Gene für den Geruchssinn Elefanten haben den besten Riecher A family of elephants walks after cooling themselves in a pond during a census at the Amboseli National Park southeast of Kenya's capital Nairobi

Dass ihr Rüssel nützlich ist, war klar. Aber dass Elefanten mit ihrem Geruchssinn selbst Hunde übertreffen, kommt für Wissenschaftler überraschend. Wozu die Dickhäuter so gut riechen können, stellt Forscher vor ein Rätsel. Von Patrick Illinger mehr...

Biologie Embryonalentwicklung Embryonalentwicklung Wenn Zellen laufen lernen

Jede Zelle eines Embryos trägt die gleiche Anleitung im Erbgut. Und doch weiß jede von ihnen, zu welchem Körperteil sie einmal gehören wird. Forscher haben nun erstmals beobachtet, wie es aussieht, wenn Zellen ihre Position finden. Von Kathrin Zinkant mehr...

Essverhalten im Erbgut Hungrig wie die Oma

Verhängnisvolle Epigenetik: Großmütter vererben ihr Essverhalten an die Enkel. Darben Frauen während der Schwangerschaft, ist auch der Appetit zwei Generationen später groß - und das Risiko für Leiden wie Diabetes erhöht. Von Kathrin Zinkant mehr...

Biodiversität Bekämpfung von Insekten mit Neonicotinoiden Bekämpfung von Insekten mit Neonicotinoiden Gift für Bienen und Vögel

Eine moderne Sorte von Pestiziden steht in der Kritik. Biologen vermuten nicht nur einen Zusammenhang mit dem Bienensterben. Die Gifte töten offenbar auch Vögel. Von Kathrin Zinkant mehr...

Höhenanpassung von Tibetern Gib mir ein Gen

Wieso nur vertragen Tibeter große Höhen so  viel besser als alle anderen Menschen? Ganz einfach: Ihre Vorfahren hatten vor 40 000 Jahren Sex mit Denisova-Menschen. mehr...

Fortpflanzung Spermien auf Eis

Japanische Wissenschaftler haben aus den tiefgefrorenen Hoden von Mäusebabys reife Spermien gewonnen. Das Verfahren weckt Hoffnung, dass eines Tages Kinder, die an Hodenkrebs erkranken, später doch Nachwuchs zeugen können. Von Kathrin Zinkant mehr...

Gentechnik Umstrittene Genmais-Studie wieder publiziert

Mit seiner Studie zu den angeblichen Gefahren des Genmais hatte der Biologe Séralini heftigen Wirbel ausgelöst. Schließlich zog das Fachjournal den Aufsatz zurück. Der Streit ist damit noch nicht beendet: Die Arbeit hat es in ein anderes Fachblatt geschafft. Von Hanno Charisius mehr...

ENTOMOLOGISCHES INSTITUT EBERSWALDE Taxonomie Mehr Beachtung für die Bestimmer

"Seien wir mal ehrlich, die Disziplin gilt als verstaubt", sagen Taxonomen über ihr eigenes Fach. Die Wissenschaftsakademie Leopoldina will dies nun ändern. Von Christopher Schrader mehr...

Stammzellen Forschungsbetrug Einfach nicht wahr

Die Nachricht aus dem japanischen Forschungslabor ging um die Welt, jetzt ist sie wohl endgültig auf eine Fälschung zurückzuführen: Ein bisschen Säure reicht nicht, um pluripotente Zellen zu produzieren. Von Kathrin Zinkant mehr...

Video Video in Zeitlupe Video in Zeitlupe Wie der Hornfrosch frisst

Das Dreifache seines eigenen Körpergewichts kann der Hornfrosch an sich reißen - nur mithilfe seiner klebrigen Zunge. Wie genau er seine Beute fängt, haben Biomechaniker nun entschlüsselt. Thomas Kleinteich mehr...

Frosch Biomechanik Video
Biomechanik Eine Zunge wie Tesafilm

Wenn der Hornfrosch seine Zunge aus dem Maul peitscht, um Beute zu fangen, wirken extreme Kräfte: Die Tiere können das Dreifache ihres Körpergewichts auf diese Weise schnappen. mehr...

Müder Polarfuchs im Schnee Polarfüchse Trainingscamp in Tibet

Polarfüchse leben in der Arktis. Doch entwickelt haben sie sich vor Millionen Jahren im Himalaja - obwohl Tausende Kilometer die beiden Regionen trennen. Von Kathrin Zinkant mehr...

Schmetterlinge trinken von Krokodilstränen Wildtiere vor der Kamera Krokodilstränen, Energy-Drink für Insekten

Ein Schmetterling und eine Biene trinken von den Tränen eines Alligators, ein Forscher ist begeistert. Später findet er heraus, dass es sich um ein häufiges Phänomen handelt - mithilfe von Urlaubsfotos. Doch solche Bilder von Touristen bieten nicht nur Erkenntnisgewinn. Sie sind auch gefährlich. Von Sarah K. Schmidt mehr...

Wespe Insekten Wespe, warum hast du so große Augen?

Natürlich damit sie besser sehen kann! Doch Forscher haben herausgefunden, dass die riesigen Sehorgane mancher Wespenarten noch eine weitere Funktion erfüllen: Sie dienen der Gesichtserkennung bei Artgenossen. Von Sebastian Herrmann mehr...

Ausweichmanöver einer Fruchtfliege Computersimulation Fruchtfliegen manövrieren wie Kampfjets

Sie fliegen eine 90-Grad-Kurve in weniger als einer Hundertstel Sekunde. Forscher vergleichen die Ausweichmanöver von Fruchtfliegen nun mit modernen Kampfjets. mehr...

Fruchtfliege Fruchtfliegen Flügelschlag in Zeitlupe

Mit einer Highspeed-Kamera haben Forscher das Ausweichmanöver einer Fruchtfliege abgefilmt und am Computer rekonstruiert. F. Muijres, University of Washington mehr...

Künstliches Hefe-Chromosom Synthetische Biologie Biologen erschaffen Chromosom im Labor

Erstmals bauen Forscher einen komplexen Organismus mit künstlichen Erbgut-Teilen. Dieser soll helfen, Medikamente und Biotreibstoffe zu gewinnen. Fachleute sprechen von einem "Meilenstein". Von Katrin Blawat mehr...

woolly mammoth Ausgestorbene Urzeit-Elefanten Mammuts litten unter Inzucht und Kälte

Warum starben die Mammuts aus? Anomalien im Knochenbau deuten darauf hin, dass die Urzeit-Elefanten mit schwierigen Umweltbedingungen kämpften. mehr...

Rotschwanzkuckuck Australiens Tierwelt Sexueller Betrug an der Tagesordnung

Tricksen, Tarnen und Täuschen: Australiens Natur ist die Hochburg des biologischen Betrugs. Doch wieso entstand gerade dort so eine fiese Fauna? Von Susanne Wedlich mehr...

Moos auf Signy Island Antarktis Moos überlebt 1500 Jahre tiefgefroren

Ein Moos auf einer subantarktischen Insel war 1500 Jahre eingefroren. Jetzt haben Forscher das Gewächs wieder zum Leben erweckt. mehr...

Rekonstruktion des Wals Fossilienfund Ur-Wal erfühlte Umwelt mit Kiefer

Ein bizarrer Unterkiefer eines Millionen Jahre alten Schweinswals lässt Forscher rätseln: Wühlte der Wal damit im Sediment? mehr...

Spinnen Wespenspinnen Wespenspinnen Tödlicher Sex zugunsten der nächsten Generation

Er verstümmelt sich bei der Paarung. Sie frisst ihn nach dem Akt. Kaum ein Sexualverhalten ist so bizarr wie das der Wespenspinnen. Von Katrin Blawat mehr...

Flug von Kolibris im Regen Kolibris Paradieshelikopter mit verborgenen Talenten

Seit Jahrhunderten sind Menschen von Kolibris fasziniert. Einst zierten die Vögel ausgestopft die Salons englischer Adeliger - heute inspirieren sie Drohnen-Entwickler. Von Bernd Brunner mehr...

Forschung zur Verjüngung von Zellen Stammzellstudie soll zurückgezogen werden Zweifel am Zellzaubertrank

Mit einer Wunderkur für Zellen sorgte eine junge japanische Biologin für Aufsehen. Ein simpler Kniff schien erwachsene Zellen in Stammzellen zu verwandeln. Doch ein Mitglied des Forscherteams selbst will die Studie nun zurückziehen - wegen "schwerer Mängel". Von Katrin Blawat mehr...

Plattwurm Platydemus manokwari Wurmart in Europa Ein Plattwurm auf Reisen

Der Plattwurm gehört zu den 100 schlimmsten invasiven Arten. Jetzt hat er auch Europa erreicht. Der ursprünglich aus Neuguinea stammende Wurm frisst vor allem Schnecken. Forscher fürchten, dass er Schaden im Ökosystem anrichtet. mehr...