Neuer Paulaner-Verwaltungssitz Ärger am Bau des Zacherlbräus Paulaner Neuer Paulaner-Verwaltungssitz

Der Zacherlbräu an der Ohlmüllerstraße soll in seiner historischen Form erhalten bleiben, fordert eine Landtagspetition. Doch auf dem Gelände plant Paulaner ein Verwaltungsgebäude. Die Angelegenheit sorgt nun für Streit zwischen Parlamentariern und Stadt. Von Thomas Anlauf mehr...

Zacherlbräu Landtag erhöht Druck auf Stadt

Planungsreferat bietet Gespräche über Paulaner-Neubau an mehr...

Konzertsaal-Debatte Kundgebung für den Konzertsaal Kundgebung für den Konzertsaal Musikalischer Protest

500 Münchner demonstrieren für einen neuen Konzertsaal in der Stadt. Sie lehnen die Pläne von Ministerpräsident Seehofer und Oberbürgermeister Reiter ab, die den Gasteig sanieren wollen. Zur Demo aufgerufen haben junge Musiker, es kommen sogar prominente Musik-Fans. mehr...

Hochschulen im Freistaat Was Bayern für Doktoranden tun will

50 Arbeitsstunden pro Woche, kaum Zeit für die eigene Promotion, kurze Befristungen: Doktoranden an den bayerischen Hochschulen leiden unter miesen Verträgen. Eine Selbstverpflichtung der Unis soll mehr Sicherheit und Perspektiven bieten. Von Martina Scherf mehr...

Plenarsitzung im bayerischen Landtag CSU beschließt Volksbefragungen Mitbestimmung auf bayerisch

Mehr Mitsprache für die Bürger oder Herrschaftsinstrument für die Staatsregierung? Der bayerische Landtag hat ein Gesetz beschlossen, wonach Bürger künftig um ihre Meinung gefragt werden können - wenn die CSU das will. Von Frank Müller mehr...

Konzertsaal-Debatte CSU-Abgeordnete folgen Seehofers Umbauplänen

Trotz eines Proteststurms aus der Kulturszene stimmt die CSU-Landtagsfraktion für den Umbau des Gasteigs - einstimmig. Auch für einen Übergangsstandort während der Bauzeit gibt es eine erste Idee. Von Frank Müller, Martina Scherf mehr...

Politischer Aschermittwoch Sprüche vom Aschermittwoch Von gemolkenen Kühen und Fischkrapferln

"Manchmal habe ich den Eindruck, die CSU hat Hanf bei sich schon legalisiert": Es sind die kleinen Parteien, die in Niederbayern für die großen Lacher sorgen. Die besten Sprüche vom politischen Aschermittwoch. mehr...

Deutsches Museum Deutsches Museum Deutsches Museum Eine Perle ohne Glanz

Das Deutsche Museum zu sanieren, wird teurer als gedacht: Die vorhandenen 445 Millionen Euro reichen für eine Rund­um­er­neu­e­rung nicht aus. Nun wollen die Verantwortlichen "sehen, was noch geht". Von Martina Scherf mehr...

Schmuckbilder München Vol.01 Konzertsaal-Debatte "Dümmste Lösung"

Horst Seehofers neue Überlegungen für den Abriss und Neubau des Kulturzentrums am Gasteig rufen harsche Kritik hervor. Doch selbst bei der Opposition gibt es keine einheitliche Meinung. Von Christian Krügel mehr...

Teure Sanierung des Deutschen Museums "Wer ist dafür verantwortlich?"

Die teuere Sanierung des Deutschen Museums löst Irritationen in der Politik aus - und verärgert sogar Ministerpräsident Seehofer. Die Museumsleitung fordert derweil weitere Mittel vom Freistaat Bayern. Von Peter Fahrenholz mehr...

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung Nach Verkauf von GBW-Wohnungen Hoher Stundenlohn für Beckstein

Die Immobilienfirma Patrizia entlohnt Günther Beckstein mit 250 Euro pro Stunde für seine Tätigkeit als Ombudsmann. Der ehemaligen Ministerpräsident verdient so indirekt am umstrittenen Verkauf der einst landeseigenen GBW-Wohnungen - Beckstein selbst findet die Summe "sicher nicht unverschämt". Mike Szymanski mehr...

Zusammenarbeit im Stadtrat Isolation der AfD beendet

Im Münchner Stadtrat bahnt sich eine neue Kooperation an: Die AfD will künftig mit der Fraktionsgemeinschaft "Bürgerliche Mitte" zusammenarbeiten, der auch die Freien Wähler angehören. Und deren Chef Michael Piazolo ist von der Idee alles andere als überzeugt. Von Silke Lode mehr...

Volksbegehren zu G8 und G9 G8 oder G9 Volksbegehren ohne Volk

Die Abstimmung über die Zukunft des Gymnasiums kommt nicht in die Gänge: Zur Halbzeit haben sich erst 0,8 Prozent beim Volksbegehren eingetragen. In der CSU könnten sich nun diejenigen bestätigt fühlen, die am liebsten gar nichts ändern würden. Von Tina Baier und Frank Müller mehr...

Volksbegehren zur Bildungspolitik Seehofer bastelt am G 8,5

Weil das Volksbegehren für das neunstufige Gymnasium so gut wie gescheitert ist, verzichtet Ministerpräsident Seehofer auf eine große Schulreform. Der bayerische Philologenverband befürchtet: Das Experimentieren geht weiter. Von Tina Baier mehr...

Groebenzell: Schueler des Gymnasiums beim Mathe-Abitur in der Schulturn-Halle Schule in Bayern SPD macht sich stark fürs G9

Am kommenden Donnerstag startet das Volksbegehren der Freien Wähler zur Wahlfreiheit zwischen G8 und G9. Die SPD will vorher noch einen eigenen Gesetzentwurf einbringen - und der sieht neun Jahre Schulzeit an allen Gymnasien in Bayern vor. Von Tina Baier und Frank Müller mehr...

Kooperation mit der AfD Freie Wähler sorgen sich um ihre Tradition

Bei den Freien Wählern tobt ein Streit um das Zweckbündnis mit der AfD. Die Jungen Freien Wähler wollen nicht, dass die Europa-Skeptikern salonfähig werden. Stadtrat Johann Altmann hat jetzt Konsequenzen aus der Kritik gezogen. Von Melanie Staudinger mehr...

Abitur 2014 Volksbegehren zu G 8 und G 9 Tauziehen ums Gymnasium

Wie schaut das bayerische Modell der Zukunft aus? Kurz vor dem Start des Volksbegehrens zur Wahlfreiheit zwischen G 8 und G 9 liegt eine Vielfalt von Konzepten vor. Die SZ stellt die wichtigsten vor. Von Tina Baier mehr...

Demo, Marienplatz, Aktion gegen die geplante dritte Startbahn, BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Dritte Startbahn Gegner wollen in die nächste Instanz gehen

Obwohl das Startbahn-Urteil eine Revision nicht zulässt, kämpfen die Gegner weiter. Sobald es schriftlich vorliegt, wollen sie Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht einreichen. Die Staatsregierung versucht indes das Projekt über einen Umweg zu realisieren. Von Marco Völklein mehr...

Freie Wähler Parteitag der Freien Wähler Alles Aiwanger

Bundeschef, Landesvorsitzender, Fraktionsführer: Bei den Freien Wählern ist Hubert Aiwanger der Mann für alles. Nachdem er sich erfolglos als Populist versucht hat, konzentriert er sich nun wieder auf bayerische Themen. Von Frank Müller mehr...

CSU-Vorstandssitzung G8/G9 Volksbegehren scheitert mit 2,9 Prozent

Die Freien Wähler sind mit ihrem Volksbegehren zur Reform des Gymnasiums gescheitert. Nicht einmal 300.000 Wähler haben sich in die Listen eingetragen Während sich Ministerpräsident Seehofer in seiner Schulpolitik bestätigt sieht, suchen die Initiatoren nach Schuldigen für ihre Niederlage. mehr...

Freie Wähler Volksbegehren gegen Studiengebühren Volksbegehren gegen Studiengebühren "Man macht sich nicht nur beliebt"

Michael Piazolo, Initiator des Volksbegehrens gegen Studiengebühren in Bayern, zeigt sich im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung zuversichtlich, genügend Unterschriften zu bekommen. Doch um seine berufliche Zukunft ist ihm bang: Sein Vertrag als Professor wurde nicht verlängert - womöglich hat es etwas mit seinem Engagement gegen die Studiengebühren zu tun. Von Sebastian Krass und Martina Scherf mehr...

Kabinett Bayern Landtagswahl Bayern 2013 Die ganz große Koalition

Söder und Haderthauer kennt jeder. Es gibt jedoch Politiker, die sich durch ihre Arbeit für höhere Aufgaben empfohlen haben. Die SZ hat für Bayern eine Regierung aus Fachleuten zusammengestellt - strikt ohne Quote oder Proporz. Was halten Sie von unserer Auswahl? Stimmen Sie ab. Von SZ-Autoren mehr...

Gemeinsames Abitur für ganz Deutschland wird diskutiert Forderung der Gymnasiallehrer Wiederbelebung des G 9

Die Verbandstagung der Gymnasiallehrer fordert die Rückkehr zur neunjährigen Schulzeit. Nun soll ein Konzept ausgearbeitet werden. Nach SZ-Informationen soll darin G 9 wieder zur Regelschule werden - zusätzlich könnte es Schnellläuferklassen geben. Von Tina Baier mehr...

Kunstausschuss zum Fall 'Schwabinger Kunstfund' Staatsregierung im Fall Gurlitt Ahnungslos und unsensibel

Justizministerin Merk? Wusste nichts von Gurlitts Bildern. Auch der bayerische Ministerpräsident hatte keine Ahnung. Und das, obwohl die brisanten Informationen im Justizministerium schon früher eingegangen waren als bislang bekannt. Im Kunstausschuss des Landtags zeigt sich, wie eklatant die Behörden den Fall unterschätzten. Von Frank Müller mehr...

Hochschule für Politik Hochschule für Politik Hochschule für Politik Kein Platz für neue Studenten

Die Hochschule für Politik kann im nächsten Herbst keine neuen Studenten aufnehmen. Der vom Landtag geleitete Umgestaltungsprozess stockt: Bisher gibt es weder einen Reformrektor noch einen Bachelor-Studiengang. Nun wird wohl ein ganzer Jahrgang ausfallen. Von Sebastian Krass mehr...