Reise-Pionierin Alexandrine Tinne Im Damensattel bis in die Sahara Reise-Pionierin Alexandrine Tinne

Die junge Erbin Alexandrine Tinne hätte es sich daheim bequem machen können. Stattdessen brach sie mit luxuriösem Gefolge auf, als erste Europäerin die große Wüste zu durchqueren. Ein tödliches Abenteuer. Von Irene Helmes mehr... Serie Reise-Pioniere

Libysche Küstenwache nähert sich Flüchtlingen Mittelmeer Libyens Küstenwache gefährdet Flüchtlinge und Helfer

Bewaffnete Grenzschützer gehen auf dem Mittelmeer zum Teil aggressiv gegen Flüchtlingsboote und Rettungsschiffe vor - zuletzt mit tödlichen Folgen. Trotzdem will die Bundesregierung die Libyer unterstützen. Von Kristiana Ludwig mehr...

Obama in Berlin Video
US-Präsident in Deutschland Obama auf Abschiedstour: Er wird nicht allen Deutschen fehlen

Barack Obama wurde in Deutschland umjubelt, als er ins Weiße Haus einzog. Das blieb nicht lange so. Über das Auf und Ab der Deutschen mit dem ersten schwarzen US-Präsidenten. Analyse von Thorsten Denkler mehr...

Jetzt Libyan Vor der Küste Libyens Damit das Mittelmeer kein Massengrab bleibt

Im Einsatz auf der tödlichsten Fluchtroute der Welt: Wie die Freiwilligen von "Jugend rettet" auf dem Mittelmeer Flüchtlinge vor dem Ertrinken bewahren. Von Lukas Ondreka mehr... jetzt

Wider Image - Smuggled through Niger Flüchtlinge Der lange Weg der Flüchtlinge nach Libyen

Die Überfahrt nach Europa ist für Hunderttausende Afrikaner die letzte Etappe einer Flucht, die schon zuvor lebensgefährlich ist. Viele schaffen es nicht einmal bis ans Mittelmeer. Von Moritz Baumstieger mehr...

Flüchtlinge Mittelmeer Mittelmeer 6000 Flüchtlinge vor libyscher Küste gerettet

Sie hatten auf Schlauchbooten und Flößen zusammengepfercht Italien erreichen wollen. Die Küstenwache barg mindestens neun Leichen aus dem Wasser. mehr...

Flüchtlingsgipfel Flüchtlingsgipfel Flüchtlingsgipfel Definitionen von Solidarität

Bei dem Treffen von elf Ländern in Wien prallen weiter strikte Abwehrpositionen wie die Ungarns auf großzügigere Aufnahmekonzepte. Darin dass Grenzen gesetzt werden, ist man sich jedenfalls näher gerückt. Von Cathrin Kahlweit mehr...

43 dead after a boat carrying migrants capsized off the shore of Mittelmeer Zahl der Toten bei Bootsunglück vor Ägypten steigt auf 160

Zwei Tage nach dem Untergang des Fischkutters mit mehr als 500 Flüchtlingen an Bord haben Helfer Dutzende weitere Leichen geborgen. Noch mehr Tote sind zu befürchten. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Flüchtlingspolitik: Was halten Sie von einem EU-Ägypten-Deal?

Nur von Libyen aus setzen mehr Migranten in die EU über als von der ägyptischen Küste. Darunter sind viele Eritreer und Sudaner, aber auch immer mehr Ägypter selbst. Angesichts dessen sprach sich Europaparlamentspräsident Martin Schulz dafür aus, mit Ägypten ein Flüchtlingsabkommen zu erreichen ähnlich dem mit der Türkei. Diskutieren Sie mit uns. mehr...

Geflüchtete Schlauchboote im Halbstundentakt

Der 44-jährige Zimmerer Arne Schmidt aus Regensburg war drei Wochen lang als Kapitän auf einem umgebauten Fischkutter im Mittelmeer unterwegs, um Flüchtlinge vor dem Ertrinken zu bewahren Interview von Andreas Glas mehr...

Senegalesische Fußballer Senegalesische Fußballer In der Mannschaft akzeptiert

19-jähriger Asylbewerber debütierte unter Trainer Klaus Augenthaler in der Landesliga. mehr...

Flüchtlinge Flüchtlinge in Italien Flüchtlinge in Italien Not, die bleibt

Die Italiener haben sich daran gewöhnt, dass Tausende Flüchtlinge an ihren Küsten ankommen. Ihre Versorgung ist besser geworden. Dennoch tut die Politik so, als würde das Problem von selbst verschwinden. Von Andrea Bachstein mehr...

General Khalifa Haftar attends a news conference at Benina air base in Benghazi Libyen Erst das Öl, dann das Land

Ein libyscher General fordert die Einheitsregierung heraus. Seine Truppen haben bereits den wichtigsten Ölhafen des Landes eingenommen. Von Paul-Anton Krüger mehr...

SZ Espresso Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was am Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat. Von Lea Kramer mehr...

Benjamin Clementine Benjamin Clementine Fremd in dieser Welt

Da war dieser Mann, der in der Metro sang, auf den Straßen von Paris lebte und plötzlich zum Star wurde. Benjamin Clementine kämpft jetzt nicht mehr um seine Existenz, sondern darum, der zu bleiben, der er ist. Von Tim Neshitov mehr...

Terrorgefahr Neuer IS-Anführer in Belgien

Ein 28-Jähriger sucht offenbar Mitstreiter für Anschläge. Von Thomas Kirchner mehr...

US-Wahl US-Wahlkampf US-Wahlkampf Trump und Clinton: Erstes Duell vor Kampfflugzeugen

In einem ersten kleinen TV-Duell spielt Trump Putins Interessen und Clinton ihre E-Mail-Affäre herunter. Neue Fans gewinnt wohl keiner. Von Matthias Kolb, Washington, und Johannes Kuhn, New Orleans mehr...

Türkische Botschaft in Berlin Türkei Das ist Erdoğans neuer Mann in Berlin

Ali Kemal Aydın wird Botschafter in Deutschland. Passenderweise handelt es sich um einen Mann mit Krisenerfahrung. Von Mike Szymanski mehr...

Flüchtlingsprojekt Geschichten im Gepäck

In einem Kunstprojekt verarbeiten jugendliche Flüchtlinge ihre Erlebnisse Von Karen Bauer mehr...

Schloßausstellung Kunstausstellung Die dritte Haut

Im Rahmen der KVD-Ausstellung geht die Ethnologin, Soziologin und Professorin für Pflegewissenschaft Charlotte Uzarewicz am Sonntag auf ihrer Lesung der gar nicht so einfachen Frage nach, was ein echtes Zuhause ausmacht Von Bärbel Schäfer mehr...

Italien Ein Höhepunkt, nicht mehr

In den vergangenen Tagen wurden 13 000 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet. Das sind viele, aber die Jahresbilanz dürfte die von 2015 nicht übersteigen. Von Oliver Meiler mehr...

Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet EU-Operation "Sophias" neue Aufgaben

Die EU-Operation im Mittelmeer sollte das Geschäft der Schlepper zerstören, davon ist sie weit entfernt. Nun soll sie auch noch die libysche Küstenwache und Marine ausbilden und Waffenlieferungen an den IS verhindern. Von Daniel Brössler mehr...

Flüchtlinge Flucht Flucht Italien rettet 1100 Flüchtlinge aus Booten im Mittelmeer

Insgesamt sollen alleine in diesem Jahr rund 105 000 Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Italien gekommen sein - viele von ihnen brachen von Libyen aus auf. mehr...