Staatliche Anerkennung von Palästina Politik fürs Schaufenster

135 Staaten der Welt haben Palästina bereits als unabhängigen Staat anerkannt. Gebracht hat das den Palästinensern wenig. Eher stärkt es die israelischen Hardliner im Wahlkampf. Von Ronen Steinke mehr... Kommentar

Nahost-Konflikt EU-Parlament für Anerkennung Palästinas, aber...

Kompromiss für einen Frieden: Das EU-Parlament hat sich für die Anerkennung eines unabhängigen Palästinenser-Staates ausgesprochen - allerdings erst nach erfolgreichen Friedensgesprächen mit Israel. Auch Kritik muss sich Jerusalem gefallen lassen. mehr...

Synagoge in Marrakesch, Marokko Jüdisches Lichterfest Zu Chanukka nach Marokko

Auch in diesem Winter reisen Zehntausende Juden aus aller Welt nach Marokko, um dort Chanukka zu feiern: Sie besuchen das Land, in dem vor 70 Jahren noch die größte jüdische Minderheit in der arabischen Welt zu finden war. mehr...

Tzipi Livni Ex-Justizministerin in Israel Livni bildet Mitte-links-Bündnis gegen Netanjahu

Neues "zionistisches Zentrum" in Israel: Die ehemalige Justizministerin Livni und der Chef der Arbeitspartei treten mit einer gemeinsamen Liste gegen Ministerpräsident Netanjahu an. mehr...

Konflikte Anschläge in Jerusalem Anschläge in Jerusalem Israel zerstört Haus eines früheren Attentäters

Nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Jerusalem will Ministerpräsident Netanjahu die Häuser der Angreifer abreißen lassen. Israels Polizei und Militär zerstören unterdessen das Haus eines Palästinensers, der im Oktober zwei Menschen getötet hatte. mehr...

Nach Anschlag in Jerusalem Israel lockert Waffengesetze

Die jüngsten Anschläge in Jerusalem schüren die Angst. Israels Regierung erleichtert es ihren Bürgern, Waffen zu tragen. Aus Sorge vor weiteren Anschlägen will eine israelische Stadt Arabern verbieten, in Bildungseinrichtungen zu arbeiten, wenn Kinder anwesend sind. mehr...

Demonstrators chant nationalist slogans during a protest against Israel near the Israeli Consulate in Istanbul Anschlagspläne veröffentlicht Israel wirft Türkei doppeltes Spiel vor

Eine Attacke auf ein Fußball-Stadion, Bomben in der Straßenbahn: Israel veröffentlicht die grausamen Pläne einer Hamas-Zelle, die angeblich in Istanbul sitzt. Nun beschuldigt Jerusalem die Türkei, die Terroristen nicht zu bekämpfen. Von Peter Münch mehr...

Women dressed as mermaids wearing a Santa Claus hat perform to students from inside a tank at the Sao Paulo Aquarium Bilder des Tages Momentaufnahmen im Dezember

Ein Küsschen für den Weihnachtsmann in Peking // Gewagter Sprung beim Ski-Weltcup in Italien // Surfen vor Hawaii und mehr, ständig aktualisiert mehr...

Zentralrat der Juden wählt neuen Präsidenten Neuer Präsident des Zentralrats der Juden Josef Schusters wichtigste Aufgabe

Es gibt Antisemitismus in Deutschland. Die politische Haltung ist eindeutig: Das darf nicht geduldet werden. Ist es da wirklich nötig, dass auch der Zentralrat die Bekämpfung des Judenhasses als eine seiner wichtigsten Aufgaben sieht? Von David Ranan mehr... Gastbeitrag

Israel coalition crisis Regierungskrise in Israel Drehbuch für das Scheitern

Israels Ministerpräsident Netanjahu erzürnt bewusst seinen Koalitionspartner - und liebäugelt mit vorzeitigen Wahlen. Umfragen zufolge stehen seine Chancen gut, danach ein noch weiter rechts angesiedeltes Regierungsbündnis zu bilden. Von Peter Münch mehr...

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu Israel Plötzlich Wahlkampf

Premier Netanjahu schasst zwei seiner liberaleren Minister, die Regierung bricht auseinander. Sein Ziel ist klar: ein noch rechteres Regierungsbündnis. Bei den Neuwahlen im März hat die liberale Opposition nur eine Chance, wenn sie sich zusammenschließt. Von Peter Münch mehr...

Benjamin Netanjahu Neuwahlen in Israel Das verheerende "System Netanjahu"

Seit fast 20 Jahren treibt "Bibi I." Israels Politik vor sich her. Doch weder außen- noch innenpolitisch löst Benjamin Netanjahu Probleme. Er wird nicht von einer Vision, sondern von purem Machtinstinkt angetrieben. Von Peter Münch, Tel Aviv mehr... Kommentar

Russia's President Putin addresses the Federal Assembly at the Kremlin in Moscow Video
Rede zur Lage der Nation Putins Welt - Russland stark, Westen schwach

Ölpreis-Verfall, drohende Rezession: Alles kein Problem für Russlands Präsident Putin. Die Sanktionen des Westens sieht er als Ansporn, sagt er in seiner Rede zur Lage der Nation. Und zum Einstieg erklärt er, warum ihm die Krim heilig ist. mehr...

Umstrittener CSU-Vorschlag "Es muss jeder zu Hause sprechen können, wie er möchte"

Eine Deutschpflicht für Familien, das sollte in einem Leitantrag für den CSU-Parteitag stehen. Doch nun haben sich hochrangige Parteimitglieder über die Formulierung noch mal Gedanken gemacht - und ein paar Wörter geändert. mehr...

Palestinian worker carries a hammer as he participates in efforts to clear the rubble of a school in the east of Gaza City Gazakrieg Amnesty wirft Israel Zerstörung mehrerer Hochhäuser vor

In den letzten Tagen des Gazakrieges soll das israelische Militär mehrere Häuser zerstört haben - ohne militärischen Grund. Amnesty International zufolge sollte dadurch die palästinensische Zivilbevölkerung bestraft werden. Das wäre ein Kriegsverbrechen. mehr...

Essen Heft 48 Israelische Küche "Die Regeln vom koscheren Essen sind nicht logisch"

Tom Franz arbeitete als Anwalt in Köln - bis er nach Israel auswanderte und dort eine TV-Kochshow gewann. Inzwischen kennen sich in Israels komplizierter Küche wenige so gut aus wie dieser deutsche Quereinsteiger. Von Lars Reichardt mehr... SZ-Magazin

Ari Zivotofsky, Menachem Zivotofsky US Supreme Court In welchem Land liegt Jerusalem?

Menachem Zivotofsky kam in Jerusalem zur Welt. Seine Eltern bestehen darauf, dass "Israel" als Geburtsort in seinem US-Pass steht. Für die USA ist das eine mehr als heikle Angelegenheit. Nun soll der Oberste Gerichtshof entscheiden. Von Lilith Volkert mehr...

An Israeli policeman stands next to a car wreck in Jerusalem Jerusalem Autofahrer rast in Menschenmenge

Bei einem vermuteten Terrorakt sind in Jerusalem mehrere Menschen verletzt worden, ein Säugling starb. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen Palästinenser handeln. mehr...

Jerusalems Altstadt mit dem Felsendom auf dem Tempelberg Tempelberg in Jerusalem Konflikt am Allerheiligsten

Am Tempelberg in Jerusalem können Religionskriege beginnen. Für Juden und Muslime ist er gleichermaßen wichtig. Das Attentat auf den Rabbiner Jehuda Glick hat den Konflikt nun befeuert. Von Peter Münch mehr... Analyse

Israeli police officers walk at the scene of an attack in Jerusalem Gewalt in Jerusalem Hamas übernimmt Verantwortung für Anschlag

Jerusalem kommt nicht zur Ruhe: Abermals kommt es zu einem Attentat. Zwei Menschen sterben. Die radikal-islamische Hamas übernimmt die Verantwortung für den Anschlag. mehr...

German Foreign Minister Frank-Walter Steinmeier in Jerusalem Außenminister Steinmeier in Nahost Lieberman beharrt auf Siedlungsbau

Mit dem Streit um den Tempelberg ist ein Konflikt in Nahost hinzugekommen. Außenminister Steinmeier plädiert deshalb in Jerusalem für neue Friedensgespräche. Israels Außenminister Lieberman bleibt bei einem Thema unnachgiebig. mehr...

Nahostkonflikt Nahostkonflikt Nahostkonflikt Inszeniertes Werk von Pyromanen

Mit dem Synagogen-Massaker in Jerusalem bekommt der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern eine neue Dimension: die brandgefährliche religiöse Aufladung. Von außen sind die Flammen nicht mehr zu löschen. Von Peter Münch mehr... Kommentar

Siedlungen in Ost-Jerusalem USA kritisieren Israel ungewöhnlich scharf

Zwist unter Verbündeten: Israelische Baupläne in Ost-Jerusalem sorgen für ausgesprochen heftige Kritik aus dem Weißen Haus. Die Rede ist von "Gift für die Atmosphäre". Premier Netanjahu bleibt uneinsichtig. mehr...