Militärausgaben

Streit um Trumps Forderung nach mehr Geld für die Bundeswehr

Verteidigungsministerium und Auswärtiges Amt streiten sich über das Zwei-Prozent-Ziel der Nato: Existiert es überhaupt? Und wenn ja, wie verbindlich ist es?

Von Christoph Hickmann, Berlin

Bundeswehr Ships Heavy Weaponry To Lithuania
Verteidigung

Um Panzer und Prozente

Im Streit um die Erhöhung des Wehretats steckt die Union in der Klemme zwischen US-Präsident Trump und dem Koalitionspartner SPD.

Von Joachim Käppner

German Chancellor Merkel poses for a picture with U.S. Vice President Pence before their meeting at the 53rd Munich Security Conference in Munich
Sicherheitskonferenz

Pence betont Treue zur Nato

Nach widersprüchlichen Aussagen der Trump-Regierung schafft US-Vizepräsident Pence auf der Sicherheitskonferenz Klarheit: "Die USA werden unerschütterlich sein in ihren Verpflichtungen gegenüber dem transatlantischen Bündnis."

Eurostat

Schuldenstand der Euro-Zone sinkt

Der Schuldenstand in der Euro-Zone ist im dritten Quartal 2016 auf den niedrigsten Stand seit fast vier Jahren gefallen. Den höchsten Schuldenstand hatte weiterhin Griechenland, das seine Schulden langsam reduziert.

Forum

Staatsschulden sind keine Lösung

Statt eine Transferunion einzuführen, sollte die Europäische Union besser auf die Anpassung der Strukturen setzen.

Von Christoph M.Schmidt

Beste Prognose

So funktioniert die Auswertung

Wie entwickelt man eine Rangliste der besten Konjunktur-Schätzungen? Eine Erklärung zur Auswahl der Forscher, wann eine Prognose als präzise gilt und wer über die Jahre hinweg am besten lag.

Von Thomas Fricke

kombiwir0212
Forum

Höchst problematisch

Die von der EU-Kommission geplante "Globalsteuerung" in der Finanzpolitik hilft der Euro-Zone nicht weiter. Sie sollte lieber auf nachhaltige Haushaltspolitik hinwirken.

Von Ludger Schuknecht und Thomas Westphal

Außenansicht

Soziale Dividende

Ein neuer Staatsfonds könnte dazu beitragen, dass alle Bürger an den Gewinnen großer Konzerne teilhaben.

Von Giacomo Corneo

Europa

Hoffnung für Griechenland

Die griechische Wirtschaft hat in den vergangenen Jahren sehr gelitten. Es ging deutlich nach unten. Doch im Sommer gab es nun ein Plus von o,5 Prozent. Es ist ein Hoffnungsschimmer, Ökonomen sind positiv gestimmt, aber auch zurecht?

Öffentlich-Rechtliche

Alles nach Index

ARD und ZDF wollen den Rundfunkbeitrag künftig anders bemessen, zum Beispiel anhand des Bruttoinlandsproduktes. Zentrales Anliegen sei die Modernisierung des Systems, heißt es, es geht aber auch ums Geld.

Von Hans Hoff

Konjunktur

Wirtschaft wächst stärker

Führende Forscher sehen die deutsche Wirtschaft 2016 mit 1,9 statt 1,6 Prozent wachsen. Wirtschaftsminister Gabriel schlägt einen Zukunftsfonds für Investitionen vor.

Die schwarze Null

Einfach nur Glück gehabt

Die viel gerühmte Schuldenbremse hat nach Einschätzung des gewerkschaftsnahen Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung keinen Beitrag zur schwarzen Null geleistet.

Von Guido Bohsem, Berlin

EU-Schuldenstaaten

Sorgen im Süden

Vor fünf Jahren wurden Spanien und Portugal von der EU gerettet. Sie waren schon auf einem guten Weg, ihre Wirtschaft erholte sich. Doch zuletzt gerieten die Reformen wieder ins Stocken.

Von Thomas Urban

Außenansicht

Der Wert des Waldes

Alte Fehler im Umgang mit Ökosystemen werden immer wieder neu begangen. Meist geschieht das aus Unwissen.

Von Christian Friis Bach

Trump-Berater Peter Navarro

"Trump ist ein Genie"

Der Unternehmer kenne sich sehr wohl mit Wirtschaft aus, glaubt sein Berater und Ökonom Peter Navarro. Und ist sich sicher: Figuren wie Donald Trump werden wir bald überall in Europa aufsteigen sehen.

Von Kathrin Werner

Schuldenstaaten

Hoffen auf Milde

Spanien und Portugal haben die Defizitregeln verletzt. Eigentlich sind für einen solchen Fall in der EU drastische Strafen vorgesehen. Sie dürften aber nur symbolisch ausfallen - zum Ärger des deutschen Finanzministers Schäuble.

Von Daniel Brössler, Brüssel

Iceland's Prime Minister Under Pressure To Resign After 'Panama Papers' Detail Offshore Holdings
EM-Überraschung

Island, das Wirtschaftswunderland

Die Insel schafft nicht nur im Fußball Erstaunliches: 2008 war Island praktisch pleite, heute erlebt das Land einen Boom - und setzt um, was Griechenland nicht gelingt.

Von Nikolaus Piper

Madrid Ranked European Most Segregated City
Spanien

Keine Experimente

Die Sorgen der Wirtschaft waren groß vor den Parlamentswahlen in Spanien, doch nun herrscht Erleichterung: Premierminister Rajoy wird seinen Sanierungskurs der vergangenen Jahre wohl sogar noch verstärken können.

Von Thomas Urban, Madrid

Internationaler Ideenaustausch

Der Horizont weitet sich

Deutsche Konzerne exportieren ihr Modell der dualen Berufsausbildung erfolgreich in die USA und nach Asien. Passende Bildungsträger als Partner zu finden, ist dabei nicht immer leicht.

Von Katja Ridderbusch

Restaurant Süllberg Blankenese an der Elbe 03 09 2015 Hamburg
Steuern

Deutschlands Reiche kommen billig davon

Im internationalen Vergleich schont Deutschland seine Reichen bisher. Der Ruf nach einer Wiedereinführung der Vermögensteuer wird lauter.

Von Jan Schmidbauer

George Osborne
Brexit

Britischer Finanzminister warnt vor Do-it-yourself-Rezession

Erst vor kurzem konnte Großbritannien eine schwere Krise abschütteln. Schatzkanzler Osborne fragt die Briten nun: Wollen wir das alles durch einen Brexit wieder wegwerfen?

München

Einseitiger Wachstumsschub

Im Landkreis München steigt die Einwohnerzahl - der Wohnungsbau kommt nicht mit

Von Alexandra Vettori

Economist Joseph Stiglitz speaks about strengthening global tax policy at the 2016 IMF World Bank Spring Meeting in Washington
Klimapolitik

Mit TTIP zerstören Merkel und Obama ihr eigenes Werk

Der US-Präsident und die Kanzlerin haben viel erreicht in der Klimapolitik. Das gefährden sie nun mit den Freihandelsabkommen TTIP.

Gastbeitrag von Joseph E. Stiglitz

Prognose

Bundesbank sieht Wachstum

Die Deutschen konsumieren, der Bauindustrie geht es wegen des milden Wetters gut. Aber der Export schwächelt.

Grenzkontrollen

Wirtschaftsverband spricht sich für Grenzkontrollen aus

Ein Vertreter der mittelständischen Wirtschaft geht davon aus, dass die Integration von Flüchtlingen langfristig höhere Kosten verursache als geschlossene Grenzen.