Neueste Artikel zum Thema

Großbritanniens Premier David Cameron und Myanmars Präsident Thein Sein Thein Sein in London Myanmar verspricht Freilassung aller politischen Gefangenen

Große Versprechungen bei einem Besuch in London: Myanmars Präsident Thein Sein will alle politischen Gefangenen auf freien Fuß setzen und eine landesweite Waffenruhe vereinbaren. Doch trotz des eingeleiteten Reformprozesses sieht sich das südostasiatische Land nach wie vor mit massiven Problemen konfrontiert. mehr...

Myanmar Bundesregierung will Myanmar halbe Milliarde Euro Schulden erlassen

Das asiatische Land, das sich nach Jahren der Militärdiktatur gegenwärtig öffnet, gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. mehr... Politicker

Gokteik-Viadukt im Shan-Hochland in Myanmar Mit dem Zug durch Myanmar Alles für die Brücke

Myanmar ist ein Bahnreiseland - zumindest auf dem Papier. Denn die Züge auf dem 5000 Kilometer langen Eisenbahnnetz sind veraltet. Nur eine Strecke lohnt sich wirklich: die zum Gokteik-Viadukt. mehr...

Coca-Cola opens a bottling plant in Myanmar Coca-Colas Rückkehr nach Myanmar Flaschendrehen für die Freiheit

Wenn sich eine Diktatur öffnet, gibt es bald auch Soft Drinks aus den USA: Nach 25 Jahren eröffnet Coca-Cola wieder ein Werk in Myanmar. Ob sich Demokratie in Flaschen abfüllen lässt? mehr...

Zwei-Kind-Politik Myanmar Myanmar Bundesstaat führt Zwei-Kind-Grenze für Muslime ein

Auseinandersetzung zwischen Muslimen und Buddhisten sind seit Monaten an der Tagesordnung in Myanmar. Ein fragwürdiges Gesetz soll die Spannungen entschärfen: eine Zwei-Kind-Politik. Sie gilt allerdings nur für Muslime. mehr...

Myanmar President Thein Sein attends a town hall event at the Voice of America in Washington Präsident von Myanmar besucht USA Obamas umworbener Gast

Myanmars Präsident im Weißen Haus: Die USA verfolgen während des historischen Besuchs aus Südostasien vor allem geopolitische Interessen, denn kaum ein Land bietet derart viele Rohstoffquellen. Für Kritik an Menschenrechtsverletzungen dürfte deshalb vermutlich kaum Platz sein. Von Johannes Kuhn mehr...

Wirbelsturm in Südostasien "Mahasen" zerstört tausende Lehmhütten

Erleichterung in Bangladesch: Wirbelsturm "Mahasen" tobte nicht so schlimm wie erwartet. Doch seine Kraft reichte, um Tausende Menschen obdachlos zu machen. Zehn Millionen Euro und 5000 Tonnen Reis sollen erste Hilfe leisten. mehr...

Myanmar authorities move refugees to safe places for Cyclone Maha Zyklon "Mahasen" vor Birma und Bangladesch Wirbelsturm bedroht 8,2 Millionen Menschen

Noch ist er 760 Kilometer entfernt, doch die Angst vor dem Wirbelsturm "Mahasen" ist groß am Golf von Bengalen. In Myanmar und Bangladesch treffen die Behörden Vorsichtsmaßnahmen, 160.000 Menschen sind bereits auf der Flucht vor dem Zyklon. mehr...

Indonesien Muslime aus Myanmar töten Buddhisten

Breiten sich die ethnischen Unruhen in Myanmar über die Grenzen hinweg aus? In einem Auffanglager für Immigranten in Indonesien prügelten jetzt myanmarische Muslime buddhistische Einwanderer zu Tode. mehr...

Erstmals seit Jahrzehnten Myanmar erlaubt private Tageszeitungen

Ab diesem Montag erlaubt die Regierung in Myanmar die Herausgabe privater Tageszeitungen. mehr... Politicker

Nach Unruhen zwischen Moslems und Buddhisten in Myanmar ruft der Präsident den Notstand aus Sicherheit in Myanmar Reisen im Dilemma

Dutzende Tote, Ausnahmezustand, Ausgangssperren: In Myanmar dauern die ethnischen Auseinandersetzungen zwischen Buddhisten und Muslimen an. Wie gefährlich ist es eigentlich, in das Land zu reisen? Von Carolin Gasteiger mehr...

Ethnische Unruhen in Myanmar Buddhisten setzen Moschee in Brand

Die myanmarische Regierung bekommt die ethnischen Unruhen nicht unter Kontrolle. 200 randalierende Buddhisten haben eine Moschee in Brand gesetzt, die Polizei soll vollkommen überfordert gewesen sein. Die Ausschreitungen kommen der Großstadt Yangon immer näher. mehr...

Nach Unruhen zwischen Moslems und Buddhisten in Myanmar ruft der Präsident den Notstand aus Kämpfe zwischen Muslimen und Buddhisten Myanmar ruft nach Unruhen Notstand aus

20 Tote, Tausende auf der Flucht: In Myanmar dauern die Kämpfe zwischen Muslimen und Buddhisten an. Nun hat der Präsident des Landes den Notstand ausgerufen. mehr...

Flughafen München Flughafen München Startbahn Fernost

München allein reicht nicht mehr: Nach dem Aus für die dritte Startbahn im Erdinger Moos will die Flughafengesellschaft drei Airports in Myanmar betreiben. Die Bewerbung ist schon abgegeben. Von Dominik Hutter mehr...

Birma-Reisen: Helfen sie dem Militärregime oder der Bevölkerung? Reisen nach Myanmar Urlaub in der Zwickmühle

In Myanmar steht nicht nur der demokratische Prozess ganz am Anfang, sondern auch der Tourismus. Viele Urlauber sind im Zwiespalt: Unterstützen sie mit ihrem Besuch wirklich die Menschen im Land - oder stärken sie die vom Militär dominierte Regierung? Mit Alltagsszenen. Von Daniela Dau mehr...

U.S. President Obama hugs Suu Kyi at end of their remarks to the media at her residence in Yangon Historischer Besuch Obama dringt auf weitere Reformen in Myanmar

Willkommen mit Jubelrufen und Plakaten: Als erster US-Präsident hat Barack Obama Myanmar besucht. Sein Treffen mit Oppositionsführerin Suu Kyi wirkt herzlich. Nach einem Gespräch mit Staatschef Thein Sein lobt Obama die Reformen der Regierung in Rangun, betont jedoch, sie seien erst der Anfang eines langen Weges. mehr...

Crowds line a street outside the home of Myanmar's opposition leader Aung San Suu Kyi as U.S. President Barack Obama arrives to meet her in Yangon Historischer Besuch des US-Präsidenten Myanmar feiert Obama

Jubelnde Menschenmassen: Barack Obama ist in Yangon begeistert begrüßt worden. Auch das Treffen mit Oppositionsführerin Suu Kyi wirkt herzlich. Der historische Besuch des US-Präsidenten in Myanmar in Bildern. mehr...