradei hohe Anerkennung und gilt als "unerschrocken". Der Friedensnobelpreisträger hat sich zum Ziel gesetzt, demokratische Freiheiten gegen eine eine engstirnige Interpretation des Islam zu verteidigen. Doch viele Ägypter halten ihn für abgehoben. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Mohammed ElBaradei Ägypten Ägypten auf der Suche nach einem Regierungschef Salafisten verhindern Ernennung von ElBaradei

Wer wird ägyptischer Regierungschef? Zuerst hieß es, Übergangspräsident Mansur und die verschiedenen Gruppierungen hätten sich auf Freidensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei geeinigt, dann dementierte ein Präsidentensprecher. Offenbar gab es erheblichen Widerstand von Seiten der streng religiösen Salafisten. mehr...

Morsi Supporters Gather After Friday Prayers Bilder
Nach Mursis Sturz Ägypten fürchtet weitere Nacht der Gewalt

Die Muslimbrüder wollen so lange auf der Straße bleiben, bis sie wieder an der Macht sind: Nach den blutigen Gefechten der vergangenen Nacht mit Dutzenden Toten könnten Ägypten weitere Stunden der Gewalt bevorstehen. Die Demonstranten haben neue Proteste angekündigt. mehr...

Egyptians after the presidency handover in Egypt Putsch in Ägypten Warum die Demokratie ein schwieriges Exportgut ist

Wie lässt sich die Idee von der Volksherrschaft durchsetzen in Weltregionen, die mit dem westlichen Ideal von Freiheit und Mehrheitswillen keine Erfahrung haben? Demokratie ist der Feind der Mauschler, der Korrupten und der Autokraten - aber sie ist auch mühsam, wie das Beispiel Ägypten zeigt. Ein Essay von Stefan Kornelius mehr...

Nach Putsch gegen Mursi Afrikanische Union schließt Ägypten vorerst aus

Ägyptens Mitgliedschaft im Bündnis afrikanischer Staaten ist ausgesetzt. Die Organisation begründet den Schritt damit, dass die Absetzung Mursis gegen die Verfassung des Landes verstoße. Die ägyptische Armee ruft wegen Angriffen von Islamisten in einigen Regionen den Notstand aus. mehr...

Egyptians after the presidency handover in Egypt Ägypten nach dem Militärputsch Abenteuer unerwünscht

Es ist faszinierend: Wie der Osten Europas nach dem Fall der Mauer, so erlebt jetzt auch die arabische Welt die Pendelschwünge der Revolution. Dieses Mal aber sollte der Westen Ägypten professioneller und weniger halbherzig unterstützen als vor einem Jahr. Wie das gelingen kann - eine Analyse im Videoblog. Von Stefan Kornelius mehr...

Urlaub in Ägypten, Tempel der Hatschepsut in Theben bei Luxor Ägypten Die einen machen Revolution, die anderen Urlaub

Kairo und Alexandria sollen Reisende dringend meiden - das Auswärtige Amt hält an seinem Sicherheitshinweis fest. In Ägyptens Touristenregionen bestehe hingegen keine Gefahr. Hier verfolgen Urlauber den Militärputsch und Massendemonstrationen nur im Fernsehen. Doch auch in den Badeorten nimmt die Kriminalität zu. Von Michael Kuntz mehr...

Ägypten Mohammed Mursi Putsch Kairo Umsturz in Ägypten Warum der Militärputsch notwendig war

Meinung Was aussieht wie ein Putsch und ausgeführt wird wie ein Putsch, ist auch ein Putsch. Ägyptens Militärchef al-Sisi hat den demokratisch gewählten Präsidenten Mursi entmachtet, die Verfassung außer Kraft gesetzt und wie ein Autokrat den Fahrplan diktiert. Trotz alledem gibt es eine Rechtfertigung für den Umsturz des Militärs. Ein Kommentar von Tomas Avenarius, Kairo mehr...

Gewalt in Ägypten Extremisten attackieren Armee und Polizei

Das politische Chaos in Ägypten nutzen Extremisten für Angriffe: Auf dem Sinai nahe der Grenze zu Israel greifen Unbekannte Posten von Polizei und Militär an, mindestens ein Soldat kommt ums Leben. Auch das israelische Eilat wird von Explosionen erschüttert. mehr...

Ägyptische Demonstranten auf dem Tahrir-Platz in Kairo Machtwechsel in Ägypten Obamas Zurückhaltung stellt die USA ins Abseits

Obama macht in seiner Erklärung zum Machtwechsel in Ägypten deutlich, dass Amerika bereit ist, den Sturz des gewählten Präsidenten Mursi zu akzeptieren - solange das Militär nicht an der Regierung bleibt. Das Ziel des US-Präsidenten ist nach wie vor, sein Land aus den nahöstlichen Händeln herauszuhalten. Doch als Ergebnis dieser Taktik fühlen sich alle von den USA verraten. Von Hubert Wetzel mehr...