Bericht von Human Rights Watch Sepp Blatter unter Tyrannen *** BESTPIX *** The Nepalese Window Washers Of Doha

Human Rights Watch kritisiert nicht nur Diktaturen dieser Welt heftig, sondern auch den Sport. Fifa-Chef Blatter und IOC-Boss Bach wird das nicht gefallen. Dabei tut ihnen die Menschenrechtsorganisation etwas Gutes. Von Lisa Sonnabend mehr... Kommentar

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Human Rights Watch: Welche Verantwortung tragen IOC und Fifa für die Menschenrechte?

Human Rights Watch weist in ihrem Bericht auf den Zusammenhang zwischen Sportereignissen wie Olympischen Spielen oder Fußballweltmeisterschaften und Menschenrechten hin. Die Organisation sieht vor allem das IOC und die Fifa in der Pflicht, die Verhältnisse in Ländern stärker zu berücksichtigen, die sich um die Events bewerben. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

- Jahresbericht von Human Rights Watch Menschenrechtler kritisieren Sportevents

Menschen werden ausgebeutet, umgesiedelt, zum Schweigen gebracht: Vor großen Sportevents kommt es regelmäßig zu Menschenrechtsverstößen. Die Organisation Human Rights Watch fordert deshalb in ihrem Jahresbericht Reformen von IOC und Fifa. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Fußball nicht verwenden, doppelt, falsche Version, depubliziert nicht verwenden, doppelt, falsche Version, depubliziert nicht verwenden, doppelt, falsche Version

Gleich mehrere Bewerber möchten den 78-jährigen Sepp Blatter Ende Mai an der Spitze des Weltfußballverbandes Fifa ablösen. mehr...

Joseph S. Blatter Andrang auf FIFA-Chefposten Das sind Sepp Blatters potentielle Erben

Gleich mehrere Bewerber möchten den 78-jährigen Sepp Blatter Ende Mai an der Spitze des Weltfußballverbandes FIFA ablösen. Ein Überblick. mehr...

Luis Figo Kandidatur von Luis Figo Ansturm auf das Fifa-Amt

Die Uefa will die Wiederwahl von Fifa-Chef Sepp Blatter noch verhindern - und schickt nun auch Luis Figo in den Wahlkampf. Die Kandidatur des Portugiesen zeigt, wie heftig die Opposition gegen Blatter in der Fußballwelt ist. Von Thomas Kistner mehr...

UEFA Champions League Trophy Handover Portugiesischer Weltfußballer Luís Figo will Fifa-Präsident werden

Joseph Blatter bekommt noch einen Konkurrenten: Luís Figo, Weltfußballer von 2001, will um den Posten des Fifa-Chefs kandidieren. "Der Fußball verdient Besseres", sagt er. mehr...

Ralf Rangnick Fehlende Spielberechtigung Leipzig schickt Transfer wegen Fifa zurück

Die Fifa überrascht RB Leipzig: Transfer Nils Quaschner erhält keine Spielberechtigung, der Zweitligist schickt ihn zurück zu Red Bull Salzburg. Erledigt ist die Sache für die Leipziger damit nicht. mehr... Transferblog

Mino Raiola Wahl zum Fifa-Präsidenten Spielerberater Raiola verzichtet auf Kandidatur gegen Blatter

Nach der angekündigten Kandidatur von Michael van Praag will Mino Raiola nicht mehr bei der Wahl zum Fifa-Präsidenten antreten. Lance Armstrong würde unter gleichen Umständen wieder zu verbotenen Mitteln greifen. NBA-Profi Kobe Bryant muss an der Schulter operiert werden. mehr... Sportticker

Katar 2022 Europarat fordert Neuvergabe der WM

"Zutiefst illegal" und "völlig vergiftet": Auch der Europarat greift die Fifa für ihre Vergabe der WM 2022 an Katar an - und fordert eine Neuausschreibung. Der DFB reagiert wie gewohnt zurückhaltend. mehr...

Joseph S. Blatter Blatter vs. Uefa "Sie wollen mich loswerden"

Der umstrittene Fifa-Präsident attackiert den europäischen Dachverband Uefa. Die Dallas Mavericks verlieren erneut in der NBA. Standard Lüttich distanziert sich vom Skandal-Plakat seiner Fans. Der Argentinier Riquelme beendet seine Karriere. mehr... Sporticker

Joseph S. Blatter Machtkampf im Weltverband Fifa verliert Sponsoren

Der Fußball-Weltverband Fifa kommt nicht zur Ruhe. Drei Geldgeber lassen ihre Verträge auslaufen. Zudem will der Spielerberater Mino Raiola bei der Präsidentschaftswahl gegen Sepp Blatter antreten. mehr...

Fußball Algerien beim Afrika-Cup Algerien beim Afrika-Cup Einst Karnevalstruppe, nun Favorit

Die algerische Nationalmannschaft ärgerte bei der WM die DFB-Elf, nun will sie den Afrika-Cup gewinnen. Das Team gilt als beste Mannschaft des Kontinents - ohne Regeländerungen der Fifa wäre das nicht möglich. Von Florence Niemann mehr... Analyse

Führung des Fußball-Weltverbandes Was die Fifa jetzt tun muss

Mehr Transparenz und endlich eine beschränkte Amtszeit des Präsidenten: Wenn die Fifa es mit Reformen ernst meint, müssen grundlegende Veränderungen her, findet der Mann, der im Mai möglicherweise Sepp Blatter herausfordert. Von Harold Mayne-Nicholls mehr... Gastbeitrag

Former footballer David Ginola from France speaks at a press conference where he announced his campaign to stand for the FIFA presidency in London Fifa-Kandidatur von David Ginola Ein Beau gegen Blatter

Nächster Gegner für Fifa-Chef Sepp Blatter: David Ginola, einst von Fans verehrt wegen seiner Tore und Extravaganz, kündigt seine Kandidatur an. Die Frage lautet: Meint es der Franzose ernst? mehr...

Fußball Fifa-Kandidat Al-Hussein Fifa-Kandidat Al-Hussein Der einsame Blatter-Gegner

Von der Uefa zur Kandidatur gedrängt, vom Rest der Welt verschmäht: Die Fußballverbände aus Ozeanien und Asien stellen sich deutlich gegen den Blatter-Herausforderer Ali bin Al-Hussein. Ein berüchtigter Stippenzieher empfiehlt ihm gar den Rückzug. mehr...

Fußball Blatter-Gegner Ali bin al-Hussein Blatter-Gegner Ali bin al-Hussein Platinis Liebling wagt das Unmögliche

Der jordanische Prinz Ali bin al-Hussein fordert Fifa-Präsident Sepp Blatter heraus. Der Halbbruder des Monarchen Abdallah hat sich dabei zum Kritiker seines einstigen Mentors gewandelt - und gilt als Favorit des europäischen Fußballverbandes. Von Paul-Anton Krüger mehr... Porträt

Joseph Blatter und Ali bin Al Hussein Kampf um Fifa-Spitze Ali Bin Al Hussein will gegen Blatter antreten

Er will eine fünfte Amtszeit von Sepp Blatter unbedingt verhindern: Der Jordanier Ali Bin Al Hussein kündigt seine Kandidatur für den Fifa-Vorsitz an und will den mächtigen Amtsinhaber ablösen. Der Prinz hat prominente Unterstützer. mehr...

Fifa Affären um Katar Affären um Katar Wie der FC Bayern das Fifa-System stützt

Der Fußball-Weltverband ist von Korruptionsvorwürfen durchdrungen, doch seinem Chef Blatter kann das nichts anhaben. Warum? Man höre Rummenigge zu, wie er das Trainingslager des FC Bayern in Katar rechtfertigt. Von Detlef Esslinger mehr... Kommentar

Fifa Kehrtwende bei der Fifa Kehrtwende bei der Fifa Sepp Blatter spielt auf Zeit

Der Fußball-Weltverband legt eine 180-Grad-Wendung hin und will den Garcia-Report zur WM-Vergabe nun doch veröffentlichen. In welchem Umfang und wann ist jedoch unklar. Ein gewiefter Schachzug von Sepp Blatter, der unbedingt wiedergewählt werden will. Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner mehr...

WM-Vergabe 2018 und 2022 Blatter: Nur ein "Erdbeben" kann Katar verhindern

Der Druck ist groß, die Fifa schlägt die nächste Volte: Die Exekutive plädiert dafür, den brisanten Garcia-Report zu veröffentlichen - zumindest in Teilen. In einem zweiten Gutachten spricht der Weltverband erneut die WM-Gastgeber Russland und Katar von schwerwiegenden Vorwürfen frei. mehr...

Fifa-Ermittlung zur WM-Vergabe Fifa-Affäre zur WM-Vergabe Richter Eckert sollte abtreten

Michael Garcia ist längst nicht der einzige, der am fehlenden Reformwillen des Fußball-Weltverbands Fifa gescheitert ist. Nach dem Rücktritt des Chefermittlers richten sich die Blicke mehr denn je auf den Münchner Richter Hans-Joachim Eckert. Von Thomas Kistner mehr... Kommentar

Fifa Rücktritt von Chefermittler Garcia Rücktritt von Chefermittler Garcia Fifa nähert sich "der Hölle"

Harte Kritik am Fußball-Weltverband Fifa: Nach dem Rücktritt von Chefermittler Michael Garcia im Streit um die Vergaben der Fußball-WM 2018 und 2022 reagieren vor allem Vertreter aus Europa schockiert. In Marrakesch kommt die Exekutive der Fifa zusammen. mehr...

SOCCER-FIFA-ETHICS Fifa-Chefermittler Garcia Rücktritt mit Attacke

Michael Garcia sorgt für das nächste Beben bei der Fifa. Der Chefermittler tritt zurück - und greift den Fußball-Weltverband an. Der Amerikaner beschreibt, wie frustriert und erschüttert er vom Umgang der Fifa mit ihrer eigenen Geschäftskultur ist. Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner mehr... Analyse

Michael  Garcia Umstrittener Ethikbericht Fifa-Chefermittler Garcia tritt zurück

Der Fifa-Chefermittler zieht Konsequenzen: Michael Garcia erklärt seinen Rücktritt. Am Tag zuvor hatte der Weltverband den Einspruch des Amerikaners gegen den umstrittenen Korruptionsbericht zurückgewiesen. mehr...