Peter Altmaier

Thema folgen lädt

SZ PlusHotellerie
:"Service ist die Droge der Zukunft"

Dirk Iserlohe ist Aufsichtsratschef der Hotelkette Dorint. Im Interview schimpft er über Beschäftigte im Home-Office und über halbgebildete Politiker. Und er erklärt, wie sich die Branche entwickeln wird.

Von Björn Finke und Lea Hampel

SZ PlusExklusivMinistererlaubnis
:Kauf dich selbst

Peter Altmaier erlaubte als Minister trotz vieler Bedenken ein Joint Venture von zwei Industriekonzernen, die dafür 50 Millionen Euro in Deutschland investieren sollten. Die kauften mit einem Teil des Geldes Firmen von sich selbst. Und das Ministerium? Sieht darin kein Problem.

Von Katrin Kampling, Caroline Walter, Lea Weinmann, Nils Wischmeyer

SZ PlusExklusivIndustriepolitik
:Der Milliardär, der Minister und die Suche nach den Millionen

Als Wirtschaftsminister erlaubte Peter Altmaier gegen alle Widerstände die Fusion zweier Unternehmen. Am Ende ist ein Werk zu, die Belegschaft auf der Straße – und es gibt Ungereimtheiten bei Millioneninvestments.

Von Katrin Kampling, Caroline Walter, Lea Weinmann, Nils Wischmeyer

Peter Altmaier
:Ein Minister lobt sich selbst

Peter Altmaier zieht Bilanz seiner Ministerkarriere - und preist sich und seine Arbeit in den höchsten Tönen. Über manches sieht er dabei gnädig hinweg.

Von Michael Bauchmüller

Leute
:"Der Knopf meiner Anzugsjacke saß noch nie so gut"

Peter Altmaier hat seine Ernährung umgestellt, Alec Baldwin seinen Twitter-Account gelöscht, und ein Lotteriespieler in den USA hatte doppelt Glück.

Konjunktur
:Schlechte Nachrichten zum Schluss

Die letzte Konjunkturprognose von Wirtschaftsminister Peter Altmaier fällt durchwachsen aus. Die Folgen bekommt er auch ganz privat zu spüren.

Von Michael Bauchmüller

Konjunktur
:Altmaier: Nach Corona-Flaute kommt der Boom

Die Wirtschaft entwickelt sich offenbar deutlich schwächer, als es die Bundesregierung im Frühjahr erwartet hatte. Aber das kommende Jahr könnte besser werden - wenn die Voraussetzungen stimmen.

Bundestagswahl
:CDU-Landeschef Althusmann erwartet klaren Fahrplan zur Neuaufstellung

Bei der Wahl eines möglichen neuen Bundesvorsitzenden sollten nach Ansicht des Niedersachsen die Mitglieder stärker einbezogen werden. Die FDP bekräftigt vor den anstehenden Ampel-Gesprächen ihre roten Linien.

Bundestagswahl
:Personelle Umwälzungen bei der CDU im Saarland

Zwei Wochen nach der Bundestagswahl vollziehen die Christdemokraten in Saarbrücken einen Generationswechsel. Das dürfte allerdings nicht nur dem schlechten Ergebnis geschuldet sein.

Von Gianna Niewel

SZ PlusKramp-Karrenbauer und Altmaier
:Der atemberaubend schnelle Niedergang der CDU

Für ihren Verzicht auf Mandate wird Annegret Kramp-Karrenbauer und Peter Altmaier viel Anerkennung gezollt. Der Rückzug der beiden ist aber auch ein Zeichen für Machtzerfall und Perspektivlosigkeit einer Partei, die 16 Jahre lang regiert hat.

Von Nico Fried

Nach Klinikaufenthalt
:Wirtschaftsminister Altmaier: "Mir geht es wieder sehr gut"

Die Aufnahme ins Krankenhaus sei eine Vorsichtsmaßnahme nach einem arbeitsreichen Tag gewesen, erklärt der CDU-Politiker. Die Untersuchungen hätten die Sorgen seiner Mitarbeiter nicht bestätigt.

SZ PlusHohenzollern
:Der etwas peinliche Onkel der Familie

Georg Friedrich Prinz von Preußen hat ein Buch über den Kronprinzen der Hohenzollern während des Nationalsozialismus finanziert. Bei der Vorstellung des Werkes wird viel von Mut gesprochen. Fragt sich: Mut zu was eigentlich?

Von Jörg Häntzschel

ExklusivKlimaziele
:Regierung streitet über Klimaschutz für Gebäude

Ein Gesetz zwingt Ministerien, die ihre CO₂-Ziele verfehlen, zu Sofortprogrammen für mehr Klimaschutz. Doch was, wenn die nicht sofort wirken? Schon im ersten Fall droht das Instrument zu scheitern.

Von Michael Bauchmüller

Energiewende
:Wind gäbe es genug

Um die Klimaziele zu erreichen, müssten in Deutschland Tausende neue Windräder aufgestellt werden. Doch der Fortschritt ist viel zu zäh.

Von Michael Bauchmüller

Leute des Tages
:"Ich verlasse mein Haus nicht"

Jennifer Lawrence fühlt sich wie im Hausarrest, Peter Altmaier macht Urlaub zu Hause und Frédéric Prinz von Anhalt organisiert eine allerletzte Heimkehr.

Energiepolitik
:Deutschland braucht viel mehr Strom

Im Jahr 2030 werde der Bedarf um etwa zehn Prozent höher sein als bisher gedacht, prognostiziert Bundeswirtschaftsminister Altmaier. Das liege an den verschärften Klimazielen - und auch daran, dass immer mehr Elektroautos unterwegs sind.

Elektromobilität
:Eine Million Stromautos im Juli

Die Bundesregierung werde ihr Ziel mit einem halben Jahr Verspätung erreichen, kündigt Wirtschaftsminister Altmaier an. Bis 2030 könnten gar mehr als zehn Millionen Elektroautos auf Deutschlands Straßen fahren.

Holzwirtschaft
:Altmaier will mehr Bäume fällen lassen

Die Baubranche klagt über einen Mangel an Frischholz. Nun hat der Wirtschaftsminister eine Idee.

Industrie
:Was Berlin für die Stahlwerke tut

Wirtschaftsminister Peter Altmaier will den Klimaschutz in der Stahlindustrie fördern. Doch noch hat er nicht jeden Kampf gewonnen.

Von Benedikt Müller-Arnold

Energiewende
:Eine Milliarde Euro für Wasserstoff

Bund und Freistaat wollen sechs Pilotprojekte fördern. Um Wasserstoff flächendeckend zu etablieren, müssen aber noch zentrale Fragen geklärt werden.

Von Maximilian Gerl

Klimaschutz
:Wo die Milliarden für grünen Wasserstoff hinfließen sollen

Klimaneutral wirtschaften - geht das? 62 Projekte sollen zeigen, wie sich grüner Wasserstoff erzeugen, transportieren und nutzen lässt.

Von Michael Bauchmüller

Svenja Schulze
:Hartnäckig freundlich

Mit der Verschärfung des Klimagesetzes könnte sie zur erfolgreichsten Ministerin in Merkels Kabinett werden. Wer hätte das gedacht?

Von Michael Bauchmüller

Klimaschutz
:Jetzt soll es schnell gehen

Nach dem Urteil des Verfassungsgerichts zur deutschen Klimapolitik versprechen viele Politiker, rasch zu handeln. Plötzlich will keiner mehr Blockierer sein.

Von Michael Bauchmüller

Konjunktur
:Altmaier: Deutsche Wirtschaft vor der Trendwende

Die Bundesregierung erwartet für das laufende Jahr 3,5 Prozent Wachstum - und sieht Corona-Folgen für die Wirtschaft früher überwunden als gedacht.

Von Michael Bauchmüller

Wirecard
:Alles völlig normal in Aschheim

Wer hat warum dem Skandalkonzern Wirecard Kontakte ins Kanzleramt vermittelt? Wer hat in der Affäre nicht richtig hingeschaut? Vor dem Untersuchungsausschuss weisen die Minister Peter Altmaier und Dorothee Bär jede politische Schuld von sich.

Von Cerstin Gammelin und Simon Groß

MeinungWirecard
:Minister Mutlos

Peter Altmaiers Versagen im Fall Wirecard wäre eines Rücktritts würdig.

Von Cerstin Gammelin

Aufarbeitung des Wirecard-Skandals
:Das politische Finale könnte schmutzig werden

Bevor die Kanzlerin sowie die Minister Altmaier und Scholz vor dem Untersuchungsausschuss aussagen, deutet sich ein Duell zwischen Union und SPD an.

Von Cerstin Gammelin

MeinungCorona-Hilfen
:Empören, aber richtig

15 Millionen Euro wurden an Betrüger gezahlt. Nur Versager, die Regierenden? Die Wahrheit ist komplizierter - und sagt auch viel über die Regierten.

Von Cerstin Gammelin

Corona-Pandemie
:"Mit hoher krimineller Energie"

Ein neuer Betrugsfall zwingt den Bund, seine Corona-Hilfen vorübergehend zu stoppen. Auch wenn die Auszahlungen bald wieder beginnen sollen: Die Kritik am System reißt nicht ab.

Von Michael Bauchmüller und Cerstin Gammelin

SZ PlusPeter Altmaier im Interview
:"Es geht hier nicht um Kleinigkeiten, sondern um Milliarden"

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier steht wegen verzögerter Corona-Hilfen schwer in der Kritik. Im Interview zeigt er Verständnis für die Sorgen der Unternehmen, verteidigt aber die Abläufe - und warnt vor Schuldzuweisungen.

Interview von Michael Bauchmüller und Stefan Braun

"Anne Will" zu "Ein Jahr Corona"
:"Wir wissen: Wir haben ein Virus"

Bei der Pandemie-Jubiläums-Ausgabe von "Anne Will" gibt der Chef des Ifo-Instituts "dicke Fehler" zu. Wirtschaftsminister Altmaier beweist sich als Meister des Irrealis.

Von Marlene Knobloch

Corona-Kosten
:Altmaier will Staatsanteile verkaufen

Der Wirtschaftsminister würde gern Beteiligungen des Bundes abstoßen, um die Kosten der Pandemie aufzufangen. Beim Koalitionspartner kommt die Idee nicht gut an.

Coronavirus
:Altmaier schließt längeren Lockdown auch bei Inzidenz unter 50 nicht aus

Die aktuelle Entwicklung mache Hoffnung. Die weiteren Maßnahmen hingen aber auch davon ab, "inwieweit sich neue Mutationen des Coronavirus in Deutschland verbreiten".

SZ PlusBundesregierung
:Habe die Ehre

Neun Jahre ist Peter Altmaier nun schon Minister. Doch damit dürfte es bald vorbei sein. Von einem, der darauf wartet, was denn noch kommen mag.

Von Michael Bauchmüller und Robert Roßmann

Wirtschaftskrise
:Bundesregierung senkt Konjunkturprognose

Die deutsche Wirtschaft ist 2020 wegen der Corona-Pandemie eingebrochen. Wann geht es wieder aufwärts - und wie schnell? Die Bundesregierung wird zurückhaltender.

Überbrückungshilfe III
:Viel hilft viel - vielleicht

Die Bundesregierung bessert bei den Fördermitteln nach. Ein paar offene Fragen bleiben bei der sogenannten Überbrückungshilfe III aber.

Von Michael Kläsgen

ExklusivPandemie
:Corona-Hilfen: Mehr Geld für mehr Berechtigte

Finanzminister Scholz und Wirtschaftsminister Altmaier planen, die Unterstützung für Unternehmen und Selbständige auszuweiten. Auch Kleinbetriebe sollen profitieren.

Von Cerstin Gammelin

Handel
:Wirtschaftsminister Altmaier will Hilfsprogramm für die Innenstädte

In der Corona-Krise boomt der Online-Handel, Geschäfte in den Innenstädten leiden. Der Handel fühlt sich allein gelassen. Wirtschaftsminister Peter Altmaier will nun gegensteuern.

Industrie- und Handelskammern
:Altmaier will Lobbyverband retten

Der DIHK ist in seiner Existenz bedroht. Nun will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier per Gesetz helfen. Doch sein Vorhaben stößt auf Kritik.

Von Thomas Öchsner

ExklusivWirecard-Skandal
:"Zweifel an der Führungskultur"

Wirtschaftsminister Altmaier erhielt im Fall Wirecard eine geschönte "Sprachregelung" für den Bundestag. Probleme bei der Aufsicht über die Wirtschaftsprüfer sollten verborgen bleiben.

Von Lena Kampf, Klaus Ott und Reiko Pinkert

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Was bei den Corona-Hilfen besser laufen könnte

Der Teil-Lockdown wird verlängert und die Bundesregierung denkt darüber nach, wie sie die Wirtschaftshilfen umgestalten kann.

Jean-Marie Magro

Pläne des Autogipfels
:Abwrackprämie für Brummis - Zuschüsse für E-Auto-Käufe

Aus Angst vor einem Absturz stockt die Regierung ihre Hilfen für Deutschlands größte Industrie in der Corona-Krise um drei Milliarden Euro auf. Umweltschützer warnen vor den Folgen.

Von Markus Balser

Coronavirus in Deutschland
:Bund: Minderjährige sollen nur noch einen festen Freund treffen

Wegen weiterhin hoher Infektionszahlen will der Bund einer Beschlussvorlage zufolge die Corona-Maßnahmen noch einmal verschärfen. Private Feiern sollen bis Weihnachten tabu sein. Das RKI meldet am Montag 10 824 Neuinfektionen.

MeinungKlimaschutz
:Altmaiers erstaunliche Volte

Der Wirtschaftsminister gesteht viele Versäumnisse im Klimaschutz ein. Nun will er es besser machen - und öffnet mit seinem Sinneswandel die Union stärker für ein schwarz-grünes Bündnis.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Klimaschutz-Vorstoß
:Peter Altmaier macht auf grün

Die neuen Klima-Pläne des Ministers sind ehrgeizig. Manche sehen ihn schon als möglichen "Ludwig Erhard der Klimawende". Wie ernst Altmaier es meint, kann er schon nächste Woche zeigen - dank der EU-Kommission.

Von Markus Balser und Michael Bauchmüller

Initiative des Wirtschaftsministers
:Altmaier fordert Charta zu Klimaschutz und Wirtschaftskraft

Ein höherer CO₂-Preis und noch viel mehr: Peter Altmaier verspricht, sich verstärkt für das Klima einzusetzen. Und er räumt ein, Fehler gemacht zu haben.

ExklusivNord Stream 2
:Mützenich kritisiert Altmaier wegen Zweifel an möglichen Russland-Sanktionen

Die Bundesregierung prüft Strafen gegen Moskau wegen der Vergiftung des Oppositionellen Nawalny. Wirtschaftsminister Altmaier zweifelt am Sinn solcher Maßnahmen. SPD-Fraktionschef Mützenich nennt dies "erstaunlich".

Von Mike Szymanski

SZ PlusMeinungWirtschaftspolitik
:Aus dem Gleichgewicht

Staatliche Beteiligung an der Lufthansa? Kredite für den Reisekonzern Tui? In der Corona-Krise mag das gerechtfertigt sein. Ein zu mächtiger Staat birgt aber auch Risiken.

Essay von Karl-Heinz Büschemann

Überbrückungshilfe
:Altmaier will Staatshilfen verlängern

Gerade der Mittelstand und seine Beschäftigten bräuchten weiterhin dringend Hilfe, heißt es aus dem Wirtschaftsministerium.

Impfstoff-Hersteller
:Curevac-Aktien bringen Bundesregierung 1,6 Milliarden Euro in New York

Zum Schnäppchenpreis hat sich der Bund an Curevac beteiligt. Nun ist die Aktie des Impfstoffherstellers so rasant gestiegen, dass der Anteil viel mehr wert ist - allerdings nur auf dem Papier.

Von Elisabeth Dostert

Gutscheine: