England

dpa-Nachrichten

  1. Leute
    :Liam Gallagher lobt Klopp und lästert über Liverpool-Fans

  2. Wissenschaft
    :Google unterstützt Forschung in Saarbrücken

  3. Gesundheit
    :Britische Behörde besorgt wegen Häufung bei Masern

  4. Studie
    :Zuckersteuer könnte bis zu 16 Milliarden Euro sparen

  5. Kultur
    :Ausstellung zu Liverpool: Fußball und Musik dominieren

  6. Großbritannien
    :Streik legt Bahnverkehr in England in großen Teilen lahm

  7. Museen
    :KSC-Fahne über dem Schloss: Karlsruhe darf Flagge zeigen

  8. Britische Südküste
    :Skurril und charmant: Europas erstes Seebad Brighton

  9. Alle dpa-Nachrichten

Weitere Artikel

SZ PlusGroßbritannien
:Für diese Frau ist Aufgeben keine Option

Stella Assange kämpft unbeirrbar für die Freiheit von Julian Assange - als Anwältin und Ehepartnerin.

Von Michael Neudecker

Englische Sprache
:Im Wortrausch

Sprachwissenschaftler finden im Englischen mehr als 500 Synonyme für "betrunken". Und haben herausgefunden, warum mit weiteren kreativen Neuschöpfungen zu rechnen ist.

Von Werner Bartens

SZ PlusLondon
:Disneyland der Toten

Der Highgate Cemetery ist eine Londoner Touristenattraktion. Jetzt macht der Friedhof Schlagzeilen mit immensen Preisen für neue Gräber. Und das ausgerechnet dort, wo Karl Marx ruht? Besuch an einem Ort, der sich gegen das Sterben wehrt.

Von Alexander Menden

Großbritannien
:Londons legendärer BT-Tower wird ein Luxushotel

Das denkmalgeschützte Gebäude mit einer Höhe von knapp 190 Meter wurde an einen amerikanischen Hotelbetreiber verkauft.

SZ PlusHistorisches Spiel
:5000 Menschen und ein Ball

In der englischen Kleinstadt Ashbourne wird seit dem Mittelalter eine Art Fußball gespielt - mit der ganzen Stadt und dem ganzen Körper.

Von Christina Lopinski und Fabian Riedel

Oliver Glasner bei Crystal Palace
:Der Modernisierer muss warten

Wann kann Oliver Glasner beim Premier-League-Klub Crystal Palace die Nachfolge der erkrankten Trainerlegende Roy Hodgson antreten? Zunächst muss der Klub eine heikle Trennung moderieren.

Von Sven Haist

SZ PlusAusstellung von Yoko Ono in London
:Jenseits von "Beatles" und "Bed-ins"

Zum 90. Geburtstag widmet die Tate Modern der Künstlerin Yoko Ono eine Werkschau, die auch den Briten endgültig ihre kunsthistorische Bedeutung beweisen soll.

Von Alexander Menden

Premier League
:Niederlage für Klopp

Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp verliert 1:3 gegen den FC Arsenal. Damit ist das Titelrennen um die englische Meisterschaft wieder spannend.

100 Jahre BBC-Zeitsignal
:Piep, piep, piep!

Vor hundert Jahren war das erste Zeitsignal im Radio zu hören. Eine Zumutung für Menschen, die gerne unpünktlich sind.

Von Martin Zips

SZ PlusKonzert im Strom
:Die ganz großen Posen

Die Engländerin Dylan will ein Popstar werden und beginnt in München ihre Clubtour, die sie um die Welt führen wird.

Von Christian Jooß-Bernau

SZ-Serie "Ein Anruf bei ..."
:"Von älteren Papageien hört man noch immer diesen Nokia-Klingelton"

Im Wildpark von Lincolnshire werden Besucher mit Rufen wie "Du fetter Bastard!" empfangen. Parkleiter Steve Nichols will den Graupapageien jetzt die Fäkalsprache abgewöhnen - und zeigen, dass die Tiere noch ganz andere Töne draufhaben.

Interview von Alexander Menden

Podcast "Und nun zum Sport"
:Jürgen Klopp: Und jetzt die Nationalmannschaft?

Barcelona? Bundesliga? Bundestrainer? Nach der Abschieds-Ankündigung gehen die Spekulationen um den deutschen Trainer los. Über Klopps Optionen und die Auswirkung seiner Entscheidung auf den Trainermarkt.

Von Anna Dreher, Sven Haist und Philipp Selldorf

SZ PlusGroßbritannien
:Tristesse am Tresen: In England schließen die Pubs

Brexit, Energiekrise, steigender Bierpreis: Es gibt immer weniger Pubs. Ein Wirt aber macht weiter und kämpft um ein Stück Kultur, das es so nur auf der Insel gibt. Besuch hinterm Tresen.

Von Alexander Mühlauer

Frauenfußball
:Sundhage folgt auf Grings

Die erfahrene Trainerin übernimmt anderthalb Jahre vor der EM die Schweizer Fußballerinnen und beerbt die frühere deutsche Nationalspielerin. Englands Coach Sarina Wiegman bleibt bis mindestens 2027.

SZ PlusKate Moss
:Lang lebe die Queen

Zu dünn, zu wild, zu versnobt? Mag sein, aber vor allem war und ist Kate Moss ein Geschenk für die Mode und die Fotografen und das schönste Andenken an die Neunzigerjahre. Eine unsachliche Liebeserklärung zum 50. Geburtstag.

Von Max Scharnigg

SZ PlusGroßbritannien
:Sie wollten sich am Hals an den Eingangstüren festketten

Propalästinensische Aktivisten haben offenbar versucht, den Börsenhandel in London am Montag lahmzulegen. Doch die Polizei kam ihnen zuvor.

Von Alexander Mühlauer

SZ PlusKuriose Sammlungen
:Einer schrie immer

Ein neues Museum im Westen Englands präsentiert eine umfangreiche Sammlung von Pinzetten. Mit den Utensilien rupften sich die Römer einst die Achselhaare aus. Folge 1 der SZ-Serie "Was ist das denn?".

Von Jakob Wetzel

Großbritannien
:Brexit kostet jährlich 140 Milliarden Pfund

Das ergab eine vom Londoner Bürgermeister, Sadiq Khan, in Auftrag gegebene Studie. Insgesamt belaufe sich der Verlust bislang auf sechs Prozent der britischen Wirtschaftsleistung.

SZ PlusKulturpolitik in England
:Tötet das Schwimmbad das Theater?

Zu den Folgen der konservativen Kulturpolitik in Großbritannien.

Von Alexander Menden

SZ Plus"Criminal Record" auf Apple TV+
:Tote Augen in London

Paul Rutmans düster schimmernde Serie "Criminal Record" kommt daher wie einer der großen britischen Romane des 19. Jahrhunderts.

Von Fritz Göttler

Großbritannien
:Ein Justizskandal und seine Folgen

Jahrelang zerstörte das fehlerhafte Computersystem "Horizon" Existenzen, die Post aber glaubte lieber dem System als ihren Angestellten. Und sie vertuschte, was zum größten Skandal der britischen Justiz geworden ist. Jetzt ermittelt die Polizei.

Von Michael Neudecker

SZ PlusPorträts von David Hockney
:Kenn ich, den Typen

David Hockney feiert in London mit Porträts Publikumserfolge. Die alte Bildgattung hat in England eine Popularität, die in der Bundesrepublik fremd geworden scheint.

Von Peter Richter

Wayne Rooney in Birmingham entlassen
:Als Spieler eine Ikone, als Trainer am Tiefpunkt

Der Stürmer Rooney war treffsicher aus allen Lagen, aber als Coach gelingt dem 38-Jährigen wenig. Beim Zweitligisten Birmingham City ist für ihn nach 83 Tagen schon wieder Schluss, weil das Team unter seiner Regie in der Tabelle um 14 Plätze abgerutscht ist.

Von Sven Haist

SZ PlusEnglands Women's Super League
:Lieber ohne den Verband

Nach dem Vorbild der Premier League wollen sich die beiden höchsten Frauen-Ligen von der Football Association trennen. Dadurch sollen die besten Spielerinnen angelockt und viel Geld verdient werden. Aber sind solche Ambitionen realistisch?

Von Sven Haist

Darts-Spieler Luke Littler
:Der neue Phil Taylor

Als jüngstem WM-Teilnehmer überhaupt gelingt Luke Littler der souveräne Einzug ins Endspiel. Die Darts-Welt feiert den 16-Jährigen - und die Parallelen zum besten Pfeilewerfer der Geschichte werden immer deutlicher.

Von Sven Haist

Darts-WM
:"Das Oktoberfest wäre perfekt für Darts"

Die Chef-Cheerleaderin erzählt von ihrem spontanen Casting, ein Kölner ist die "Falsche Neun" im Ally Pally - und der Zeremonienmeister will die Profis in Münchens Wiesnzelten spielen sehen. Der etwas andere Blick auf die Darts-WM in London.

Von Korbinian Eisenberger

Darts-WM
:Luke Littler mit 16 Jahren im Finale

Der Siegeszug des Teenagers geht weiter: Im Halbfinale schlägt er seinen englischen Landsmann Rob Cross - und spielt nun gegen Luke Humphries um den Titel.

SZ PlusDarts-WM
:"Mir ist es wichtig, dass das Spiel zu einem Spektakel wird"

Seit fast 30 Jahren ist der Caller Russ Bray die Stimme des Darts-Sports. Nun leitet er sein letztes WM-Finale. Ein Gespräch über blitzschnelles Kopfrechnen, patriotische Zuschauer - und den abgeklärtesten Pfeilewerfer der Geschichte.

Interview von Sven Haist

Neujahrsnacht
:Gebongt

Krisen kommen und gehen, Big Ben bleibt. Seit 1923 läutet die Glocke das neue Jahr im gesamten Vereinigten Königreich ein. Auch in der Nacht auf Montag. Wenn vorher kein Ufo kommt.

Von Martin Wittmann

Darts-WM
:German Scheinriesen

Vor den Finalrunden bei der WM in London steht die Erkenntnis: Englands Spitzenkräfte sind für die deutschen Pfeilewerfer eine Nummer zu groß. Ricardo Pietreczko entschuldigt sich beim Titelfavoriten für die Pfiffe der deutschen Fans.

Von Korbinian Eisenberger

Darts-WM
:Liverpool schlägt Köln - und alle deutschen Spieler sind raus

Florian Hempel startet bei der Darts-WM in London mit hervorragender Quote ins Drittrundenspiel gegen Stephen Bunting. Der Engländer übertrumpft den Deutschen dennoch - und zeigt, warum er zu den Titelfavoriten zählt.

Von Korbinian Eisenberger

SZ PlusArchitektur
:Ein Haus, das leuchtet

Schöne Sozialwohnungen sind vielerorts schwer zu finden. Dabei zeigt das House for Artists in London, wie Räume sein müssen, damit man sich darin geborgen fühlt.

Von Laura Weißmüller

SZ PlusDarts-WM
:Die Welt ist eine Scheibe

Darts ist eine Party für Hartgesottene, hat aber auch andere Qualitäten. Die WM-Spieler und ihre Anhänger stehen für einen Gegenentwurf zur frisierten Körperkult-Welt auf Instagram und Tiktok. Über die Tage und Nächte im Londoner „Ally Pally“.

Von Korbinian Eisenberger

SZ PlusDarts-Profi Luke Littler
:Limonade gegen den Bierdurst

Bei der Darts-WM im legendären Ally Pally feiert das Publikum sich selbst und nebenbei auch einen 16-Jährigen mit besonderer Begabung. Luke Littler aus Liverpool erinnert an den früheren Fußballer Wayne Rooney - aus einem einfachen Grund.

Von Korbinian Eisenberger

Darts-WM
:Deutschland gegen England

Gelernt haben sie Maler, Schlosser, Industriekaufmann und Handballtorwart: Bei der Darts-WM in London gelangen erstmals vier Deutsche gemeinsam in die Runde der besten 32. Auf das Quartett warten nun vier Engländer - eine Vorstellungsrunde.

Von Korbinian Eisenberger

Darts-WM
:Wie gaga ist Gabriel "Gaga" Clemens diesmal?

Nach seinem Auftaktsieg bei der Darts-Weltmeisterschaft steht fest, dass der beste deutsche Profi im Londoner "Ally Pally" auch nach Weihnachten um den Titel mitspielen wird.

Von Korbinian Eisenberger

SZ PlusLuke Littler bei der Darts-WM
:The Little One

Ein 16-Jähriger aus der Nähe von Liverpool verblüfft die Darts-Szene. Bei seinem Debüt als jüngster WM-Teilnehmer der Geschichte im "Ally Pally" gewinnt Luke Littler sein Spiel im Stile eines Champions: Wird er der neue Phil Taylor?

Von Korbinian Eisenberger

Darts-WM
:Pikachus feine asiatische Art

Im jüngsten Dartsduell mit einer Frau reagierte Ricardo Pietreczko erbost auf Schmährufe. Bei seinem WM-Debüt im "Ally Pally" gegen die Japanerin Mikuru Suzuki gewinnt der Nürnberger souverän - und auffällig höflich.

Aus dem Alexandra Palace von Korbinian Eisenberger

SZ PlusDas Politische Buch
:Tatsächlich Stellvertreter

Für Manfred Görtemaker ist Rudolf Hess keineswegs der mediokre Nazi aus der zweiten Reihe. Sein Einfluss war demnach viel größer als bisher angenommen. Der Historiker rückt noch weitere Mythen zurecht, etwa was Hess letztlich zu seinem Flug nach Schottland antrieb.

Rezension von Cord Aschenbrenner

SZ PlusRaymond van Barneveld bei der Darts-WM
:"Wenn du die Zuschauer schlecht behandelst, behandeln sie dich genauso"

Vor 25 Jahren wurde aus dem Postboten Raymond van Barneveld der Darts-Held "Barney". Vor der WM spricht er über seinen Aufstieg, den Niedergang sowie die Rückkehr - und er gibt dem deutschen Jungprofi "Pikachu" einen Rat.

Interview von Korbinian Eisenberger

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Prost auf mich

Der verstorbene "Pogues"-Sänger Shane MacGowan hatte einen letzten Willen: Die Gäste seiner Beerdigung mögen sich für 10 000 Euro betrinken.

Von Marcel Laskus

SZ PlusStart der Darts-WM
:Niemand muss fesch sein, im Gegenteil

Am Freitag beginnt die Darts-Weltmeisterschaft in London, erstmals mit fünf Deutschen. Über die Faszination des "Ally Pallys", warum die beste Frau nicht teilnimmt - und die Bedeutung des Alkohols für die Protagonisten. Die wichtigsten Fakten zum Start.

Von Korbinian Eisenberger und Carsten Scheele

Nations League der Frauen
:Verloren - aber nicht hoch genug

Um sich für Olympia in Paris zu qualifizieren, hatten Schottlands Fußballerinnen nur diese kuriose Chance: den Engländerinnen zu einem deutlichen Sieg zu verhelfen - und dann gemeinsam für Großbritannien anzutreten. Der Traum ist auf dramatische Weise geplatzt.

Von Adrian Kühnel

Großbritannien
:Uber kapert die Londoner Taxis

Amerikanischer Fahrdienstleister will seine Plattform für die legendären Black Cabs öffnen. Das stößt nicht überall auf Begeisterung.

SZ PlusAi Weiwei im Israel-Konflikt
:Versimpelt

Nach einem Tweet zu Israel und dem Einfluss der "jüdischen Community" legt Ai Weiweis Londoner Galerie eine Ausstellung auf Eis. Dem Künstler ist derweil wichtiger, "Unkorrektes" äußern zu dürfen.

Von René Hofmann und Peter Richter

SZ Plus"The Lovers" auf Wow
:Bloß nicht verlieben

In "The Lovers" startet eine kratzige Belfaster Supermarkt-Angestellte eine Affäre mit einem berühmten britischen TV-Host.

Von Christiane Lutz

SZ PlusGroßbritannien
:Wenn der König spricht

In seiner ersten "King's Speech" stellt Charles III. de facto das vorgezogene Wahlprogramm von Rishi Sunak vor. Der Premier will vor allem mit "Law and Order" punkten.

Von Alexander Mühlauer

SZ PlusNational Gallery in London
:Der Hammer

Mitglieder der Bewegung "Just Stop Oil" attackieren ein Werk in der Londoner National Gallery - ein berühmtes Velázquez-Gemälde. Was sagt das Museum?

Von Alexander Menden

Liverpool-Profi Luis Díaz
:Ein Tor als Botschaft an den entführten Vater

Der Kolumbianer Luis Díaz rettet dem FC Liverpool in Luton ein Unentschieden. Viel wichtiger wäre ihm aber die Rettung seines Papas, der sich in der Hand einer Guerilla-Gruppierung befindet.

Von Sven Haist

SZ PlusMeinungGroßbritannien
:Endlich mal ein Brexit-Vorteil - nur nicht für Sunak

London schafft die Obergrenze für Banker-Boni ab. Das wird Premier Rishi Sunak allerdings nicht dabei helfen, aus dem Umfragetief zu kommen. Ganz im Gegenteil.

Kommentar von Alexander Mühlauer

Gutscheine: