Kulturpolitik

Fehler im System

Die Bayer AG knöpft dem Staat und den Stiftungen Millionen Euro ab, damit die berühmte "Mars"-Statue von Giambologna als nationales Kulturgut wieder nach Dresden gehen kann. Bei diesem Debakel hat jede der beteiligten Instanzen versagt.

Von Jörg Häntzschel

BenLaMarGay
Pop

Ben LaMar Gay

Wie würde es klingen, wenn sich Louis Armstrong, Django Reinhardt und Gilberto Gil zum Tanztee getroffen hätten? Wie Ben LaMar Gays neues Album.

Von Jens-Christian Rabe

Freikörperkultur, 1907
Lebenswelten

Heute wieder Lebensreform

Soviel Monte Verità, so viel nackte Körper waren noch nie zuvor: Zur geballten Renaissance des Hippietums in Literatur, Kunst, Fernsehen, Mode und dem Rest des Lebens.

Von Peter Richter

Unterwegs mit der Sea Watch 3 Fluechtlingsboot Flüchtlingsboot Fluechtlinge Flüchtlinge Locat
Mitleid

Der Wächter in uns

Was bewegt Menschen, und wann lassen sie sich von Empathie leiten? Über die Macht und die Grenzen eines starken Gefühls.

Von Jens Bisky

Sarah Maria Sun, Sängerin, in "Die Vorübergehenden" bei den Münchner Opernfestspielen.
Sarah Maria Sun im Porträt

Sie spielt nicht. Sie ist

Sarah Maria Sun hätte auch als Guitarrenwunder berühmt werden können. Nun erlebt München sie als Sängerin zeitgenössischer Musik.

Von Egbert Tholl

Met New York

Schläft er? Nein, es ist eine Skulptur

Puppen, Automaten, Auto-Ikonen: Eine Ausstellung im New Yorker Metropolitan Museum erzählt von der Sehnsucht des Menschen nach lebensnahen Darstellungen seiner selbst.

Von Michael Diers

ARIADNE AUF NAXOS (ARIANE A NAXOS) Katie MITCHELL 2018; Aix Ariadne
Festival d'Aix-en-Provence

Champagnermusik

Das Festival in Aix-en-Provence ist hochkarätig und funktioniert wie am Schürchen, auch wenn gleichzeitig die Fußballfans grölen. Aber sollte Oper nicht eigentlich mehr sein als ein Luxusprodukt?

Von Reinhard J. Brembeck

Polnische Literatur

Vernichtung des Eros

Dominik Rettingers Roman "Kommando Puff" wagt sich an ein heikles Thema, er erzählt vom Lagerbordell in Auschwitz. Das Wagnis gelingt, das bisher nur inPolen erschienene Buch sollte übersetzt werden.

Von Thomas Urban

Tiersprache

Geschnaubte Adjektive

Wenn das Nashorn mit dem Zaunpfahl winkt: Die niederländische Philosophin Eva Meijer entdeckt die Kommunikation zwischen Tieren als eine eigenständige Form von Sprache.

Von NICO BLEUTGE

Kulturgeschichte

So weit die Vergleiche hinken

Donald Trump hat Deutschland auf dem Nato-Gipfel beschimpft: Wir machten uns zum Gefangenen Russlands. Dass solches Gerede ins Leere läuft, weiß, wer schon mal "So weit die Füße tragen" gelesen hat.

Von Sonja Zekri

Bildband

Die Big Data des Pop

Die Popmusik ist ein gigantisches Reservoir von unnützem Wissen, ein Paradies der Info-Grafik.

Von Jens-Christian Rabe

Serie: Die Gläubigen

Ray Evans Harrell. Kituwa.

Harrell ist Priester einer Native-American-Gemeinde. Er gehört zum Volk der Cherokee und wuchs in einem Reservat in Oklohoma auf.

Foto und Protokoll: Martin Schoeller

Tanztheater

Wuppertaler Schwebezustand

Adolphe Binder, die Intendatin des Tanztheaters Pina Bausch, wird am heutigen Freitag möglicherweise fristlos entlassen. Die Tänzer sind empört. Aber es gibt auch eine positive Seite.

Von Anne Linsel

Italienische Literatur

Im Triumph keimt das Böse

Giorgio Scerbanenco, Sohn eines ukrainischen Offiziers und einer Italienerin, hat den Kriminalroman für Italien neu erfunden. Sein Held, der Arzt Duca Lamberti, verdient einen Platz im Kanon.

Von Peter Henning

Französische Kulturpolitik

Ohne Glanz keine Macht

Bei ihrem Amtsantritt wurde Françoise Nyssen allseits gefeiert. Jetzt schwächt Macron die Kulturministerin .

Von Joseph Hanimann

Theaterstatistik

"Terror" vor "Faust"

Ferdinand von Schirachs umstrittenes Justizdrama hat Goethes Klassiker abgelöst - als am meisten gespieltes Stück auf deutschen Bühnen. "Unterwerfung" von Houllebecq und Shakespeare laufen aber auch gut.

Von Christine Dössel

Oper

Der Arzt und die Zauberflöte

Eigentlich sollte der Schauspieler Bruno Ganz bei den Salzburger Festspielen Ende Juli den Mozart-Erzähler geben. Aus Gesundheitsgründen hat er nun abgesagt - und Klaus Maria Brandauer springt für ihn ein.

Pop

Dieses trockene Tröpfeln

"Bad Witch" von Nine Inch Nails ist eine echte Wegmarke im Gesamtwerk der Industrial-Rock-Band geworden. Doch eines verbittet sich Trent Reznor ausdrücklich: Das neue Album als EP zu bezeichnen - obwohl es eine ist.

Von Juliane Liebert

Dommel Tunnel opening
Skandal

John Cleese verlässt Großbritannien in Richtung Karibik

Ist es das Wetter? Nein. Der "Monthy Python"-Star sagt, er ertrage den britischen Zeitungsjournalismus nicht mehr.

Von Bernd Graff

Der Lyriker Stefan George

Entdeckungen im totgesagten Park

Man ignoriere einmal den Gongschlag von Herrschaft und Dienst, Kreis und Meister und achte auf seine kleinen Wörter. Dann zeigt sich: der Rang des Lyrikers Stefan George beweist sich im Detail.

Von Gustav Seibt

National Memorial for Peace and Justice
National Memorial for Peace and Justice

Der Fluch einer Stadt

Ein neues Museum in der Hauptstadt Alabamas erkundet eines der dunkelsten Kapitel der amerikanischen Geschichte: die vielen tausend Lynchmorde an den Schwarzen.

Von Alan Cassidy

Liu-Xiaodong-Ausstellung in Düsseldorf

Weder glücklich noch unglücklich

Düsseldorf feiert den chinesischen Maler Liu Xiaodong mit einer großen Retrospektive. Doch für den westlichen Besucher ist seine Kunst der Subtilität kaum zu entschlüsseln.

Von Jan Kedves

Die Zeitgenossen

"Ihr sehet Wechsel, doch ich tat das Gleiche"

Schon zu Lebzeiten Georges blieb rätselhaft, welchem Dichertypus er angehörte.

Von Steffen Martus

Nachruf

Wilde Kerle

Er schrieb Kinderopern und dirigierte große Orchester: Der Tod des Komponisten Oliver Knussen ist ein Verlust für Englands Musikleben.

Von Wolfgang Schreiber

Literaturverfilmungen

Buch als Beute

Literatur dient häufig als Vorlage für Kinofilme oder Theaterstücke. Der britische Verlegerverband hat untersuchen lassen, wie viele Verfilmungen es gibt und ob sie sich auf Besucher- und Verkaufszahlen auswirken.

Von Martina Knoben