"Unorthodox"-Autorin Deborah Feldman "Ich gelte als Verräterin" Judentum "Unorthodox"-Autorin Deborah Feldman

Seit ihrer Flucht aus der ultra-orthodoxen Satmar-Gemeinde in Brooklyn gilt Deborah Feldman für die Chassiden als tot - doch lebendiger als die Bestseller-Autorin kann man nicht sein. mehr...

"Rabbi Wolff" im Kino "Rabbi Wolff" im Kino So einen Rabbi hat die Welt noch nicht gesehen

Auf William Wolff will kein Klischee passen: Der 89-jährige Rabbi feiert Weihnachten und rasiert sich täglich. Eine deutsche Filmemacherin hat dem Querkopf eine Doku gewidmet. Filmkritik von Thorsten Schmitz mehr...

Oct 7 2004 Venice Province of Venice ITALY The Calle Gheto Novissimo Street of the New Ghet Ghetto von Venedig Die Gassen des Kaufmanns

Vor 500 Jahren wurde in Venedig das Ghetto erfunden. Für Juden war das Viertel damals ein Zufluchtsort. Heute noch sind jüdische Tradition und Geschichte gegenwärtig. Von Thomas Steinfeld mehr...

Holocaust-Überlebender Heinz Kounio nach der Befreiung im KZ Ebenso im Mai 1945 Bilder
Holocaust-Überlebender Heinz Kounio "Deutsch hat mir in Auschwitz das Leben gerettet"

Nach einer Woche im Güterwaggon steht Heinz Kuonio 1943 vor rauchenden Krematorien. Bei seiner Befreiung ist der Grieche auf 35 Kilogramm abgemagert. Interview von Oliver Das Gupta mehr...

Wolfratshausen Wolfratshausen Wolfratshausen Erinnerung gemeinsam gestalten

2017 soll das Dokumentationszentrum im ehemaligen Badehaus Waldram eröffnen. Ehrenamtliche erarbeiten dazu ein Konzept und sichten Aufzeichnungen. Von Benjamin Engel mehr...

Kundgebung gegen Judenhass Interview zur Stimmung in Deutschland "Ich denke mal, wir schaffen das"

Salomon Korn, langjähriger Vizepräsident des Zentralrats der Juden, über die Integration von Flüchtlingen, Pegida und den "Hype um Köln". Interview von Oliver Das Gupta und Matthias Drobinski mehr...

Ihre Post zu Antisemitismus Vorurteile abbauen - auf beiden Seiten

SZ-Autor Thorsten Schmitz berichtete jüngst über die Angst der Juden in Deutschland vor neuem Antisemitismus. In ihren Leserbriefen greifen die Schreiber israelische Politik auf, die Entstehung von Vorurteilen und das Recht auf Asyl. mehr...

German President Joachim Gauck in Israel Video
Bundespräsident in Israel Gaucks leise Unhöflichkeiten in Jerusalem

In Israel erlebt der Bundespräsident emotionale Momente. Während einer Rede wird seine Stimme rau. Dann wählt er unmissverständliche Worte. Von Constanze von Bullion mehr...

Ivan Fischer neuer Chefdirigent am Berliner Konzerthaus Judentum in Ungarn Bitte kommt zurück

Dirigent Iván Fischer reist durch Ungarn und gibt Konzerte in verlassenen Synagogen. Warum? Reportage von Cathrin Kahlweit mehr...

Marthin Luther Reformator Wittenberg Denkmal Evangelische Kirche Protestanten Luther und sein Judenhass Bittere Note der Reformation

Das Lutherhaus in Eisenach dokumentiert den Antijudaismus des Reformators - und die Mühen von Nazi-Protestanten, Juden aus der Bibel zu tilgen. Von Rudolf Neumaier mehr...

Judentum Obergrenzen für Antisemitismus?

Der Präsident des Zentralrats der Juden fordert, die Zahl muslimischer Flüchtlinge zu begrenzen. Dabei würde dies beim Kampf gegen Judenhass kaum helfen. Von Matthias Drobinski mehr...

München: STOLPERSTEINE für Emanuel + Sofie Gutmann Gedenken an Nazi-Opfer Stolpersteine landen vor Gericht

Eine Gruppe von Angehörigen von Nazi-Opfern hält es für unzulässig, dass der Stadtrat nur diese eine Form des Gedenkens verboten hat - auch, weil München einen Sonderweg geht. Von Martin Bernstein mehr...

Judentum Kippa, Kappe, Wagenrad

Die Ultra-Orthodoxie ist kein Überbleibsel echter Ursprünglichkeit, sondern ein noch junger Trend in der jüdischen Geschichte. Von Ronen Steinke mehr...

Westjordanland Palästinenser zünden jüdisches Heiligtum an

In Nablus im Westjordanland haben Palästinenser das Josefsgrab in Brand gesetzt - die Ruhestätte einer biblischen Gestalt. Die radikalislamische Hamas ruft zu neuer Gewalt gegen Israel auf. mehr...

Biografie Netter Herr Mohammed

Die Lebensdarstellung des arabischen Religionsstifters überzeugt, doch es fehlt eine Auseinandersetzung mit der Theologie und Wirkung bis heute. Von Tomas Avenarius mehr...

Anderl von Rinn Antisemitismus Antijudaismus Ritualmord-Legende Katholische Kirche Tirol Antijudaismus So wurden Juden im Westen seit jeher gehasst

US-Historiker David Nirenberg belegt, wie Juden seit 2000 Jahren in ganz Europa diskriminiert und verfolgt wurden. Gibt es eine westliche Tradition des Antijudaismus? Von Stephan Speicher mehr... Buchrezension

Stolpersteine Stolpersteine in München Streit ohne Ende

Nach dem Votum des Stadtrats gegen Stolpersteine auf öffentlichem Grund nimmt die Debatte an Schärfe noch zu: Die Befürworter planen neben Klage und möglichem Bürgerbegehren weitere Aktionen. Von Dominik Hutter und Melanie Staudinger mehr...

Josef Schuster "Kein Kind wird als Antisemit geboren"

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden über Judenhass, Stolpersteine und Kritik an Israel. Interview von Elena Adam und Matthias Drobinski mehr...

Kunstjagd Juden in Deutschland Juden in Deutschland "Der Antisemitismus ist da und er macht mir Angst"

Wie fühlt es sich an, als Bürger mit jüdischem Hintergrund heute in Deutschland zu leben? Vier Menschen zwischen 20 und 102 erzählen von Sorgen und Antisemitismus, von Liberalität und einer ambivalenten Liebe. Von Oliver Das Gupta mehr... 360° Kunstjagd - Protokolle

Charlotte Knobloch; Knobloch Kunstjagd Video
Charlotte Knobloch "Die Enkel ahnen nicht, was sie da erben"

In der NS-Zeit wurden Juden systematisch enteignet - auch die Familie von Charlotte Knobloch. Im Interview spricht sie über nächtliche Besuche der NS-Schergen und versteckte Raubkunst. Von Oliver Das Gupta mehr... 360° - #Kunstjagd

Zweiter Weltkrieg Fotoausstellung "Last Folio" Fotoausstellung "Last Folio" Spuren jüdischen Lebens

Eine Synagoge, in der Ziegen herumlaufen, ein verlassenes Klassenzimmer, Bücher, dem langsamen Verfall preisgegeben: An einigen Orten in der Slowakei zeigen sich noch Jahrzehnte nach der Deportation der jüdischen Bevölkerung Überreste ihrer Kultur. mehr... Bilder

Zweiter Weltkrieg Spuren jüdischen Lebens in der Slowakei Bilder
Spuren jüdischen Lebens in der Slowakei Bis die Mörder kamen

Als sei das Zimmer gerade erst verlassen worden: Eine Filmemacherin und ein Fotograf haben in der Slowakei Orte aufgespürt, die vom einst reichen jüdischen Leben zeugen. Von Joachim Käppner mehr...

Nachfahren vertriebener Juden Wiedergutmachung nach einem halben Jahrtausend

1492 stellten die spanischen Könige die Juden vor die Wahl: Auswanderung oder Übertritt zum Christentum. Zehntausende verließen das Land. Ihre Nachfahren sollen jetzt Spanier werden können. Doch den Pass gibt es nicht umsonst. mehr...

Sz-Magazin Ungewöhnliches Fest in Polen Go, Rabbi, go!

In einer Nacht im Jahr treffen sich 30 000 Menschen chassidischen Glaubens an einem Grab in einem polnischen Dorf. Zum Beten, Tanzen und Singen. Wir haben mitgefeiert. Von Lars Reichardt mehr... SZ-Magazin

Kippa Ihre Post Ihre Post zum Antisemitismus

Kippa tragen! Dieser Vorschlag der SZ-Kolumnistin Carolin Emcke als Gegenwehr gegen den zunehmenden Antisemitismus in Deutschland beschäftigt Leserinnen und Leser. mehr... Ihre Post