bedeckt München 17°

SZ Espresso:Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Donald Trump und Kim Jong-un könnten sich bald treffen - es wäre das erste Treffen überhaupt zwischen einem US-Präsidenten und einem nordkoreanischen Machthaber.

(Foto: AP)

Was wichtig ist und wird: USA und Nordkorea, US-Strafzölle gegen Europa, SPD gibt Minister bekannt.

Was wichtig ist

Trump erklärt sich zu Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim bereit. Zuvor hatte Südkoreas nationaler Sicherheitsberater eine entsprechende Gesprächseinladung Nordkoreas übermittelt. Im Gespräch mit Südkorea soll sich Kim jüngst bereiterklärt haben, sein umstrittenes Atomprogramm einzustellen. Hier mehr lesen. Für Trump könnte ein solches Treffen zum Triumph werden, schreibt US-Korrespondent Thorsten Denkler in seinem Kommentar.

US-Präsident führt Strafzölle gegen Europa ein. Trump will damit die heimische Wirtschaft vor ausländischer Konkurrenz zu schützen. Sogar Parteifreunde Trumps fürchten, dass sich die USA damit selbst schaden werden. Einzelheiten von Claus Hulverscheidt und Benedikt Müller. EU-Handelskommissarin Malmström fordert daraufhin, Europa von den Strafzöllen auszunehmen. Sie will sich am Samstag mit dem US-Handelsbeauftragten treffen. Mehr dazu

Der Rentenbescheid wird verständlicher. Leichtere Sprache, persönliche Anrede und nun auch weniger Berechnungen: Die Rentenversicherung ändert bis Ende März ihre Bescheide. Ein Überblick über die Neuerungen.

Neuer Streit um Iberogast. Ein alter Konflikt um das Magen-Darm-Mittel ist aufgebrochen. Hersteller Bayer besteht darauf, dass die Arznei unbedenklich ist. Experten aber warnen vor Leberschäden. Einzelheiten von Kathrin Zinkant

Was wichtig wird

SPD legt Ministerliste für neue große Koalition vor. Um zehn Uhr wollen die Sozialdemokraten die Besetzung ihrer sechs Ministerposten offiziell bekanntgeben. Bereits durchgesickert ist, dass Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz Bundesfinanzminister und Vizekanzler werden soll. Die Berliner Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey könnte neue Familienministerin werden. Hier ein Porträt.

Lehrerverband präsentiert Studie zu Nöten deutscher Schulleiter. Lehrermangel, Bürokratieberge, immer mehr Aufgaben: Die Not deutscher Schulleiter hat der Verband Bildung und Erziehung (VBE) systematisch abgefragt. Am Vormittag stellt VBE-Chef Udo Beckmann beim Deutschen Schulleiterkongresses in Düsseldorf die nach seinen Angaben erste bundesweit repräsentative Umfrage dazu vor.

Eröffnung der Paralympischen Winterspiele in Pyeongchang. Zwölf Tage nach dem Ende der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang beginnen heute an gleicher Stätte die 12. Paralympics. Bis zum 18. März werden 133 Medaillensätze vergeben. Mit etwa 570 Athleten und 49 teilnehmenden Nationen sind es die bisher größten Winter-Paralympics.

Frühstücksflocke

Obama könnte demnächst Talkmaster werden. Laut einem Bericht der New York Times ( zum Text) befindet sich der ehemalige US-Präsident in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Netflix über eine eigene Show. Sie könnte ihm über den weltgrößten Streamingdienst und dessen 118 Millionen Abonnenten eine globale Plattform verschaffen, berichtet die Zeitung. Obama wolle mit der geplanten Show nicht direkt auf die Politik seines Nachfolgers Donald Trump reagieren, sondern Themengebiete wie etwa Gesundheitspolitik, Einwanderung oder Wahlrecht ansprechen. Auch seine Frau Michelle solle teilnehmen.