Etwa zwölf Prozent der Menschen leben als Linkshänder - viele andere vergeuden Potenzial.
Unbemerkt Linkshänder

"38 Prozent der Leute nutzen ihr Potenzial nicht"

Fast jeder Zweite ist Linkshänder, die meisten wissen es nur nicht - ihr Hirn muss deshalb mehr als nötig arbeiten, sagt der Arzt Hanns von Rolbeck. Eine oft unerkannte Ursache für Burn-out, Legasthenie und ADHS?

Interview von Larissa Holzki

Schule Kinder mit laptop mit Lehrer im Klassenzimmer
Schule

Du mich auch

In Schweden siezt man nur den König, in Kanada siezt man überhaupt niemanden. Und in Deutschland? Jeden Lehrer, spätestens nach der Grundschule. Schade, findet unsere Autorin.

Von Celina Ederin

Gilching

Herzlich, lustig und vorausschauend

Die James-Krüss-Grundschule in Gilching verabschiedet ihre beliebte Rektorin Karin Zauchner in den Ruhestand. An jedem ersten Schultag hat sie alle Kinder mit Namen und per Handschlag begrüßt.

Von Patrizia Steipe

Schule: Klassenzimmer eines Gymnasiums in Baden-Württemberg
Schule

Über die Schulwahl sollte der IQ entscheiden

Kleine Menschen werden selten Basketballer, schwächere keine Gewichtheber. Wieso wollen viele nicht akzeptieren, dass nicht jeder Abitur machen kann?

Kommentar von Christian Weber

Kind steht im Unterricht vor Tafel
Diagnose Lernbehinderung

"Sonderschulen brauchen Schüler, damit sie nicht geschlossen werden"

Der Fall eines Ex-Förderschülers alarmiert: Werden in Deutschland Kinder vorschnell für lernbehindert erklärt? Erziehungswissenschaftlerin Lisa Pfahl äußert Kritik an den Diagnoseverfahren.

Interview von Larissa Holzki

Grundschule

Deckenplatte fällt auf Grundschüler

Andechs Carl-Orff-Grundschule, Barbara Pfaffinger
Abschied in Andechs

"Meine Kinder"

Mit Wehmut geht die Rektorin der Carl-Orff-Grundschule, Barbara Pfaffinger, in Ruhestand.

Von Ute Pröttel

Wie steht es wirklich um die Inklusion?
Kleine Anfrage der Grünen zur Inklusion

Förderschüler bleiben Förderschüler

Lehrer klagen, sie seien mit der Inklusion überfordert. Dabei steigt der Anteil der Kinder, die sie eingliedern müssen, kaum. Wie kann das sein?

Von Larissa Holzki

GER 20170111 Symbolbild Zeugnis *** GER 20170111 icon image testimony
Die DSGVO und ihre Folgen

21 Lehrer schreiben sich die Finger wund

Im Düsseldorfer Stadtteil Kaiserswerth bekommen die Grundschüler dieses Jahr handschriftliche Zeugnisse - wegen der Datenschutzgrundverordnung.

Von Paul Munzinger

Gute Noten um jeden Preis?
Fremdbestimmt und gestresst

"Wir brauchen keine Noten"

Grundschüler der 4. Klassen sind vor dem Übertritt einer enormen psychischen Belastung ausgesetzt. Der SPD-Bildungspolitiker Martin Güll will das ändern, aber in Bayern stoßen entsprechende Reformversuche auf starke Beharrungskräfte

Von Helmut Zeller

Präventivarbeit

Jetzt handeln

Die Zahl der Kinder mit Migrationshintergrund und aus prekären Verhältnissen an der Grundschule Neustift steigt. Deshalb bekommt diese jetzt, noch bevor sie in die Steinpark-Schule integriert wird, einen eigenen Sozialarbeiter.

Von Birgit Goormann-Prugger, Freising

"Das war für uns ungeheuer cool"

Ein Identitätsfaktor für Lenggries

Mit einem Festakt wird an den Neubau der Grund- und Mittelschule vor 50 Jahren erinnert.

Von Petra Schneider, Lenggries

Gewalt gegen Lehrer
Gewalt gegen Lehrer

Es geht um mehr als ein paar Einzelfälle

Eine Umfrage zeigt, dass Lehrkräfte häufig physisch und psychisch attackiert werden. Die Politik darf dieses Problem nicht länger kleinreden.

Kommentar von Paul Munzinger

Umfrage zu Gewalt

An jeder vierten Schule werden Lehrer tätlich angegriffen

Noch sehr viel häufiger werden sie beschimpft und beleidigt. Das zeigt eine Umfrage. Die Lehrer fordern mehr Unterstützung von der Politik.

Verzweifelte Lehrerin im Klassenzimmer Radevormwald 18 02 2013 Gestelltes Bild Radevormwald Deut
Gewalt an Schulen

Tritt vors Schienbein, Schlag in die Magengrube

Gewalt gegen Lehrkräfte kommt an vielen Schulen vor. Gerhard Brand vom Verband Bildung und Erziehung erklärt, warum Lehrer wie Polizisten wahrgenommen werden sollten.

Interview von Matthias Kohlmaier

Mädchen in Schulklasse
Familie

Papa sagt: Schule ist eh doof

Wer als Kind von Mitschülern gemobbt oder vom Lehrer bloßgestellt wurde, hat oft Sorge um die eigenen Kinder. Doch die Ängste der Eltern können die Leistung der Schüler hemmen oder sie sogar um schöne Jahre bringen.

Von Claudia Fromme

Kruzifix in Münchner Klassenzimmer, 2011
Kreuze in Schulen

"Es hängt auch keiner CSU-Embleme in Klassenzimmer"

Lehrer Christoph Wolf hat erfolglos gegen Kreuze in Bayerns Schulen geklagt. Einen anderen religiösen Disput gegen das Bildungswesen hat er aber gewonnen.

Interview von Matthias Kohlmaier

Gauting: RH Bürgerentscheid
Bürgerentscheid

Riesiger Jubel: Gauting sagt Ja zum neuen Zentrum mit 60 Wohnungen

Monatelang haben Initiativen und Gemeinde erbittert über das Projekt an der Bahnhofstraße gestritten. Der Bürgerentscheid bringt ein klares Ergebnis.

Von Michael Berzl und David Costanzo

Aktenstapel
Rektoren an Grund- und Mittelschulen

Entlastung für die Überlasteten

Die Schulleiter im Landkreis Ebersberg sind wegen der Fülle an Aufgaben seit Jahren am Limit. Nun soll vieles besser werden.

Von Yvonne Münzberg, Ebersberg/Kirchseeon/Grafing/Steinhöring

SZ-Podiumsdiskussion

Schlagabtausch um Neubau am Grundschulareal in Gauting

Gegner und Befürworter debattieren bei der SZ-Diskussion vor fast 200 Zuschauern. Während die einen die Häuser für zu groß halten, pochen die anderen auf 60 Wohnungen.

Von Otto Fritscher

Schulessen
Grundschule

Vier mal ungenügend

Fehlende Regelungen, Mensa-Notbetrieb, Platzmangel: Wie Schulleiter in ganz Bayern, fühlt sich auch Friedrich Fichtner von der Bergmannschule von Stadt und Staat allein gelassen. "Ein unerträglicher Zustand", sagt er

Von Andrea Schlaier, Schwanthalerhöhe

´Du Jude": Antisemitismus auf dem Schulhof
Antisemitismus in Schulen

Religiöses Mobbing ist kein Fall für Toleranz

Wenn muslimische Kinder andersgläubige Mitschüler drangsalieren, muss das deutliche Konsequenzen haben. Doch die nun bekannt gewordenen Fälle sind kein "Islamismus-Trend" an Grundschulen.

Kommentar von Matthias Drobinski

Jüdische Schüler
Schule

Wie sollen Schulen auf Antisemitismus reagieren?

Eine Zweitklässlerin wird von muslimischen Kindern bedroht. Einzelfall oder verbreitetes Phänomen? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Susanne Klein

Jüdische Schüler
Antisemitismus an Schulen

"Das akzeptieren wir als Gesellschaft nicht"

An Berliner Schulen kommt es zu antisemitischen Beleidigungen, jüdische Verbände fürchten eine Eskalation. Auch Außenminister Maas kommentiert einen aktuellen Fall.

Architekturserie Wandelhalle
Bürgermeister Janker berichtet

Kritik an geplantem Biomasse-Heizwerk

In der Bürgerversammlung äußern etliche Tölzer ihren Unmut über das Nahwärmeprojekt an der Benediktbeurer Straße.

Von Klaus Schieder