Uhren-Affäre bei der Fifa Ganz unten in der Tüte -

Neue Enthüllungen sorgen für Unruhe im Reich der Fifa: Alle Vorstände des Fußball-Weltverbandes bekamen bei der WM Luxusuhren geschenkt. Gemeldet hat die Gabe nun Theo Zwanziger - doch warum erst zwei Monate nach dem Aufenthalt in Brasilien? Von Thomas Kistner mehr... Report

FIFA beendet striktes Rotationsprinzip: WM 2018 in Europa möglich Verhaftung von Fifa-Funktionär Vertrauen nach Art der Cayman Islands

Als Finanzprüfer sollte Canover Watson die neue Fifa repräsentieren. Nun wurde er zu Hause verhaftet. Ein Vorwurf: Geldwäsche. Von Thomas Kistner mehr... Analyse

Franz Beckenbauer im Zwielicht wegen der WM-Vergabe an Katar Beckenbauer und Blatter in Österreich Selfie unter Freunden

Tuscheln, nicken, schweigen: Franz Beckenbauer und Fifa-Präsident Sepp Blatter inszenieren nach Ungereimtheiten um die WM-Vergabe an Russland und Katar ihre Versöhnung. Von Benedikt Warmbrunn mehr... Report

Krim-Klubs in Russland Endspiel zwischen Sport und Politik

Nach der Annexion der Krim-Klubs durch den russischen Fußballverband suchen Fifa und Uefa nach Lösungen. Doch die großen Verbände scheuen Sanktionen. Fußballkreise warten auf ein Treffen zwischen Sepp Blatter und Wladimir Putin. Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner mehr...

Russian President Putin speaks to FIFA President Blatter during the 2014 World Cup final between Germany and Argentina in Rio de Janeiro Fifa und die Krim-Klubs Lieber in Putins Nähe

Drei Teams von der Krim sollen in russischen Fußball-Wettbewerben starten. Fifa und Uefa lassen das geschehen - und erkennen damit die Annexion der Halbinsel quasi an. Sanktionen scheinen für Wladimir Putin nicht zu gelten. Kommentar von Johannes Aumüller mehr... Meinung

Germany v Argentina: 2014 FIFA World Cup Brazil Final Vierter Einwechselspieler im Fußball Vorbildlicher Fifa-Aktionismus

Die Fifa will den vierten Einwechselspieler zulassen. Das ist vernünftig - aber doch nur ein Ablenkungsmanöver: So wird die Frage nach der laxen Linie der Schiedsrichter verdrängt. Kommentar von Christof Kneer mehr... Meinung

Fifa Verstorbener Fifa-Vizepräsident Julio Grondona Verstorbener Fifa-Vizepräsident Julio Grondona Der Mann, den alle Don Julio nannten

Sepp Blatter trauert um einen seiner wichtigsten Strippenmitzieher: Julio Grondona. Der Fifa-Vizepräsident überstand unzählige Affären und Skandale. Wegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung wurde gegen ihn ermittelt - bestraft wurde der Argentinier jedoch nie. Von Thomas Kistner mehr...

Julio Grondona Fifa-Vizepräsident Julio Grondona Blatters Stellvertreter ist tot

Julio Grondona war seit 25 Jahren Vizepräsident der Fifa - und in zahlreiche Korruptionsaffären und Skandale verwickelt. Nun ist der argentinische Fußball-Funktionär im Alter von 82 Jahren gestorben. mehr...

Ray Whelan Hauptverdächtiger im WM-Ticketskandal stellt sich

Kurz vor Eintreffen der Polizei verschwand Ray Whelan aus seinem Hotel, seitdem galt er als flüchtig. Jetzt hat sich die mutmaßliche Schlüsselfigur des Ticketskandals der Fußball-WM bei den brasilianischen Behörden gemeldet. mehr...

Ticket-Skandal bei der WM Whelan soll sich bei seinem Anwalt aufhalten

Als Polizeibeamte ihn festnehmen wollen, verschwindet Ray Whelan durch die Hintertür eines Luxushotels: Der Mitarbeiter des Fifa-Vertragspartners, der WM-Tickets zu überhöhten Preisen auf dem Schwarzmarkt verkauft haben soll, ist aber offenbar doch nicht auf der Flucht. mehr...

Ticket-Skandal bei der WM Match-Funktionär Whelan auf der Flucht

Als Polizeibeamte ihn festnehmen wollen, verschwindet Ray Whelan durch die Hintertür eines Luxushotels: Der Mitarbeiter des Fifa-Vertragspartners Match, der WM-Tickets zu überhöhten Preisen auf dem Schwarzmarkt verkauft haben soll, will der Untersuchungshaft entkommen. mehr...

Fußball-WM Ausweitung der Karten-Affäre Ausweitung der Karten-Affäre Mitten rein ins Herz der Fifa-Familie

Mit der vorübergehenden Festnahme des Match-Marketingdirektors Ray Whelan erreicht die Ticket-Affäre bei der Fußball-WM in Brasilien die höchste Fifa-Ebene. Die Eigentümer der Agentur sind nicht zum ersten Mal in den Schlagzeilen - doch der Weltverband hält beharrlich an der Zusammenarbeit fest. Von Thomas Kistner mehr...

World Cup 2014 - BRAZILIAN POLICE ARRESTS CHIEF EXECUTIVE OF WORL Fifa-Schwarzmarkt-Skandal Polizei lässt Ray Whelan wieder frei

Die Festnahme eines Verdächtigen im Fall der illegal verkauften WM-Tickets dauert nur kurz an. Die Polizei lässt den vermeintlichen "Mister X" gehen - und setzt ihre Suche nach den verantwortlichen Betrügern fort. Die Ermittlungen könnten bis tief in die Fifa reichen. mehr...

Argentina v Belgium: Quarter Final - 2014 FIFA World Cup Brazil Fußball-WM Polizei verhaftet Anführer der Tickethändler

"Wer hat 50 Karten für das Finale in der Hand?" Dank ausgewerteter Telefonate fasst die Polizei in Rio de Janeiro den Anführer der Ticket-Schwarzhändler-Bande. Es handelt sich um den Chef eines offiziellen Fifa-Partners. mehr...

World Cup 2014 - Fifa World Cup 2014 - Feature Illegaler Verkauf von WM-Tickets Auf dem Schwarzmarkt

Meinung Nach der Verhaftung eines WM-Tickethändlers geht Brasiliens Polizei Spuren nach, die zur Fifa weisen. Es kursieren Namen, die sehr pikant sind. Überraschend ist das nicht. Ein Kommentar von Thomas Kistner mehr...

FIFA -  Joseph Blatter WM-Tagebuch "Blog do Brasil" Göttliche Allmacht Fifa

Selbst Regenschirme sind verboten: Der Fußball-Weltverband Fifa regiert in Brasilien mit eigenen, sehr speziellen Gesetzen. Sepp Blatter macht die WM zum Zaungast einer absurd strengen Veranstaltung. Was SZ-Reporter bei der WM erleben. Von Thomas Hummel mehr... Blog do Brasil

World Cup 2014 - Franz Beckenbauer Causa Franz Beckenbauer Viele Fragen bleiben offen

Doch nur 14 statt 90 Tage: Die Fifa setzt die Sperre gegen Franz Beckenbauer aus. Allerdings ist der Fall um die dubiosen Vergaben der WM-Turniere 2018 und 2022 damit nicht beendet. Es gibt weitere Ermittlungen - und knifflige inhaltliche Fragen. Von Thomas Kistner, Rio de Janeiro, und Johannes Aumüller mehr...

- Affäre um Fragenkatalog Fifa hebt Sperre gegen Beckenbauer auf

Die Fifa lenkt ein: Der Fußball-Weltverband hat die 90-tägige Sperre gegen Franz Beckenbauer aufgehoben. Zur WM nach Brasilien reisen will er aber trotzdem nicht. mehr...

Fifa ermittelt gegen Luis Suárez aus Uruguay Fußball-WM in Brasilien Uruguays bissigem Suárez droht lange Sperre

Auf der Schulter von Italiens Giorgio Chiellini zeichnet sich offenbar der Abdruck einer Kauleiste ab. Die Beißattacke könnte für Luis Suárez ein Nachspiel haben. Die Fifa hat ein Disziplinarverfahren gegen den Stürmer eröffnet, der nicht zum ersten Mal Zähne zeigt. mehr...

491922295 Weltmeisterschaft und Doping Großes Indianer-Ehrenwort!

Krasse Fehlentscheidungen der Schiedsrichter, nachgeholte Dopingkontrollen bei Costa Ricas Mannschaft: Der Fußball verkauft sich gerne als manipulationsfrei - doch wer glaubt, der Fußball sei sauber, der darf dasselbe von der Fifa glauben. Von Thomas Kistner mehr...

- Fifa-Exekutivmitglied Beckenbauers Deal mit Geschmäckle

Die Fifa streicht einen Werbefilm, in dem Franz Beckenbauer auftritt. Zudem tun sich in der Affäre um das gesperrte Exekutivmitglied neue Fragen auf. Es geht um Beckenbauers Engagement für die Russian Gas Society - die von Gazprom kontrolliert wird. Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner, Rio de Janeiro mehr...

Fußball, Fifa, Sepp Blatter Fifa-Exekutive 200.000 Dollar "Aufwandsentschädigung"

Generös erklärte die Fifa, sie habe ihre Bonuszahlungen abgeschafft. Dafür haben die Exekutivmitglieder sich mal eben ihre jährliche Aufwandsentschädigung verdoppelt. Von Thomas Kistner mehr...