Wissenschaft

Wissenschaft und Forschung

Tiere
:Der größte Kolibri der Welt ist eigentlich zwei

Rein äußerlich sehen Riesenkolibris alle gleich aus, doch ihr Verhalten ist extrem unterschiedlich. Nun haben Forscher eine überraschende Entdeckung gemacht.

Von Tina Baier

SZ PlusMeinungTransgender
:Auch wenn es den Betroffenen einiges abverlangt

Jugendliche mit Hormonen behandeln, obwohl wissenschaftliche Erkenntnisse dünn sind? Oder ihnen eine Pubertät zumuten, in der ihr Körper Merkmale annimmt, mit denen sie nicht leben wollen? Warum Nicht-Behandlung eine Option ist.

Kommentar von Berit Uhlmann

Handzeichen
:Ein Gruß für die Lässigen

Hawaii erklärt die Shaka-Geste zum Nationalsymbol, auch um sie zu schützen. Eine kleine Handreichung zu gespreizten Fingern und ausgestreckten Armen.

Von Martin Zips

SZ PlusUmfrage zum Grundgesetz
:In bester Verfassung?

Pünktlich zum 75. Geburtstag hat eine Studie untersucht, wie die Deutschen auf das Grundgesetz blicken. Sie zeigt: Das Vertrauen ist nach wie vor hoch - trotzdem gibt es auch Anlass zur Besorgnis.

Von Wolfgang Janisch

SZ Plus"BiBiBiber"-Sachbücher für Kinder
:"Ich war ein Streberkind"

Mai Thi Nguyen-Kim ist ein Star des Wissenschaftsjournalismus, ihre neuen Sachbücher für Kinder sind Bestseller. Ein Gespräch über Dinos, Chemie und Hass im Netz.

Interview von Kathleen Hildebrand

Allensbach-Umfrage
:Krisenfest, aber viel Gejammer bei "Generation Mitte"

Die 30- bis 59-Jährigen sind zufriedener geworden, die Angst vor einem sozialen Abstieg geht zurück. Die Stimmung sei allerdings oft nicht so gut, so das Ergebnis einer Studie.

SZ PlusGrundlagenforschung
:Wir stecken fest

Peter Higgs ist tot, eine Wissenschaftlerin wird Youtuberin und die letzte große Entdeckung liegt Jahrzehnte zurück: Die Grundlagenforschung ist kaputt. Hier sind die Gründe.

Von Nele Pollatschek

SZ PlusMeinungTierversuche
:So ist die Wissenschaft nicht konkurrenzfähig

Die Novellierung des Tierschutzgesetzes steht an, und das zu Recht. Allerdings hat die Regierung einen wichtigen Aspekt vergessen.

Kommentar von Christina Berndt

SZ PlusReport
:Faul oder frei?

Seit Jahrzehnten streiten Menschen über das bedingungslose Grundeinkommen, aber stets in der Theorie. Nun läuft eines der größten praktischen Experimente dazu aus. Zu Besuch bei einem, der drei Jahre Geld bekam, einfach so.

Von Lea Hampel

SZ PlusKrebsvorsorge
:Raus aus meinem Darm

Ärzte schauen ihren Patienten unnötig oft in den Hintern. Dabei zeigt eine neue Studie: Darmspiegelungen sind gar nicht so häufig nötig wie bislang empfohlen.

Von Werner Bartens

SZ PlusExklusivNachhaltigkeit
:Wenn Firmen sich verändern, werden sie grüner

Wenn Unternehmen ihre Geschäftsmodelle überdenken, dann tun sie auch mehr für den Klimaschutz. Dahinter steckt aber mehr als ökologische Überlegungen, zeigt eine Bertelsmann-Studie.

Von Lea Hampel

SZ PlusNachruf auf Peter Demetz
:Ein amerikanischer Europäer

Er wurde in Prag geboren und lehrte in Yale: Der Literaturwissenschaftler Peter Demetz ist im Alter von 101 Jahren gestorben.

Von Lothar Müller

Tag der offenen Tür der BAdW
:Wissenschaft erleben

Türen auf: Diskussionen, Live-Experimente, Führungen, Musik und Mitmachaktionen am 4. Mai in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Von Barbara Hordych

Prozess
:Die Brauerei im eigenen Körper

Ein Belgier wird wiederholt wegen Alkohol am Steuer auffällig. Nun hat ein Gericht den 40-Jährigen freigesprochen - aus medizinischen Gründen.

Von Werner Bartens

SZ PlusAusstellung in der Eres Stiftung München
:Rotzfreche Sprüche von Dirty Parry

Von Schwarmintelligenz und tierischer Aufopferung: "The Bird Show" in der Eres Stiftung zeigt Vögel zwischen Freiheit, Krieg und Quantenmechanik.

Von Evelyn Vogel

SZ PlusMedizin
:"Je älter man ist, desto mehr Krafttraining braucht man"

Dass Ausdauer-Training Herz und Kreislauf stärkt, hat sich längst herumgesprochen. Warum Muskeltraining auf keinen Fall vergessen werden sollte - vor allem im Alter.

Von Werner Bartens

Tiere
:Essen und Sex statt Gewalt: Was sich der Mensch von Bonobos abschauen könnte

Bonobos sind bekannt dafür, Konflikten mit Fressen und Liebe vorzubeugen. Nun zeigt eine Studie: Sie haben durchaus auch Aggressionen - aber gehen ziemlich gut damit um.

Von Tina Baier

SZ PlusKinder und Kopfschmerzen
:Wie ein Messer im Kopf

Viele Kinder und Jugendliche leiden an schweren Kopfweh-Attacken bis hin zur Migräne. Zu Besuch in einer Klinikabteilung, wo Ärzte oft helfen können - nicht nur mit Medikamenten.

Von Werner Bartens

Wissenschaft und Wirtschaft
:Startschuss für den Campus Tölz

Mit dem ersten Spatenstich hat der Bau des Technologietransfer-Zentrums auf dem Gelände an der Bundesstraße 13 begonnen. Die Hochschule München und Unternehmen aus dem Oberland sollen dort forschen und Neues entwickeln.

Von Klaus Schieder

Wissenschaft
:Britischer Physik-Nobelpreisträger Peter Higgs gestorben

Das teilte die Universität Edinburgh mit. Higgs wurde 94 Jahre alt. Bekannt wurde er für die Entdeckung des nach ihm benannten "Higgs-Teilchens".

SZ PlusWegen nicht genehmigter Tierversuche
:Streit um fristlos gekündigte Forscherin in der Max-Planck-Gesellschaft

Ein Max-Planck-Institut in Göttingen feuert eine hochdekorierte Neurowissenschaftlerin - wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz. Doch die Staatsanwaltschaft stellt ihre Ermittlungen zum Fall gegen Geldauflage ein. Hat die bedeutendste Wissenschaftsorganisation des Landes ein Führungsproblem?

Von Christina Berndt

SZ PlusZyklus im Frauenfußball
:Der Ball und der Eisprung

Ende eines Tabus: Im Frauenfußball wird zunehmend nach den Zykluszeiten trainiert, um die Leistungsfähigkeit der Spielerinnen zu optimieren. An dem Thema zeigt sich aber auch, wo ein Graben durch die Bundesliga verläuft.

Von Helene Altgelt

Wissenschafts-Betrug
:Bewusst Daten manipuliert, gefälscht und plagiiert

Nach vielen Zweifeln legt eine Untersuchung nahe, wie der Physiker Ranga Dias bei der angeblichen Entdeckung von Raumtemperatur-Supraleitern betrogen haben soll.

Von Theresa Palm

"In aller Ruhe" mit Carolin Emcke
:"Definitionen sind keine letzten Wahrheiten" - Barbara Stollberg-Rilinger über Wissenschaftsfreiheit

In dieser Folge von "In aller Ruhe" spricht Barbara Stollberg-Rilinger, Rektorin des Wissenschaftskollegs, über die Gefahren, denen Wissenschaftler weltweit ausgesetzt sind.

Podcast von Carolin Emcke; Text von Léonardo Kahn

SZ PlusMedizin
:Gesunder Rückschritt

Haltung, Gleichgewicht, Stabilität: Ab und zu rückwärtszulaufen, kann durchaus medizinische Vorteile haben. Allerdings ist die Kollisionsgefahr nicht zu unterschätzen.

Von Werner Bartens

SZ PlusPhysik
:Herr Lehners, was ist eigentlich Zeit?

Jeder kennt sie, niemand versteht sie wirklich. Kosmologe Jean-Luc Lehners über Zeitreisen und die Frage, wie man in einem Raumschiff 50 000 Jahre auf der Erde überspringen kann.

Interview von Marlene Weiß

SZ PlusZum Tod von Daniel Kahneman
:Der Denker

Wirtschaftsnobelpreisträger Daniel Kahneman hat den Mythos vom vernünftigen "Homo oeconomicus" entzaubert und mit seinen Büchern ein Millionenpublikum begeistert. Ein Nachruf.

Von Andrian Kreye

SZ PlusMeinungForschung
:Dieses Gesetz schafft keine unbefristeten Stellen

Junge Wissenschaftler fordern, ihre Karrieren an Hochschulen besser planen zu können. Die Reform, die das Kabinett jetzt umsetzen will, hilft da nur bedingt. Und sinnvoller wäre ohnehin etwas anderes.

Kommentar von Kathrin Müller-Lancé

SZ PlusWissenschaftliche Laufbahn
:"Man hat keine Garantie für gar nichts"

Seit Jahren wird heftig um befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft gestritten. Die Bundesregierung könnte in dieser Woche eine Reform beschließen. Beendet sein dürfte die Debatte damit nicht.

Von Kathrin Müller-Lancé

SZ PlusMedizin
:Wie viele Eier sind gesund?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt nur noch ein Ei pro Woche. Dabei gelten Eier als weitgehend unbedenklich für die Gesundheit. Welche Vorteile und Risiken das Naturprodukt bietet.

Von Werner Bartens

SZ PlusRobert-Koch-Institut
:Ein Fünfer als Dankeschön

Das Robert-Koch-Institut verschickt per Post 900 000 Euro, um Teilnehmer für eine Studie zu gewinnen. Darüber freuen sich nicht alle.

Von Benjamin Emonts

SZ PlusMedizin
:Impotent vor dem PC?

Wissenschaftler meinen, sie hätten einen genetischen Zusammenhang zwischen der Neigung zu Computerspielen und Erektionsstörungen entdeckt.

Von Werner Bartens

Wirtschaft
:Europa wird als Industrie-Standort unattraktiver

Das zeigt eine Umfrage der Deutschen Industrie und Handelskammer. Handlungsbedarf sehen die Unternehmen vor allem in einem Bereich.

Frans de Waal ist tot
:Der mit den Affen spricht

Der Verhaltensforscher Frans de Waal zeigte, dass Schimpansen, Bonobos und Kapuzineraffen viele vermeintlich exklusiv menschliche Fähigkeiten haben. Damit veränderte er das Bild des Menschen von sich selbst.

Von Tina Baier

SZ PlusMedizin
:Können Mikrowellen tatsächlich Gehirne schmelzen?

Im "Tatort" aus Münster bringt ein Geheimdienst auf diese Weise seine Opfer um. Was steckt wirklich hinter dem rätselhaften "Havanna-Syndrom"? Nun haben Forscher Gehirne von Betroffenen untersucht.

Von Werner Bartens

SZ PlusMeinungMedizin
:Wer sagt eigentlich, dass Kranke besser wissen, was für sie gut ist, nur weil sie krank sind?

Selbsthilfegruppen und Patientenverbände haben immer mehr Macht. Sie fordern schnelle Hilfe und die beschleunigte Zulassung neuer Medikamente. Verständlich ist das - nützlich allerdings nur selten.

Von Werner Bartens

SZ PlusVerhaltensbiologie
:Die Macht der Masse

Konstanzer Forscher lassen Fische im virtuellen Schwarm schwimmen und Heuschrecken im Kreis marschieren. So lernen sie auch etwas über den Menschen.

Von Esther Göbel

SZ PlusAusstellung zu Kunst und Kolonialismus in London
:Wie ein Sklave Dandy wurde

Die Londoner Royal Academy erforscht mit der Ausstellung "Entangled Pasts" die Verwicklung von Kunst in Kolonialismus und Sklavenhandel.

Von Till Briegleb

SZ PlusMedizin
:Pregabalin und Gabapentin: Wie gefährlich sind die Schmerzmittel?

Die Wirkstoffe gegen Ängste, Epilepsie und starke Schmerzen können vermehrt zu Todesfällen führen, das zeigen Daten aus England. Allerdings liegt es fast nie an den Medikamenten allein, sondern an einer gefährlichen Kombination.

Von Werner Bartens

SZ PlusWissenschaftsstandort Deutschland
:Hanna ist bald weg

Die Bundesregierung muss die "Postdoc"-Phase an deutschen Unis reformieren. Doch ihre Pläne werden Nachwuchswissenschaftler ins Ausland drängen - oder aus der Wissenschaft.

Von Lothar Müller

SZ PlusPhysik
:Zwei Phantomen auf der Spur

1938 verschwand der geniale Physiker Ettore Majorana. Ebenso mysteriös ist das von ihm vorhergesagte Teilchen – aber es könnte Quantencomputer revolutionieren. Über die Suche nach einem Teilchen und seinem Erfinder.

Von Zack Savitsky

Biologie
:Der Nachwuchs trinkt aus der Kloake

Schleichenlurche legen Eier, scheiden aber für die geschlüpften Jungtiere zusätzlich einen milchartigen Nährstoff aus. Die urtümlichen Amphibien haben Forscher schon häufiger erschreckt.

SZ PlusVerhaltensbiologie
:Auch Schimpansen und Hummeln können Wissen weitergeben

Selbst Insekten können Dinge lernen und anderen beibringen, die so komplex sind, dass sie selbst nie darauf gekommen wären. Gibt es denn gar nichts, was den Menschen einzigartig macht?

Von Tina Baier

SZ PlusMedizin
:Schulkinder klagen deutlich häufiger über diffuse Schmerzen

Eine Erhebung zeigt, dass typische psychosomatische Beschwerden wie Kopfweh, Bauchgrimmen oder Schlafstörungen unter Kindern und Jugendlichen stark zugenommen haben. Wer besonders betroffen ist - und was man dagegen tun kann.

Von Werner Bartens

Weltwirtschaft
:Trumps Wahl könnte Deutschland 150 Milliarden Euro kosten

Der Ex-Präsident droht damit, den Handelskrieg mit dem Rest der Welt wiederaufzunehmen. Zu den Hauptleidtragenden zählten einer Studie zufolge deutsche Unternehmen.

Von Claus Hulverscheidt

SZ PlusMeinungGlobale Gesundheit
:Die Politik muss endlich gegen lebensgefährliche Fettleibigkeit vorgehen

Laut einer neuen Studie sind eine Milliarde Menschen weltweit stark übergewichtig. Gleichzeitig hungern mehr als 700 Millionen Menschen. Beides macht krank, ist gefährlich und oft tödlich. Doch der Wille der Politik zur Veränderung fehlt.

Kommentar von Werner Bartens

SZ PlusMedizin
:Forscher zeigen, dass Corona dem Gedächtnis schaden kann

Die Veränderungen sind messbar - und doch für viele kaum zu spüren. Einige Patienten sind besonders gefährdet.

Von Werner Bartens

SZ PlusPhysik
:Eine neue Art von Magnetismus

Bislang kannten Forscher zwei Sorten magnetischer Materialien. Nun meinen sie, eine dritte, ganz andere entdeckt zu haben: die Altermagneten. Was bedeutet das?

Von Zack Savitsky

Tag der Archive
:Deutsches Museum gibt Einblick in seine "Schatzkammer"

Prächtige Urkunden, seltene Bücher und Fraunhofers Sonnenspektrum: Am Tag der Archive sind zahlreiche wertvolle Originale aus neun Jahrhunderten zu sehen.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusMedizin
:Antikörperbehandlung mildert Lebensmittelallergien

Wenn Eier, Milch oder Nüsse zur Gefahr werden: Ein altbekanntes Mittel aus der Asthma-Therapie kann vor schlimmsten Reaktionen auf Lebensmittel schützen. Allerdings hilft das Medikament nicht allen Betroffenen.

Von Werner Bartens

Gutscheine: