Zoologie

Festmahl für Orcas

"Die Haken sind alle leergefressen": Vor Alaska verfolgen Schwertwale immer häufiger Boote von Fischern und rauben den Fang.

Von Tina Baier

Rabe
Verhaltensbiologie

Nur nicht böse sein zum Raben

Ganz schön nachtragend: Fühlen sich die Tiere vom Menschen ungerecht behandelt, merken sie sich das. Und zwar lange.

Von Katrin Blawat

Frühjahrsmüdigkeit bei Erdmännchen
Verhaltensbiologie

Ansteckendes Gähnen

Auch Tiere lassen sich vom Verhalten der Artgenossen mitreißen - und verraten damit einiges über die Wurzeln der Empathie.

Von Katrin Blawat

Baeren Pavian Baerenpavian Tschakma Chacma Chacma Pavian Chacmapavian Tschakma Pavian Tschakm
Zoologie

Mord im Mutterleib

Die Männchen vieler Tierarten töten den Nachwuchs ihrer Rivalen - mitunter sogar Ungeborene. Forscher rätseln über die Gründe dieses Verhaltens.

Von Katrin Blawat

Affe liebt Hirsch
Sex im Tierreich

Affe liebt Hirsch

Forscher berichten von einem japanischen Makaken, der um die sexuelle Gunst weiblicher Hirsche wirbt. Mit Erfolg, wie ein Video zeigt.

Tapsy und Toulouse
Erinnerungsvermögen

Das erstaunliche Gedächtnis der Hunde

Hunde erinnern sich selbst an Dinge, die sie für unwichtig halten. Bisher dachte man, das könnten nur Menschen und Menschenaffen.

Von Marlene Weyerer

Biologie

Verborgenes Spektakel der Nacht

Jedes Jahr im Herbst ziehen Tausende Fledermäuse über Deutschland hinweg. Es ist eine Reise voller faszinierender Vorgänge - und kaum jemand merkt etwas davon.

Von Katrin Blawat

Lichtverschmutzung
Lichtverschmutzung

Wenn der Mensch der Natur die Nacht stiehlt

Am Stechlinsee in Brandenburg ist es so dunkel wie nur an wenigen Orten Europas. Dort untersuchen Forscher, wie die Lichtverschmutzung ganze Ökosysteme durcheinanderbringt.

Von Esther Göbel

12 Bilder
Biologie

Ameisen sind Faschisten und Löwen stinkfaul

Wie süß! Wie selbstlos! Was wird Tieren nicht alles angedichtet. Manchmal werden sie sogar politisch missbraucht. Zeit für eine nicht nur ironisch gemeinte Tierkritik.

Von SZ-Autoren

11 Bilder
Biologie

Krebse, die in Plastik hausen

Der Fotograf Shawn Miller findet an Japans Stränden Einsiedlerkrebse, die in einem Gehäuse aus Müll leben. Seine Bilder zeigen eine faszinierende Synthese aus Natur und Technik.

Von Christoph Behrens

White-Faced Capuchin Monkey
Verhaltensforschung

Kultur der Kapuzineraffen

Die Tiere führen die Pfoten ihrer Freunde an ihr Gesicht, Buckelwale singen in Dialekten: Auch Tiere entwickeln kulturelle Gepflogenheiten von erstaunlicher Vielfalt.

Von Katrin Blawat

Affenwald Straußberg
Verhaltensforschung

Was Affen uns über das Altern verraten

Wenn Berberaffen in die Jahre kommen, werden sie immer wählerischer - wie der Mensch. Über die Gründe, warum im Alter das Wesentliche zählt.

Von Katrin Blawat

Bonobo reacts during feeding time at Twycross Zoo
Biologie

Die weibliche Seite der Gewalt

Dominanzgebaren, aggressive Revieransprüche und tödliche Kämpfe unter Rivalinnen: Im Tierreich zeigt sich die weibliche Seite der Aggression.

Von Katrin Blawat

Valentinstag

Was der Mann vom Clownfisch lernen kann

Der Nürnberger Zoo bietet aufschlussreiche Führungen zum Liebesleben der Tiere an.

Valentinstag

Die Liebe der Fauchschabe

Anmache und Romantik: Christian Dienemann erzählt bei Zoo-Führungen vom Paarungsverhalten der Tiere und sagt: "Männer sind nicht vollkommen unwichtig"

Interview von Olaf Przybilla, Nürnberg

Im Netz der Spinne
Verhaltensbiologie

"Der Mensch ist nicht die einzige Art, die schlechter Führung zum Opfer fällt"

Mutige Spinnen werden eher Anführer. Die Kolonie folgt ihnen bereitwillig - und nicht selten ins Verderben.

Von Christopher Schrader

Weltmeisterschaft Rodeln
Verhaltensforschung

Mieser fieser Sieger

Wer bei einem Wettkampf gewinnt, verhält sich anschließend oftmals unethisch oder gemein. Was dagegen hilft: Glück.

Von Sebastian Herrmann

Verhaltensforschung

Präriewühlmäuse kuscheln gegen den Stress

Allerdings nur mit bestimmten Artgenossen - und nicht mit Fremden.

Von Mathias Tertilt

Kooperation im Tierreich

Der nette Vampir

Altruismus im Tierreich: Warum Vampirfledermäuse sich gegenseitig Blut spenden.

Von Tina Baier

Schimpansen bilden Freundschaften
Verhaltensforschung

Die Affenbande grunzt

Was passiert, wenn Affen aus Schottland und Holland ein Zoo-Gehege teilen? Unter Forschern bricht Streit aus.

Von Katrin Blawat

Verhaltensforschung

Schlaf, Baby

Säuglinge lassen sich gut mit Gesang beruhigen. Dabei spielt die Sprache keine große Rolle. Nur Französisch kommt nicht so gut an.

Von Christian Weber

Verhaltensbiologie

Kampfflieger

Wenn Drohnen in den Lebensraum von Tieren eindringen, kann es zu Konfrontationen kommen. Meist zieht das Fluggerät den Kürzeren. Doch Umweltschützer sorgen sich auch um die Natur.

Von Tina Baier

Blattschneiderameisen
Verhaltensforschung

Faul wie eine Ameise

Sie sammeln unermüdlich Nahrung, reparieren den Bau und versorgen den Nachwuchs? Ameisen gelten als die Workaholics der Tierwelt - diesen Mythos räumen Forscher nun aus der Welt.

Von Sebastian Herrmann

Verhaltensbiologie

Helferfisch

Kaninchenfische haben soziale Fähigkeiten, die man bisher nur einigen Säugetieren und Vögeln zugetraut hat. Während ein Fisch frisst, passt der andere auf und umgekehrt. Beide Tiere profitieren von der Kooperation.

Von Tina Baier

Verhaltensforschung

Tricksen für den guten Zweck

Sozialwissenschaftler haben Methoden bewertet, mit denen Kunden zum Energiesparen erzogen werden. Aber ist das überhaupt vertretbar, das Verhalten von Menschen mit solchen Tricks zu beeinflussen?

Von Sebastian Herrmann