Verhütung Bundesrat stimmt rezeptfreier "Pille danach" zu

Nach langer Debatte hat der Bundesrat endgültig die Freigabe der "Pille danach" beschlossen. Ab Mitte März können Frauen im Notfall das Medikament in der Apotheke auch ohne Rezept bekommen, um eine ungewollte Schwangerschaft nach ungeschütztem Sex zu verhindern. mehr...

Rezeptfreiheit für die "Pille danach" Wie die Notfallverhütung funktioniert

Frauen können nun auch in Deutschland die "Pille danach" erhalten, ohne vorher einen Arzt aufzusuchen. Wer das Präparat erhält, wie die Beratung in der Apotheke aussieht und welche Nebenwirkungen es gibt. Von Berit Uhlmann mehr... Fragen und Antworten

SZ-Magazin Depressionen Warten, bis der Arzt kommt

Wer in Deutschland psychisch krank wird, muss besonders stark sein: Bis zur Therapie vergehen oft Monate, Patienten werden sich selbst überlassen. Warum ändert sich nichts? Von Chris Tomas mehr... SZ-Magazin

Wundheilung Willkommenes Salz in der Wunde

Man kann es sich wie einen körpereigenen Salzstreuer vorstellen: Wenn sich Wunden entzünden, reichert der Körper dort Natrium an. Womöglich bekämpft er so Krankheitserreger. Von Hanno Charisius mehr...

Venezuelan coffee beans are seen in a roaster in Caracas Kaffee und Gesundheit Lob der Bohne

Lange Zeit wurde der Kaffee verfemt. Jetzt entdecken Mediziner, dass das Getränk wohl die Herzgefäße vor Verkalkung schützt. Und das ist nicht der einzige Vorteil. Von Werner Bartens mehr...

Durchschnittliche Penisgröße Die Vermessung des Phallus

Wie groß ist normal? Wissenschaftler haben Zehntausende Daten ausgewertet, um eine Antwort auf diese Frage zu finden. Das scheint nötig, denn weit größer als die tatsächlichen Normabweichungen ist die Angst, dass der Penis zu klein sei. Von Christopher Schrader mehr...

Ein Jahr Ebola: Vorsichtige Rückkehr zur Normalität Ebola in Westafrika Sehnsucht nach Normalität

Im Kampf gegen Ebola gibt es Zeichen der Hoffnung, aber auch immer wieder Rückschläge. In Brüssel berät eine Konferenz darüber, wie die Seuche ganz eingedämmt werden kann. Von Daniel Brössler, Brüssel mehr...

Rollstuhlfahrer Video
Der Nächste bitte Die Kehrseite des langen Lebens

Weltweit steigt die Lebenserwartung deutlich. So positiv diese Entwicklung ist: Sie bereitet neue medizinische Probleme, auf die viele Länder noch gar nicht vorbereitet sind. Von Werner Bartens mehr...

Masern Impfung Masern-Impfung Gefährliche Ignoranz

Ein Impfzwang widerstrebt dem Freiheitsempfinden vieler Menschen. Doch im Fall der Masern sprechen die medizinischen Argumente eindeutig für die Schutzmaßnahme. Die Impfung sollte zur Pflicht werden. Nicht aus dem Gefühl des Zwangs heraus, sondern aus Verantwortung. Von Werner Bartens mehr... Kommentar

150228_spo_7 Umgang mit der Erkältung Vom Abgehärteten bis zum Pillenschlucker

Halb Deutschland schnieft und hustet gerade - und die andere Hälfte hat gute Ratschläge. Eine kleine Typologie der Laienmediziner. Von Elena Adam und Christina Berndt mehr...

Doctor discussing treatment with patient mit_2002_02254 Individuelle Gesundheitsleistungen "IGeL" Geschäftssinn schlägt Fürsorge

Wenn der Arzt gegen Geld bestimmte Behandlungen anpreist, sollten Patienten hellhörig werden. Die meisten "individuellen Gesundheitsleistungen" sind unnütz. Manche sind sogar schädlich. Eine einfache Regel hilt bei der Orientierung. Von Guido Bohsem mehr... Kommentar

Überflüssige Behandlungen in Deutschland Doch nicht OP-Weltmeister

Exklusiv Die Deutschen werden so viel operiert wie kaum ein anderes Volk - hieß es bislang. Eine neue Studie behauptet nun allerdings, dass das nicht stimmt. Was steckt hinter den Ergebnissen? Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Schlaganfall Leiden der Langschläfer

Eine lange Ruhephase in der Horizontalen ist womöglich nicht gut für die Blutgefäße. Wer mehr als acht Stunden schläft, erleidet häufiger einen Schlaganfall und andere Kreislaufprobleme als die Durchschnittsdöser. Von Werner Bartens mehr...

Influenza Grippewelle hat ganz Deutschland erfasst

7000 neue Fälle in einer Woche: Die Grippe breitet sich weiter aus. Viele Kliniken sind an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. mehr...

Drei-Eltern-Babys in Großbritannien Das Oberhaus sagt Ja

Im Sommer 2016 dürfen die ersten britischen Drei-Eltern-Babys auf die Welt kommen. Das Oberhaus hat den Weg für die umstrittene Befruchtungsmethode frei gemacht. Von Björn Finke, London mehr...

Measles poster is seen at Venice Family Clinic in Los Angeles Masern-Impfung Mythen, Misswirtschaft, Misstrauen

Ablehnung aus religiösen Gründen, Schlendrian oder Fehlinformation: Impfmüdigkeit ist kein deutsches Phänomen, wie der Blick in andere Länder zeigt. Eindrücke aus den USA, Großbritannien, Japan - und ein hoffnungsvoller Blick nach Finnland. mehr...

Masern in Berlin Unterricht nur mit Impfpass

Berlin leidet seit Monaten unter der Masern-Epidemie. Impfmüde sind vor allem Eltern in wohlhabenden Stadtteilen. In einer Schule müssen ungeimpfte Kinder nun zuhause bleiben. Von Hannah Beitzer, Berlin mehr...

Impfung Debatte um Masern-Impfung Debatte um Masern-Impfung Wie sinnvoll ist ein Impfzwang?

Nach dem Masernausbruch in Berlin fordern Politiker, Schutzimpfungen gesetzlich vorzuschreiben. Wie sinnvoll wäre eine solche Pflicht? Und was spricht dagegen? Von Berit Uhlmann und Christoph Behrens mehr... Fragen und Antworten

Herzinfarkt Verkannte Frauenherzen

In der Krankenhausserie sah der Herzinfarkt ganz anders aus und man will den Arzt nicht unnötig belästigen: Frauen erkennen die Gefahr eines Infarkts zu selten. Selbst Ärzte tun sich mit der Diagnose schwerer als bei Männern. Von Werner Bartens mehr...

Ethikrat zum Hirntod Der Punkt, an dem das Leben endet

Wie tot ist ein Hirntoter? Die Frage ist so diffizil, dass sich der Deutsche Ethikrat mit ihr befasste. Die Mehrheit befand: Er ist kein lebendiger Mensch mehr. Von Christina Berndt mehr...

Mehr Artikel aus dem Ressort Gesundheit