Forscher belegen Insektensterben Dramatischer Insektenschwund in Deutschland Biologie Forscher belegen Insektensterben

Forscher bestätigen, was bislang ein ungutes Gefühl war: Die Anzahl heimischer Falter, Käfer, Bienen und vieler anderer Insekten in Deutschland ist seit 1989 um etwa drei Viertel geschrumpft. Auch für Pflanzen und Vögel könnte das Folgen haben. Von Tina Baier mehr...

Wheatgrass seedling Wheatgrass seedlings growing in soil showing the seeds roots and sprouted shoo Pflanzenzucht Geheimes Treiben im Untergrund

Lange haben sich Züchter nicht weiter für die Wurzeln der Pflanzen interessiert. Nun zeigt sich: Das Geflecht hat zahlreiche Funktionen - und ist der Schlüssel für höhere Erträge. Von Andrea Hoferichter mehr...

Biologie Bäume zählen

Wie viel Holz gibt es eigentlich auf dem Planeten Erde? Erstmals haben Wissenschaftler mit Hilfe von Radarsatelliten die Wälder der Welt ganz genau vermessen. Von Tina Baier mehr...

Zoologie Wissensnachrichten der Woche Wissensnachrichten der Woche Es wird eng für den putzigen Bären

Oder geht es dem Großen Panda tatsächlich wieder besser? Warum gibt es Marswetter in der Antarktis? Und schaden ältere Blutkonserven den Patienten? Fragen, die Wissenschaftler diese Woche beschäftigt haben. mehr...

Eichhörnchen mit Beute Wissensnachrichten der Woche Ordentliche Eichhörnchen legen ihre Nussvorräte streng sortiert an

Und Archäologen finden Spuren eines Mordfalls, der 2000 Jahre her ist. Außerdem in den Wissensnachrichten der Woche: Eine Tropenkrankheit in Rom, und Affen, die sich am Kopf kratzen. mehr...

Biologie Millionen Arten

Nach den Tieren sind Pilze die zweithäufigsten Organismen der Welt. mehr...

Twitter @Mike_Hixenbaugh Biologie Ameisen verklumpen sich zu einem lebendigen Floß

Und während der Tropensturm "Harvey" an der US-Küste wütet, schwimmen ein paar Tierchen munter umher, als sei nichts gewesen. Von Felix Hütten mehr...

Umwelt und Energie Australien Australien Wale müssen Surfern weichen

An der Goldküste in Australien werden für Surfer Sandbänke aufgeschüttet, seither meiden Buckelwale das Gebiet. Wissenschaftler und Umweltschützer macht das wütend. Von Urs Wälterlin mehr...

Wissensnachrichten Wissensnachrichten Wissensnachrichten Bakterienblüte vor den Kanarischen Inseln

Die Mikroorganismen treiben wie Teppiche auf dem Meer und nähern sich immer häufiger auch den Stränden. Außerdem in den Wissensnachrichten der Woche: Wie Aberglaube der Natur hilft. mehr...

Biologie Klima oder Abwasser?

Vor den Kanarischen Inseln vermehren sich massenhaft Bakterien. Über die Ursache der Mikrobenblüte streiten sich die Wissenschaftler. Von Velten Arnold mehr...

Biologie Biologie Biologie Geschwärzt

Manche Seeschlangen reagieren auf Gifte in der Umwelt, indem sie die Farbe ihrer Haut ändern. mehr...

Lemmy Kilmister Motörhead-Sänger Kilmister Motörhead-Sänger Kilmister "Lemmysuchus", das Urzeit-Krokodil

Wissenschaftler haben ein Reptil nach dem verstorbenen Motörhead-Gründer Lemmy Kilmister benannt. Es war eine der "bösesten Kreaturen, die jemals die Erde bewohnt haben." mehr...

Kaisermantel saugt an Distel Artenvielfalt Gibt es ein Insektensterben in Deutschland?

Einiges deutet darauf hin, zur Gewissheit aber fehlen die Daten. Und Experten, die die geschätzt 50 000 Insektenarten identifizieren können. Von Tina Baier mehr...

Ameisenhaufen ziehen um Insekten Solange Ameisen krabbeln, stehen die Bagger still

Die Autobahn im Norden Berlins wird ausgebaut. Für die "Polizei des Waldes" bedeutet das: Sie muss weg. Unterwegs mit einem Ameisen-Umzugsservice. Von Kathrin Zinkant, Berlin mehr...

Biologie Biologie Biologie Nachts im Gewächshaus

In Bremen bauen Ingenieure Gemüse ohne natürliches Licht und ohne Außenluft an. Die Anlage soll Polarforscher im antarktischen Winter versorgen - und künftig Astronauten auf dem Mars. Von Helmut Stapel mehr...

Wissensnachrichten Wissensnachrichten der Woche Wissensnachrichten der Woche Klimawandel lässt nur kleine Fische übrig

Die Ozeanversauerung führt dazu, dass die "Ratten der Meere" dominieren, warnen Forscher. Außerdem in den Wissensnachrichten der Woche: Autos setzen gefährliche Kleinstpartikel frei, und die Stimmlage ändert sich mit dem Status einer Person. mehr...

FRANCE-INDONESIA-ENVIRONMENT-ECOLOGY-INSECT Nahrungsmittelproduktion Wo der Mensch bald Fliegen isst

In den Niederlanden entsteht Europas erste Fabrik, in der Larven gezüchtet und zu Tierfutter verarbeitet werden. Experten sehen darin eine Zwischenstufe auf dem Weg zum Insekten-Essen für Menschen. Von Patrick Illinger mehr...

LMU Vogelklinik bei Professor Rüdiger Korbel, Vogel und Reptilieneier Vögel und ihre Eier Die Vermessung des Vogeleis

Kugelig, rund, zapfenförmig: Vogeleier liegen in zahllosen Varianten in Nestern. Nur: Warum? Forscher haben nun eine neue, überraschende Theorie aufgestellt. Von Hanno Charisius mehr...

Gas- und Staubnebel im Sternbild Schütze Wissensnachrichten In der Sternenfabrik

Der europäischen Südsternwarte Eso gelingt eine spektakuläre Aufnahme eines Sternennebels. Wiederauferstandene Arten sollen besondere Namen erhalten. Die Wissensnachrichten der Woche. mehr...

Zoo Leipzig sucht Namen für seine Amurleoparden Tierhaltung "Zoos werden zu Freizeitunternehmen"

Zoos in Deutschland boomen, 70 Millionen Menschen pro Jahr strömen in die Tierparks. Ist das mit dem Tierwohl noch vereinbar? Von Jan Heidtmann mehr...

40MV-floating-pv-power-plant Wissensnachrichten der Woche Solarstrom aus dem See

In China hat die weltgrößte schwimmende Solaranlage den Betrieb aufgenommen. Und nepalesische Sherpas verfügen über einen übermenschlichen Stoffwechsel. Die Wissensnachrichten der Woche. mehr...

Tiere Verhaltensbiologie Verhaltensbiologie Allein im Ameisenstaat

Ameisen sind für ihr ausgeprägtes Sozialleben bekannt. Doch es reicht die Veränderung eines einzigen Gens - und die Tiere werden zu Einzelgängern. Von Anke Fossgreen mehr...

Verhaltensforschung Verhaltensbiologie Verhaltensbiologie Niemand saugt länger als Orang-Utan-Babys

Bis zu acht Jahre stillen die Affenmütter ihre Babys. Die Milch ist nicht immer ein Genuss - sondern manchmal schlicht eine Notration. Von Hanno Charisius mehr...

Spaziergang mit Charles Foster Naturforscher "Es langweilt mich, gefragt zu werden, wie Regenwürmer schmecken"

Der britische Autor Charles Foster hat versucht, wie ein Tier zu leben - um die Welt wie ein Fuchs, Fischotter oder Mauersegler wahrzunehmen. Was er damit lernen will? Mehr über den Menschen. Interview von Sebastian Jutzi mehr...

Genom von einer embryonalen Mausstammzelle Genetikerin Emmanuelle Charpentier im Interview "Crispr gehört nun der Welt"

Die französische Genetikerin Emmanuelle Charpentier ist Mitentwicklerin der Genschere, mit der sich präzise einzelne Gene eines Lebewesens verändern lassen. Ein Gespräch über die Herausforderungen, die sich durch die neue Technik ergeben. Interview von Kim Björn Becker und Kathrin Zinkant mehr...