Leserdiskussion Ihre Meinung zum Spiel Deutschland gegen Mexiko

Eine Seite muss umdenken, kommentiert SZ-Autor Martin Schneider: Entweder hat Bundestrainer Löw die falsche Taktik vorgegeben oder seine Spieler setzen die richtige Taktik nicht um. mehr...

Fußball-WM Fußball-WM Fußball-WM Deutsche Fans vor dem Abflug nach Russland

Viele Fans wollen die deutsche Fußballnationalmannschaft vor Ort in Russland unterstützen. mehr...

Fußball-WM WM-Auftaktsieg für Russland WM-Auftaktsieg für Russland Freude und Stolz in Moskau

Nach dem fulminanten 5:0-Auftakt bei der Fußball-Weltmeisterschaft ging es auf den Straßen der russischen Hauptstadt ausgelassen zu. mehr...

Deutsche Nationalmannschaft im Panini-Sammelalbum WM in Russland "Wir müssen als Fußball-Konsumenten einfach aussteigen"

Die deutsche Nationalmannschaft spielt und niemand schaltet ein. Das wünscht sich der Schriftsteller Ilija Trojanow - er fordert einen Zuschauer-Boykott der WM. Interview von Kathleen Hildebrand mehr...

FIFA President Infantino and Russian President Putin attend the 68th FIFA Congress in Moscow WM-Vergabe 2026 Das erste Duell endet 134:65

Die WM 2026 wird in den USA, Mexiko und Kanada gespielt. Trotz der heiklen politischen Beziehungen distanzieren die Nordamerikaner Marokko, was für Gianni Infantino ein Erfolg ist - er kündigt an, Fifa-Präsident bleiben zu wollen. Von Johannes Aumüller mehr...

Fußball Fifa und Putin loben sich gegenseitig

Der russische Präsident dankte den Verantwortlichen der Fifa dafür, dass sie die weltpolitische Lage und den Sport strikt voneinander trennen würden. mehr...

68th FIFA Congress Fifa Infantino ist ein Unglück für den Fußball

Brutal und rücksichtslos - diese Wesenszüge verbinden Fifa-Präsident Infantino mit Politikern wie Donald Trump und Wladimir Putin. In Russland hat der Schweizer nun einen schmutzigen Wahlkampf eröffnet. Kommentar von Thomas Kistner mehr...

Fußball-WM Fußball Fußball USA, Mexiko und Kanada richten WM 2026 aus

Das Dreierbündnis setzt sich bei der Abstimmung des Fußball-Weltverbandes Fifa gegen Marokko durch. Auch der DFB stimmte für den Sieger. mehr...

US-Präsident Donald Trump vor der Air Force One. WM 2026 Trump erpresst - die Fifa akzeptiert

Das kleine Marokko tritt bei der Wahl zum WM-Gastgeber 2026 gegen das Bündnis aus USA, Mexiko und Kanada an. Der US-Präsident droht bereits vor der Abstimmung. Von Thomas Kistner mehr...

Fußball-WM Fifa-Chef Infantino Fifa-Chef Infantino Der Solist aus Zürich

Um seine Wiederwahl zu sichern, will Fifa-Boss Gianni Infantino die Zahl der Teilnehmerländer für die WM 2022 drastisch aufstocken. Doch seine Macht schwindet. Von Thomas Kistner mehr...

FIFA World Cup - Russia Training Fußball Fifa sieht keine Doping-Verstöße in Russlands aktuellem WM-Kader

Der Fußball-Weltverband entlastet den WM-Gastgeber "mangels ausreichender Beweise". Im McLaren-Report zum Staatsdoping waren 154 russische Fußballer erwähnt worden. mehr...

News conference after the 69th CONMEBOL Ordinary Congress at their headquarters in Luque Fifa Infantino hat vorerst ausgeträumt

Exklusiv Der Fifa-Boss sucht verzweifelt neue Geldquellen - doch er findet kaum jemanden, der seine Pläne mitträgt. Eine Klub-WM mit 24 Teams und eine Weltliga werden erstmal nicht kommen. Von Thomas Kistner mehr...

Gianni Infantino Fifa Der ominöse 25-Milliarden-Dollar-Deal

Die Fifa trocknet finanziell aus, deshalb treibt Präsident Infantino neue, geldbringende Projekte voran. Doch er hat mit seinen Alleingängen die Kontinentalchefs verärgert. Von Thomas Kistner mehr...

Sportpolitik WM 2026 WM 2026 Trump und Infantino, Marokkos versehentliche Wahlhelfer

Der US-Präsident und der Fifa-Chef wollen verhindern, dass das Land die WM 2026 austrägt. Doch dabei benehmen sie sich allzu töricht - und unterstützen so Marokkos Bewerbung. Von Thomas Kistner mehr...

Gianni Infantino Fußball-Weltverband Geld her! Woher? Egal!

Fifa-Präsident Infantino hat mal wieder eine Einnahmequelle erspäht: Er will auch die WM in Katar schon mit 48 Teams austragen lassen. Seine Grundmotive werden immer deutlicher. Von Thomas Kistner mehr...

FUSSBALL FIFA Confed Cup 2017 FINALE IN ST PETERSBURG Chile Deutschland 02 07 2017 Fifa Praesiden Fußball Ein Vorschlag, der viel über die Not der Fifa verrät

Ein Geheim-Konsortium will dem Fußball-Weltverband Turniere abkaufen, bietet eine irre Summe - und 60 Tage Bedenkzeit. Das Verhalten von Präsident Infantino dazu ist bemerkenswert. Von Thomas Kistner mehr...

RB Leipzig - Bayern München 2:1 Bundesliga Hasenhüttl liebäugelt mit Verbleib in Leipzig

Der Vertrag des Trainers von RB Leipzig läuft noch bis 2019. Arjen Robben ist wieder fit. Die Fifa nominiert Schiedsrichter Felix Brych für die WM. Meldungen im Überblick mehr...

Mordovia Arena in Saransk Video
Fußball-WM in Russland Deutschland muss mit Boykott der Fußball-WM drohen

Giftanschlag, Krimkrieg, Syrien: Trotz umstrittener Aktionen Russlands will im Fußball kaum jemand den Gedanken an eine WM-Absage durchspielen. Aber dieses Druckmittel grundsätzlich auszuschließen, ist unklug. Kommentar von Johannes Aumüller mehr...

Videobeweis Fußball-WM Videoschiedsrichter kommt bei WM zum Einsatz

Das Fifa-Council beschließt die Einführung des Videobeweises bei der WM in Russland. Präsident Gianni Infantino verspricht eine "reibungslose Umsetzung", twittert DFB-Präsident Grindel. mehr...

Raja Casablanca v CF Monterrey - FIFA Club World Cup Quarter Final; Marokko Ausrichter der Weltmeisterschaft Fußball-WM 2026: Favorit Marokko

Eigentlich stand fest, dass die Weltmeisterschaft 2026 an die USA zusammen mit Mexiko und Kanada gehen wird. Doch dann kam Donald Trump. Von Thomas Kistner mehr...

Germany Press Conference Fußball-WM WM-Neuheit: die USB-Espressomaschine

Der historische Beschluss der Regelhüter, dass im Fußball künftig mobile Geräte benutzt werden dürfen, freut besonders den Bundestrainer. Glosse von Claudio Catuogno mehr...

Fifa Videobeweis wird offiziell

Der Videobeweis wird in das Regelwerk des Fifa aufgenommen. Damit ist auch der Weg frei für den Einsatz bei der WM in Russland. Allerdings muss noch das Fifa-Council zustimmen. mehr...

Fifa Blatters brisante Plaudereien

Das Buch der Whistleblowerin Bonita Mersiades bringt Katar und Franz Beckenbauer in Bedrängnis. Anfangs soll die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 noch klar auf die USA zugelaufen sein. Von Thomas Kistner mehr...

Franz Beckenbauer und Mohamed bin Hammam Sommermärchen-Affäre "Ich schwöre zu Gott, es war nicht für die WM"

Erstmals äußert sich Mohamed Bin Hammam zur Sommermärchen-Affäre. Er bestätigt, die mysteriösen 6,7 Millionen Euro erhalten zu haben - allerdings nicht, um seine Stimme für die WM 2006 zu kaufen. Von Thomas Kistner mehr...

Gianni Infantino Fußball-Weltverband Ehrenamt macht reich - zumindest bei der Fifa

Der Fifa fehlen Sponsoren, aber ihre Vorstandsmitglieder kassieren je 250 000 Dollar im Jahr - für nur drei Sitzungen. Die Summe verrät viel über die Amtsführung des Präsidenten Infantino. Von Thomas Kistner mehr...