A worker rides a bicycle in a container area at a port in Tokyo
Freihandel

Falscher Ozean

In sechs Monaten ist Großbritannien nicht mehr Mitglied der EU. Die Regierung will deshalb Freihandelsverträge in aller Welt abschließen - sogar mit einem Wirtschaftsblock, der ganz weit weg ist.

Von Björn Finke, London

Kanada USA Mexiko Nafta USMCA
USMCA soll Nafta ersetzen

USA, Kanada und Mexiko einigen sich auf neues Freihandelsabkommen

Kurz vor Ablaufen einer von US-Präsident Trump gesetzten Deadline haben sich die Länder doch noch auf eine Neuauflage des Nafta-Abkommens verständigt.

Freihandel

Trumps üblicher Unsinn

Diesmal beleidigt der Prahlhans aus Washington die Kanadier.

Von Claus Hulverscheidt

Leserdiskussion

Freihandelszone nach dem Brexit - sollte sich die EU darauf einlassen?

Die britische Premierministerin May will nicht von ihrer Forderung nach einer Freihandelszone mit der Europäischen Union nach dem Brexit abrücken. EU-Chefunterhändler Michel Barnier will Großbritannien jedoch weiterhin keinen privilegierten Zugang zum EU-Binnenmarkt ermöglichen.

Freihandel

Kanada ringt mit Trump

Der US-Präsident setzt das Nachbarland unter Druck, neuen Handelsregeln zuzustimmen. Persönliche Animositäten gefährden einen schnellen Kompromiss.

Von Matthias Kolb, Toronto

US to impose steel, aluminum tariffs on EU, Canada, Mexico
Freihandelsabkommen Nafta

Was Trumps Handels-Deal mit Mexiko bedeutet

Der Anti-Freihandels-Präsident schließt plötzlich ein Handelsabkommen - mit Mexiko. Doch jetzt kommt es darauf an, was Kanada macht. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Jan Schmidbauer und Vivien Timmler

Germany G20
Handelsstreit mit USA

Junckers Friedensmission

Über Währungen kann der EU-Kommissionspräsident nicht reden, klein beigeben bei den Zöllen wird er - hoffentlich - nicht. Was die EU aber versuchen könnte, wäre, Trumps Freihandelsrhetorik ernst zu nehmen.

Kommentar von Nikolaus Piper

G20-Gipfel _ 3. Arbeitssitzung
Konflikt um Zölle

Showdown im Weißen Haus

US-Präsident Trump bezeichnet die EU als "Feind" und den Chef der EU-Kommision Juncker als "brutalen Killer". An diesem Mittwoch trifft der "Killer" nun seinen großen Provokateur.

Von Daniel Brössler, Brüssel, und Claus Hulverscheidt, New York

Freihandel

Wasser ist ein Menschenrecht

Können kommunale Wasserversorger im Rahmen des Freihandel­abkommens Jefta privatisiert werden? Für Leser wäre das ein No-Go. Ein Vertreter der EU-Kommission beschwichtigt.

Leserdiskussion

Handelsstreit mit den USA: Europäische Offenheit statt Vergeltung?

Der Zollstreit zwischen den USA und Europa müsse nicht in einen Handelskrieg münden, meinen unsere Gastautoren. Die EU sollte die Vergeltungslogik durchbrechen und einseitig Handelshemmnisse abbauen. Eine sinnvolle Reaktion auf Trumps Strafzölle?

Containerterminal von Guangzhou
Handelsstreit

Wer Wohlstand will, braucht freien Handel

Im Handelsstreit mit den USA schimpfen die Europäer gerne auf Donald Trump. Dabei sind sie beim Thema Strafzölle selbst nicht besser. Das schadet vor allem den Bürgern.

Gastbeitrag von Mario Larch und David Stadelmann

File photo of container transport vehicles move at HHLA Container terminal Burchardkai in Hamburg
Freihandel

Die EU muss die WTO retten

Donald Trump tritt die Welthandelsorganisation mit Füßen. Die EU muss endlich ihre Reform anstoßen - denn sie ist die letzte Bastion für freien Welthandel.

Kommentar von Nikolaus Piper

USA United States of America New York New York 15 03 2018 Deutsche Automobile auf den Straßen
Handelsstreit

Deutsche Wirtschaft geht zum Gegenangriff über

In einem Brief an die US-Regierung wehren sich BDI und DIHK gegen die von Trump geplanten Autozölle - und appellieren an seine eigenen Interessen.

Von Claus Hulverscheidt, New York

Hapag-Lloyd
Welthandel

Zölle runter statt Zölle rauf!

Die Vergeltungszölle der EU sind lächerlich und dürften Donald Trump kaum beeindrucken. Lieber sollte die EU einseitig die Zölle gegenüber allen Handelspartnern senken - zum eigenen Nutzen und zum Wohl des Welthandels.

Gastbeitrag von Rolf J. Langhammer

Handelsstreit mit den USA

Merkel setzt offenbar auf "TTIP light"

Um drohende US-Strafzölle abzuwenden, baut die Bundeskanzlerin einem Medienbericht zufolge auf eine abgespeckte Version des Freihandelsabkommens. Das Konzept stößt in Europa auf Kritik.

Freihandel

Ein stilles Ja

Warum sich, anders als bei TTIP, gegen das Abkommen mit Mexiko kein Protest regt? Auch die Kritiker haben gelernt: Wer die eigenen Werte verteidigen will, muss den Welthandel mitgestalten.

Von Claus Hulverscheidt

Abkommen zwischen EU und Mexiko

Freihandel als Strategie gegen Trump

Die EU und Mexiko einigen sich auf ein neues Handelsabkommen. Die Europäer wollen so Märkte besetzen, bevor es die Chinesen tun. Und beide Seiten wollen dem neuen US-Protektionismus etwas entgegensetzen.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Handelsstreit zwischen USA und China eskaliert
Strafzölle

China droht USA im Handelsstreit mit Vergeltung

Die US-Regierung hat zuvor eine Liste mit 1300 chinesischen Produkten veröffentlicht, die mit Strafzöllen belegt werden sollen.

SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: USA und Nordkorea, US-Strafzölle gegen Europa, SPD gibt Minister bekannt.

Von Dorothea Grass

EU Commission college weekly meeting
Cecilia Malmström

Diese Frau verteidigt das weltoffene Europa

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström setzt in Zeiten von Trump alles daran, den Freihandel zu schützen. Doch ausgerechnet sie muss dem Protektionisten womöglich mit Abschottung antworten.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Handelskrieg

Trump droht EU mit Importzöllen auf Autos

Wenn Europa mit Gegenmaßnahmen gegen die von ihm angekündigten Strafzölle reagiere, würden die USA "eine Steuer auf ihre Fahrzeuge erheben, die frei in unser Land strömen".

Salzgitter AG
Nach Trumps Ankündigung von Strafzöllen

Europa wappnet sich für einen Handelskrieg

Sollten die von US-Präsident Trump angekündigten Strafzölle europäische Unternehmen treffen, könnte Brüssel schnell reagieren. Es gibt eine fertige Liste mit Produkten, die mit Zöllen belegt werden könnten.

Von Christoph Giesen und Alexander Mühlauer

Donald Trump
Zölle auf Stahl und Aluminium

Trump fährt Achterbahn im Weißen Haus

Seine Entscheidung zur Einführung von Zöllen auf Stahl und Aluminium überrascht selbst enge Mitarbeiter - und stürzt das Weiße Haus erneut ins Chaos. In einem Tweet legt der US-Präsident nach und nennt Handelskriege "gut und leicht zu gewinnen".

Von Johannes Kuhn, Austin

Freihandel

Der Deal muss warten

Die EU und Mexiko wollen ihren Handel neu regeln. Bis zu einem Abschluss könnte aber noch viel Zeit vergehen.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Wie bewerten Sie die Einführung von Ceta?

Das umstrittene Freihandelsabkommen der EU mit Kanada ist vorläufig in Kraft getreten. Befürworter erwarten hohe Einsparungen für die EU und mehr Wachstum. Gegner kritisieren den Verhandlungsprozess und erwarten langfristig Nachteile für Verbraucher.