Per Gessle von Roxette wollte Architekt werden Video

Vor mehr als dreißig Jahren hat Per Gessle von Roxette angefangen, Musik zu machen. Dabei war es ursprünglich gar nicht sein Traum, später als Sänger und Songwriter zu arbeiten. mehr...

Architektur Das Neue im Alten

Mit Neubauten in der Innenstadt hat sich München schon immer schwer getan. Modern oder konservativ - auch Experten haben völlig unterschiedliche Ansichten Protokolle von Alfred Dürr und Wolfgang Görl mehr...

Museo delle Culture "Museo delle Culture" in Mailand Kampf um einen Fußboden

Eklat kurz vor der Eröffnung des neuen Museo delle Culture in Mailand: Es wurde ein anderer Fußboden verlegt als vom Stararchitekten Chipperfield vorgesehen. Der spricht von "Pfuscharbeit", die Stadtverwaltung hält ihn hingegen für stur. Von Henning Klüver mehr...

Architekt Frei Otto gestorben Zum Tod des Architekten Frei Otto Luftschlösser für eine bessere Welt

Frei Otto, ein Visionär, der sich nicht für Ruhm, sondern für das Ausprobieren, das Wagen interessierte. Seine Dächer sind das Gegenteil von Deckeln. Dass Bauen eine zutiefst menschliche Sehnsucht ist, davon war der Architekt überzeugt. Von Gerhard Matzig mehr... Nachruf

SZ-Magazin Märchenurlaub Im Hexenhaus

Waldhütten, Häuschen am Berg, eine Alte Wassermühle - die Gebrüder Grimm würden bestimmt sofort buchen. Sechs Empfehlungen für Reisen in eine magische Welt. Von Friederike Grasshoff mehr... SZ-Magazin

LINA BO BARDI 100. BRASILIENS ALTERNATIVER WEG IN DIE MODERNE - Ausstellung in der Pinakothek München Architekturausstellung in München Das Wohnzimmer für alle

Architektur ist eine Männer-Domäne. Aber die brasilianische Baumeisterin Lina Bo Bardi hat es mit den Berühmtheiten der Moderne aufgenommen. Eine Münchner Schau zeigt, warum sie heute wieder die Frau der Stunde ist. Von Laura Weißmüller mehr... Ausstellungskritik

Immobilien Hochhäuser für die Oberschicht Hochhäuser für die Oberschicht Wer darf noch in der Stadt wohnen

In Paris, London oder Berlin regt sich heftiger Widerstand gegen neue Hochhäuser. Und das mit guten Gründen. Von Laura Weißmüller mehr... Kommentar

Baustelle Elbphilharmonie Elbphilharmonie Musik unter einer weißen Haut

An der Decke Fischschuppen, dazwischen ein überdimensionaler Trichter und das Orchester in der Mitte. In der neuen Elbphilharmonie steht die Struktur im Mittelpunkt. Ein erster Rundgang in Hamburgs neuem Konzerthaus in Bildern. mehr... Bilder

150103_szw_6 Architektur in Schweden Baumlanges Holzhaus

Rote Schwedenhäuser kennt man. Nun soll mitten in Stockholm das höchste Holzhaus der Welt entstehen. Ein Architektenbüro will das rustikale Holz großstadttauglich machen. Über einen Werkstoff, in dem manche Stadtplaner die Zukunft sehen. Von Silke Bigalke mehr...

Wohnen Retro-Trend im Städtebau Die Häuser und der Tod

Schandfleck, Abriss, Irrweg. Einst moderne Wohnkomplexe werden heute durch pseudogründerzeitliche Bauten ersetzt. So wird die Welt nicht nur wieder "schön" - sondern auch unbezahlbar. Von Gerhard Matzig mehr... Kommentar

Architektur Eisbrecher mit Taktgefühl

Am Pariser Stadtrand eröffnet die neue Philharmonie. Die Freude über den spektakulären Bau des französischen Architekten Jean Nouvel ist groß - aber der Ärger darüber auch. Von Joseph Hanimann mehr...

Architektur Meinhard von Gerkan zum 80. Geburtstag Meinhard von Gerkan zum 80. Geburtstag Der Weltläufige

In 50 Jahren Berufsleben hat Meinhard von Gerkan 350 Bauten realisiert, darunter Museen, Konzerthallen, Verkehrsbauten, Krankenhäuser, Arenen und Flughäfen. Sein Architekturbüro ist eines der weltläufigsten, die Deutschland hervorgebracht hat - eine Hommage zu seinem 80. Geburtstag. Von Gerhard Matzig mehr...

Für Feuilleton 20.12.2014 Musée des Confluences in Lyon Wunder gewünscht, Fiasko bekommen

Deutschland hat den Berliner Flughafen, Frankreich das Musée des Confluences: Das neue Museum in Lyon sollte 2005 eröffnet werden. Für 60 Millionen Euro. Jetzt ist der Bau endlich fertig - für 300 Millionen. Nun ist es der schönste Skandal der Welt. Von Gerhard Matzig mehr... Architekturkritik

Christo im Gespräch Christo im Gespräch "Ich bin von Kunst besoffen"

Er findet es schrecklich, ohne Jeanne-Claude leben zu müssen. Und Christo hasst es auch, "Verpackungskünstler" genannt zu werden. Er verachtet Menschen, die moderne Kunst nicht begreifen. Aber dank Knoblauch geht es ihm ansonsten bestens. Von Malte Herwig mehr... SZ-Magazin

Bankenviertel in Frankfurt Frankfurter Architektur Zwischen Krankfurt und Mainhattan

"Turmartige Ungetüme" waren in Frankfurt verpönt. Dann kam die Skyline. Das Deutsche Architekturmuseum erzählt die Baugeschichte der Hochhausstadt, in der einst gefeiert wurde, weil ein Rohbau brannte. Von Volker Breidecker mehr... Ausstellungskritik

Architektur Baubionik Baubionik Wohnen im Pflanzenhalm

Atmende Bauwerke, denkende Fenster, selbstheilende Wände: Architekten entdecken die Natur als Vorbild. Was sie von Hummerpanzern und Fichtenzapfen lernen, lässt sich an kühnen Prototypen schon bewundern. Von Michael Brüggemann mehr...

Architektur Archäologische Staatssammlung Archäologische Staatssammlung Fluch des Rosts

Die Patina auf der Stahlfassade der Archäologischen Staatssammlung ist gewollt - doch die Korrosion hat dem Bau aus den Siebzigerjahren stärker zugesetzt als geplant. Jetzt wird das Museum saniert - und unterirdisch erweitert. Von Alfred Dürr mehr...

Schlagenhofen Gisela Forster Inning Umgeben von alten Bekannten

Die Künstlerin und Philosophin Gisela Forster präsentiert Prominenten-Porträts in ihrem Privathaus Patrizia Steipe mehr...

Section Of NYC's Famed Street Broadway Turned Into Pedestrian Walkway Urbanitätsforschung Was uns große Städte versprechen

Metropolen sind schneller, krimineller, aber auch kreativer. Warum? Eine kürzlich erschienene Studie untersucht die Veränderungen von sozialen Netzwerken je nach Stadtgröße. Von Carlo Ratti mehr... Gastbeitrag

Wohnen in München Gartenstädte in München Gartenstädte in München Mehr als die Summe aller Viertel

Immer zu streng, immer zu lax: In den Gartenstädten kann es die Lokalbaukommission Bauherren und Anwohnern nie recht machen. Will sie aber auch gar nicht. Ihr Chef Cornelius Mager denkt ohnehin in größeren Maßstäben. Von Kassian Stroh mehr...

Architektur Immobilienwirtschaft und Denkmalpflege Immobilienwirtschaft und Denkmalpflege Schweizer Abrisskommando

In Schwyz müssen Wohnhäuser einem Bauprojekt Platz machen. Aber hinter den Fassaden verbergen sich die ältesten Häuser des Ortes - und sind Denkmale von nationaler Bedeutung. Von Ira Mazzoni mehr... Reportage

Wohnprojekt in Wien Ein Heim für Obdachlose und Studenten

Anwohner und Behörden wehrten sich gegen ein Notquartier für Obdachlose - bis Studenten hinzukamen: Architekt Alexander Hagner hat in Wien ein Haus entwickelt, in dem beide Gruppen zusammenleben. Ein Beispiel, wie Gemeinschaft gelingt. Von Laura Weissmüller mehr...

Das Chrysler-Panzer-Arsenal in Detroit, geplant von Albert Kahn. Architektur im Zweiten Weltkrieg Vom Bauhaus zum Bunker

Vor 75 Jahren begann der Zweite Weltkrieg. Eine bahnbrechende Ausstellung in Paris untersucht jetzt die Rolle der Architekten. Um den hohen Bedürfnissen des Krieges gerecht zu werden, zeigten sie sich sehr wandelbar - an allen Fronten. Von Joseph Hanimann mehr...

Architektur Tram-Haltestellen Tram-Haltestellen Tanzende Dächer am Schwabinger Tor

Auf der Tramlinie 23 gibt es künftig eine weitere spektakuläre Haltestelle. Der Stadt gefällt die expressive Wirkung der Wartehäuser, Kritiker sind anderer Meinung. Von Alfred Dürr mehr...

Wohnungen in München-Neuperlach Anne Lacaton über 70er-Jahre-Architektur Erhaltenswerte Betonkolosse

Die Architektur der Sechziger- und Siebzigerjahre steht auf der Abbruchliste: Kaum ein Tag, an dem nicht ein Gebäude aus dieser Epoche fällt. Was wir durch die Abrissmanie verlieren, erklärt die französische Architektin Anne Lacaton. Von Laura Weißmüller mehr...