Übernahmegespräche Telekom erwägt Verkauf von T-Online an Springer T-Online

Die Deutsche Telekom plant offenbar, sich von seinem Portal T-Online zu trennen - und es an den Springer-Konzern zu verkaufen. Medienberichten zufolge laufen bereits entsprechende Gespräche. Der Deal würde in die Strategie des Verlagshauses passen. mehr...

Deutsche Bank Im Fall Kirch Staatsanwalt droht Deutscher Bank mit Bußgeld

Exklusiv Ein Drama auf 627 Seiten: Die Anklage gegen fünf Deutschbanker im Fall Kirch dokumentiert, wie die Spitze des Geldinstituts mit der Justiz umgesprungen ist. Der Bank droht nun ein Bußgeld von bis zu einer Million Euro. Von Hans Leyendecker und Klaus Ott, München mehr...

Urananreicherungsanlage der Urenco Urenco Atomfirma im Angebot

Exklusiv Der Verkauf von Urenco ist höchst umstritten, schließlich verfügt die Urananreicherungsfirma mit ihrer Technik über den Schlüssel zur Atombombe. Doch die Eigentümer leiten jetzt die Veräußerung ein - Experten warnen vor einer Weiterverbreitung der Atomwaffentechnologie. Von Markus Balser, Berlin mehr...

Russian And Ukrainian Gas Pipelines As Ukraine Gas Debt Raises Concern Energieversorgung Wenn Moskau kein Gas mehr liefert

Jeder zweite Haushalt in Deutschland heizt mit Gas. Russland ist der wichtigste Lieferant, fast die Hälfte der Exporte nach Europa kommt über die Ukraine - ein Krisengebiet, das nicht zur Ruhe kommt. Was würde passieren, wenn Moskau den Hahn abdreht? Von Simone Boehringer, Silvia Liebrich und Jan Willmroth mehr... Report

Prozess gegen Bernie Ecclestone Neuer Prozess BayernLB verklagt Ecclestone

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone steht ein neues Gerichtsverfahren bevor, die BayernLB hat Klage eingereicht. Nachdem der Milliardär 100 Millionen Dollar für die Einstellung seines Schmiergeldprozesses gezahlt hat, soll es jetzt deutlich teurer werden. Von Klaus Ott mehr...

Wirtschaftsprognosen Wer die Konjunktur 2014 am besten vorausgesagt hat

Exklusiv Von wegen Boom: In diesem Jahr haben die Skeptiker recht behalten. Die Experten vom Institut der deutschen Wirtschaft lieferten die treffendste Prognose zur Konjunktur - im Gegensatz zu Sigmar Gabriel. mehr...

Aus für Tauschgeschäft BASF und Gazprom stoppen Milliarden-Deal

Es sind die Folgen des politischen Streits mit Russland: Gazprom und BASF stoppen überraschend das vereinbarte Milliardengeschäft. In die Transaktion hatten beide Seiten große Hoffnung gesetzt. Von Markus Balser, Berlin mehr...

Strategiewechsel Planspiele bei der Deutschen Bank

So wie bisher will die Deutsche Bank offenbar nicht weitermachen, das Institut diskutiert über einen Strategiewechsel. Sogar der Verkauf der Postbank ist kein Tabu. Von Andrea Rexer, Frankfurt mehr...

Youth sit on Havana's El Malecon seafront bolulevard Geschäfte zwischen USA und Kuba Rum, Zigarren, Urlaub unter Palmen

Kuba hat zu bieten, was Amerikaner wollen. Und US-Konzerne erwarten, dass Kubaner einiges von ihnen wollen, Klimaanlagen zum Beispiel. Kehren durch die Lockerung des Embargos die goldenen Zeiten zurück? Von Kathrin Werner, New York mehr...

Bedrohung des lokalen Handels Amazon liefert in New York innerhalb einer Stunde

Lohnt es sich überhaupt noch zum Einkaufen das Haus zu verlassen? In Manhattan liefert Amazon Bestellungen jetzt innerhalb von einer Stunde. Lokale Händler sind dadurch noch bedrohter als ohnehin schon. Von Pia Ratzesberger mehr...

Umstrittene Fördermethode New York verbietet Fracking

Der Fracking-Boom in den USA erhält einen Dämpfer: Als erster Bundesstaat mit großen Schiefergasvorkommen will New York die umstrittene Fördermethode verbieten. Dabei sind Öl und Gas für manche Regionen die einzige Hoffnung auf wirtschaftlichen Erfolg. Von Benjamin Romberg mehr...

Berlin Bundestag gibt Griechenland mehr Zeit

Eigentlich würden die Griechenlandhilfen zum Jahresende auslaufen, jetzt hat der Bundestag einem Aufschub zugestimmt - für zwei Monate. mehr...

Ifo-Index Deutsche Manager werden immer zuversichtlicher

Die Öl-Preise fallen, der Euro-Kurs sinkt: Das freut die Manager der deutschen Wirtschaft - nach Monaten des Einbruchs steigt der Ifo-Geschäftsklima-Index nun bereits zum zweiten Mal in Folge. mehr...

Zürich Schweizer Notenbank führt Negativzinsen ein

Der starke Franken sorgt die Schweizerische Nationalbank. Deshalb will das Institut bald negative Zinsen erheben. Wer mehr als zehn Millionen Franken auf seinem Konto bei der Nationalbank bunkert, verliert künftig Geld. mehr...

Rubel-Verfall Europa sorgt sich um Russland

Mit Sanktionen will die EU Moskau in der Ukraine-Krise zum Umdenken bewegen. Angesichts des Kursverfalls des Rubel wächst in der EU aber nun die Furcht, dass eine Verlängerung der Sanktionen Russland in eine tiefe Depression stürzen könnten. Von Stefan Braun, Daniel Brössler und Markus Zydra mehr...

Unterkünfte für Flüchtlinge Neuer Großauftrag für umstrittenen Heimbetreiber European Homecare

Exklusiv Wohncontainer für Flüchtlinge zu betreiben, ist lukrativ: Öffentliche Aufträge zeigen, wer Geld mit Flüchtlingsheimen verdient. Jetzt hat die nach Misshandlungsfällen umstrittene Firma European Homecare wieder einen Großauftrag abgestaubt. Von Jannis Brühl, Köln mehr...

Krise in Russland Absturz des Rubel Absturz des Rubel "Wen wird der Präsident entlassen?"

Ölpreisverfall, Sanktionen, Kapitalflucht: Der Absturz der russischen Währung alarmiert die Finanzmärkte. In der Presse war bereits von einem "schwarzen Montag" die Rede. Nun wird eilig nach Schuldigen gesucht. Von Julian Hans, Moskau mehr...

Tarifstreit GDL verkündet Durchbruch bei Verhandlungen mit der Bahn

In den Tarifkonflikt zwischen Lokführern und Deutscher Bahn kommt Bewegung: Die GDL spricht von einem "Durchbruch" bei den Verhandlungen. Eine längerfristige Lösung gibt es noch nicht - doch weitere Streiks sind damit vorerst abgewendet. mehr...

Ryanair-Maschine Flughafen Blankenese Flugreisen Billigflieger werden teurer

Ryanair, Easyjet und Co. haben ihre Preise deutlich angehoben. Der Marktanteil der Billigairlines bleibt dabei gleich - jedoch sind sie teils kaum noch von den traditionellen Fluggesellschaften zu unterscheiden. mehr...

Ermittlungen der EU-Kommission Brüssel prüft Steuerschlupflöcher in ganz Europa

Es geht nicht mehr nur um Luxemburg: Jetzt knöpft sich die EU alle Mitgliedsländer vor. Die Staaten sollen offenlegen, welchen Konzernen sie Steuervorteile gewähren. Von Bastian Brinkmann mehr...

Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft