70 Jahre Marktwirtschaft

Ludwig der Große

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier feiert die soziale Marktwirtschaft seines Vorgängers. Ludwig Erhard ist bei dem Festakt in Berlin omnipräsent.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

FDP-Chef Christian Lindner im Bundestag
Machtkampf in der Union

Von der Leyen erbleicht, Lindner witzelt, Altmaier verschmilzt mit seinem Handy

Showdown im Bundestag: Der Streit um die Flüchtlingspolitik eskaliert. Eine solche Anspannung hat es in 13 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel nicht gegeben. Nach stundenlangen Sondersitzungen wird die Schlacht verschoben, wenn auch nur ein bisschen.

Von Stefan Braun, Berlin

00:48
Bundeswirtschaftsminister

Altmaier entschärft Gas-Streit mit Russland

Im Streit mit Russland über die künftige Rolle der Ukraine als Gas-Transitland zeichnet sich eine Einigung ab. Laut Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier könnte es bereits in den nächsten Tagen eine Lösung geben.

SZ Espresso

Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: 70. Jahrestag der Gründung Israels, Wahl im Irak, Kritik an FDP-Chef.

Von Jana Anzlinger

Bundeswirtschaftsminister Altmaier in Washington
US-Strafzölle

Scholz reagiert zurückhaltend auf Optimismus von Altmaier

Am Freitag sollen die US-Strafzölle auf Aluminium und Stahl in Kraft treten. Bundeswirtschaftsminister Altmaier glaubt an eine Lösung des Konflikts. Finanzminister Scholz ist weniger zuversichtlich.

04:03
Wirtschaftministerium

Warum Altmaier nicht der neue Erhard wird

Die Bundeskanzlerin will das Wirtschaftsministerium mit Peter Altmaier wieder "zum Kraftzentrum der sozialen Marktwirtschaft" machen und verweist auf die Schöpfungskraft Ludwig Erhards. Der Vergleich hinkt.

Videoblog von Marc Beise

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) 2015 in einer Sitzung des Bundeskabinetts im Berliner Bundeskanzleramt. 18 Bilder
Neue Bundesregierung

Mit diesen Frauen und Männern wird Merkel regieren

Eine Landespolitikerin aus Berlin-Neukölln, ein stets gut gelaunter Hesse, CSU-Chef Seehofer und der schärfste Kritiker der Kanzlerin: Merkels deutlich verjüngtes und weiblicheres Team für ihre vierte Regierung steht fest.

Von SZ-Autoren

Rainer Baake Wirtschaftsministerium Altmeier Klimapolitik
Wirtschaftsministerium

Staatssekretär Baake will gefeuert werden

Rainer Baake bittet den künftigen Ressortchef Altmaier um seine Entlassung - weil er die Energie- und Klimapolitik der neuen schwarz-roten Koalition nicht ertragen kann.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

CDU Minister Combo 8 Bilder
Merkels Ministerliste

Mit diesen Christdemokraten will die Kanzlerin regieren

Mitglieder eines neuen Groko-Kabinetts wären: ein notorisch gut gelaunter Hesse, eine Winzertochter, Merkels schärfster Kritiker, zwei alte Hasen und eine absolute Überraschungskandidatin.

Von SZ-Autoren

France's Finance Minister Bruno Le Maire And Germany's Acting Finance Minister Peter Altmaier Hold News Conference
Finanzminister Altmaier

Altmaiers Charmeoffensive in Brüssel

Solange es keine neue Regierung gibt, versucht der geschäftsführende Finanzminister, deutsche Interessen in Europa zu wahren. Dabei tritt er ganz anders auf als sein Vorgänger Wolfgang Schäuble.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

SPD-Chef Martin Schulz, Anne Will, ARD
SPD-Chef Martin Schulz bei "Anne Will"

Erschöpfter Königspinguin im TV-Studio

Der SPD-Chef stellt sich nach dem knappen Ja seiner Partei zu Koalitionsverhandlungen der Talkrunde bei Anne Will. Selbst Peter Altmaier und Christian Lindner scheinen Mitleid zu haben.

TV-Kritik von Lars Langenau

Steuerschätzung - Bekanntgabe des Ergebnisses
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Martin Anetzberger

Kanzleramtsminister Peter Altmaier
Peter Altmaier im Interview

"Ich versuche, die Welt zu verstehen!"

Diese große Aufgabe hat sich Kanzleramtschef Peter Altmaier für die Feiertage vorgenommen: Er beschäftigt sich mit Bitcoins, künstlicher Intelligenz, Mensch und Maschine.

Interview von Cerstin Gammelin und Robert Roßmann

Steuerschätzung - Bekanntgabe des Ergebnisses
Vor den Sondierungsgesprächen

Altmaier macht der SPD Angebote

Der Kanzleramtsminister sagt im SZ-Gespräch, er wolle, dass soziale Themen ein Schwerpunkt der neuen Regierung werden. Von Steuererhöhungen hält er nichts.

Von Cerstin Gammelin und Robert Roßmann, Berlin

A man with his tapped mouth holds an Estelada (Catalan separtist flag) during a gathering in support of the members of the dismissed Catalan cabinet after a Spanish judge ordered the former Catalan leaders to be remanded in custody pending an inve
SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Leila Al-Serori

Schwarz-Gelb-Grün

Brückenbauer, Fallensteller, Joker

In den Jamaika-Sondierungen von Union, FDP und Grünen wirken ganz unterschiedliche Politiker mit. Diese Charaktere könnten die schwierigen Gespräche entscheiden.

Von Stefan Braun und Jakob Schulz, Berlin

Merkel Campaigns In Delbruck
Streit mit Türkei

Merkel kritisiert Reisewarnung der Türkei für Deutschland

Deutschland sei ein sicheres Land, sagte die Bundeskanzlerin. "Bei uns wird kein Journalist verhaftet, kein Journalist in Untersuchungshaft gesteckt."

TV-Duell 2017
Bundestagswahl

Nach dem Duell

90 Minuten dauerte das TV-Duell von Angela Merkel und Martin Schulz. Wichtiger aber ist ohnehin, was danach passiert: die ritualisierte Zerlegung aller Beteiligten.

Von Nico Fried

Integration
Einwanderung

Warum Deutschland ein Integrationsministerium braucht

Kanzleramtsminister Altmaier will kein Ministerium für Flüchtlinge, Migration und Integration. Sein Einwand speist sich aus schlechter Erfahrung und hat einiges für sich. Falsch ist er trotzdem.

Kommentar von Stefan Braun, Berlin

Juncker und Merkel
EU

Man spreche Deutsch

Abgeordnete setzen sich in einem Brief an die Kanzlerin für einen stärkeren Gebrauch der Sprache in der EU und in der Wissenschaft ein. Die Antwort des Kanzleramtsministers dürfte sie eher enttäuschen.

Von Robert Roßmann

Stilkritik

Vorsicht, Spaßstrumpf

Als Botschafter des schlechten Geschmacks sind Männer mit lustigen Strümpfen unschlagbar. Auch der ein oder andere Politiker sendet mit ihnen Signale.

Von Quentin Lichtblau

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Sollte die Rote Flora geschlossen werden?

Kanzleramtschef Peter Altmaier zieht Konsequenzen aus den G-20-Krawallen in Hamburg: Sollte sich die Beteiligung der Roten Flora an den Ausschreitungen bewahrheiten, müsste auch die Schließung in Betracht gezogen werden. Richtig so?

Nach G-20-Krawallen

Altmaier vergleicht Rote Flora mit Hassprediger-Moschee

"Treffpunkte von gewaltbereiten Linksextremen müssen geschlossen werden", fordert der Chef des Bundeskanzleramtes nach den gewalttätigen G-20-Protesten.

Anne Will, ARD, Olaf Scholz, Bürgermeister Hamburg
"Anne Will" zum G-20-Gipfel

Erst Melania Trumps Nachmittagsprogramm, dann brennende Autos

Bei "Anne Will" versuchen die Gäste, den G-20-Gipfel aufzuarbeiten - inklusive der Gewaltexzesse. Hamburgs Erster Bürgermeister Scholz gerät in Bedrängnis.

TV-Kritik von Maximilian Heim

Bundestag
Ehe für alle

Die Scheidung der großen Koalition ist eingeleitet

Mit der Abstimmung über die Ehe für alle emanzipiert sich die SPD von der Union. Und trotzdem profitiert auch Kanzlerin Merkel.

Von Robert Roßmann, Berlin